Aktuelles
  • Hallo Gast, heute Nacht ab ca. 0 Uhr stehen geplante Wartungsarbeiten am Server von Hardwareluxx an. Es wird eine kurze Downtime von ca. 20 bis 60 Minuten geben.

[Kaufberatung] Welches Headset für Homeoffice und Büro?

Knort

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2022
Beiträge
5
Moin,

ich bin auf der Suche nach einem Headset, was mir erlaubt:
1. mich im Homeoffice auch mal vom Laptop zu entfernen und Kaffe zu holen -> kabellos
2. Es sollte möglichst einen geschlossen Aufbau besitzen, wenn ich im Büro bin, möchte ich auch Musik hören ohne anderer zu stören.
3. Anschlußmöglichkeit ist prinzipiell 1 freier USB Slot, egal ob im Homeoffice oder im Büro.

Musik die gehört wird ist im wesentlichen Metal, Metalcore, diverse Soundtracks bzw. im Stil von Doom//Cyberpunk etc. dies dann meist auch über Youtube oder Amazonprime/muisc. Wenn ich nicht in ein Mikrofon für Teams o.ä. reden muss, höre ich das mit einem DT 700 Pro X am Sharkoon Gaming DAC. Dabei sind dann auch diverse FLAC Alben oder anderer Hires Audio files. Hier kommt dann in den nächsten Monaten noch etwas mehr. :d

Ich habe nach diversen Reviews das Corsair HS80 gefunden, aktueller Kurs ist 100 bis 110 €, das wäre dann auch so der Bereich den ich dafür ausgeben würde. Ich möchte nicht bastel, also keine BT Mic an einen Kopfhörer kleben oder ähnliches.

Kann man das nehmen oder gibt es eine Alternative, die ähnlich teuer ist und dann ggf. längere Akkulaufzeit oder Klang aufweist?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
26.653
Ort
Berlin
Kannst ja einen Qudelix 5K nehmen. Dein Laptop kann dann das Signal via BT an den Qudelix 5K geben und der Qudelix 5K ist mit deinem Beyerdynamic verbunden. Ist preislich recht gut und du hast kaum Klangverlust (außer halt das du via BT unterwegs bist).
Der Qudelix hat auch ein Mic, sodass du quasi auch ein HEadset hast, obwohl dein Beyerdynmic ja eigentlich nur ein reiner KH ist. Mit dem Qudelix würdest du den Sharkoon gar nicht mehr benötigen, da der Qudelix eh besser ist.
 

RedMoon

Urgestein
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
1.316
Ort
50°48'49.1"N 2°28'29.1"W
Wenn das Thema "Home Office" und "Meetings" ein Punkt ist, kommt m.M.n. nichts an Jabra heran. Ich habe mit diesen "Gaming" Teilen einfach keine guten Erfahrungen gemacht. Das Jabra tut eben immer und überall. Der Fokus liegt dann aber eben nicht auf "Misuk"
 

Knort

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2022
Beiträge
5
Der Qudelix K5 hört sich echt gut an. Dann muss ich nichts basteln und preislich würde es passen. Sehe ich das richtig, dass ich das Teil auflade und dann einfach anklipse und damit rumlaufe? Wie weit kann ich damit ungefähr rumlaufen? 10 m benötige ich mindestens. Weiterhin bin ich noch zu unbedartft was der Unterschied zwischen balanced und unbalanced Output ist. hier wären es 240 mW/ch zu 80 mW/Ch. Beides dürfte laut sein oder?

@RedMoon welches Jabra meinst du? Wir haben die Freisprechdinger auf Arbeit. Ich muss auch gestehen, dass ich auch ca. 1 bis 3 h am Tag nur telefoniere. Das würde dann auch über das Headset gehen, die Musik ist dann natürlich aus. Wenn ich im Homeoffice bin würde ich die Freiheit nutzen um Kaffe zu holen und Wurst//Schinken zu naschen.

Der Vorteil vom Qudelix wäre das mein Vengeance 1500 in den Ruhestand gehen kann.
 

Knort

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2022
Beiträge
5
Danke für den Tipp. Hier muss ich leider meine großen Ohren vorschieben, und ich mag es nicht wenn es darauf drückt. :/ und dei Evolve 2-85 Variante ist ausserhalb des zu bezahlenden Bereichs. Mein Chef sagt dann nur, mach mehr Homeoffice dann refinfanziert es sich schneller, bei den aktuellen Preisen wären es dann 30 Tage/6Wochen. Obwohl die 30 m Reichweite schon imposant sind. Da könnte man Grillen und Telefonieren. Das Jabra ist damit hinfällig.

Also werde ich mir mal das HS80 und den Qudelix bestellen und dann mal vergleichen.
 

-->Andy<--

Enthusiast
Mitglied seit
19.01.2005
Beiträge
1.792
Das Sennheiser PXC 5550 II ist auch gut.
 

janbe87

Profi
Mitglied seit
30.01.2021
Beiträge
236
Ort
München
Der Qudelix K5 hört sich echt gut an. Dann muss ich nichts basteln und preislich würde es passen. Sehe ich das richtig, dass ich das Teil auflade und dann einfach anklipse und damit rumlaufe? Wie weit kann ich damit ungefähr rumlaufen? 10 m benötige ich mindestens. Weiterhin bin ich noch zu unbedartft was der Unterschied zwischen balanced und unbalanced Output ist. hier wären es 240 mW/ch zu 80 mW/Ch. Beides dürfte laut sein oder?
Der Vorteil vom Qudelix wäre das mein Vengeance 1500 in den Ruhestand gehen kann.
Also Ich tue mich mit den Qudelix beim telefonieren schwer. Gegenüber hört mich da sehr schlecht. Würde ich nicht empfehlen.
 

bendor

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2011
Beiträge
2.497
Ort
Köln
also das HS80 ist in puncto Mikrofonqualität und Akkulaufzeit schon sehr gut.

Reichweite sind so 6-8M. es verbindet aber sofort wieder, sollte man aus der Range kommen.m it Eq klingt es (für mich) auch bei Musik recht ordentlich. Ich mag die beyer-Badewanne:d

Einziges Manko. wenn du den Eq benutzen, oder die LEDs an den Schalen deaktivieren willst, brauchst du die drecks ICUE-Software.
 

Speeddeamon

Experte
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
946
Ort
Metropolregion Hamburg
Ich würd noch das virtuoso in Raum werfen. Auch corsair. Aber die Dinger sind für den preis echte featurebomben und sehen nicht zu peinlich aus. Die mics sind wunderbar. Und du kannst per Kabel oder bt oder aber per Funkdongle verbinden
 
Zuletzt bearbeitet:

Knort

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2022
Beiträge
5
Kleiner Zwischenstand, ich habe die JABRA EVOLVE2 85 neu bekommen, für 200 €. Die höre ich aktuell Probe. Im 700 Pro x passen meine Ohren besser rein, jedoch ist der Anpressdruck etwas geringer. Leider hat meine Frau nun festgestellt, dass sie wohl auch mal mein Headset benutzen kann wenn sie im Wechsel mit mir das Herrenzimmer fürs Homeoffice nutzt. Sie hatte mir das Headset widerwillig gegeben. Ich werde mir das Virtuoso bestellen und dann nochmal testen. Vom Qudelix bin ich abgekommen, da ich einfach zu bequem bin, mir dinge anzuklemmen.
 

Knort

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
25.03.2022
Beiträge
5
Rückmeldung nach langer Zeit.

Ich habe das selber gekauft, aber auch nur weil es für 200 € lieferbar war.
Die Abschirmung ist gut, ich kann laut hören und keiner bekommt es mit. Was mich wunder ist, das trotz Hearthrough ich das Gefühl habe das ich schreie, es fehlt mir vollkommen die Rückmeldung über die eigen Lautstärke, und die ich bekomme deutet an das ich lispel. Sehr merkwürdig.

Ich möchte auch kurz darstellen auf welchen Level mein Empfindung einzuordnen ist. Die Standard Headseats die wir auf Arbeit haben bewegen sich in der Range um 5 Euro. Ich habe jahrelange Musik über meine Logitech PID130 gehört. Mein Headset ist ein Corsair Vengeance 1500 gewesen. Ich habe mir einfach mal einen neuen Kopfhöher gekauft den DT Pro 700x und muss sagen, das alles davor Müll war.

Der Jabra kommt nicht dran an den Klang, aber ich war zu faul und für die Arbeit war es ok. Ich mache einfach einen Monat Homeoffice und dann ist das bezahlt^^

Der Jabra hat echt eine lange Laufzeit, wenn ich den absetze wird das Lied gestoppt. Der Klang ist gut aber andere sind viel besser. Mein Beyerdynamic hat größere Hörmuscheln, was bei meinen Riesenohren super ist.

Ich kann aber mit egal mit welchen Kopfhörern nicht auf max. Lautstärke hören, bin wohl zu alt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten