Aktuelles

[Sammelthread] Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen und wie fandet ihr ihn?

AzRa-eL

Experte
Mitglied seit
24.06.2021
Beiträge
1.298
Ort
über dem Jordan
Ich könnte mir auch Leonardo DiCaprio nicht als Batman vorstellen und er ist wirklich ein guter Schauspieler.
Eigentlich ein interessantes Gedankenspiel. Ich glaube, wenn die notwendige Fitness vorhanden wäre, weil der gute Mann schon recht pummelig geworden ist, könnte er sogar sehr gut die Rolle ausfüllen. Leo hat schon häufiger den reichen Playboy gespielt und kann auch sehr gut zerrissene Charaktere darstellen - quasi die perfekte Darstellung von Bruce Wayne. Aber wenn es um Batman geht, bin ich auch skeptisch, da dafür eine enorme körperliche Akrobatik nötig ist.
Die hat mMn Bale auch nicht bringen können. Der einzige Batman, der mich wirklich als Batman in Actionszenen überzeugen konnte, war Affleck in BvsS. Das war schon wirklich stark.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Alabamaman

Profi
Mitglied seit
10.08.2017
Beiträge
1.159
Karl Urban könnte ich mir gut als Batman vorstellen.
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
9.019
Ort
Ubi bene, ibi patria
Val und George Liegen etwa gleich auf mit patterson 🤗
 

AzRa-eL

Experte
Mitglied seit
24.06.2021
Beiträge
1.298
Ort
über dem Jordan
Val und George Liegen etwa gleich auf mit patterson 🤗
Würde ich jetzt anhand des Trailers widersprechen. Allein die Optik, Energie und Atmosphäre macht ne Menge her, und da war Val und Georges Batman gleichauf mit dem flippig bunten "PENG! BOOM! ZONK!"-Batman der 60er :fresse:

Ansonsten scheint Patterson halt sehr gut den depri, verzweifelten, melancholischen Ton von Batman zu treffen. Wer das nicht mag, der mag eigentlich Batmans Charakter nicht :d
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
9.019
Ort
Ubi bene, ibi patria
Patterson... depri, verzweifelten, melancholisch. Wer das nicht mag, der mag eigentlich Batmans Charakter nicht :d
Ich bin zwar mit Batman, den comics, den Zeichentrickfilmen, den verschiedenen Charakteren aufgewachsen, aber ich empfinde Batman eher als zerrissen, düster, Grenzgänger...

Aber macht ja nix 😉 PS: Ich versuche auch meine antisympathie gegen ihn in den Hintergrund zu rücken, aber es gibt ja auch Filme (einen Film) den ich gut fand, Batman gehört für mich nicht dazu. Vielleicht wird Teil 2 für mich besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bollerkopp

Kapitän zur See , Foobar-Fredel
Mitglied seit
22.11.2005
Beiträge
4.493
Ort
Hamburg

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.625
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
@scars Wobei ich mir da die Frage stelle: Wenn man es nicht schafft, Schauspieler unabhängig von ihren Rollen zu sehen, sollte man dann überhaupt Filme kritisieren? Pattinson hat durchaus auch sehr gute Rollen gespielt mittlerweile und sollte definitiv nicht dauernd mit Twilight in Verbindung gebracht werden.

Wär so, wie wenn man Affleck nur noch mit Daredevil gleichsetzt. Hier muss ich @AzRa-eL übrigens zustimmen, als gealterter, verbitterter Batman gab Affleck eine tolle Figur ab.
 

AzRa-eL

Experte
Mitglied seit
24.06.2021
Beiträge
1.298
Ort
über dem Jordan
Pattinson hat meinen Respekt seit diesem Film im Leuchturm mit Willem Dafoe. Hab den Namen vergessen, aber ein sehr stranger, mysteriöser und doch sehr interessanter Film. Der Film spielt nur auf diesem Leuchturm und es geschieht auch sehr wenig, sodass der Film überwiegend durch die Dialoge und der damit verbundenen schauspielerischen Leistung der Beiden getragen wird und ich finde, dass das Champions League Niveau ist, wenn Schauspieler es schaffen nur durch ihre Darbietung zu fesseln.

Edit: Der Film heißt auch ganz schlicht "Der Leuchturm"
 

Speeddeamon

Experte
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
874
Ort
Metropolregion Hamburg
Auch bei tenet hat er eine gute Figur gemacht finde ich...
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
9.019
Ort
Ubi bene, ibi patria
Nur eben bei Batman nicht 😁
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
9.019
Ort
Ubi bene, ibi patria
Heavy Metal - 1981 - 9/10
61RePmCIuDL._SL500_.jpg

Die Wertung bitte nicht ganz ernst nehmen, für mich ein Film, mit dem Leute, die damit nicht "aufgewachsen" sind, meist nichts anfangen können, die anderen lieben oder hassen ihn zumeist.

Klischeeüberladen :)

Hier ein Zitat aus einer Kritik, die es gut trifft:
The movie is much like the magazine: a mixed bag of sci-fi, fantasy, horror, comedy, and erotica. Some of it is good, some not.
 

Bollerkopp

Kapitän zur See , Foobar-Fredel
Mitglied seit
22.11.2005
Beiträge
4.493
Ort
Hamburg

AzRa-eL

Experte
Mitglied seit
24.06.2021
Beiträge
1.298
Ort
über dem Jordan
Choose or Die - Netflix Produktion 7,5/10

2 junge nerdige New Yorker finden ein Videospiel aus den 80er names Curs>r, welches die Realität in Horrorszenarien verbiegen kann.

Nett, mit viel Liebe für Retro-Gaming.
 

Speeddeamon

Experte
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
874
Ort
Metropolregion Hamburg
The Ice Road (2021)

War jetzt nichts weltbewegendes aber ich fühlte mich sehr gut unterhalten.
Nicht unnötig in die länge gezogen, die Charaktere passen alle.
Und auch sonst ein vergleichsweise unverbrauchtes/ originelles Setting.

Hat echt spaß gemacht den zu schauen.
 

BigJango

Enthusiast
Mitglied seit
02.11.2008
Beiträge
2.132
Ort
Nds
Catch me if you Can - 9,5/10

Hab diesen Film zum ersten Mal gesehen und war begeistert. Einen extra Punkt gibt es für die Machart und die schauspielerische Leistung von damals. Die Kamera bewegt sich einfach mal und es gibt keine Schnitt Fluten wie heute üblich. Das nervt einfach nur und deklassiert die heutige Leistung der Schauspieler.
 

define

Enthusiast
Mitglied seit
17.01.2011
Beiträge
456
Ort
im Norden
Catch me if you Can - 9,5/10

Hab diesen Film zum ersten Mal gesehen und war begeistert. Einen extra Punkt gibt es für die Machart und die schauspielerische Leistung von damals. Die Kamera bewegt sich einfach mal und es gibt keine Schnitt Fluten wie heute üblich. Das nervt einfach nur und deklassiert die heutige Leistung der Schauspieler.
Danke für die Gedankenstütze. Werd ich mir auch mal wieder anschauen :)


Don't look up 8/10

Schön gemachter Film. Hat Spaß gemacht.
 

shinin

Umbrella Corp.
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
5.912
Ambulance: 4/10

Der Anfang ist eigentlich gut, erinnert stellenweise an Heat. Leider war dann auch relativ schnell Ende mit meiner Begeisterung. Bei den ganzen dummen Stunts und Explosionen habe ich dann auch irgendwann gerafft, dass der Film von Michael Bay sein muss..
 

BigJango

Enthusiast
Mitglied seit
02.11.2008
Beiträge
2.132
Ort
Nds
A Quiete Place - 9/10

Eigentlich nicht mein Genre aber der Film schafft es wiederholt spannende Momente aufzubauen und mich bis zum Schluss mit zu reißen.
 

MysteriousNap

Enthusiast
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
10.998
So langsam kickt echt so ein wenig wieder das big franchise loch. Da kommt ja wirklich bis Ende Mai nichts was sonderlich interessant wäre. 😩

Dann kommt Top Gun 2 endlich. Jetzt könnte man aber mal wieder bei den Streamern rein schauen.
 

Domdom

Urgestein
Mitglied seit
02.01.2007
Beiträge
3.188
Ort
BaWü
Crown Vic - 6/10

Ein Thriller ohne thrill. Ich hab gehofft es geht n bisschen in die Richtung von End of Watch, aber da fehlt n ganz großes Stück. Gibt schlechtere Streifen, man verpasst aber nix wenn diesen nicht gesehen hat.
 

BacShea

Experte
Mitglied seit
20.02.2014
Beiträge
815
Hab gestern endlich Dune gesehen. Unglaublich bildgewaltig, fühlt sich leider ein bisschen nach 2 Stunden Trailer an. Deswegen 9/10.
 

define

Enthusiast
Mitglied seit
17.01.2011
Beiträge
456
Ort
im Norden
The Batman 7,5 /10

gestern angeschaut. Fand ich jetzt gar nicht mal so schlecht, auch wenn ich immer auf das Glitzern im Mondlicht gewartet habe.
 

bendor

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2011
Beiträge
2.495
Ort
Köln
Solomon Kane - 5,8/10
fing eigentlich - ähnlich wie 47 Ronin - vielversprechend an und wurde dann zum Ende hin immer lächerlicher.

Es benötigt auch keine von Dämonen Besessenen um zu Plündern, Morden und zu Vergewaltigen. Hätten sie sich sparen können.
 

Squareroot

Neuling
Mitglied seit
08.04.2022
Beiträge
20
Everything Everywhere All At Once: 1/10

Ich dachte die enorm guten Bewertungen und das Thema garantieren zumindest einen guten Film.
Jedoch ist der Film nach den ersten 15 Minuten der Protagonistenvorstellung leider fast ausschließlich primitivstes Slapstick-Kung-Fu und sogar wiederholender Dildo-"Humor".

Erst dachte ich der kindische Slapstick-Quatsch ist nur vorübergehend und findet eine Entschuldigung. Als sich Protagonisten mit Dildos verprügelten wollte ich bereits fast abbrechen - als dann 10 Minuten später jedoch andere Protagonisten mit kindischster Slapstick-Prügelei sogar darum kämpften dem anderen zuvorzukommen einen Butt-Plug in ihre Hintern zu schieben, haben wir, und zwei andere Gruppen auch, das Kino verlassen.

Ein Kumpel hatte den Film bis ans Ende geschaut, obwohl er den Film durchweg hasste, und sagte dass sie in einer weiteren Stelle sogar die benutzten Butt-Plugs vor einem Publikum im Film riechen und der (homosexuelle) Regisseur des Films völlig losgelöst von der Handlung eine kindischste S&M-Szene hat.
Das Multiverse-Thema wird nur dazu genutzt um das kindische Slapstick-Kung-Fu ideenlos zu variieren. Der Film endet mit einer völlig trivialen Familienversöhnung auf Basis einer Akzeptanz der Homosexualität von der Tochter, was das gesamte Multiversum-Spektakel nur als einen sinnlosen Aufsetzer wirken lässt.

Fazit: Primitivster Müll ohne dem geringsten Ansatz von dem was man anhand der Filmrezensionen erwartet hat. Ich werde nie wieder Rotten Tomatoes vertrauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
9.019
Ort
Ubi bene, ibi patria
Muss man das kennen?
 

Equilibrium

Reihensechser
Mitglied seit
13.03.2005
Beiträge
6.067
Ort
Hochheim bei FFM
Oben Unten