Aktuelles

[Sammelthread] Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen und wie fandet ihr ihn?

MysteriousNap

Enthusiast
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
10.934
Argo: 9/10

Gibts mittlerweile auf Netflix. Ist leider besch… abgemischt (stellenweise extrem laut/leise), der Film selber ist aber nach wie vor eine Wucht. Die Szene als sie Argo als Tableread lesen und es hin und her springt zwischen LA und Iran. Einfach gut gemacht und spannend bis zum Ende.

Argo f**** yourself.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Windell

Urgestein
Mitglied seit
01.11.2009
Beiträge
7.091
Army of the Dead (2021) 7/10

Solider Zombie Shooter Film so wie man es sich wünscht/vorstellt.
 

fanatiXalpha

Experte
Mitglied seit
22.01.2014
Beiträge
4.368

r4pFTW

Urgestein
Mitglied seit
04.10.2005
Beiträge
5.324
Ort
Berlin
The Last Reef (2012) ohne Wertung

Soll ja mit die 4K Bildreferenz sein, da kann ich nur teilweise zustimmen.
Der "Doku" Teil ansich hat mich nicht abgeholt und eigentlich mag ich Tierdokus.
 

unich

Experte
Mitglied seit
04.08.2013
Beiträge
2.467
Idiocracy 9/10 sehr witzige Zukunftsvison mit Terry Crews als Präsident der USA.
 

MysteriousNap

Enthusiast
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
10.934
Gestern Abend spät heimgekommen, allein gewesen, Netflixerino gestartet, Film Bereich aufgemacht, erster Vorschlag mit 90+ Übereinstimmung: Beirut: 7/10

Ich war ja zuerst abgeschreckt (ich verbinde mit Rosamund Pike nach Gone Girl einfach eine Hassliebe :fresse: ), trotz alledem geschaut und ja das ist ein solider Film. Jon Hamm macht das sehr ordentlich, die Story ist solide at best, nur das Ende und die nicht vorhandenen Konsequenzen mit dem Story Zweig des abgezwackten Geldes fand ich etwas schade. Ansonsten war ich 110min recht gut unterhalten.
 

Merkor1982

Experte
Mitglied seit
02.12.2012
Beiträge
2.797
Ort
Hobbingen
Danke gleich mal Beirut auf Meine Liste gesetzt. :)
 

shinin

Umbrella Corp.
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
5.883
Ich würde Beirut 6/10 geben. Fängt stark an, unterhält auch gut aber ist zum Ende sehr schwach.
 

KGT

Experte
Mitglied seit
24.08.2012
Beiträge
43
Boss Level 6/10

Eigentlich würde ich dem Film auch 9 Punkte geben. Der Hauptdarsteller hat mir sehr gefallen.
Ist zwar vieles von anderen Filmen kopiert. Aber die Art und Weise gefällt mir sehr, was aber auch an Frank Grillo liegt.
- Ein Hirn aus, Film an - Film.

Aber was für ein beschissenes Ende ist das denn bitte?! Waren die da alle besoffen und das Ende aus versehen gelöscht? Daher nur 6 Punkte.
 

MysteriousNap

Enthusiast
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
10.934
Everest: 8,5/10

Hatte ich damals in 3D im Kino gesehen (ja da war das noch der heiße scheis, so alt ist der Film schon :fresse: ) und meine gute Erinnerung an den Film wurde bestätigt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 121948

Guest
poster,504x498,f8f8f8-pad,600x600,f8f8f8.u3.jpg


maxresdefault.jpg


assassiniosultevere-meteoweek-compressed.jpg

Mein neues Idol ohne Wenn und Aber, nachdem auf Netflix die Superbullenreihe mehr oder weniger fast vollständig zu sehen ist: Legendary Tomas Milian (1933-2017) in seiner Alter Ego Rolle als Nico Giraldi (später bei uns Tony Marroni), ehemaliger Kleinkrimineller in den Straßen Roms, der aber nun seit längerer Zeit bei der Polizei als Ermittler arbeitet.

Was kann man hierzu eigentlich schreiben, wohlwissend, dass die echten Fans eh schon alles wissen, und man jeden, der im Jahre 2000 noch mit der Trommel um den Baum lief, damit nicht im Geringsten wird ansprechen können?

Tja, gute Frage - aber ich versuch es einfach mal: Natürlich der Hauptcharakter als komplett grotesk überzeichneter Anarchobulle, der als straßengestähltes Schlitzohr die kleinen Lumpen meistens wohlwollend nach einer Ermahnung und ein paar Ohrfeigen wieder laufen lässt, dafür aber bei den richtigen Kotzbrocken sich anheftet wie ein Pitbullterrier. Da kennt er dann keine Gnade und kein Aufgeben. Da er auch echt sportlich unterwegs ist, macht allein das Zuschauen der Verfolgungsjagden und gelegentlichen Kloppereien schon Spaß.

Natürlich fetzt er sich öfters mit seinen spießigen Vorgesetzten und eckt im Grunde überall mit seinem großen Maul an. Wenn er nicht gerade Gauner jagt, Ohrfeigen verteilt und Frauen wegbuttert, dies kommt noch hinzu.

Die Reihe hier, ist so das, was die Bud Spencer und Terence Hill Western persiflieren, also den teils richtig rohen und oftmals sadistischen Western nach Italo-Lesart, der sich selbst als nüchterne Entzauberung der meistens klinischen reinen US-Western verstand.
In diesem Falle also der "Poliziotteschi", die italienische Variante des US-Polizeifilms, welche Anfang bis Mitte der 70er ihren Höhepunkt hatte.

Echte Krimi Fans brauchen sich dies gar nicht zu geben, denn auch wenn es, neben allem Klamauk, immer wieder auch um die Verfolgung der Fälle geht, geht es aber immer auch um den Chaoten Nico, der blitzschnell schaltet, wenn es drauf ankommt. Es ist einfach eine schräge Reise in längst vergangene Zeiten - Zeiten, die einem im Vergleich echt unbekümmert vorkommen, wo man noch nicht jedes Wort auf die Goldwaage legte. Und ja, wer sich jedes Mal getriggert fühlt, sobald etwas politisch Unkorrektes gesagt oder ausgeführt wird, der braucht sich diese Streifen nicht anzuschauen, dies sage ich ganz nüchtern.

In diesem Sinne: "Ach, verpiss dich doch!" :banana:
 

shinin

Umbrella Corp.
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
5.883
Outrage Beyond: -/10

Ich habe nach 20 Minuten abgebrochen. Die deutsche Synchronisation ist so dermaßen schlecht und emotionslos, das kann man sich einfach nicht antun. O-Ton ist auf Prime nicht verfügbar, also ohne Wertung. Schade.
 

bendor

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2011
Beiträge
2.444
Run All Night - 7,8/10
Aufgrund des Tiefgangs der für mich bessere John Wick.(ja, bin zugegeben auch ein großer Liam Neeson Fan:d)
 

holzkreuz

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2008
Beiträge
755
Ort
Lorsch
G

Gelöschtes Mitglied 121948

Guest
210616-kevin-hart-melody-hurd-fatherhood-ac-547p.jpg


Fatherhood (USA 2021) 6/10

Weiß nicht so recht, fand den irgendwie anstrengend und ziemlich nach Reißbrett konzipiert. Kevin Hart hat aber echt gut gespielt, der kann definitiv mehr als den Clown zu geben. (y)
Seine Filmtochter, also nach der Babyphase, die war echt schon Zucker, so mit ihrem ganz eigenen, manchmal altklugen und hübschen Köpfchen! :love:

Doch alles in allem finde ich es gut, dass man auch mal zeigt, das es auch alleinerziehende Väter da draußen gibt, die versuchen, einerseits ihre Verpflichtungen bestmöglich zu erfüllen, die andererseits aber, wie jeder von uns, ganz eigene Bedürfnisse haben, die sie als Elternteil viel zu oft hintanstellen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mr. J

Why so serious?
Mitglied seit
22.01.2008
Beiträge
8.958
They want me dead 3/10, braucht man sich nicht antun. Krass schlechte Dialoge, Story mäh und Schauspielerische Leistung ist auch unterirdisch.
 

shinin

Umbrella Corp.
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
5.883
Verjährung: 7/10

Mal wieder ein richtig guter und spannender Film aus Korea. Nicht vorhersehbar, spannend und dramatisch. Auch die Synchronisation ist okay.
 

MysteriousNap

Enthusiast
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
10.934
PALM SPRINGS: 9/10

Der macht richtig Spaß. Mit Andy Samberg (damit ein must-see für mich) und Cristin Milioti (Mutter aus HIMYM). Das ist wieder so eine " Und täglich grüßt das Murmeltier" Zeitschleife. Das gute daran ist nur, dass der Hauptdarsteller sich dem ganzen von Anfang an bereits bewusst ist und einfach die ganzen abgef***ten Sachen leistet die wohl jedem einfallen wenn er in so einer Schleife gefangen wäre. Ich habe aber die Befürchtung das der bei uns in D untergehen wird, weil direct-to-dvd release, bzw ist er über VOD schon ne Weile verfügbar. Anschauen!
 

shinin

Umbrella Corp.
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
5.883
The Dissident: 9/10

Brillante, spannende und gleichzeitig grausame Reportage - sehr sehenswert.

 

Duke_Nukem_71

Enthusiast
Mitglied seit
01.08.2009
Beiträge
331
Dead Zone (1983) 10/10

Meiner Meinung nach ein Meisterwerk von Regisseur David Cronenberg.

Die Geschichte basiert auf ein Buch von Stephen King. Der Film vermittelt eine undefinierbare düstere Stimmung, die es m. E. heute nur noch selten in Filmen gibt.
Die Hauptrollen mit Christopher Walken & Martin Sheen wurden hervorragend besetzt.

Empfehlenswert.
 

Speeddeamon

Experte
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
694
Ort
Metropolregion Hamburg
Stronger (2017)

War sehr ergreifend und beklemmend und man hat recht gut mitfühlen können was in den Charakteren vorgeht. Vor allem in der Hauptrolle sehr gut besetzt.
Man braucht aber grade am Anfang einen starken Magen...
 
Zuletzt bearbeitet:

m@tti

Modaretor Hardawreluxx Inforamtiker Luxus Luxxer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
33.046
Ort
Hoywoy(heimat)
Train to Busan 7/10

stellt euch vor, ihr sitzt in nem Zug und....
richtig gut gemachter Film. Morgen schau ich mir noch die Fortsetzung dazu an.

Peninsula 6/10
War zeitweise nen lustiger Animationsfilm :d
 
Zuletzt bearbeitet:

P4LL3R

Urgestein
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.311
Ort
Österreich
Joker 8/10
Spät aber doch hab ich den Film auch einmal gesehen, mittlerweile hat er es ja auch zu Netflix geschafft. Im großen und ganzen wirklich ein sehr guter Film und so kenne ich jetzt auch die Geschichte vom Joker. Die Comics hab ich ja nie gelesen und auch die alten Batman-Filme hab ich nie gesehen, somit wusste ich nie so richtig, warum Joker so einen Hass auf Batman bzw. Wayne Enterprises hat.
 

flxmmr

Experte
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.594
Joker 6/10
serientypisch hätte ich mehr Action erwartet, war aber solide und irgendwie gritty. So richtig den Hype im Feuiilleton konnte ich da nicht nachvollziehen; Story war ok, aber iwie auch aus Versatzstücken zusammengezimmert und irgendwie nicht rund.

Volver 8.5/10
macht dem Namen alle Ehre, da dreht sich vieles im Kreis, bleibt dabei aber kurzweilig und unterhaltsam – mit Penelope Cruz definitiv auch hübsch anzusehen und die Story ist zwar etwas abgedreht, aber noch nicht vollkommen over-the-top; irgendwie fehlt mir aber (schon mal vor ewigen Zeiten in arte gesehen) das gewisse etwas, das den Film über "hübsch anzusehen" und gut gemacht heraushebt.

Sieben Jahre in Tibet 4/10
Da war ich enttäuscht, sah im Trailer besser aus; der FIlm ansich wirkte dann wahnsinnig beengt und mit einer kruden Kombination aus Colorgrading eines 60er-Jahre-Kriegsfilms und makelloser Makeups der 1990er war das optisch dann irgendwann auch einfach nur ein schwacher Anklang an den Meister der "ich-war-Abenteurer"-Selbstvermarkter und seine filmische Verewigung in "Lawrence von Arabien". Was die Story mir jetzt genau mitteilen wollte weiß ich auch nicht... (außer dem recht plakativen: "die bösen Chinesen machen den tollen, friedlich vor sich hinhungernden Feudalstaat kaputt" (der sich zufällig super mit Nazis versteht, gibt ja keine Ausländer ...) - in den 60er war das dann einfach auch gesellschaftlich noch ok, 1996 wirkt das halt schon sehr krude.)
 

Windell

Urgestein
Mitglied seit
01.11.2009
Beiträge
7.091
Conjuring 3 (2021) 7,5/10

Gehört zu den besseren Horrorfilmen und ich fand den ersten Teil schon ziemlich gut. Dieser knüpft nahtlos an, auch wenn er nicht an den Ersten rankommt.
 
Oben Unten