Aktuelles

Welche SSD für das Betriebssystem und Programme/Spiele

herde

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.05.2007
Beiträge
452
Hallo. Ich habe mir gemäß dem 1000€ AMD Grundgerüst aus der Kaufempfehlungen für Office- und Gamingsysteme (Stand 08/21) einen neuen PC zusammengestellt.

Vom alten System werden zwei CRUCIAL BX100 SSD's mit 250GB und 500 GB (beide gekauft im Oktober 2015) sowie eine SanDisk Ultra 3D SSD (gekauft im April 2019) mit 2TB übernommen. Bislang war das Betriebssystem auf der 250 GB BX100 installiert. Spiele und Programme dann auf der 500GB BX100 sowie auf der SanDisk.

Zum neuen System kommt die Western Digital WD_BLACK SN750 M2 SSD mit 1 TB dazu. Wo würdet ihr das Betriebssystem installieren? Bislang habe ich das Betriebssystem eigentlich immer von den Programmen/Spielen getrennt. Ist das sinnvoll oder würdet ihr erst mal alles auf die SN 750 werfen bis die voll ist?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Mitglied seit
06.04.2021
Beiträge
39
Ort
34346 Hann. Münden
Moin herde
Ich trenne auch immer Betriebssystem und Programme, so werde ich es auch weiterhin händeln. Also würde ich an Deiner Stelle die kleine BX fürs BS nutzen und den Rest auf die anderen Bretter verteilen.
Mal angenommen, Du müsstest das BS neu installieren und formatieren, müsste man alles neu installieren.
 

herde

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.05.2007
Beiträge
452
Ok. Von der Leistung macht es nichts aus, wenn das Betriebssystem auf einer normalen SSD ist und nicht auf der M2 oder? Oder ist es sogar sinnvoll, die Programme und Spiele auf die M2 zu packen, damit diese dann schneller geladen werden?
 

Shihatsu

Enthusiast
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.311
Öhm warum machst du einen Sammelthread auf, wenn es genau dafür die Kaufberatung gibt? Weißt du was ein Sammelthread sein soll?
 

herde

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.05.2007
Beiträge
452
Ich hab den Sammelthread entfernt.

Ich bin jetzt schon am überlegen, die kleine BX ganz raus zu lassen. Auf die 500GB dann das Betriebssystem und Programme/Spiele auf die M2 und die große SSD
 

hasentier

Enthusiast
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
1.917
Ort
Niedersachsen
Ich habe auch jahrelang immer ne kleine SSD für Windows und Programme genutzt aber da die M2 Plätze begrenzt sind habe ich jetzt jeweils ne 2TB NVMe verbaut und logischerweise auf der System Platte auch Spiele usw. installiert.
 

Supaman

Enthusiast
Mitglied seit
10.06.2007
Beiträge
940
Ort
Dortmund
Die Trennung von OS und Daten / Spielen ist sinnvoll. Die Trennung von OS und Programmen weniger - weil die Programme eh neu installiert werden müssen, wenn man das OS mal neu machen muss. Ausnahme: Programme die keine installation erfordern (portable). Die packt man sinnigerweise in einen eigenen Ordner wie z.B. "programme_portable".

Die Trennung muss nicht zwingend physikalisch sein, da kann man auch mit Partitionen arbeiten. Wenn es performant sein soll - mach 100 GB oder wieiviel auch immer Du brauchst als Partition auf die m2. Die 2te Parition Rest kannst Du dann für Spiele verwenden, und die kleinen Platten für (internes) Backup der wichtigsten Sachen. Oder verkaufen und den Erlös in einen größeren, neuen Datenträger investieren.
 

MoBo 01/04

Enthusiast
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.970
Ort
HH
Das OS sollte in jedem Fall auf die SN750, da im Homeuse die meisten Massenspeicher-Zugriffe üblicherweise vom OS generiert werden. Zudem sind diese Zugriffe überwiegend 4K-Lesezugriffe. Dabei dürfte die SN750 fast doppelt so schnell sein wie die genannten SATA-Modelle.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.044
Die Trennung von OS und Daten / Spielen ist sinnvoll.
Eine Trennung ist aber immer nur aus Gründen des Backups oder einer Neuinstallation sinnvoll, nicht wegen der Performance. Bei HDDs war es auch wegen der Performance sinnvoll, da sich bei HDDs parallele Zugriffe gegenseitig wegen der Kopfbewegungen massiv ausbremsen, aber ordentliche SSDs mit vollem DRAM Cache stört das nicht, die bekommen sowieso erst bei mehreren parallelen Zugriffen richtig in Fahrt und liefern ihre maximalen IOPS erst bei vielen parallelen Zugriffen und gerade die NVMe SSDs erreichen selbst ihre maximalen seq. Transferraten auch erst bei einigen langen und parallelen Zugriffen.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.428
Ort
München
Ich hab das mit der Trennung von OS von Anwendungen und Games aufgegeben.
Bei mir liegen OS, Anwendungen und Games auf der SN850 mit 2 TB und für Daten ist noch meine alte Samsung 850 Pro 1 TB verbaut.

Das meiste an Daten liegt auf dem NAS, da werden meine wichtigen Daten vom Rechner auch per Dateiversionsverlauf automatisch hin gesichert.

Das wichtige Zeug vom NAS wird separat auf USB HDDs gesichert.
 

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
6.243
Ort
Leipzig
Ich sehe eine Trennung auch nicht als ein Muss an. Ich würde auch die SN750 als Systemdatenträger nutzen. Da die SN750 jetzt nicht so riesig ist, würde ich allerdings jetzt auch nicht unbedingt die großen Spiele da installieren. Ich allerdings trenne System, Programme & Spiele nicht, weder in Partition, noch in Systemlaufwerk.
 

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.428
Ort
München
Seh ich auch so, 1 TB für ein Gamingsystem ist sportlich wenn OS + Anwendungen + Games drauf sollen.
In dem speziellen Fall würde ich auch sagen: SN 750 für OS + Anwendungen, eine von den anderen dicken SSDs für Games. Hatte ich zeitweise ähnlich gelöst als ich im alten System noch eine 512 GB SSD für OS + Anwendungen und eine 1 TB SSD für die Games hatte.

Mit Blick auf DirectStorage kann es halt interessant werden die Games auf einer NVMe SSD liegen zu haben, aber bis das nutzbar ist werden sicherlich noch einige Monate ins Land gehen.
 

herde

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.05.2007
Beiträge
452
Danke für die vielen guten und sehr hilfreichen Antworten. Dann packe ich das System auf die SN 750 und die wichtigsten Programme (bei mir Nemetschek Allplan und die Bauantragssoftware) für mein Nebengewerbe. Spiele kommen dann auf die 2TB SanDisk.
 
Oben Unten