Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern eine ZOTAC Magnus One im Wert von 1.599 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Welche der beiden NAS würdet ihr kaufen?

Capfu

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
856
Ort
Duisburg
Hallo zusammen,

ich stehe aktuell vor der Entscheidung welche der folgenden beiden NAS ich kaufen soll. Mein Limit nur für die NAS liegt eigentlich bei 1000 Euro, jedoch liegen beide nur knapp drüber...

1. QNAP TS-873

8x HDD, 4x RAM (bis zu 64 GB), 2x M.2 SSD (Cache), 2x PCIe Erweiterung, 4 Kern CPU ohne HT, USB 3.0

2. Synology DS1821+

8x HDD, 2x RAM (bis zu 32 GB), 2x M.2 SSD (Cache), 1x PCIe Erweiterung, 4 Kern CPU mit HT, USB 3.2


Die QNAP hat laut einigen Testberichten, welche ich gelesen habe, die ältere und schwächere CPU und "nur" USB 3.0. Dafür hätte ich mit ihr die Möglichkeit kräftiger aufzurüsten und ggf. sogar eine eigene Grafikkarte für 4K-Videokodierung und/oder Videoausgabe. Dafür hat die Synology die schnellere CPU und halt USB 3.2 + stromsparender. Was ich auch rausgefunden habe ist dass es kaum Besitzer einer Synology DS1821+ gibt welche Synology alternativen RAM verwenden (oder dieses bekannt geben). Somit käme die Aufrüstung auf 32 GB fast 700 Euro für den Synology RAM

Ich tendiere eigentlich zur QNAP, bin aber noch unsicher - immerhin sind 1000,- Euro viel Geld. Was würdet ihr mir raten???

Danke
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

v3nom

Urgestein
Mitglied seit
05.10.2004
Beiträge
5.634
Ort
Karlsruhe
Was genau hast du denn vor? Wie willst du Videos transcodieren? Brauchst du echt 8 HDDs?
 

Thorndike

Semiprofi
Mitglied seit
24.10.2017
Beiträge
56
Üblicherweise bietet QNAP etwas mehr Hardware fürs Geld, dafür ist in Synology die Software etwas weiter. Ich habe mir zur Auswahl die Demo Software in Web angesehen und mich für das entschieden was mir besser gefallen hat.
Bei mir ist es deshalb Synology geworden, auch weil nur die SHR haben und ich das praktisch finde.
 

Capfu

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
856
Ort
Duisburg
Ich habe 8 Festplatten in meinem PC an einem Adaptec Raid Controller welcher so langsam Zicken macht :-(. Von daher würde ich die 8 Festplatten gerne weiter verwenden.

Videos transcodieren möchte ich aktuell nicht aber ich arbeite im Broadcast Bereich und von daher bin ich lieber gerüstet :-).

Die Software ist für mich nicht wirklich ausschlaggebend. Wir nutzen beide Systeme auf der Arbeit und da hätte ich notfalls auch gute Ansprechpartner...
 

fdiskc2000

Enthusiast
Mitglied seit
30.05.2007
Beiträge
2.182
Was ich auch rausgefunden habe ist dass es kaum Besitzer einer Synology DS1821+ gibt welche Synology alternativen RAM verwenden
HWas ich auch rausgefunden habe ist dass es kaum Besitzer einer Synology DS1821+ gibt welche Synology alternativen RAM verwenden (oder dieses bekannt geben). Somit käme die Aufrüstung auf 32 GB fast 700 Euro für den Synology RAM

Das dürfte aber eher daran liegen, dass die 1821 noch sehr neu ist. Die 1621+ ist quasi baugleich, da dürftest Du mehr finden. Gibt genügend.
Ich persönlich mag Synology wegen der Software lieber, aber Du wirst genau so Leute finden die QNAP besser finden.
Machs halt wie @Thorndike.
 

v3nom

Urgestein
Mitglied seit
05.10.2004
Beiträge
5.634
Ort
Karlsruhe
Ich habe 8 Festplatten in meinem PC an einem Adaptec Raid Controller welcher so langsam Zicken macht :-(. Von daher würde ich die 8 Festplatten gerne weiter verwenden.
Ich hoffe du erwartest aber nicht das du die HDDs mit den Daten einstecken kannst und dann weiter Zugriff auf diese hast...
 

Capfu

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
856
Ort
Duisburg
Das ist mir klar. Alle Daten liegen auf einer externen 12 TB USB HDD als Backup.
 

konfetti

Enthusiast
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
1.743
Ort
Lower East Bavaria
Du hast die Daten von 8 Disks auf 1 12TB Disk - warum willst Du dann diese kleinen alten Disks unbedingt in einem NAS verwenden?
Wäre es nicht sinniger, dann ein 2 oder 4Bay NAS und größere Disks zu holen?
 

Capfu

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
856
Ort
Duisburg
Die 8 aktuellen HDDs fassen insgesamt 32 TB und Backups auf der externen Festplatte bestehen fast ausschließlich aus 7-zip Dateien. Bei Datenbanken verringert das die Größe schon ganz erheblich. Nur möchte ich mir halt später das häufige Entpacken ersparen ;-)

In 1-2 Monaten kommen dann neue HDDs, bis dahin habe ich mich hoffentlich in das Thema NAS und Virtuelle Maschinen eingearbeitet...
 
Zuletzt bearbeitet:

Gen8 Runner

Experte
Mitglied seit
12.08.2015
Beiträge
812
Bei den Anforderungen, die du im ersten Beitrag stellst (gerade mit Ausblick auf eventuelle Erweiterungen), werfe ich in den Raum: Selbstbau? Oder definitiv ausgeschlossen?

Gerade in Anbetracht des Preises deiner ausgewählten Synology / QNAP.
 

Capfu

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
856
Ort
Duisburg
Selbstbau schließe ich aus. 1x möchte ich was "Fertiges" nutzen ;-)
 

Ceiber3

Experte
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
3.363

Capfu

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
856
Ort
Duisburg
Vielen Dank für eure Mühe. Ich habe heute die QNAP TS-873 bestellt. Mal sehen wann sie kommt; Ich bin schon ganz gespannt :-)
 

Ceiber3

Experte
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
3.363
Sei mir nicht böse, ich hätte die nicht mehr gekauft. Die TS-873 ist eigentlich schon EOL.
 

Capfu

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
856
Ort
Duisburg
Ich hatte gegoogelt nach einem Nachfolge Modell. Aber leider nichts gefunden wann QNAP etwas Neues bringt. Egal, jetzt ist die bestellt und wird auch genutzt
 

Ceiber3

Experte
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
3.363
Nachfolger gibt es schon lange, eines ist das Nas was ich dir gepostet habe mit Ryzen Embedded V1500B oder das TS-1277 mit Ryzen 1600/1700 CPU. :)
Aber auch das TS-x77 wird bald EOL vom Verkauf her. Gibt es schon jetzt nur für überhöhte Preise. Je nach dem was du mit dem Nas machst, wer eines mit Intel CPU und IGP für Transcoding besser.

Aber ja, wenn dir die Leistung reicht wirst du damit schon klar kommen. Bedenke auch das dein neues X73 bald keine QTS Updates bekommen wird. QTS Updates bis 03.2021.
Eine Liste gibt es hier: https://www.qnap.com/de-de/product/eol.php#
 

Anhänge

  • firefox_vPqf54IRDd.png
    firefox_vPqf54IRDd.png
    14,7 KB · Aufrufe: 23
Zuletzt bearbeitet:

MicroCane

Semiprofi
Mitglied seit
06.05.2016
Beiträge
959
Ort
Braunschweig
1610869213425.png


Alternativer RAM absolut kein Problem. Habe vorher den RAM-Test durchlaufen lassen ohne Fehler.
Handelt sich um folgenden RAM:

Kaufgrund für die Synology war ganz klar SHR. Derzeit habe ich 4x 3TB + 3x 5TB.
Das austauschen einzelner Platten durch größere ist einfach sehr angenehm.
 

amdfreund

Semiprofi
Mitglied seit
06.07.2017
Beiträge
980
Bei der EOL-Aussage möchte ich etwas Einspruch einlegen.
Wenn ich auf den Link gehe steht beim TS-873 3x Voll. Nur das TVS-873 (ohne e) ist laut dieser Liste nah dem EOL. Daher wäre die Sache welche Version gekauft wurde für den Supportplan entscheidend.
 

Capfu

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
856
Ort
Duisburg
So, die QNAP ist jetzt hier und das Raid 6 wird grade erstellt. Leider wird der SSD Cache nicht erkannt.

Jetzt habe ich gelesen dass die QNAP NVMe gar nicht unterstützt und die beiden Kingston A2000 somit ein Fehlkauf sind :-(.

Kann das jemand bestätigen und ggf. eine Empfehlung abgeben?

Danke
 

underclocker2k4

Mr. Alzheimer
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
19.963
Ort
Bärlin

Capfu

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
856
Ort
Duisburg
Danke. Ich schicke die 2 SSDs zurück und kaufe andere :-) Aber netter Versuch von wegen abschreiben :ROFLMAO:
 
Oben Unten