Aktuelles

WD Red Pro WD181KFGX mit 18 TB im Test: Schnell aber teuer

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
3.179
Ort
Hochheim am Main
Ich habe eine Antwort von WD bekommen :)

Erstens: Die Serien Gold und UltraStar haben alle 1 je 10^15.

Zweitens habe ich gefragt, wieso jetzt bei manchen Serien <10 je 10^14 angegeben wird und wieso man generell noch bei 1 je 10^14 ist mit vielen Festplatten-Serien ist.

Antwort von WD Zitat: „Unsere Laufwerke des Colour-Portfolios sind für ihre spezifischen Anwendungsfälle maßgeschneidert und für den Einsatz in den entsprechenden Zielmärkten qualifiziert. Benutzer, die eine höhere UBER-Einstufung benötigen, können auf unsere Laufwerke der Enterprise-Klasse zurückgreifen.“

Also im grunde so ähnlich, wie damals als ich 2019 die WD60EFAX als SMR-Festplatte entlarft hatte. Die Serien sind für ihre Anwendungsfälle optimiert und darüberhinaus muss man höherwertige Festplatten wählen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.357
Also reines Marketing um die Kunden denen dies aufgefallen ist, zu den höher positionierten Modellen zu lenken. Dabei wäre dies bei den aktuellen Preisen gar nicht nötig, denn wenn die Enterprise Modelle sogar günstiger als die Red (Plus/Pro) Modelle sind, dann greifen die meisten sowieso zu denen.
 

stbufraba

Experte
Mitglied seit
17.03.2015
Beiträge
207
@Firebl:
Danke Dir sehr. Es ist genau wie befürchtet: WD bestätigt (indirekt) die im Datenblatt der Red Pro erfolgte Eintragung einer UBER von <10 in 10^14. Man muss diese Traurigkeit nicht noch schönreden, auch wenn man hoffen darf, dass der Wert lediglich ein (sehr schlechter) Marketing-Coup ist.

Daher meine erneute Bitte, die im Review kalkulierten Fehlerhäufigkeiten an diese Wirklichkeiten anzupassen (siehe #24).
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.357
auch wenn man hoffen darf, dass der Wert lediglich ein (sehr schlechter) Marketing-Coup ist.
Oder weil sie einfach nicht zugeben wollen, dass es da einen Fehler im Datenblatt gibt. Wobei ich ehrlich gesagt nicht glaube, das die Red Pro eine schlechtere UBER als die Red, Red Plus und sogar Blue haben, die nämlich alle mit 1 in 10^14 angegeben sind.
 

X909

Enthusiast
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.506
Ist doch in der Praxis eh nicht relevant... ich überschreib gerade ne 8 TB HDD und bin fasziniert wie lange das dauert... und das ist schon eine die fast 300 MB/s schafft. Da sieht man mal, dass die Technologie nur noch als Datemgrab taugt.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.357
Da sieht man mal, dass die Technologie nur noch als Datemgrab taugt.
Von der Performance her, haben HDDs keine Chance gegen SSDs, aber bei den €/TB sieht es anderes aus und je größer das Storage sein soll, umso mehr fällt dies ins Gewicht und zwar nicht nur bei Heimanwendern. Auch in Unternehmen recht man sich genau aus, was sich am Ende lohnt und wenn man sieht wie viele HDDs und vor allem mit welcher Summe an Kapazität immer noch verkauft wird, dann sieht man das es hier massiv Bedarf gibt. Es ist noch nicht absehbar wann SSDs auch die 3.5" HDDs mit hohen Kapazitäten ablösen werden und diejenigen die meinen solche Platten würden nicht gebraucht, weil ihre Daten ja in der Cloud stehen, sollte man überlegen auf was für Platten die da wohl abgespeichert werden.
 
Oben Unten