Aktuelles

WD RED 4TB (neu) wird in HDD Health als kritisch angezeigt

Pinkebu

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
30.07.2007
Beiträge
102
Hallo,

ich habe mir vor einigen Wochen eine neue Festplatte zugelegt. 4TB WD RED.

Als Routine habe ich diese erst einmal mit Crystal Disk Info, WD Lifeguard Diagnostics und h2testw durchlaufen lassen. Das ganze dauerte gut 24 Stunden.

Durch einen Zufall schaute ich mir diese auch in HDD Health an und dort wird mir unter dem Punkt, Drive health: critical, mit Health 0% angezeigt.

Ich habe den Steckplatz verändert, sämtliche sonstige externe Festplatten ausgebaut und diese ebenso danach mit HDD Health kontrolliert und bei allen anderen zeigt er den Status als Excellent mit Health 100% an.


Die Festplatte ging fürs erste zurück. Gestern kam die Ersatzfestplatte und dort gleiches Spiel. Drive health: critical. Health 0%


Hat WD irgend etwas verändert, so dass diese Festplatten nicht mehr ordnungsgemäß mit HDD Health angezeigt werden? Oder habe ich wirklich Pech und es ist die zweite in Folge die defekt ist?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

mfz

Neuling
Mitglied seit
18.09.2008
Beiträge
23
Zeig doch mal nen Screenshot von den Daten

Sent from my Moto G (5) Plus using Tapatalk
 

Pinkebu

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
30.07.2007
Beiträge
102
Zeig doch mal nen Screenshot von den Daten

Sent from my Moto G (5) Plus using Tapatalk

WD Red.jpg
 

Kenaz

Experte
Mitglied seit
25.09.2017
Beiträge
1.229
Weil irgendein Tool 0% anzeigt schickst die HDD zurück?
Wie sehen denn die S.M.A.R.T Werte unter CrystalDiskInfo aus?
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.973
Poste doch bitte mal den Screenshot von CrystalDiskInfo für die Platte, ziehe aber bitte das Fenster soweit auf, dass alle Attribute und auch die Rohwerte vollständig sichtbar sind, also keine Scrollbalken mehr erscheinen.
 

Pinkebu

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
30.07.2007
Beiträge
102
Weil irgendein Tool 0% anzeigt schickst die HDD zurück?
Wie sehen denn die S.M.A.R.T Werte unter CrystalDiskInfo aus?

Weil irgendein Tool 100% anzeigt heißt dies noch lange nicht das die HDD in Ordnung ist.

Denn alle anderen Platten zeigt das Tool ja als ok an.

CrystalDiskInfo.jpg
 

Digi-Quick

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.910
aus HDD Health | heise Download
"Im Optionen-Dialog lässt sich definieren, ob und wie man bei zur Neige gehendem Speicherplatz und/oder kritischem Festplatten-Zustand gewarnt werden möchte."

da h2wtest die HDD voll schreib, ist diese dann nicht Gesund - oder wie soll ich die Ausage verstehen *lol*
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.973
Weil irgendein Tool 100% anzeigt heißt dies noch lange nicht das die HDD in Ordnung ist.
Das ist zwar korrekt, aber auch das Gegenteil stimmt: Nur weil Tool Alarm schlägt, muss eine HDD noch nicht defekt sein. Diese hier hat perfekte Werte und es gibt gar nichts, was auf irgendein Problem hindeuten würde. Man muss immer die einzelnen Werte interpretieren und darf sich niemals alleine auf die Auswertung der Tools verlassen, auch wenn dies einiges an Ahnung und Erfahrung erfordert. Wenn man diese nicht hat und sich auch nicht auf Dritte wie die Leute hier im Forum verlassen möchte, sollte man im Zweifel auf die Aussage des Tools der Herstellers vertrauen. Welches Tool hat denn der HDD ein Problem bescheinigt? Nur das bescheuerte und veraltete HDD Health?
 
Zuletzt bearbeitet:

Pinkebu

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
30.07.2007
Beiträge
102
Mittlerweile zeigt HDD Health auch diese 4TB Festplatte mit 100% Health an. Das Programm brauchte wohl ein Weilchen um die notwendigen Daten der Festplatte zu sammeln.
 

Madnex

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2001
Beiträge
12.233
Ort
Forumdeluxx
Was gibt es da zu sammeln? Die Smart-Werte stammen von der Festplattenlogik und müssen nur abgeholt und (sofern sie vom Programm bewertet werden sollen) entsprechend interpretiert werden. Bei letzterem hapert es in der Regel bei allen Programmen (da kein strikt definierter Standard existiert), weshalb man sich nicht allein auf die Bewertungen dieser Tools verlassen sollte. Es bedarf immer eines geübten Blicks auf die Rohwerte und eine entsprechende Interpretation durch einen erfahrenen Menschen.

Die Frage ist, warum dieses Programm die Festplatte anfangs als kritisch beurteilt hat. Wenn es so ist, wie Digi-Quick vermutet, und es nur daran lag, dass die Festplatte zu diesem Zeitpunkt mit Testdaten vollgeschrieben war, dann ist das einfach nur schlecht programmiert. Abgesehen davon ist HDD Health eh nicht zu gebrauchen, da es die Rohwerte nicht anzeigt, die unabdingbar für eine manuelle Einschätzung sind und somit die wichtigsten Daten darstellen.

Unter den zahlreichen Freeware-Tools zum Auslesen der Smart-Werte ist CrystalDiskInfo das brauchbarste und selbst bei den kommerziellen Tools gibt es kaum ein besseres, das auch entsprechend gepflegt wird. Aber auch bei diesem Programm sollte man sich nicht blind auf die Bewertung verlassen und sich Rat bei einem diesbezüglich erfahrenen Menschen, wie z.B. Holt oder Inzersdorfer, suchen, wenn man es nicht selbst interpretieren kann.
 
Oben Unten