Aktuelles

WD Black² Dual Drive WD1001X06X im Test

Morphium

Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
22.07.2001
Beiträge
5.262
<p><strong><img style="margin: 10px; float: left;" src="/images/stories/galleries/reviews/wd_wd1001x06x/Teaser.jpg" alt="Teaser" height="100" width="100" />Western Digital, bekannt für seine sehr farblichen HDD-Modellbezeichnunge hat sein Portfolio um ein neues Mitglied erweitert, die "Black²".  Unter diesem Seriennamen verbirgt sich ein 2,5 Zoll großes "Dual Drive", welches erstmalig SSD und HDD als "2 in 1"-Laufwerk miteinander verschmilzt. Entgegen der bekannten Hybrid/SSHD-Exemplare anderer Hersteller handelt es sich hier aber um explizit voneinander getrennte Speicherbereiche, die vom Benutzer vollkommen autark und ohne Caching-Algorithmen benutzt werden können. Im Inneren steckt ein 120 GB großer Flash-Part (basierend auf 20nm MLC NAND), kombiniert mit einem 1 Terabyte...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/storage/28747-wd-blacks-dual-drive-wd1001x06x-im-test.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Devil Dante

Semiprofi
Mitglied seit
04.02.2009
Beiträge
4.788
Ort
Bayern
Ich kaufe ne 240GB SSD + 3TB HDD, zahle weniger und bekomme mehr Leistung und Speicher!?

Allerhöchstens für Notebooksinteressant und selbst da würde ich eher eine größere SSD einbauen...
 

Fürchterlich

Enthusiast
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
1.309
Ort
PLZ 2761*
Für mobile Geräte eine interessante Technik, im heimischen Desktop bevorzuge ich aber 2 getrennte Geräte.
 

dadadu

Enthusiast
Mitglied seit
21.07.2009
Beiträge
400
Wäre evtl. noch interessant für den Intel-NUC, falls man wirklich 1tb Speicher im Gerät braucht und nicht auf ein NAS o.ä. zurückgreifen möchte.

Edit: wobei man da auch lieber ne mSata ssd + normale HDD nimmt^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Krümelmonster

Urgestein
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
8.268
Ort
Land der Küchenbauer
System
Laptop
MacBook Pro 16"
Details zu meinem Laptop
Prozessor
Intel® Core™ i7-9750H
Speicher
16 GB 2666 MHz DDR4
Grafikprozessor
AMD Radeon Pro 5300M 4 GB GDDR6
Display
3072 x 1920
SSD
512 GB SSD NVMe
Betriebssystem
macOS Catalina
Für Laptops recht interessant, allerdings ist man bei modernen Geräten mit einer mini SSD und einer herkömmlichen Platte flexibler aufgestellt und kommt auch deutlich günstiger weg. Wer ausschließlich einen HDD-Slot frei hat, für den wäre die Black² eventuell was. Aus meiner Sicht kommt das Ding zu spät, ich habe mir mein neues Laptop so ausgesucht, dass das OS auf einer mini SSD läuft und für die Daten noch eine HDD vorhanden ist, bei der es nicht auf Zugriffszeiten ankommt.
 

Sebbe83

Enthusiast
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
5.586
Ort
Jena
Ich schätze mal 100€ weniger und etwas eher wäre der Knaller gewesen.
 

unl34shed

Enthusiast
Mitglied seit
05.11.2007
Beiträge
3.675
Ort
Neckar-Odenwald Kreis
für 330€ bekommt man ja schon eine 500GB SSD (samsung evo sogar für 270), mehr braucht man im Notebook eigentlich nicht. für 200€ wäre die Platte aber interessant, 330 sind zu viel.
 

doublesnake99

Enthusiast
Mitglied seit
18.05.2010
Beiträge
7.007
Ort
Kreis Unna
ich denke der Preis wird noch sinken, ist ja grad erst aufm markt.

aber so ist das ne echt interessante klamotte, die größen sind auch ideal gewählt wie ich finde!
 

Zwitschack

Experte
Mitglied seit
19.01.2013
Beiträge
654
ich glaube sogar, dass für die meisten Notebooks eine Variante mit 60GB SSD und 500GB HDD ausreichend wäre. Und auch wenn sie nicht die Geschwindigkeit von SATA3 ausreizt, hat man bei dem SSD-Teil noch den Zugriffszeitvorteil. Allerdings weiß ich grad nicht, in wieweit die neuen Notebooks 9,5mm Laufwerke aufnehmen können oder ob da nur die 7mm Laufwerke reinpassen.
 

Kommando

Enthusiast
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
3.402
System
Details zu meinem Laptop
Prozessor
i5 4690K
Grafikprozessor
GTX 970M
SSD
Samsung Evo 850 2 TB
Keyboard
Microsoft Surface
Mouse
Razer Orochi
Genau sowas hätte ich mir wohl gekauft, wenn es das damals gegeben hätte. Stattdessen habe ich auf ne 512 GB SSD gespart. Die werde ich jetzt nicht ersetzen... :)
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
25.753
Ort
127.0.0.1
Um die WD1001X06X erstmalig in Betrieb nehmen zu können, liegt dem edlen Kit ein USB-Stick bei, welcher nach Download einer WD-Software den 1-TB-HDD-Bereich freischaltet und zur Nutzung verfügbar macht. Zusätzlich ist ein SATA-USB3-Adapter mit im Lieferumfang enthalten. Die Software muss lediglich einmalig ausgeführt werden, ein dauerhafter Betrieb im Hintergrund ist nicht notwendig.
Wozu genau braucht man sie dann? :hmm:

Laut C't läuft da sehr wohl (dauerhaft) der installierte Treiber im Hintergrund für die HDD Partition. Wozu man nun den USB Stick überhaupt braucht, wird aus eurem Review leider auch nicht klar - schade.
 
Zuletzt bearbeitet:

heiroh

Neuling
Mitglied seit
31.05.2009
Beiträge
26
Bei den ganzen Problemen/Einschränkungen

- nur Windows Treiber (z.Z.)
- nicht lauffähig mit NVidia Storage und ASMedia
- oder lt. Heise kein Dualboot möglich und Tools wie Acronis True Image sollten lt. WD besser nicht auf den Festplattenteil Daten schreiben

Da Frage ich mich wie sieht das z.B. mit Systemverschlüsselung aus ? Funktioniert TrueCrypt ?
Gut, das ist nur eine Frage aus Neugier. So eine Frickellösungs/Bastelsoftware Festplatte kommt mir nicht in den PC oder Lappi.
 

Holt

Semiprofi
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
heiroh, es gibt eine spezielle Edition von Acronis' True Image für diese Platte und die ist für die Besitzer frei. Der Controller der SSD ist ein JMicron JMF667H. Quelle
 
Oben Unten