Aktuelles

Wasserkühlung befüllen wie?

Kuhkie

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
06.05.2011
Beiträge
16
Ort
Wernigerode/Hasserode da wo das Bier her kommt ;)
Servus Leute (;

So da ja nun die Tage meine erste WaKü ins Haus flattert habe ich mir mal Gedanken über das befüllen gemacht und mal ein wenig gegoogelt.

Da fand ich aber keine genaue Anleitung nur wo man das Wasser einfüllen muss.
Also meine Frage(n) sind nun , wenn ich sie bekomme baue ich sie ein und befülle sie wenn sie im Case ist und komplett angeschlossen?Wenn ja was passiert wenn da etwas von dem Wasser auf's z.b Mobo tropft?
Ich habe auch immer wieder gelesen das man die Pumpe beim befüllen immer mal wieder an und aus schalten soll, wie funktioniert das genau sie hängt doch ganz normal am NT also müsste ich da ja den PC jedesmal an und ausmachen oder gibts da nen Trick irgendwas am NT zu machen das NUR die Pumpe läuft?
Kann mann die WaKü auch außerhalb vom Case befüllen? Und danach einbauen? (Wenn man jetzt nicht unbedingt viel wert auf Ordnung im Case legt? Und Soll ich Wirklich lieber das mir Empfohlene G48 Kühlmittel aus dem Baumarkt nehmen oder doch lieber eine fertig Mischung kaufen?

Sorry wenn das jetzt so viel ist und manche Fragen euch doof vorkommen aber wie gesagt ist meine erste WaKü und ich will mir da nichts unnötig kaputt oder falsch machen :-) Denke mal das versteht ihr sicher :-)

Danke schon einmal im voraus für eure Antworten :-)

Evtl. hat ja auch jemand nen Link zu einer Guten Anleitung.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

FreeZe90

Enthusiast
Mitglied seit
05.06.2008
Beiträge
2.091
Hallo,
Also du musst deine Wakü über deinen AGB befüllen. Die Pumpe musst du einschalten damit sich das Wasser in den verbauten Komponenten verteilen kann. Dies läuft dann ca. so:
1) AGB
2) Pumpe anschließen/anschalten
3) Wasser fliest in die Schläuche/Radiatoren/Kühler
4) Pumpe ausschalten wenn AGB wieder leer ist.
5) Diese Schritte wiederholen bis alles mit Wasser gefüllt ist.

Die Wakü kann nur im eingebauten Zustand befüllt werden.
Du kannst entweder G48 verwenden oder z.B. Innovatek Protect Fertiggemisch.
Um die Pumpe zu starten ohne den kompletten PC anschalten zu müssen gibt es ein Überbrückungskabel, so kann nicht viel passieren falls etwas nass werden sollte.


/Edit
Guapa war schneller :)
 
Zuletzt bearbeitet:

FreeZe90

Enthusiast
Mitglied seit
05.06.2008
Beiträge
2.091
Also ich würde nicht auf die Idee kommen alles außerhalb zusammenzubauen um es dann ins Gehäuse zu friemeln bzw. dann alles wieder auseinander zu bauen:)

Schau mal z.B. bei Aquatuning.de oder Caseking.de
 

Guapa

Semiprofi
Mitglied seit
01.06.2008
Beiträge
4.822
Ort
Ösi-Land / Innsbruck
Eine Pumpe wird normalerweise nicht ans Mobo angeschlossen (ausgenommen die Spezifikationen des MB lassen dies zu). Die Pumpe wird entweder mittels Adapter an das NT oder an eine zulässige Lüftersteuerung angeschlossen.

EDIT: Irgendwie klingt das alles nach "nicht sehr durchdacht" - zuerst mal kaufen und dann fragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rommel

Global Marktplatz-Geier
Mitglied seit
26.01.2003
Beiträge
1.383
Ich weiß, asbach uralt aber gerade aktuell für mich. Ich habe ebenfalls eine Pumpe mit 4 Pin Buchse. Ich habe zwar einen Überbrückungsstecker aber leider keinen Adapter zu dem 4 Pin von der Pumpe. Die Frage die ich mir stelle, hält sowas die CPU in kurzen Intervallen aus bei der Befüllung ? Andere Ideen ?
 

Albundyi06

Experte
Mitglied seit
07.04.2020
Beiträge
1.332
Mach doch mal Bilder oder ne Liste was du so gekauft hast dann kann man dir besser helfen !
 

Rommel

Global Marktplatz-Geier
Mitglied seit
26.01.2003
Beiträge
1.383
AMD Ryzen 7 5800x
ASUS Gaming-E Mainboard
Distro Plate G1 Lian Li
Pantheks CPU Küher
2x 360er Radiator
GTX1070 mit Waküblock (übergangslösung)
2x16 GB Crucial Balistics
Dark Power Pro 11 - 1000 W
7x Noiseblocker Lüfter
 

Seba580

Experte
Mitglied seit
14.06.2020
Beiträge
1.067
Kurz: Kein Problem.
Die modernen CPUs takten einfach sofort runter wenn die zu heiß werden. Du hast ja auch etwas Wärmeübergang weil der Wasserkühler selbst schon drauf sitzt. Der nimmt nicht viel, aber doch etwas Wärme auf. Das Wasser ist da ja auch nach Sekunden drin, da passiert überhaupt nichts.
Kritischer ist eher dass du so direkt Wasser im PC hast falls doch irgendwo ein kleines Leck ist. Das würde mir eher Sorgen machen.
Falls du ein splitty active hast oder sonst eine Lüftersteuerung mit Stromanschluss - das würde auch funktionieren.
 

Rommel

Global Marktplatz-Geier
Mitglied seit
26.01.2003
Beiträge
1.383
Ich drücke das System vorher ab um zu sehen ob irgendwo etwas entweicht.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Kleiner Nachtrag. Ich wollte das System über die Distroplate abdrücken. 500mbar ? Sollte ja der Pumpe nix machen. Sehe ich das falsch ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nimrais

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.616
Ort
CH
Was meinst du mit Abdrücken?
Anstatt immer Ein/Ausschalten könnte man auch mit einem Schlauch einen Heber (so heisst das glaube ich) basteln. Dann fliesst ständig Kühlmittel aus der Flasche / dem Kanister in den ABG nach und man muss nicht ständig neu starten.
 

Rommel

Global Marktplatz-Geier
Mitglied seit
26.01.2003
Beiträge
1.383
Ich habe ein Prüfgerät mit gekauft um die Anlage auf Dichtigkeit zu prüfen. Eine Handpumpe mit Manometer.
 

Nimrais

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.616
Ort
CH
Achso, ich würde etwas weniger als 0.5 bar empfehlen. Förderhöhe der Pumpe erscheint mir ein guter Wert (0.1 bar pro Meter Förderhöhe). Das sollte das System gut aushalten.

Edit: 260mBar bei deiner Pumpe ;)
 

Albundyi06

Experte
Mitglied seit
07.04.2020
Beiträge
1.332
Entweder vorher abdrücken mit z.b.


Oder (so mach ich es)

Mit externem Netzteil befüllen oder das Netzteil was du verwenden willst als letztes einbauen wenn das System befüllt ist.

Wenn dann mal was daneben geht oder undicht is passiert nix außer das es nass ist.
Einfach trocken putzen und trocken lassen oder aber vorsichtig trocken fönen.

Dafür brauchst du entweder

Oder ein Stück Draht zum Brücken

Wobei egal ist ob du den Massepunkt 17/18/19 nimmst
 

Nimrais

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.616
Ort
CH
Das Überbrückungsding hat er ja aber kein Adapter für die Pumpe direkt am Netzteil. Heisst er braucht das Board für die Pumpe.
 

Albundyi06

Experte
Mitglied seit
07.04.2020
Beiträge
1.332

derchrisnrw

Enthusiast
Mitglied seit
28.04.2008
Beiträge
1.144
Ort
Essen
3 Drähte, mehr braucht man nicht. NT brücken zum starten und den Rest dann so.. etwas fummellig, bis es am Molex sitzt, aber geht auch, wenn man sonst nichts hat. Mache das immer mit einem externen Trafo. Sind nur Beispielbilder, auf die Schnelle gemacht...
EFDC4736-3A70-45D5-B813-D378CFC5D763.jpeg
D981E7BD-8B65-462E-BE7E-18D9507D124B.jpeg
 
Oben Unten