Was kostet ein Standarddöner bei euch?

Was kostet ein Standarddöner bei euch?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    164
Vor 20 Jahren hab ich noch 2-2,50€ bezahlt ^^
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wo man sieht, das die verkaufte Sache mit den Kosten rein gar nichts zu tun hat, ist die typische Eiskugel. Als ich Klein war, kostete eine Kugel Eis 50 Pfennig. Heute kostet eine Kugel Eis ~1,5€, also ~600% Aufschlag. Naja Brötchen sind eigentlich sogar noch viel Schlimmer. Die haben eher einen Preisaufschlag von 2000% und mehr gegenüber meiner Kindheit. Als Kind habe ich Brötchen für 10Pfennig das Stück eingekauft, war ständig los welche holen. Heute kostet jedes halbwegs vernünftige Brötchen über 1€....
 
Können wir uns auf Döner konzentrieren? Das früher alles günstiger war ist doch kein Geheimnis (siehe Immobilien, Autos, ect)
 
Und die Bananen waren damals viel größer, gerader und grüner!
 
Gestern im RBB gesehen: Poldi-Döner, in der am Sonntag eröffneten Location in Kreuzberg, für 7,50 €. Soll wohl einer der teuersten in Berlin sein, direkt nebenan 6 €.
 
Im Artikel von n-tv meinte Poldi, der Döner ist noch zu günstig.
 
Gestern im RBB gesehen: Poldi-Döner, in der am Sonntag eröffneten Location in Kreuzberg, für 7,50 €. Soll wohl einer der teuersten in Berlin sein, direkt nebenan 6 €.
Da kenne ich hier einige Fälle, wo neben der einen Bude direkt die Nächste steht. Gab es auch in Stuttgart Weilimdorf, wo auch preislich ein deutlicher Unterschied war, ich meine auch ein Euro. War mir damals aber den Aufpreis deutlich wert, war geschmacklich und qualitativ sehr gut. Und für sowas zahle ich sehr gerne mehr!

Dazu soll ja auch die Lieferkette passen, und ich denke gerade der Poldi wird da schon Wert darauf gelegt haben!
 
Ich bin letzten Freitag fast zusammengebrochen. Seit Jahren mal wieder einen Döner gegessen, weil die Export Abteilung gefragt hatte, ob ich dazukommen will.
9,80€ für einen Dürüm von der Kette Dönerwerk. War ok, aber nicht 9,80€ wert. Uff.
 
Hab die Wahl 6 Euro mit Fladenbrot und Hack oder 7 mit selbstgemachten Brot und Scheiben Fleisch. Was ich dann wähle könnt ihr euch denken.
 
9,80€ für einen Dürüm von der Kette Dönerwerk. War ok, aber nicht 9,80€ wert. Uff.
Hatte ich auch in Flensburg. Das ist halt auch ne life style Dönerbude. Ich habe mich da irgendwie fehl am Platze gefühlt, als Berliner Dönerbudenkunde.
Auf jeden Fall war der Preis nicht dem Warenwert entsprechend.
 
9,80€ für einen Dürüm
2€ mehr und ich bekomme bei uns im Lokal Schnitzel Pommes + kleinen Vorspeisensalat!

Einziger Nachteil, man muss etwas warten da die Schnitzel frisch geklopft und gebraten werden.

Netter Nebeneffekt, ich sitze im Lokal an einem Tisch bei schöner Atmosphäre 😉


Eigentlich müsste man sich Döner selbst machen, kommt wahrscheinlich viel günstiger bei besserer Qualität 🤔

Habe auf Grund der überhöhten Preise seit 3 Jahren keinen mehr gegessen 😅
 
Gleicher Trend in den USA (mit Mcdonalds). Die Leute gehen einfach nicht mehr hin, bei 12$ für BigMac.

Döner selbst machen, habe ich zu besseren Zeiten schon mal gemacht. Ergab vom Kosten her immer mindestens 2x besseres Verhältnis. Sprich ab 4 Döner hast du es richtig gespürt. Man braucht dazu passendes Tiefkühlfleisch und ein Kontaktgrill für knuspriges Fladenbrot.

Edeka Kebab-Pfanne 300gr +3€
Fladenbrot +1€
Gemüse+Souce +1€.
Ergibt auch jetzt ca. 2 Döner zum Preis von einen.
 
klappt aber nur wenn du mehr als 1 döner machst

mcdonalds gibts bei mir bur mit gutscheinen und selbst dann ist es noch zu teuer.

die getränke sind mitlerweile 90% wasser mit 10% cola
 
Haben auch schon ein paar Mal Diner selber gemacht aber es schmeckt halt nicht ganz so gut wie auswärts.... Leider
 
Ok, zwar sicher kein Standarddöner, trotzdem aber wahrscheinlich mit 37 € der teuerste Döner in Berlin. :eek:
 
Ok, zwar sicher kein Standarddöner

Sieht auch nicht nach Döner aus. Selbst mit den frischen Trüffeln, welche in einem Döner meiner Meinung nach eh nichts zu suchen haben. Dann das Fleisch, was haben die da genommen? Gehackte Kalbsfiltets wahrscheinlich, muss ja extravagant sein.

Mein Appetit darauf hält sich auf jeden Fall in Grenzen, so was das Foto her gibt. Und das Auge isst bei mir mit, ja durchaus. Sieht eher nach einem lieblos zusammengeschusterten wasauchimmer- Snack aus. Dürfen die ganzen Yuppies aber gerne verdrücken und sich dabei bisschen besser fühlen.

Bin aber auch heikel, was Döner & co anbelangt. Für allem für EUR 37.-.

@T: diese Woche waren wir Döner (CHF 9.-) und Dürüm (CHF 10.-) im Quartier essen, hat uns aber gar nicht begeistert. Das aufgewärmte Fleisch hatte irgendwie Bröckchen dran, so wie Sand. Sicher wird da der Grill nicht so regelmässig gereinigt. Die Sauce hatte eine Konsistenz von Wackelpudding, war kaum aus der Flasche zu kriegen. 2/5

Nächstes Mal fahren wir wieder mal 2x quer durch die Stadt zu Leylas. Oder gehen direkt in die Innenstadt zum Alpen Dedi.
 
Naja, sollen die einen halt bescheissen, wenn sie nicht darauf angewiesen sind, dass man mal wieder kommt. Bin mittlerweile eh eher bei der selberkochen Fraktion. Ist sicher nicht günstiger so wie ich koche. Dafür gibt es meist was anständiges.
 
Dürüm mit wenig Fleisch:
2019 4,5€
2021 5,2€
2024 5,8€

Also so ist mein Gehalt nicht gestiegen. :unsure:
 
Dürüm mit wenig Fleisch:
2019 4,5€
2021 5,2€
2024 5,8€

Also so ist mein Gehalt nicht gestiegen. :unsure:

Das ist ja Recht günstig, bei uns kostet ein Döner rund 8€, Dürüm geht schon Richtung 9/10€, ob man normal oder weniger Fleisch haben mag, ändert da nichts am Preis.
 
@T: diese Woche waren wir Döner (CHF 9.-) und Dürüm (CHF 10.-) im Quartier essen, hat uns aber gar nicht begeistert. Das aufgewärmte Fleisch hatte irgendwie Bröckchen dran, so wie Sand. Sicher wird da der Grill nicht so regelmässig gereinigt. Die Sauce hatte eine Konsistenz von Wackelpudding, war kaum aus der Flasche zu kriegen. 2/5

Nächstes Mal fahren wir wieder mal 2x quer durch die Stadt zu Leylas. Oder gehen direkt in die Innenstadt zum Alpen Dedi.
Ich wohn 1 km von der Schweizer Grenze. Bisher waren die Preise in der Schweiz immer jenseits von, mittlerweile gleicht sich das aber gut an. Döner hier im Ort 8 Euro. Ab vom Thema, die Woche beim Italiener 40 Euro mit Trinkgeld. Dabei waren es 2 Radler, Salat und Nudelgericht. Wobei das Hauptgericht echt überschaubar war von der Menge her.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh