• Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern ein Notebook im Wert von 1.799 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Was kostet ein Standarddöner bei euch?

Was kostet ein Standarddöner bei euch?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    162
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Hier gibt es im Moment ein "Winterangebot": Döner für 5€. Gilt bis 30.04.24
Ist ein Standard Hackspieß, die Portion ist auch nicht kleiner geworden.
 
Putengeschnetzeltes würzen, in der Pfanne anbraten und ansonsten ein Fladenbrot mit Salat und scharfer Soße stopfen....viel besser und gesünder als jeder Döner ;)

Bei den aktuellen Preisen koche ich nur noch selbst.
ja. fast jede bude bezieht ihr "hackfleisch" vom selben großkonzern, und muss der spieß nicht sogar legal nur zu 50% aus fleisch bestehen?
dazu überall sauce ausm eimer.
Türkische Pizza mit Dönerfüllung - hab ich dieser Tage gegessen, liegt mittlerweile bei 9,50€ - mit allem und Schafskäse.

Man muss aber sagen, dass in dem Laden alles täglich frisch gemacht wird, selbst das Dönerbrot wird vor deinen Augen im Ofen frisch gebacken, qualitativ habe ich persönlich noch keinen gefunden, der an den in unserem Ort rankommt.
klingt super. bei uns gibts einen, der macht frisches fladenbrot, frische tzatziki, chillipaste. super soweit. der spieß ist "ok".
kleiner haken nur, nachm sport da zu essen ist wie n 2tes workout. das fladenbrot ist einfach ziemlich zäh und das fleisch meist auch gut durch. und wenn man nicht nach extra sauce fragt, ist das ganze leider auch zu trocken.
 
😱 Denk doch an Deine Fettleber... immer diese Draufgänger
 
Hoffentlich hat er geschmeckt. :fresse:
 
Dubai? :fresse:
Oder beim Goldsteakmann? 😆

Also 8-10 Euro für einen Döner gehe ich noch mit, aber dann muss er auch gut sein.
 
Uff. Die Preise sind ja noch höher als bei uns. War allerdings schon lange keinen Dönerteller oder Dürüm mehr essen.
 
Wollte gerade sagen, also selbst in Züri kostet nen Döner "nur" +- 12CHF :oops:
 
Bei uns:
Döner: 6 €
Big Döner 8,50 €

Weiß ich nur vom Vorbeilaufen, esse kein Fastfood. Soll aber laut Freunden ganz lecker sein, ist auch immer knüppelvoll der Laden.
 
Wenn, dann esse ich mal einen Dönerteller. Ist ja auch viel gesundes dabei. So viele Vitamine auf einmal gibt es bei mir selten. Aber EUR 25.-? Da lege ich lieber noch einen Fünfliber drauf, und geh ins Restaurant ein anständiges Cordon Bleu essen.
 
Döner 9 Euro bei uns in 61348 bad homburg nähe ffm

edit: innerhalb von 2-3 Jahren von 5 Euro auf 9
 
Hier sind es aktuell 7€ für einen Döner, 8,50€ für einen Dürüm und 9,50€ für einen Dönerteller. Muss unbedingt auch mal wieder einen essen.
 
Döner mittlerweile 7 €, Dönerteller neuerdings 11 € (2017 noch 6, 50 €)
 
Bei uns:
Döner: 6 €
Big Döner 8,50 €

Weiß ich nur vom Vorbeilaufen, esse kein Fastfood. Soll aber laut Freunden ganz lecker sein, ist auch immer knüppelvoll der Laden.
Wo soll das sein " Randacker " ?

Du meinst nicht Neukölln ?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wenn, dann esse ich mal einen Dönerteller. Ist ja auch viel gesundes dabei. So viele Vitamine auf einmal gibt es bei mir selten. Aber EUR 25.-? Da lege ich lieber noch einen Fünfliber drauf, und geh ins Restaurant ein anständiges Cordon Bleu essen.
Ist längst nicht so gesund wie ein Döner . Fett , wenig Bunt ( Salat ) und viel Fett . Döner besser ... Brot , Versch. Salate , Fleisch und besseres feeling im Bauch.
 
Wo soll das sein " Randacker " ?
Du meinst nicht Neukölln ?
Randacker = in meinem Fall nördlicher Stadtrand von Berlin, also Brandenburger Acker am Rand von Berlin. :cool: Genauer gesagt das, was auch als Speckgürtel bezeichnet wird. EFH-Orte im grünen Idyll mit Reiterhöfen und viel Natur umme Ecke. Oder das, was der Berliner mit Kiezhorizont als jwd bezeichnet, auch wenn keine 30 Minuten mit dem Auto vom Alex entfernt. Da brauchen viele innerhalb der Stadtgrenzen länger hin. :d

Hier ist der Döner vermutlich noch so günstig, weil viele der eingeborenen Brandenburger eher wenig Geld haben.
Und die rausgezogenen Berliner mit genug Geld essen ihren Döner wahrscheinlich in der Mittagspause in der City, bzw. dort eher in Restaurants oder sowieso nur vegetarisch/vegan.
 
Zuletzt bearbeitet:
Im Herbst lag Dürüm-Preis bei uns bei 7,50€. Was er gerade jetzt kostet, weiss ich nicht... Mir ist der Appetit vergangen.
Wenn ich überlege was ich alles für 15€ anstatt zwei Dürüm ins Einkaufswagen legen kann.
 
Also das mit dem Döner in unserem Städtle los ging in den 80ern lag der bei 2,50 DM.

Und die Qualität war damals besser als heute, da es noch eigene Herstellung war, und nicht vom Großhändler bezogen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was er gerade jetzt kostet, weiss ich nicht...
Du brauchst Deinen Iglu-Palast einfach nur verlassen und die Dönerpreis-Erkenntnis ist greifbar nah.
duck-und-wech.gif

Aber mal im Ernst - hast Du das Iglu-Projekt eigentlich durchgezogen oder bist Du irgendwann wieder "Normalbewohner" Deines Hauses geworden?
 
Du brauchst Deinen Iglu-Palast einfach nur verlassen und die Dönerpreis-Erkenntnis ist greifbar nah. Anhang anzeigen 973841
Aber mal im Ernst - hast Du das Iglu-Projekt eigentlich durchgezogen oder bist Du irgendwann wieder "Normalbewohner" Deines Hauses geworden?
Meine Mutter hat sich so ein Iglu sogar von mir importiert inklusive Tablet. Zwei Briketts im Ofen und du liegst trotzdem bei 23°.
 
1 Döner und 1 Dürum inkl. Anlieferung kostet hier mittlerweile 21,50€. Wenn man selber abholt, sind es 20,00€. Ja über Lieferando, aber vor Ort auch nicht günstiger, da Liferando günstigere Preise ohne Lieferando verbietet (Vermeidung von Umgehen des Anbieters, machen Hotelvergleichsseiten und co alle ebenfalls so).

Dönerbudenbesitzer machen aber per se auch keine Bedarfsanalyse, also ob es sinn macht einen Laden aufzumachen, welche Leute in der Nähe wohnen und welche Kunden man ggf. noch anders ran bekommt. Der 1 Döner ist direkt am Bahnhof, jo der hat sich gedacht, das er sich die Leute einkassiert, die von dort nach Hause kommen. Läuft, könnte man meinen, aber die Qualität ist mies, die Geschwindigkeit ist unterirdisch. Und die 3-4 anderen hier in der Stadt? 2 sind in der leeren Fußgängerzone, nirgends kann man parken, ja nicht einmal der Lieferfahrer. Zu Fuß viel zu weit weg, mit dem Rad ist das Essen kalt, bis man wieder zu Hause ist. Und die anderen 2, naja der 1 hat auch keine Parkplätze und ist noch weiter weg und der letzte im Bunde gehört zur Fraktion des "Fleisch im Behälter warm halten", also nein danke. Der wäre aber nah dran, nur 500m.

Am Ende bleibt nur der Döner aus der Fußgängerzone inkl. Lieferung, weil man für 1,5€ sich nicht die Mühe macht, da noch hinzufahren. Bei 21,50€ für 2 Döner/Dürum gibt es aber beim besten Willen kein Trinkgeld mehr.

Vor 2 Jahren in der alten Stadt gab es einen Dönermann direkt an einer Schule mit großen Supermarktparkplatz vor der Tür. Er hat 4 Spieße am Tag durchgeballert und 4-5 Leute hintern Tresen gaben Vollgas mit vernünftiger Abstimmung (1 nimmt Bestellung auf und kassiert ab, 1 schneidet Fleisch, 1 kümmert sich um die Dinge hinten und 2 basteln vorne die Sachen zusammen). Wenn man heute beim typischen Dönermann reinkommt und da sind 2 Leute vor einen, ist die Mittagspause locker zu Ende, bis der Döner fertig ist. Nichts ist koordiniert, nichts ist vernünftig auseinander abgestimmt, alles ist so träge langsam... Beim alten Laden damals war dein Döner auch mit 5 Leuten vor dir schneller fertig als du 10m daneben Geld holen konntest in der Bank...

Der Döner als günstiges "gesundes" Fastfood hat völlig ausgedient.
 
Ist unterschiedlich. Im Ort mittlerweile 8 Euro und der war nicht ganz gefüllt. War letztens das erste Mal das der nicht gereicht hat. Im nächsten Ort 6,50. Ja bei 8 ist erstmal Ende für mich.
 
5€

Im Edeldöner in Stuttgart (würde auch bester Döner in Deutschland vor einigen Jahren) 9,90€ wenn ich mich recht entsinne
 
bei uns in der Ostschweiz muss ich mittlerweile 10.00 CHF blechen, wobei das eigentlich "fair" ist ... schmeckt gut und macht satt
 
Döner bald 10€?

Zur Einführung des Mindestlohns gab es ein Döner für 4€. Sprich, für damalige Kaufkraft pro Stunde ergab 2xDöner. Bei jetzigen 10€ für Döner sollte der Mindestlohn 20€ betragen. Oder aktuell mindestens 15€ pro Stunde. Mit dieser einfachen Formula könnte man eigentlich jede Menge Geld für Institute der "Wirtschaftsweiser" und "Mindestlohn Kommission" sparen...
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh