[Sammelthread] Was ging dir heute auf den Keks? (Corona/Politik/Weltgeschehen = Threadban)

Bei mir kommen die Fensterputzer alle drei Monate. Mit sowas ärgere ich mich schon seit über 10 Jahren nicht mehr rum.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Ich glaube, den Wunsch sollte ich meiner Frau auch mal erfüllen. Ich helfe zwar mit, den Hauptteil macht aber schon sie. Wobei ich es von allein nur sehr selten machen würde. :d
 

:rolleyes:
Was soll meine Frau eigentlich noch alles machen? Am Wochenende Problemkindern betreuen? Abends für Schüler kochen? Den Kindern den arsch abwischen (man glaubt es kaum, konnte Anfang des Schuljahres eine Erstklässlerin nicht)?
 
Oh nein, wie schlimm.
 
Oh nein, wie schlimm.
Du verstehst nicht worum es geht. Natürlich wird da niemand gezwungen und am Ende kann jeder machen was er will. Aber ständig kommt aus der Politik „macht doch noch dies, macht doch noch das“ und hier eben ein weiteres Beispiel. Meine Frau und die meisten ihrer Kollegen sind am Ende der Woche so fertig, dass sie am WE überhaupt keine Kraft mehr haben, groß was zu machen, geschweige denn auf ne Demo zu gehen.
Mich kekst sowas extrem.

 
Zuletzt bearbeitet:
Meine Frau ist am Ende der Woche so fertig, dass sie am WE überhaupt keine Kraft mehr hat, groß was zu machen, geschweige denn auf ne Demo zu gehen.
Meine auch, ich auch, wir sind beide keine Lehrer und haben sicher mehr Wochenstunden. Und unsere AG wollen auch ständig mehr. Und nu?
 
Du verstehst nicht worum es geht.
Worum geht es denn?
Regst du dich dann auch auf, wenn irgendwer anders zur Demo gegen XYZ aufruft, die an alle gerichtet ist?
Hast du schonmal hier gepostet als XYZ zur Antikriegsdemo aufgerufen hat?
Regen sich andere darüber auf, wenn man sie aufruft, sie aber gerade keine Lust, Kraft, Zeit, what ever haben?

Glaube mir, die Welt dreht sich nicht um deine Frau. Deine Welt mag sich um deine Frau drehen und das ist auch gut so. Aber die Welt aller anderen Menschen tut das nicht. Und die haben auch alle ihren Stress. Und auch das kannst du mir glauben, deiner Frau geht es noch gut.
Solange man ihr nicht befiehlt, da am WE aufzutauchen (dann kannst du dich aufregen), ist das nen netter Vorschlag, worauf man getrost einen Feuchten geben kann. .Aber doch nicht wegen sowas.

Wenn die Gewerkschaften wieder mal am 1. Mai zum Klassenkampf aufrufen, zuckt da auch keiner. Die die gehen wollen, gehen eh, die, die es nicht auf dem Schirm hatten und wollen, gehen auch und alle anderen gehen nicht.
Registrieren und gut ist.

Wer sich über sowas wirklich aufregt, hat auf jeden Fall ein sehr sorgenfreies Leben.
 
... was ich in kurzer Zeit selbst erledigt habe?
Na ja, sind bei uns 24 Fenster (davon 5 Dachfenster), 6 Glastüren und als "kleine" Bonusrunde ein Wintergarten mit ca. 20 qm Grundfläche incl. Glasdach mit zusätzlichen seitlichen Schrägen.
In "kurzer Zeit" ist je nach Wohnsituation daher schon sehr relativ. Hier dauert das für uns "so nebenbei" zig Stunden, bzw. der Wintergarten allein meist schon nen ganzen Tag von innen/außen.

Und da unsere Zeit kostbar & knapp ist (sind ja nicht bei der DB, mit vergleichsweise schier endlosem Urlaubsansruch & Überstundenansammeln :d), warum nicht Geld dafür ausgeben? Solange wir pro Stunde viel mehr einnehmen, als so ein Fensterputzer kostet, passt es für mich.
 
Bei mir sind es nur 13 Fenster und eine Glastüre, das pack ich selbst. Wollte die ersten Tage vom Urlaub für den Frühjahrsputz nutzen und da gehört das Fenster putzen halt dazu. Endloser Urlaubsanspruch ist gut, der aktuelle Urlaub sind Resturlaub, Überstundenabbau geht ja nicht, wegen dem Personalmangel und auszahlen ist auch nicht vorgesehen :fresse:
 
Endloser Urlaubsanspruch ist gut ...
Du hast ganz dezent mein "vergleichsweise" unterschlagen. Seit etwa 2006 hatten wir uns max. 20 Werktage pro Jahr "genehmigt" - dieses Jahr wird es erstmals wieder etwas mehr. Zumal wir während unseres Urlaubs auch kein Geld verdienen/erhalten. Daher ist eben für uns Zeit deutlich mehr wert als Geld, solange es "nur" um normale externe Dienstleisterkosten geht. Aber so hat eben jeder sein Päckchen zu tragen. :rolleyes:
 
Nun du hast es dir ja so ausgesucht, als Selbstständiger arbeitet man halt selbst und das ständig. Tarifbindung hat auch seine Vorteile, wenn die ganzen Konzerne nicht immer jammern würden, wie schlecht es denen geht, wenn Verhandlungen anstehen.
 

:rolleyes:
Was soll meine Frau eigentlich noch alles machen? Am Wochenende Problemkindern betreuen? Abends für Schüler kochen? Den Kindern den arsch abwischen (man glaubt es kaum, konnte Anfang des Schuljahres eine Erstklässlerin nicht)?
Naja, wenn sie nicht "neue" Geschichte oder "richtiges Deutsch" unterrichten will, dann lohnt sich die Teilnahme! Was soll denn da groß für ein Aufwand dahinter stecken mal ein paar Stunden bei einer Demo mitzulaufen oder die Kinder zu ermuntern teilzunehmen?

Letztendlich geht es bei der Meldung auch nur darum, dass sie sich dahingehend politisch einbringen darf(!). Nicht mehr. Ist keinen Keks, sondern ein "freut mich sehr" wert. 😊
 
Was soll denn da groß für ein Aufwand dahinter stecken mal ein paar Stunden bei einer Demo mitzulaufen oder die Kinder zu ermuntern teilzunehmen?
Getreu dem Motto "das bisschen Haushalt macht sich von allein, sagt mein Mann"?

Und natürlich ist das erstmal ein Aufwand. Man muss sich am Samstag (nehmen wir den mal als Demotag) für um 0700 aus dem Bett pellen. Muss sich fertig machen und dann 1h zum Ort des Geschehens fahren., dann da ne Runde rumgrölen und dann wieder heim. Mit etwas Glück biste am frühen Nachmittag wieder daheim. Achja, nicht ganz, man muss ja nochmal los, weil der Wocheneinkauf noch ansteht. Also biste am (späten) Nachmittag wieder da. Das halbe WE ist als schonmal weg.

Und je nach Stress-/Actionlevel unter der Woche und generell fehlt dir dieser Tag zum Regenerieren.
Und auch vor der Klasse den ganzen Tag den Hampelmann machen, ist was anderes als ein (stressiger) Job vorm Schreibtisch.

Das kann man nicht verallgemeinern. Einer hat weniger Stress als der andere. Mal brauchen Leute mit viel Stress keine große Regeneration und mal kann das WE regulär auch 3 Tage haben, damit das passt.

Es sollte daher verständlich sein, dass man das für sich entscheidet, auch wenn der Anlass ein "Richtiger" ist.
 
Ich fasse mal zusammen:
- Keks weil die Politik seiner Frau vorschlägt doch (noch) mehr mit den Schülern zu tun (soweit ok, ist ja Keks Thread).
- Lösung: Einfach ignorieren bzw. nur das machen was sinnvoll und im Rahmen der Arbeitszeiten möglich ist. Was soll denn schon passieren? Wie hier schon gesagt wurde, bei privaten AGs wird auch ständig versucht noch mehr Aufgaben zu verteilen, heißt noch lange nicht, dass das dann auch alles gemacht wird.
 
Naja, wenn sie nicht "neue" Geschichte oder "richtiges Deutsch" unterrichten will, dann lohnt sich die Teilnahme! Was soll denn da groß für ein Aufwand dahinter stecken mal ein paar Stunden bei einer Demo mitzulaufen oder die Kinder zu ermuntern teilzunehmen?

Letztendlich geht es bei der Meldung auch nur darum, dass sie sich dahingehend politisch einbringen darf(!). Nicht mehr. Ist keinen Keks, sondern ein "freut mich sehr" wert. 😊
Lehrer sollten sich mMn „neutral“ verhalten. Ich möchte zumindest nicht, dass ein Lehrer „Werbung“ für eine Partei macht oder eben das Gegenteil - eine Partei schlecht redet. Habe ich in meiner Schulzeit auch nie erlebt.
Hätte sie nur von den Demos gesprochen aber nein, Frau Feller geht ja auf Nachfrage auf die AfD ein und das sagt ja im Grunde worum es ihr hier geht. Ich kann mit dieser Partei auch nichts anfangen aber dann sollte man sich anders mit ihr auseinandersetzen und nicht mit den Kindern auf Demos gehen.
Aber mehr schreibe ich auch nicht zum Thema, sonst wissen wir ja alle was passiert…..
 
Zuletzt bearbeitet:
Frau Feller wurde nach der AfD gefragt und hat sie nicht explizit genannt sondern dafür aufgerufen für Demokratie zu demonstrieren.
Das hat nichts mit Partei ergreifen zu tun.
 
Lehrer sollten sich mMn „neutral“ verhalten
Lehrer müssen sich in ihrer Position sogar politisch neutral halten. Die Schulleitungen erhalten vom Land sogar Mails mit der expliziten Aufforderung die Neutralität zu wahren.
Als Privatpersonen ist es ihnen jedoch frei überlassen, an solchen Demos teil zu nehmen.

Das Thema hatte ich heute morgen noch mit einer Schulleitung einer Grundschule, wo es um exakt diese Demos ging, an welchen sie jedoch liebend gern teilnehmen würde.
 
Leute - ich habe dieses Fass aufgemacht, ich weiß. Mir fällst es grad auch schwer.
Aber lasst es doch jetzt gut sein.
 
Parken ist mittlerweile auch schon verdammt teuer. Heute für 8h8min 28,50€ gezahlt.
Alternative wären Bahn und Bus (26€/Strecke, 30min längere Fahrtzeit) und Fliegen (1,5h längere Reisedauer und 60€/Strecke).

Also morgen nochmal knapp 30€ für einen Parkplatz zahlen.
 
Heute Runde #2 mit meinem Rechner...

10Gbit Netzwerkkarte macht nur noch 70 MByte/sek...
Mitm MacBook Air und USB-C Netzwerkadapter am selben Kabel => 100 Mybte/sek...
Stell ich den Adapter vom PC auf 1Gbit => 30 MByte/sek...
Schnell ne 10GBit Netzwerkkarte eingebaut => 900 MByte/sek...

Das sind Baustellen die mir grad echt auf den Sack gehen...
 
Irgendwo draußen hats gerade einen Baum zerlegt - vom Geräusch her komplett.
Negativ: Ich weiß nicht wo
Positiv: Nicht bei uns im Garten, denn da ist noch alles wo es sein soll.

Antikeks:
Die Palisade, bei der ich bisher noch nicht dazu gekommen bin, zwei Sturmanker zu setzen, steht noch wie ne 1 :fresse:
 
Puh, das Arbeiten mit Kunden kann einen schon an den Rand der Verzweiflung treiben....es gibt so abgrund tief dumme Menschen. Der Eine Kunde geht mir grundsätzlich auf die nerven, aber diese Woche hat das neue höhen erreicht....

erst hält der Penner sich nicht an sein Wort, dann ist ihm alles zu teuer und zu guter letzt will er wegen nicht mal 1000euro (Auftragsvolumen bald 100.000€) mit der Geschäftsleitung sprechen....der Pisser geht mir sowas von auf die Nerven.

Bin eh schon maximal am ende wegen unseres Hundes und muss mich dann noch mit solchen Arschlöchern rumärgern....ich mach 3 Kreuze wenn diese behinderte Woche vorüber ist
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh