Aktuelles

[Sammelthread] WaKü-Bastelfotos

-MT-

Enthusiast
Mitglied seit
21.02.2008
Beiträge
1.357
Ort
Frankfurt
Was mich etwas wundert ist dass du schreibst dass du die AS auch auf Minimalleistung noch rausgehört hast. Bei mir steht die ja frei rum, und bei Minimalleistung hör ich halt wenn sie an geht aber mehr auch ned. Denke mal nicht dass mein Gehör schon so geschädigt ist :fresse:
Das mit dem Beton werd ich auch mal probieren wenn ich auf ne D5 umsteige, irgendwann vielleicht. Die AS bringt bei mir auf Minimum ja schon 75l/h was mehr als ausreicht, hab aber auch nurnoch 2 Winkel im System
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Grumbl

Profi
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
847
Jup - darum hab ich es initial ja auch mit der AS versucht... als die frei rumstand hab ich die auf Minimalleistung kaum gehört, da musste ich mit dem Kopf unter den Tisch. Drum hab ich mir gedacht, das muss doch in nem Kasten noch besser gehen. Sobald das Ding aber in einen Kasten verbaut wird, kommen die tiefen Frequenzen zu tragen und die Isolierung mit Schaumstoff / Bitumen und Holz bringt da leider sogut wie garnix - im Gegenteil... ich nehm die dadurch sogar noch besser wahr. Das Betriebsgeräusch selbst ist ja nicht hörbar, aber halt der Brummton der erst durch den Resonanzraum wirklich zu tragen kommt. Da hat @citsejam schon recht, in Gewisser weise hab ich da nen SubWoofer gebaut - trotzdem innen auch alles an Freiraum ausgefüllt wurde.

Hohe Töne (wie die der D5) lassen sich damit wirklich sehr gut abdämmen, aber eben keine tiefen Brummtöne. Dafür brauchts Gewicht / Masse die man mit den von mir genutzen Materialien einfach nicht erreicht. Drum folgt noch der Test mit Beton... wenn das klappt lass ich 2 AS Ultimate in Beton ein und steck den "Stein" dann in den vorhandenen Kasten ;)

Wenn jemand noch andere Ideen hat, wie man die tiefen Brummtöne in der vorhandenen Box wegdämmen könnte... immer her damit :d

Einen Versuch hab ich noch im Ärmel: gedämpftes Birnenholz. Das ist sehr sehr dicht und hat ein um ein vielfaches höheres Gewicht als Fichte... da hab ich noch genügend davon hier um einen Kasten draus zu bauen - aber das Holz ist mega teuer, drum scheu ich mich noch davor das dafür zu verballern...
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
10.106
Ort
Lübeck

Jaytie

Experte
Mitglied seit
25.02.2013
Beiträge
1.648
Ich ziehe fürs Festziehen einen Einweghandschuh an.
Probierts mal aus. :)
Ja alter Trick, der gerade in schlecht erreichbaren Ecken helfen kann. Festziehen mit der Zange versuche ich wenns geht zu vermeiden.

Ich hoffe jetzt mal, dass da nichts im Busch ist mit DP Ultra und diversen Schläuchen.
Nachdem heute endlich die Nachbestellung einiger Fittings angekommen ist, will ich morgen mein System befüllen. Dabei kommt DP Ultra klar mit Tygon A-60-G aka Norprene zum Einsatz.
Ich bin was das angeht ein gebranntes Kind. Vor einigen Jahren hab ich ein gereinigtes System mit neuem Norprene Schlauch und Mayhems X1 Clear befüllt. Nach einigen Tagen haben sich Flocken gebildet. Ganz weg hab ich es nie bekommen, sodass ich ganz feinen weißen "Staub" als Ablagerung im AGB hatte. Ich weiß bis heute nicht, was der Grund war, vermute aber, dass es Rückstände vom Primoflex Advanced LRT (den ich vorm Norprene im System hatte) waren und die Radiatoren das nach und nach abgegeben haben.
Ich hab damals auch testweise ein Stück Norprene in Mayhems X1 Clear eingelegt, ohne Ergebnis...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ickewars

Experte
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
1.100
Ort
Berliner Randacker
So, die "Schlauchverdreckungs-Forschungsabteilung" ist einen Step weiter.
Nachdem ich hier die dunklen Reste in gesiebtem/gebrauchtem DP Ultra entdeckt hatte, kamen verschiedene Theorien auf, was das sein könnte.

Ich habe daher nun einen nagelneuen 3,3m ALC TPV-Schlauch mit ca. 35 Grad warmen Wasser und maximalem Wasser-Druck ca. 5 min unter der Dusche durch dünnen Stoff durchgespült.
Damit es vergleichbar ist, habe ich den gleichen ollen Molton-Lappen genommen, wie bei meiner ersten Filterung :rolleyes2:

Hier der Versuchsaufbau in Betrieb:


Hier das Ergebnis der Filterung:

P1030287.JPG

Vorläufiges Fazit: nix zu sehen - in neuen TPV-Schläuchen scheint es zumindest keine Ablagerungen und/oder Produktionsreste zu geben. Ich muss die Tage sowieso noch zwei weitere Schlauch-Packungen öffnen und werde die vor dem Einbau auch so spülen. Mal schauen, ob's beim gleichen Ergebnis bleibt?

Entweder versteckt sich, bzw. entsteht diese feine graue Pulver ganz woanders im Kreislauf & der Schlauch ist "unschuldig", oder es löst sich erst nach längerem "Zusammensein" mit DP Ultra etwas im Schlauch ab. Mal überlegen, wie man das evtl. etwas weiter einkreisen könnte :unsure:
 

Grumbl

Profi
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
847
@NeronMk das wollte ich eigentlich vermeiden damit sich da nicht durch Lichteinfall andere Reaktionen einmischen als im dunklen Eck wo das Zeug sonst verbaut ist :)

Aber wenn sich bis morgen am Abend nix tut stell ich das ganze mal ins Fenster
 

NeronMk

Legende
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
5.004
@NeronMk das wollte ich eigentlich vermeiden damit sich da nicht durch Lichteinfall andere Reaktionen einmischen als im dunklen Eck wo das Zeug sonst verbaut ist :)

Aber wenn sich bis morgen am Abend nix tut stell ich das ganze mal ins Fenster
Aber du hast ja keine Temperaturschwankungen wie im System - teilweise ja bis zu 40°C.
 

Grumbl

Profi
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
847
für 40C Wasser müsste ich die Lüfter aus machen ;)

aber schon richitg, steht dann ab sofort am Fenster, mal kucken ob noch was passiert - bisher hat sich nichts getan.
 

Ickewars

Experte
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
1.100
Ort
Berliner Randacker
So Bastel-Endspurt für heute - alles komplett neu verschlaucht, aber noch trocken. Wird am Ende alles noch irgendwie gerade gerückt & gezupselt :hust:
Nun ist meine Bastel-Faltkiste also endlich mit 3 GPUs bestückt, ist verdammt eng da unten rum geworden. Morgen geht's planmäßig in's Finale, bzw. kommt der Dichtigkeitstest und dann das neue Netzteil rein..
Wer zuerst über meine individuell-effiziente Spezial-Verschlauchung lacht, hat definitiv verloren, bzw. darf nicht über Los und keine 4000 DM einziehen ... :lol:

3er-gpu-haufen-fah.JPGkarmakiste-umbau-noch-trocken.JPGkabelchaos-umbau-psu.JPG
 

Ickewars

Experte
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
1.100
Ort
Berliner Randacker
Das sind von ALC die Fittings, welche allerdings nur für den TPV-Schlauch von denen angeboten werden.
 

elle

Urgestein
Mitglied seit
05.10.2004
Beiträge
5.037
Ort
Münsterland
Bei mir ist auch wieder Nachschub eingetroffen. :-) Nämlich Step 2 und Step 3 meiner Wakü Aktualisierung!

Step 2 --> Grafikkarte unter Wasser setzen
Step 3 --> MoRa 3 im Kreislauf einbinden (finde das Teil jetzt schon sau geil... 🤤...)

20210710_172032.jpg
 

Youngtimer

Experte
Mitglied seit
25.10.2011
Beiträge
962
Kann ich gut verstehen. Wenn man mal so einen großen Mora in der Hand hat, weiß man was für ein geiles Stück Hardware das ist.

Mit dem ALC Block, den Arctics und den Barrow Fittingen habe ich auch sehr gute Erfahrungen gemacht. Da liegt großer Bastelspaß vor dir!
 

rossi94

Enthusiast
Mitglied seit
06.03.2010
Beiträge
1.454
Ort
München
Kann ich gut verstehen. Wenn man mal so einen großen Mora in der Hand hat, weiß man was für ein geiles Stück Hardware das ist.
Mo-Ra ist ein Lifestyle. Once you go Mo-Ra you never go back.
 

elle

Urgestein
Mitglied seit
05.10.2004
Beiträge
5.037
Ort
Münsterland
@Youngtimer

Den ALC Block habe ich schon seit 3 Wochen. Mal sehen wie der mir gefällt. Jetzt kommt zwar der Block von Watercool oder Techn, aber Preis Leistung finde ich den ALC nicht schlecht.
 

Jaytie

Experte
Mitglied seit
25.02.2013
Beiträge
1.648
So die fehlenden Fittings sind letzte Woche gekommen und ich konnte den Kreislauf endlich vervollständigen.
 

Anhänge

  • IMG_20210709_134318.jpg
    IMG_20210709_134318.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 222

Brighton

Enthusiast
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
429
Ort
Seuzach, CH
Wochenende und Regen? Bastelzeit!

Und ja, bei all den Wasserkühlungsgehäusen der heutigen Zeit gibt es immer noch etwas Metalltrennung zu betreiben:

IMG_0789.JPGIMG_0791.JPGIMG_0792.JPG

Probesitzen der Lüfter
IMG_0796.JPG

Probesitzen des Mainboards im Gehäuse. Leider warten wir noch einige Zeit auf den finalen Kühler ....
IMG_0797.JPG

Probesitzen aller Radiatoren im "hinteren Gebäudeteil"
IMG_0798.JPGIMG_0800.JPG

Die ersten Schritte meines neuen Builds, ob das Mainboard auf absehbare Zeit an dieser Stelle bleibt, wage ich zu bezweifeln. Aber erst einmal wird aktuell ein Lauffähiges System gebaut, für später sind Blenden aus dem 3D Drucker geplant, etc.
 

Sir Ozelot

Enthusiast
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
8.572
Ort
Hessen
So, nach mehreren teils nervenzerfetzenden Stunden (mit Pausen dazwischen 😅) und nem ausgebrannten 40 € Kegelbohrer (https://www.amazon.de/dp/B001CC6X8I?ref_=pe_3044161_248799201_302_E_DDE_dt_1), sitzen die beiden Buchsen für die Strom/USB Verbindung PC zu Mo-Ra endlich.

Hätte nicht gedacht, dass die Edelstahl Blende so schwierig wird, ab 22mm hat der Kegelbohrer trotz reichlich Bohröl aufgegeben - da war das Buchsenloch im Gehäuse vergleichsweise Kindergarten.

Einmal Kiste leer geräumt, Radis gespült und mit den beiden Buchsen beschäftigt.
Hallo,
hast du vielleicht eine Anleitung, oder sonstiges für die Strom/USB Verbindung. Das wäre nett, danke.

lg
 

Ickewars

Experte
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
1.100
Ort
Berliner Randacker
Ich bin dahingehend selbst denkbar unbegabt - eine Materialliste und Anleitung findest Du aber hier:


Der "Kabel-Künstler" ist übrigens @deveth0 ... er ist immer sehr hilfsbereit, falls Du noch konkrete Fragen haben solltest.
 

chrizZztian

Metalhead
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
6.443
Ich hatte schon viele Grafikkarten mit Wakü. Dieses mal aber eine Premiere. Die erste Karte mit werksseitigem Wasserkühler. :d (RTX 3080 TI -> Gigabyte Aorus Waterforce WB)

Bei den Renderbildern der Karte hatte ich doch etwas bedenken hinsichtlich des Aussehens. Wirkt in echt aber besser... Von den Acryl-Anschlussterminalls bin ich eigentlich kein Fan aber kein Umbau bei so ner teuren Karte & 4 Jahre Garantie ist ja auch nicht schlecht. ^^ Außerdem passt dank Hardtubing keine Karte mit Lüfter ins Gehäuse und müsste die ungetestet umbauen.

Jetzt muss ich noch die ganzen Hardtubes neu machen, Hecklüfter tauschen und PCI-E Kabel neu verlegen. (Die Anschlüsse an der Karte sind um 180° gedreht :stupid: ) Aber irgendwie ist mein 13mm Silikon Insert geschrumpft und hat nun 1mm Spiel im Rohr...

PXL_20210717_193439592.jpg
 

Ickewars

Experte
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
1.100
Ort
Berliner Randacker
Cooles Teil - GPU mit Leakdetection ist mir neu ...
 

chrizZztian

Metalhead
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
6.443
Kannte ich auch nicht. Kann bei besonders dicken Fittings aber anscheinen auch für Probleme sorgen. Bisher alles gut, hab vorsorglich aber mal 1cm Verlängerungen für die Hardtube-Anschlüsse hier. ^^
 
Oben Unten