Aktuelles

WAKÜ Empfehlung? 3090, 5950x...

SesioNLive

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
14.10.2020
Beiträge
72
Hallo an alle,

ich wünsche mir endlich mal meinen PC mit einer vernünftigen custom WAKÜ auszustatten.

Würde damit primär die CPU Ryzen 9 5950x und die GPU FE 3090 RTX kühlen wollen.
Sekundär falls machbar auch noch gern VRM, RAM, Chipset.
(Gigabyte Aorus X570 Master, G.SKill TridentZ Neo 32GB Kit DDR4-3800 CL14)

Das ganze wird in einem Fractal Define 7 XL Case verbaut.

Mir ist sowas wie LED Beleuchtung oder displays nicht wichtig. Hauptsache leise und performant. Und das zum möglichst guten Preis.

Meine 3090 läuft bereits jetzt gut übertaktet und nimmt sich dauerhaft beim zocken die satten 400 Watt.
Auch die CPU habe ich gut übertaktet, da kommen locker mal 205 Watt bei Volllast.

Ich kenne mich bis jetzt mit WAKÜ kaum aus, habe mich ein wenig hier und da belesen. Dachte mir bevor ich mist kaufe, frage ich hier mal lieber bei den WAKÜ experten nach :)

Meine Ideen bis jetzt:

1x 420 mm radiator -> Reicht das?
Alternativ könnte ich z.b. 420mm oben, 280mm unten und vorne 3x 140 intake machen.

AGB + Pumpen Kombo:
oder

Reicht sowas für mein setup aus?

CPU:
oder

GPU:

Chipset:
oder

Was meint ihr? Würde das so passen? Was wäre am besten? Worauf sollte ich noch achten? Reicht da ein 420er radiator aus?

Welche Temperaturen könnte ich dann bei der GPU / CPU erwarten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Albundyi06

Experte
Mitglied seit
07.04.2020
Beiträge
1.316
Also quasi 605 Watt mit einem 420ziger ?

Wenn du Wasser kochen willst ist das okay
Selbst mit dem 280ziger dazu wird das extrem knapp und nur mit extrem hohen Lüfter Umdrehungen gerade so zu schaffen.
Auch wenn du es vielleicht nicht hören möchtest und einge jetz wieder stöhnen werden!
Hast du mal über nenn mora unterm Tisch nachgedacht?
 

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
26.215
Ort
Laupheim
Nein, reicht nicht. Du willst es ja performant und leise. Also vorne u oben einen 420er, du hast ja ein case welches das ermöglicht.

Oder eben wie schon geraten einen mora (420) extern. Damit hast du die beste Kühlleistung.

EK wäre für mich nix, wird auch kaum empfohlen mehr mittlerweile.

CPU Kühler würde ich persönlich den nehmen

https://techn.de/shop/cpu-waterblock-amd-am4/ (Black copper)

Gpu Block den


+ backplate


Chipsatz Kühler würde ich mir sparen.

Die ultitube kannst du so nehmen.

An die kannst du auch deine Lüfter anschließen u regeln.

Alternativ einen separaten Durchflusssensor, da die d5 next diesen Wert nur berechnet und die Anzeige somit nicht wirklich brauchbar ist.

Dann musst du deine Lüfter halt anderweitig anschließen und regeln, weil der Anschluss dann vom sensor belegt ist. Oder alternativ den high Flow next von ac, der hat ja ein eigenes Display und muss somit nicht an die d5.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tom Tornado

Experte
Mitglied seit
12.04.2021
Beiträge
433
Ort
Schwoabaländle
Würde damit primär die CPU Ryzen 9 5950x und die GPU FE 3090 RTX kühlen wollen.
Habe die gleichen Komponenten in nem Lian Li O11 XL, und selbst mit 3x 360er Radi´s wirds schwer, die Leistung im Sommer (in meinem Raum 28-30°C) zu kühlen, zumindest mit geschlossenen Scheiben.. Wassertemp beim Zocken geht bei mir gerne dann so auf 38-42°C, geht noch, ist aber nicht ganz des, was ich erwartet habe..

2x 420 ist Pflicht, oder halt gleich nen Mora, ich bin auch schon dabei zu planen, wie ich mein Build umbauen kann auf 2x Mora extern, aber muss leider erst auch mal dafür sparen, deswegen wird des erst im Winter/Frühjahr schätungsweise was werden..

Wenn ich nochmal vor dem Build stehen würde, mit der Erfahrung von heute, würde ich gleich auf 2 Mora´s gehen und gut ist, zumal du dann auch lange kein so nen Gefummel hast, um die Anschlüße sauber intern zu legen.

Ansonsten, für die CPU alternativ zum Tech-N :

Heatkiller IV

Graka-Kühler würde ich auch den nehmen von @Roach13 seiner Empfehlung, ist einfach nur schick des ding 8-)

Und alternativ zum Ultitube :

Singlarity 150

( Finde ich persönlich wesentlich schöner + mehr Flexibilität, durch drehbare Deckel und mehr Ports)

brauchst halt noch ne Pumpe dazu, kommt dann bissle teurer als der Ultitube, aber liegt noch im Rahmen (+~30€) , hier zb. ne AC PWM D5 :

AC D5 PWM

Flowsensor :

HF 2 oder HFnext

Und zum Schluß noch was zum Steuern der Lüfter und RGB und Sensoren

AC OCTO

Des wäre meine Empfehlung, unabhängig ob jetzt intern oder extern kühlen willst..
 

Sir Brize

Profi
Mitglied seit
03.09.2018
Beiträge
473
Ort
Kiel
Ich kann nur zustimmen, mindestens 2x 420 würde ich empfehlen, dann ist die Wakü zwar hörbar aber sie kühlt einigermaßen. Wenn du es wirklich leise willst, muss mehr Radifläche her.

Allerdings muss ich beim Heatkiller V für die GPU widersprechen. Der PASST NICHT, es gibt von Watercool in dieser Generation keinen Founders Edition Kühler (Die FE hat KEIN Referenzdesign!!). Da gibt es allerdings neben dem Alphacool noch alternativen von Bykski (https://ezmodding.com/Nvidia-RTX-3080-/-3090-FE-Acryl-inkl-Backplate_2), von EK (https://www.ekwb.com/shop/ek-quantum-vector-fe-rtx-3090-d-rgb-black-special-edition , gut aber krass überteuert) und z.B. von Corsair (https://www.corsair.com/eu/en/Categ...RGB-30-SERIES-GPU-Water-Block/p/CX-9020012-WW).
 

SesioNLive

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
14.10.2020
Beiträge
72
Vielen Dank schon mal für die Infos.

@Tom Tornado
Und mit dem 3x 380mm setup, welche Temperaturen siehst du an der GPU und CPU abgesehen von der genannten Wassertemperatur.

Ich könnte ja theoretisch zb 1x 420, 1x 380, 1x 280 machen aber dann hätte ich nur 1x 140mm intake Lüfter da. Glaube das wäre dann ein großes Problem.

So richtig begeistert bin ich von der externen Idee nicht muss ich sagen.

Oder was auch noch gehen würde wäre 1x 420 oben, 1x 420 vorne, unten 2x 140er intake Lüfter und 1x 140 intake Lüfter hinten.

Wie viele intake Lüfter braucht man wenn 2x 420mm Radiatoren nach außen die Luft schieben?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sir Brize

Profi
Mitglied seit
03.09.2018
Beiträge
473
Ort
Kiel
Vielen Dank schon mal für die Infos.

@Tom Tornado
Und mit dem 3x 380mm setup, welche Temperaturen siehst du an der GPU und CPU abgesehen von der genannten Wassertemperatur.

Ich könnte ja theoretisch zb 1x 420, 1x 380, 1x 280 machen aber dann hätte ich nur 1x 140mm intake Lüfter da. Glaube das wäre dann ein großes Problem.

So richtig begeistert bin ich von der externen Idee nicht muss ich sagen.
Das wäre schon ok, man braucht theoretisch gar keine extra intake Lüfter. Du kannst auch alle Radis reinblasen lassen, die Luft findet ihren Weg schon raus. Wäre für die Kühlung auf jeden Fall besser, mehr Radifläche ist bei einer Wakü nicht zu überbieten. Du solltest mit 420 + 360 +280 gut kühlen können. Lautlos natürlich nicht, aber wahrscheinlich deutlich leiser als ohne Wakü.
 

G3nna

Profi
Mitglied seit
15.12.2020
Beiträge
174
Ich hab ein Meshify 2 XL welches quasi baugleich mit dem Define 7 XL ist. Verbaut sind 2x420 XFlow und ein 240 Radiator alle als pull intakte. Lediglich der Lüfter hinten ist outtake.
Das System wird gut gekühlt ist je nach Last aber nicht leise. Ein MoRa war eingeplant habe ich aber erstmal verworfen, weil ich die Alphacool Schnelltrenner nicht gut fand.
MoRa wird aber für das aktuelle und alle folgenden Systeme kommen. Freie Gehäuseauswahl und Skalierbarkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

SesioNLive

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
14.10.2020
Beiträge
72
Das wäre schon ok, man braucht theoretisch gar keine extra intake Lüfter. Du kannst auch alle Radis reinblasen lassen, die Luft findet ihren Weg schon raus. Wäre für die Kühlung auf jeden Fall besser, mehr Radifläche ist bei einer Wakü nicht zu überbieten. Du solltest mit 420 + 360 +280 gut kühlen können. Lautlos natürlich nicht, aber wahrscheinlich deutlich leiser als ohne Wakü.
Ah okay. Na wenn man keine intake Lüfter braucht, dann kann ich sogar 420 + 420 + 240/280 machen. (Wie G3nna geschrieben hat)
Rein theoretisch kann man auch noch einen 120er hinten verbauen, dann hätte man 4 Radiatoren aber sonst keine "extra" Lüfter verbaut.

Wenn ich aber schon so viele Radiatoren verbaue. Dann würde ich damit gern "alles" kühlen.

Also GPU, CPU, VRM, RAM und den Chipset.

Reicht da eine Pumpe wirklich aus um genug druck/flow zu erzeugen?
 

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
26.215
Ort
Laupheim
Ich kann nur zustimmen, mindestens 2x 420 würde ich empfehlen, dann ist die Wakü zwar hörbar aber sie kühlt einigermaßen. Wenn du es wirklich leise willst, muss mehr Radifläche her.

Allerdings muss ich beim Heatkiller V für die GPU widersprechen. Der PASST NICHT, es gibt von Watercool in dieser Generation keinen Founders Edition Kühler (Die FE hat KEIN Referenzdesign!!). Da gibt es allerdings neben dem Alphacool noch alternativen von Bykski (https://ezmodding.com/Nvidia-RTX-3080-/-3090-FE-Acryl-inkl-Backplate_2), von EK (https://www.ekwb.com/shop/ek-quantum-vector-fe-rtx-3090-d-rgb-black-special-edition , gut aber krass überteuert) und z.B. von Corsair (https://www.corsair.com/eu/en/Categ...RGB-30-SERIES-GPU-Water-Block/p/CX-9020012-WW).
Alles klar, danke für die info 👍😉

Der Preis vom ek, no comment...

Mit dem byski wird man p/l Verhältnis technisch am besten fahren vermutlich, oder was meinst du?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ah okay. Na wenn man keine intake Lüfter braucht, dann kann ich sogar 420 + 420 + 240/280 machen. (Wie G3nna geschrieben hat)
Rein theoretisch kann man auch noch einen 120er hinten verbauen, dann hätte man 4 Radiatoren aber sonst keine "extra" Lüfter verbaut.

Wenn ich aber schon so viele Radiatoren verbaue. Dann würde ich damit gern "alles" kühlen.

Also GPU, CPU, VRM, RAM und den Chipset.

Reicht da eine Pumpe wirklich aus um genug druck/flow zu erzeugen?
Chipsatz und RAM ist nicht wirklich nötig, aber wenn du meinst... Bitte

Bevor du dann dein case mit Radiatoren voll stopfst und das dann im tube Gewirr endet, hol dir einen mora. Der hat genug Reserven um das leise gut zu kühlen und du kannst dein Gehäuse zusätzlich optimal belüften und hast den Großteil der Wärme dank dem mora aus dem case. Auch macht es preislich dann kaum noch einen unterschied, wenn du eh mehrere radis kaufen würdest.

Aber letztendlich musst das du entscheiden.

Wenn du Kühler mit geringem Durchfluss Widerstand verwendest, sollte das mit einer d5 zu machen sein, wenn du mich frägst. Die kannst du auch schön am mora befestigen.
 

Sir Brize

Profi
Mitglied seit
03.09.2018
Beiträge
473
Ort
Kiel
Alles klar, danke für die info 👍😉

Der Preis vom ek, no comment...

Mit dem byski wird man p/l Verhältnis technisch am besten fahren vermutlich, oder was meinst du?

Ich denke auch, mit Bykski macht man p/l technisch selten was falsch. Dafür sind halt die Anleitungen ziemlich unbrauchbar, aber es gibt ja zum Glück Youtube etc.. Ich glaube aber, dass alle gezeigten Kühler ok sind, ist sicherlich auch ein wenig persönliche Präferenz.

Wenn ich aber schon so viele Radiatoren verbaue. Dann würde ich damit gern "alles" kühlen.

Also GPU, CPU, VRM, RAM und den Chipset.

Reicht da eine Pumpe wirklich aus um genug druck/flow zu erzeugen?

Ja, eine D5 oder ähnliches reicht für sowas ohne Probleme. Allerdings halte ich es persönlich nicht für sinnvoll, die ganzen Komponenten zu kühlen, weil teuer und kaum Mehrwert. So viel Radifläche ist es halt immer noch nicht. Ich habe ja selber einen Monoblock für meine SpaWas und VRMs, aber spätestens beim Chipsatz oder Ram WaKü Block steht P/L in keinem Verhältnis mehr. Meine Empfehlung: Bleib bei GPU und CPU und erfreu dich an der besseren Kühlleistung und dem gesparten Geld.
 
Mitglied seit
15.01.2021
Beiträge
1.370
Wie von anderen schon mehrfach betont, würde ich auch einen Mora empfehlen.
Erspart Kosten und Arbeit.
 

SesioNLive

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
14.10.2020
Beiträge
72
Nochmal vielen Dank an alle! Super Hilfe :)

Habt ihr den auch noch Empfehlungen wenn es um Tubes, Verbindungen usw. geht?

Mein Case hat kein Glas, heißt es muss nicht unbedingt total hübsch sein. Sollte aber halten :)
 

Sir Brize

Profi
Mitglied seit
03.09.2018
Beiträge
473
Ort
Kiel
Nochmal vielen Dank an alle! Super Hilfe :)

Habt ihr den auch noch Empfehlungen wenn es um Tubes, Verbindungen usw. geht?

Mein Case hat kein Glas, heißt es muss nicht unbedingt total hübsch sein. Sollte aber halten :)
Wenn es nur um Funktionalität geht, dann würde ich die Kombination aus EK ZMT Schlauch und Barrow Fittings empfehlen. Extrem fest und dicht, wartungsfrei, und gut aus schauts auch wenn man Schwarze Tubes mag. Oft hat auch @bundymania Fittings im Marktplatz übrig, den kann man da immer mal fragen wenn man noch ein paar Cent sparen will :)
 

Ickewars

FAH-Falt-Fuzzi
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
1.580
Ort
Berliner Randacker
Ich könnte ja theoretisch zb 1x 420, 1x 380, 1x 280 machen aber dann hätte ich nur 1x 140mm intake Lüfter da. Glaube das wäre dann ein großes Problem.
So richtig begeistert bin ich von der externen Idee nicht muss ich sagen.
Ich hatte anfangs im gleichen Gehäuse 2x 420 und einmal 280 unten alle reinblasend - hinten einen 140er ausblasend. War überhaupt kein Problem.
Das Ganze mit etwa 550 Watt Abwärme, allerdings über andere Hardware. Ging schon irgendwie, Wasser war aber immer direkt bei min. 38 Grad und Lautstärke für meinen Anspruch deutlich zu laut. Das Ganze schon im Frühjahr bei noch sehr entspannten Raum- & Außentemps.

Habe nach ein paar Wochen auf 2x Mo-Ra extern umgestellt und den einen 280er unten durch 2x intake ersetzt. Seither habe ich mit ca. 700 Watt Abwärme nie mehr als 34 Grad Wasser und alle Lüfter auf Minimalumdrehung, sprich Ruhe im Katron. Also wenn Du kühl & richtig ruhig möchtest, wirst Du mit Deiner Hardware nicht um eine externe Lösung herum kommen.
 

Helojumper

Profi
Mitglied seit
07.06.2021
Beiträge
940
Ort
Stuttgart
@SesioNLive
Ich würde mich für einen Mora (den 420er) aussprechen, aber zusätzlich noch einen 420er (ich würde sogar 2 nehmen) in Gehäuse packen. Das bietet mehrere Vorteile, u.a. beim Entlüften.
Von einer RAM und Chipsatzkühlung würde ich sogar eher abraten, da wenig sinnvoll, unnötige Restriktion (Widerstand im System), nervig/fummelig bei Ein- und Ausbau. Ein vernünftiger Airflow im Gehäuse ist sehr viel sinnvoller...
Wenn du irgendwann denkst, dass du das wirklich unbedingt brauchst, kannst du das noch immer nachrüsten. Du wirst das System aller Voraussicht nach eh mehrfach entleeren, so wie das praktisch alle Wakü-Einsteiger machen, weil sie irgendwas ändern wollen 😅
 

bundymania

Das Bastelorakel !
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
53.269
Ort
der 1000 Waküteile
Wenn es nur um Funktionalität geht, dann würde ich die Kombination aus EK ZMT Schlauch und Barrow Fittings empfehlen. Extrem fest und dicht, wartungsfrei, und gut aus schauts auch wenn man Schwarze Tubes mag. Oft hat auch @bundymania Fittings im Marktplatz übrig, den kann man da immer mal fragen wenn man noch ein paar Cent sparen will :)
das ist richtig , bei Bundles auch mal nen paar hundert € Ersparnis :)
 

SesioNLive

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
14.10.2020
Beiträge
72
Ich hätte da noch ein paar Fragen.

1) Wenn ich es richtig verstanden habe, sind relativ dicke Radiatoren nur Sinnvoll wenn man die Lüfter darauf mit hoher RPM betrieben will.
(Umso dicker, umso schlechter geht Luft durch. Somit bringt die extra Fläche nichts)

Da ich mein Setup möglichst leise haben möchte, wird es bei mir max 800-1000 RPM werden. (Eher 800)
Welche dicke sollten die 420er / 380er Radiatoren optimalerweise haben? Dann doch evtl. 30-40mm?

2) Außerdem habe ich was dazu gelesen, dass daran gearbeitet wird bzw. es bald eine voll aktiven (Vorder- und Rückseite) Block für die 3090 geben soll.
Weißt einer etwas davon? Dann braucht man die Backplate nicht mehr.
 

Sir Brize

Profi
Mitglied seit
03.09.2018
Beiträge
473
Ort
Kiel
Ich hätte da noch ein paar Fragen.

1) Wenn ich es richtig verstanden habe, sind relativ dicke Radiatoren nur Sinnvoll wenn man die Lüfter darauf mit hoher RPM betrieben will.
(Umso dicker, umso schlechter geht Luft durch. Somit bringt die extra Fläche nichts)

Da ich mein Setup möglichst leise haben möchte, wird es bei mir max 800-1000 RPM werden. (Eher 800)
Welche dicke sollten die 420er / 380er Radiatoren optimalerweise haben? Dann doch evtl. 30-40mm?

2) Außerdem habe ich was dazu gelesen, dass daran gearbeitet wird bzw. es bald eine voll aktiven (Vorder- und Rückseite) Block für die 3090 geben soll.
Weißt einer etwas davon? Dann braucht man die Backplate nicht mehr.
1) Bei 800-900 rpm skalieren 30mm recht gut meiner Erfahrung nach.
 

Seba580

Experte
Mitglied seit
14.06.2020
Beiträge
1.067
Welche dicke sollten die 420er / 380er Radiatoren optimalerweise haben? Dann doch evtl. 30-40mm?
Genau.
Außerdem habe ich was dazu gelesen, dass daran gearbeitet wird bzw. es bald eine voll aktiven (Vorder- und Rückseite) Block für die 3090 geben soll.
Weißt einer etwas davon? Dann braucht man die Backplate nicht mehr.
Sind trotzdem 2 Teile weil das PCB dazwischen muss, gibt's aber auch schon - Byksi und EK fallen mir direkt ein, eventuell auch noch andere. Würde man im Kühlerthread der Nvidias nachfragen.
 

Ickewars

FAH-Falt-Fuzzi
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
1.580
Ort
Berliner Randacker
Ich hätte da noch ein paar Fragen.

1) Welche dicke sollten die 420er / 380er Radiatoren optimalerweise haben? Dann doch evtl. 30-40mm?

2) Außerdem habe ich was dazu gelesen, dass daran gearbeitet wird bzw. es bald eine voll aktiven (Vorder- und Rückseite) Block für die 3090 geben soll. Weißt einer etwas davon? Dann braucht man die Backplate nicht mehr.
1. 30er sind ideal für leisen Betrieb
2. Wie von Seba580 erwähnt, gibt's bereits von EK & Bykski Kühler mit aktiver Backplate für die 3090 FE. Ansonsten schau mal da, die sind meist recht aktuell mit der Auflistung:

 

Tom Tornado

Experte
Mitglied seit
12.04.2021
Beiträge
433
Ort
Schwoabaländle
Und mit dem 3x 380mm setup, welche Temperaturen siehst du an der GPU und CPU abgesehen von der genannten Wassertemperatur.
Die Temperaturen waren aber wiegesagt mit geschlossenem Gehäuse, wenn ich bei solchen Temps abends dann zock( multibox mit 4-8 clients) mach ich den Deckel und Seite einfach runter dann sinds so 36-38°C Wasser.
Temperaturen CPU beim Zocken so 65-70°C Tdie , GPU je nachdem wieviel Clients; max. GPU 55°C ; GPU Hotspot ~64-65°C Speicher ~ 68-74°C.
 

SesioNLive

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
14.10.2020
Beiträge
72
Die Temperaturen waren aber wiegesagt mit geschlossenem Gehäuse, wenn ich bei solchen Temps abends dann zock( multibox mit 4-8 clients) mach ich den Deckel und Seite einfach runter dann sinds so 36-38°C Wasser.
Temperaturen CPU beim Zocken so 65-70°C Tdie , GPU je nachdem wieviel Clients; max. GPU 55°C ; GPU Hotspot ~64-65°C Speicher ~ 68-74°C.

Okay super! Danke dir!

Dann werde ich wahrscheinlich mit 2x 420 und 1x 280 anfangen.. alles 30mm halt.. Würde damit dann etwas bessere Temperaturen als bei dir erwarten und dann sollte es mir so ausreichen denke ich.
 

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
26.215
Ort
Laupheim
Das reicht von der radi Fläche auf jedenfall aus
 

Helojumper

Profi
Mitglied seit
07.06.2021
Beiträge
940
Ort
Stuttgart
Ich hätte da noch ein paar Fragen.

1) Wenn ich es richtig verstanden habe, sind relativ dicke Radiatoren nur Sinnvoll wenn man die Lüfter darauf mit hoher RPM betrieben will.
(Umso dicker, umso schlechter geht Luft durch. Somit bringt die extra Fläche nichts)
Wie an den bisherigen Antworten schon sehen konnte, wird 30mm hier bevorzugt.
Dem kann ich mich nur anschließen. Hatte auch schon 45mm im System und den Fehler begehe ich nie wieder. Über 30mm kommt mir nichts mehr ins System (Ausnahme Mora und co).

Wie diverse Tests zeigen, skalieren 30mm Radis bis in die 1000er Drehzahlen fast durchweg besser als 45mm oder 60mm Radis.
Höchstens Push/Pull Lösungen wäre ein Argument für dickere radis, aber das kommt mir aus Platzgründen nicht ins System. 😅
 

Ickewars

FAH-Falt-Fuzzi
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
1.580
Ort
Berliner Randacker
Die 30er von Alphacool hatten in Deiner jetzt geplanten Konstellation bei mir mit genug Spielraum in das 7XL gepasst.
Wie geschrieben - am Besten aufmalen, wie Du verschlauchen möchtest. Evtl. könnte für oben ein X-Flow Modell interessant sein.

Wobei ich damals leider nur die normalen V2-Modelle genommen hatte. Werde ich irgendwann noch umrüsten, da ich mir dann den langen Querschlauch vor'm MB sparen kann ... neverending Baustellenhobby :ROFLMAO:
 

Helojumper

Profi
Mitglied seit
07.06.2021
Beiträge
940
Ort
Stuttgart
Jop, für oben, ggf auch für vorne sind die X-Flows super 😁
 

G3nna

Profi
Mitglied seit
15.12.2020
Beiträge
174
Oben und vorne XFlow passt. Beim 280 wäre ich vorsichtig. Je nach Netzteil passt der nicht. Wühl dich ruhig durch meine Beiträge. An diversen Postings habe ich Bilder von meinem System inkl. Hinweise was ich besser hätte machen sollen (abgesehen vom MoRa geht's speziell um den Radiator am Boden).
 

Helojumper

Profi
Mitglied seit
07.06.2021
Beiträge
940
Ort
Stuttgart
Ja, hatte bei meinem Define R6 auch mal nen Radi im Boden und das war totaler Mist. Mache ich nicht mehr sowas 😅
 

Seba580

Experte
Mitglied seit
14.06.2020
Beiträge
1.067
Oben Unten