Aktuelles

Vorgestellt: So testen wir Intels Alder Lake-S

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
60.414
lga1700-testsystem.jpg
Mit der heutigen Vorstellung der Alder-Lake-Prozessoren gehen wir auch in den Endspurt rund um die Vorbereitungen für die dazugehörigen Tests. Dies bietet uns auch die Möglichkeit, einen Neustart zu machen – sowohl im Hinblick auf die verwendete Hardware, als auch bei der Software. An dieser Stelle wollen wir die Neuerungen vorstellen und einen ersten Ausblick auf die Systematik des anstehendes Tests werfen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
18.016
Ort
Winterlingen
Super: DDR5-5200 (CL38-40), völlig überteuertes MoBo und die stärksten CPUs :wall:

Mich interessieren eigentlich nur die p-core-only-cpus :p
 

bit64c

Urgestein
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
2.685
Ich bin mal gespannt, meine Erwartungen an Intel waren noch nie so niedrig.
 

Danny1988

Enthusiast
Mitglied seit
10.11.2009
Beiträge
194
Ort
Jena
Habe ich etwas zur Software-Konfig überlesen? Werdet ihr auch die Ergebnisse unter Windows 10 vs. Windows 11 gegenüber stellen?
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.109
Etwa der effektive Wegfall von PL1?
So ein Blödsinn, die Z Boards haben die CPUs schon seit Generation mit einer PL1 weit über der offiziellen TDP betrieben und dies in der Defaulteinstellung. Die Änderung ist nur, dass es nun auch die Maximum Turbo Power (Turbo TDP) gibt, bis zu der man die CPU übertakten kann, ohne die Spezifikationen zu verletzen.

Interessant wäre vor allem, wenn ihr die CPU sowohl mit der erhöhten Turbo TDP als auch mit der Base TDP (also 125W) benchen könntest, damit jeder sehen kann, welche Einstellung sich für ihn lohnt. Gerade auch für den Vergleich zwischen DDR4 und DDR5, denn die Mainboards mit DDR5 sind ja die höher positionierten Modelle und bieten meist auch bessere Spawas und stellen entsprechend per Default im BIOS auch noch höhere Power Limits ein als die billigeren Boards. Aber bei unterschiedlichen Power Limits wäre der Vergleich dann wertlos, weil man nie wissen kann, ob die Power Limit oder das RAM den Unterschied gemacht hat.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.109
In welcher Hinsicht soll ein Mainboard schneller sein? Es hat vielleicht mehr schnelle Schnittstellen, aber außer wenn beim Design etwas verbockt wurde, laufen die CPUs auf allen Boards gleichschnell! Außer natürlich, wenn man sie übertaktet, ihnen also höhere Zieltakte vorgibt und mehr Power Limit gönnt um diese zu erreichen und da (neben der übrigen Ausstattung) liegt dann auch der Unterschied zwischen den teuren und den günstigen Boards, die teuren haben bessere Spawas und können mehr Power liefern, haben daher auch i.d.R. per Default im BIOS höhere Power Limits voreingestellt und nur deswegen liegen sie dann auch in den Mainboardreviews bei der CPU Performance vorne. Dies erkennt man dann aber meist gut bei der Messung der Leistungsaufnahme, denn die ist dann i.d.R. auch höher, wobei man da auf den Unterschied zwischen Last und Idle schauen sollte. Die Idle Leistungsaufnahme ist wegen der meist bessere Ausstattung bei den teuren Boards i.d.R. natürlich höher.
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
11.475
Ort
Lübeck

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.109
Zu Haswell Zeiten war das Hero aber offenbar auch anders positioniert:
Laut dieser News ist jetzt das "ROG Strix Z690-G Gaming WiFi (352 Euro)" das günstigste ROG Board und das "ROG Maximus Z690 Hero (608 Euro)" also schon deutlich darüber positioniert. Die Boardhersteller nutzen die Popularität bestimmter Serien gerne mal aus um diese höher zu positionieren und so mehr Umsatz zu machen, weshalb solche Vergleiche über die Generationen hinweg meist wenig sinnvoll sind. Man muss eben in jeder Generation auf die gesamten Modellpalette der jeweiligen Anbieter schauen.

Außerdem ist die Inflation zurück und gerade bei allem was Chips enthält, sorgt gerade die Chipkrise für besonders hohe Preise, PCIe 5.0 macht die Sache auch nicht billiger, da dies sehr hochwertige Materialien für das Board selbst und im Zweifel mehr Layer erfordert, ggf. auch teure Redriver und wenn es dann noch möglich ist die 16 PCIe PCIe 5.0 Lanes auf zwei oder gar 3 PCIe Slots aufzuteilen, auch noch nagelneue und entsprechend teure Mux-Demuxer um die Lanes zwischen den PCie Slots umzuschalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

David B

Experte
Mitglied seit
13.07.2014
Beiträge
353
Ort
Graz
Zu Hasewell Zeiten waren es 150-180€ für das Hero.
Wären heute Inflationsbereinigt (von 2013-2021 warens in Österreich 16,4%) auch schon pi mal Daumen ~ 175-210€ und das Hero war damals ein Entry Board ;) Und siehe da die Entry Boards bewegen sich auch heute noch um diese Preisregion herum. Wurden nicht wirklich teurer in den letzten 8 Jahren wenn man den Halbleitermangel mal wegdividiert.
 

BF2-Gamer

Legende
Mitglied seit
22.01.2010
Beiträge
10.032
Ort
Türkiye
Nimmt das Asus Apex (z.B. Z370 und Z690) als Fallbeispiel.
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
11.475
Ort
Lübeck
Zu Haswell Zeiten war das Hero aber offenbar auch anders positioniert:
Laut dieser News ist jetzt das "ROG Strix Z690-G Gaming WiFi (352 Euro)" das günstigste ROG Board und das "ROG Maximus Z690 Hero (608 Euro)" also schon deutlich darüber positioniert. Die Boardhersteller nutzen die Popularität bestimmter Serien gerne mal aus um diese höher zu positionieren und so mehr Umsatz zu machen, weshalb solche Vergleiche über die Generationen hinweg meist wenig sinnvoll sind. Man muss eben in jeder Generation auf die gesamten Modellpalette der jeweiligen Anbieter schauen.

Außerdem ist die Inflation zurück und gerade bei allem was Chips enthält, sorgt gerade die Chipkrise für besonders hohe Preise, PCIe 5.0 macht die Sache auch nicht billiger, da dies sehr hochwertige Materialien für das Board selbst und im Zweifel mehr Layer erfordert, ggf. auch teure Redriver und wenn es dann noch möglich ist die 16 PCIe PCIe 5.0 Lanes auf zwei oder gar 3 PCIe Slots aufzuteilen, auch noch nagelneue und entsprechend teure Mux-Demuxer um die Lanes zwischen den PCie Slots umzuschalten.
Wären heute Inflationsbereinigt (von 2013-2021 warens in Österreich 16,4%) auch schon pi mal Daumen ~ 175-210€ und das Hero war damals ein Entry Board ;) Und siehe da die Entry Boards bewegen sich auch heute noch um diese Preisregion herum. Wurden nicht wirklich teurer in den letzten 8 Jahren wenn man den Halbleitermangel mal wegdividiert.
Ich würde sagen, da liegt Techpowerup nicht ganz richtig, denn das einzige (Asus) Board über dem Hero war doch das Formula. Beim Hero also von Entry Board zusprechen, halte ich für nicht angebracht. "value-centric addition to the ROG line-up" war da eher das Ranger, welches unter dem Hero angesiedelt war.
Bzgl. Chipkrise, PCIe5 und "hochwertige Materialien": Wie schafft es denn z.B. Supermicro deutlich aufwändigere Dualsockel Epyc Boards für um die 500-600€ zu verkaufen? Daran wirds also wohl auch nicht liegen.

Ist nun vmtl. eine unpopuläre Meinung, aber Schuld an der Preisexplosion sind vor allem diejenigen, die sich von den Herstellern so über den Tisch ziehen lassen. Das Sahnehäubchen am Preis des Z690 Hero ist dann noch, dass nicht mal 10gig Lan an Board ist - in meinen Augen einfach lächerlich.
Mein rant bezieht sich natürlich nicht nur auf die Intel-, sondern die AMD-Boards gleichermaßen.

Inflation ist natürlich richtig, aber die hat doch nicht für eine Vervierfachung des Preises gesorgt.
 

dimi0815

Enthusiast
Mitglied seit
05.08.2012
Beiträge
2.556
Das Sahnehäubchen am Preis des Z690 Hero ist dann noch, dass nicht mal 10gig Lan an Board ist - in meinen Augen einfach lächerlich.
Ich denke, das Sahnehäubchen beim Hero erkennt man erst, wenn man sich dann zusätzlich noch mit einem "Support" rumschlagen muss, der wie bei ASUS den Namen nicht verdient. Gilt bei dieser Möchtegern-Premium-Marke für so ziemlich jede Serviceleistung, die anfällt und hört auch nicht bei den Cashback-Aktionen auf, die teilweise auch gerne mal schlicht unter den Tisch fallen gelassen werden^^
 
G

Gelöschtes Mitglied 313306

Guest
Der Artikel ist doch Werbung oder? Bitte kennzeichnen.
Leider wird das mit der Werbung und deren Kennzeichung irgendwie in der Hardwarebranche bzw. deren Magazinen ziemlich lax gehandhabt. Computerbase ist ja mittlerweile fast nur noch mit nicht gekennzeichneten "objektiven" Artikeln voll..
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
34.200
Die News ist KEINE Werbung. Wir zeigen hier das, was wir zum Testen der Prozessoren verwenden.
 
G

Gelöschtes Mitglied 313306

Guest
Die News ist KEINE Werbung. Wir zeigen hier das, was wir zum Testen der Prozessoren verwenden.
Habt ihr die Artikel selbst gekauft, oder wurden die euch bereitgestellt? Das kommt im Artikel nicht wirklich klar heraus. Wenn die bereitgestellt wurden, solltet ihr das doch angeben.
 

jones666

Enthusiast
Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge
199
Ort
KG
Die News ist KEINE Werbung. Wir zeigen hier das, was wir zum Testen der Prozessoren verwenden.

Nicht? 3 Produkte von Asus, 3 von Corsair, jeweils 1x Gskill, bequiet, Kingston werden angepriesen. Noctua wird auch nochmal erwähnt. Warum diese Boards ausgewählt wurden geht nicht hervor. Eventuell deswegen weil ihr diese zum Teststart einzig zur Verfügung hattet, dann schreibts halt dazu. Welcher DDR4 auf dem TUF verwendet wird fehlt auch völlig, vielleicht wäre diese Info gerade von Interesse. Steht drin my bad...

Sei mir nicht böse aber ein wenig "gschmäckle" hat das schon.

Und dieser Absatz, erinnert mich stark an der Preis ist Heiß und Walter Freiwald :)

"Die AiO-Kühlung soll auch High-End-Prozessoren mit hoher TDP problemlos kühlen können. ASUS verwendet eine Kühler-/Pumpenkombination mit einem 360-mm-Radiator von Asetek. Drei Noctua NF-F12 PWM aus der schwarzen Industrial-PPC-Serie kümmern sich um genügend Frischluft auf dem Radiator."
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark Session

Enthusiast
Mitglied seit
26.06.2011
Beiträge
5.779
Ort
Rheinland Pfalz
Weiß nicht in welcher Welt wir leben in denen sich Leute darüber echauffieren dass es bei einem kostenlosen Onlineforum bei einem Artikel zur Testvorbereitung für kostenlose CPU Tests angebliche Werbung geben soll.

Würde dann einfach folgendes vorschlagen wenn du dort wirklich Werbung siehst : KAUFS NICHT :giggle:
 

jones666

Enthusiast
Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge
199
Ort
KG
Weiß nicht in welcher Welt wir leben in denen sich Leute darüber echauffieren dass es bei einem kostenlosen Onlineforum bei einem Artikel zur Testvorbereitung für kostenlose CPU Tests angebliche Werbung geben soll.

Würde dann einfach folgendes vorschlagen wenn du dort wirklich Werbung siehst : KAUFS NICHT :giggle:

Achso und nur weil etwas "kostenlos" ist darf ich nicht nachfragen und allen Göttern für die pure Existens danken. Alles klar dann weiß ich ja bescheid.

„Wenn etwas umsonst ist, dann bist Du das Produkt“ Jaron Laniers
 

BF2-Gamer

Legende
Mitglied seit
22.01.2010
Beiträge
10.032
Ort
Türkiye
Du fragst, ob der Artikel aus Werbung besteht. Ein Mitarbeiter und Redakteur dieses Forums, sagt dir, dass es keine Werbung ist. Du glaubst es nicht und reitest immer noch drauf rum. Was muss noch gesagt werden, damit Du es endlich raffst?
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.109
„Wenn etwas umsonst ist, dann bist Du das Produkt“ Jaron Laniers
Richtig, wir sind hier das Produkt, unsere Beiträge bringen Klicks und damit Geld von den Werbekunden und Aufmerksamkeit von Herstellern und Händlern, die dann der Redaktion Hardware zur Verfügung stellen um Reviews dieser HW durchführen zu können etc.

In einen gewissen Sinne ist der Artikel natürlich Werbung für den kommenden Review, aber damit wissen wir einmal schon auf welcher HW getestet werden wird und wir können hier Kommentare und Anregungen geben, die dann hoffentlich auch berücksichtigt werden, wie eben der Hinweis auf die BIOS Einstellungen (vor allem die Power Limits) bei den beiden Boards wenn es zum den Vergleich zwischen DDR4 und DDR5 geht, der ja auf unterschiedlichen Mainboards erfolgt.
 

jones666

Enthusiast
Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge
199
Ort
KG
Du fragst, ob der Artikel aus Werbung besteht. Ein Mitarbeiter und Redakteur dieses Forums, sagt dir, dass es keine Werbung ist. Du glaubst es nicht und reitest immer noch drauf rum. Was muss noch gesagt werden, damit Du es endlich raffst?
Wow, ok. Es besteht absolut kein Grund toxisch und persönlich zu werden.

Ich habe gefragt ob die "News" Werbung sind.
Wenn Don sagt es ist keine Werbung dann wird das schon stimmen das HW-Luxx kein Geld dafür bekommt. Zumindest nicht für das erwähnen der Hersteller.
Dann hab ich konkret geschrieben wo ich Lücken in den "News" sehe. Warum Komponenten ausgewählt wurden und das wurde in der Vergangenheit auch schon des öfteren begründet. Das war z.B. andere Hersteller hatten kein Sample rechtzeitig zum Teststart zur Verfügung gestellt bis instabile BIOS-Versionen. Stattdessen lese ich Formulierungen die 1:1 von einer Marketingfolien kommen könnten oder es wird beschrieben was ich eh schon schon auf den hübsch arrangierten Bildern sehen kann. Damit kommen wir schon in Regionen von Clickbait. Das wollte ich eigentlich erst gar nicht ansprechen weil auch ich, wie ihr, ein kleiner Luxx-Fanboy bin. Insgesamt bin ich bin für meinen Teil nicht einverstanden mit dem Inhalt der "News" weil er nicht viel Mehrwert bringt und das darf ich auch in einem zivilisierten Ton und augenzwinkernd ansprechen. Mit "take it or leave it" kommen wir hier nicht weiter. Ich warte jetzt gespannt auf den Test, wahrscheinlich steht da dann mehr.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.109
Zumindest nicht für das erwähnen der Hersteller.
Wenn man einen Review macht, sollte man die Testhardware schon angeben, dies gehört sich so damit jeder nachvollziehen kann, was getan wurde. Diese Angaben passen also zur Überschrift der News, die eben angibt wie HL Alder Lake zu testen gedenkt.
Warum Komponenten ausgewählt wurden und das wurde in der Vergangenheit auch schon des öfteren begründet. Das war z.B. andere Hersteller hatten kein Sample rechtzeitig zum Teststart zur Verfügung gestellt bis instabile BIOS-Versionen.
Es wäre sicherlich wünschenswert gewesen zu begründen wieso diese Boards gewählt wurden, wobei man ggf. bei dem Test einer CPUs für eine neue Plattform vielleicht froh sein muss, wenn man überhaupt von einem Hersteller oder Händler Samples bekommt und erst recht, wenn man diese dann auch für weitere Reviews behalten kann. Leider habe ich die Information über die Herkunft nur für die CPU finden können:
Seitens Intel wurden uns ein Core i9-12900K und ein Core i5-12600K zur Verfügung gestellt.
Aber vielleicht finden wir diese Informationen ja dann im Review selbst.
Insgesamt bin ich bin für meinen Teil nicht einverstanden mit dem Inhalt der "News" weil er nicht viel Mehrwert bringt
Was hast Du denn erwartet? Zumal bei dem Titel "Vorgestellt: So testen wir Intels Alder Lake-S"? Ergebnisse der Tests dürfen vor dem Fall des NDA noch gar nicht veröffentlicht werden, was wohl am 4.11. sein wird, so pfeifen es zumindest die Spatzen von den Dächern. Die News ist eben in erster Linie dazu da uns dazu zu verleiten dann auch den Review hier bei HL zu lesen, nicht mehr und nicht weniger.
 
Oben Unten