Vollkupferkühler: Thermalright stellt den AXP90-X53 vor

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.958
Thermalright geht mit dem AXP90-X53 back to the roots, denn es gab eine Phase in der Geschichte der Computerhardware, in der Vollkupferkühler das Maß der Dinge waren. Bei diesem Kühler handelt es sich jedoch nicht um eine komplette Neuentwicklung, denn den AXP90-X53 gibt es bereits, nun aber eben auch in einer Vollkupfer-Variante – inklusive der Bodenplatte, Heatpipes und Kühlfinnen. Einzug die Halterung für den Sockel besteht aus Edelstahl. Die Bodenplatte ist allerdings mit einer sogenannten C1100 Vernickelung versehen, da reines Kupfer für die Kontaktfläche mit der Wärmeleitpaste nicht geeignet ist.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Warum sollte reines Kupfer als Bodenplatte nicht geeignet sein? Was anderes hat man doch bei all den "HDT" Kühlern, wo einfach die Kupferheatpipes angeschliffen sind auch nicht vorliegen, oder?
Einzig bei Nutzung von Flüssigmetall wäre das wohl ein "Problem". Bei normaler WLP hingegen dürfte das doch gar keine Rolle spielen.

Da würde mich ja wirklich ein kurzer Test mit Vergleich zum non Kupfer Modell interessieren. Glaube nicht, dass das deutlich teurere Kupfermodell da soooo viel besser abschneidet.

Und natürlich schafft man es bei HWLuxx einmal mehr nicht, die ganzen Spezifikationsdaten übersichtlich in einer Tabelle darzustellen, sondern packt das alles in einen ewig langen Text, der das Erfassen der Daten unnötig kompliziert macht. Aber ansonsten käme ja kein Artikel raus, weil ihr außer der Verklausulierung der Produktdaten in Textform nichts weiter dazu zu schreiben hättet, nicht wahr?
 
Zuletzt bearbeitet:
@Morrich weill einige der pasten aliminium enthalten. Und kupfer+alu kann nach hinten losgehen. Der hersteller wir kein gemecker weil jemand eine doofe wlp verwendet.
 
@Morrich weill einige der pasten aliminium enthalten. Und kupfer+alu kann nach hinten losgehen. Der hersteller wir kein gemecker weil jemand eine doofe wlp verwendet.
Kupfer und Alu haben absolut kein Problem miteinander, solange kein Wasser im Spiel ist.
Oder hast du schonmal gesehen, dass sich irgendwas an einem Kühler tut, wenn die Kupferheatpipes auf die Alu Finnen oder den Alu Boden treffen?
 
Einzig bei Nutzung von Flüssigmetall wäre das wohl ein "Problem". Bei normaler WLP hingegen dürfte das doch gar keine Rolle spielen.
Also ich hab hier ein paar Kupferkühler rumliegen und auch in Betrieb. Hab da noch nie drauf geachtet, ob eine WLP sich damit nicht vertragen würde und bisher auch keine Probleme gehabt.

Hab aber auch im Hinterkopf, das ich sogar erst kürzlich irgendwo gehört habe, das LiquidMetal und Kupfer sich nicht verträgt.


Aus der Meldung:
denn es gab eine Phase in der Geschichte der Computerhardware, in der Vollkupferkühler das Maß der Dinge waren.
Jup, weil Kupfer eine bessere Wärmeleitfähigkeit und eine höhere Wärmekapazität hat, als z.B. Alu.
Bei großen Flächen, kann es also sein, das mit Alu die Wärme gar nicht bis in die Spitzen kommt, mit Kupfer aber schon.
Bei großem Volumen/Masse ist der "Puffer" mit Kupfer ebenfalls höher als mit Alu.

Und warum macht man das heute eigentlich nicht mehr?
Weil Heatpipes eine noch bessere Wärmeleitfähigkeit haben als Kupfer.
Bei einem Kühlerkonstrukt, welches Wärme direkt von einer Bodenplatte per Heatpipe auf Kühlrippen verteilt, ist Kupfer ziemlich überflüssig. Ausser wiederrum die Kühlrippen wären riesig.
Und wenn es eh schon sinnfrei ist, nimmt man erst recht nicht wesentlich teureres Kupfer.
Das höhere Gewicht von Kupfer kann auch schnell mal zu einem Problem werden.
 
Tolles Ding, denkt man direkt an damals. :d
 
Mich würde mal interessieren, ob ein NH-D15 aus Vollkupfer den König der Luftkühler NH-D15 vom Thron stoßen könnte?
Hatte 2006 auch schon einen voll-Cu von Thermalright:
image005.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaube beim lesen der Kommentare ist jeder etwas dümmer als vorher. Überlasst doch bitte den Kupferanteil bei Kühlösungen den Leuten die halbwegs Ahnung haben.
 
Liquid Metal verträgt sich nicht mit Aluminium, mit Kupfer und Nickel dagegen schon.

Es bildet sich lediglich eine Legierung und man muss evtl. später den Boden leicht anschleifen und Liquid Metal neu auftragen.

Bei einer vernickelter Oberfläche dauert es eben länger..
 
Kupfer und Alu haben absolut kein Problem miteinander, solange kein Wasser im Spiel ist.
Oder hast du schonmal gesehen, dass sich irgendwas an einem Kühler tut, wenn die Kupferheatpipes auf die Alu Finnen oder den Alu Boden treffen?
Nicht nur wasser, wenn jedoch eine blöde wlp verwendet wird, gibt es ärger, und dann ist der kühlerhersteller "schuld"
 
Nicht nur wasser, wenn jedoch eine blöde wlp verwendet wird, gibt es ärger, und dann ist der kühlerhersteller "schuld"

Mir ist zumindest keine Wärmeleitpaste die auf nem Elektrolyten basiert. Falls es sowas aber gibt, dann wird das für die Verwendung als WLP bei nem PC eher keine Bedeutung haben. Von daher ist die einzige Wärmeleitpaste, bei der es "bedenklich" ist, Flüssigmetall"paste" auf Galliumbasis.

Zumal das von dir erwähnte Aluminium in Wärmeleitpasten üblicherweise nicht als elementares Aluminium vorliegt sondern als Aluminiumoxid, und das hat als Metalloxid/Keramik komplett andere Eigenschaften und reagiert auch nicht mit Kupfer.
 
Mir ist zumindest keine Wärmeleitpaste die auf nem Elektrolyten basiert. Falls es sowas aber gibt, dann wird das für die Verwendung als WLP bei nem PC eher keine Bedeutung haben. Von daher ist die einzige Wärmeleitpaste, bei der es "bedenklich" ist, Flüssigmetall"paste" auf Galliumbasis.

Zumal das von dir erwähnte Aluminium in Wärmeleitpasten üblicherweise nicht als elementares Aluminium vorliegt sondern als Aluminiumoxid, und das hat als Metalloxid/Keramik komplett andere Eigenschaften und reagiert auch nicht mit Kupfer.
Kann gut sein.
 
Ich hatte den AXP90-X53 in der Kupfervariante vor Jahren(!) in meinem DAN Case A4 im Einsatz und jetzt stellt Thermalright den Kühler vor? Erstaunlich. Vielleicht wird er erst jetzt offiziell in Deutschland vertrieben, das könnte sein. Die Freigabe für AM5 hatte meiner allerdings noch nicht.
 

Anhänge

  • IMG_6273.jpeg
    IMG_6273.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 124
  • IMG_6272.jpeg
    4,3 MB · Aufrufe: 56
Zuletzt bearbeitet:
Da würde mich ja wirklich ein kurzer Test mit Vergleich zum non Kupfer Modell interessieren. Glaube nicht, dass das deutlich teurere Kupfermodell da soooo viel besser abschneidet.
Im Vergleich zu anderen "Computern" erzeugt ein Desktop PC auch nicht so wahnsinnig viel Abwärme, als das Kupfer da seine Vorteile ausspielen kann. Ja, es wird zwischen einem Vollkupfer Kühlkörper und einem AluminiumkühlKörper Temperaturunterschiede geben, sind aber bei Systemen wie desktop PCs , nicht so deutlich( wenig Abwärme ).
 
Ich warte auf eine Edition aus Silber🤑
 
Es wird Zeit für neue Kupferkühler.
Bringt den Macho doch auch noch damit raus und ich kauf den mir für mein nächstes Build direkt auf Vorrat :).

Edit: Der Kleine AXP hier wäre wohl bei größeren CPUs etwas überfordert fürchte ich, oder?
 
Und bitte mehr AiOs mit Cu-Radis... bei den Preisen, die da neuerdings von Corsair & Co verlangt werden, könnte man meinen, die wären jetzt schon aus Silber.
 
Vollkupfer schön und gut, leider kommen da schnell Erinnerungen an meinen CNPS 7000B-CU. Der sah nach einiger Zeit ziemlich mitkenommen aus was die Oberfläche betrift. Bis heute nicht vergessen. Am besten nur mit Einweghandschuhen anfassen solche Kühler.
 
Mich würde mal interessieren, ob ein NH-D15 aus Vollkupfer den König der Luftkühler NH-D15 vom Thron stoßen könnte?
Hatte 2006 auch schon einen voll-Cu von Thermalright:
Anhang anzeigen 941680
Das waren noch Zeiten, schöne Fette IDE Kabel und dann kam SATA, da waren 80er Lüfter der Standart und 120er must Have, cool waren auch die Zalman Hamsterrad Kupfer Kühler...
 
Ich habe Kupfer geliebt, leider ist das dann irgendwann aus der Mode gekommen...
 

Anhänge

  • CIMG5618.JPG
    CIMG5618.JPG
    953 KB · Aufrufe: 67
  • CIMG5617.JPG
    CIMG5617.JPG
    1 MB · Aufrufe: 63

Anhänge

  • X0y52479.jpg
    X0y52479.jpg
    64,5 KB · Aufrufe: 70
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh