Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern ein MSI MEG Aegis TI5 im Wert von 4.000 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Vodafone versorgt ganz Berlin mit 1 GBit/s über Kabel

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
19.834
vodafone_logo.jpg
Vodafone hat in den vergangenen Wochen sein Kabelnetz in Berlin anscheinend kräftig ausgebaut, denn der Internetanbieter versorgt ab sofort ganz Berlin mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 GBit/s. Insgesamt können demnach 1,4 Millionen Haushalte in Berlin die aktuell schnellste Geschwindigkeit buchen.Um die hohe Datenrate zu erreichen, muss das Kabelnetz auf den aktuellen Standard DOCSIS 3.1 umgestellt werden. Die Umstellung hat in einigen Gebieten bereits im vergangenen Jahr gestartet. In Berlin ist...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

billab

Experte
Mitglied seit
30.11.2013
Beiträge
988
Ort
Berlin
na mensch! wenn dann wie sonst auch so ca. 10% ankommen dann hat man ja ne "echte" 100mbit leitung fuer 70€. inkl. packet loss und isdn geschwindigkeit am abend :)
 

SystemX

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
7.472
Ort
Bergisch Gladbach
Is bei UnityMedia derselbe rotz. 400 Verfügbar, 150 Gebucht und abends kommen nur ca. 20-30 durch, am morgen sind es dann 140
 

TheBigG

Enthusiast
Mitglied seit
24.05.2010
Beiträge
2.272
Überlastete Segmente sind nicht die Norm, sondern eine Störung!
Ich bekomme hier z.B. 110% meiner gebuchten Geschwindigkeit 24/7
 

Blumenerde

Neuling
Mitglied seit
27.04.2019
Beiträge
1
Ganz Berlin ? Scheinbar nicht, ich wohne mitten in Berlin und laut Vodafone Verfügbarkeitsprüfung sind nur 50Mbit/s möglich.

E: Selbst wenn ich den Tarif selbst raussuche und Buchen möchte kommt ein: "An Deiner Adresse ist einanderes Angebot verfügbar" und ich werde zu einer Übersicht mit Max. 250Mbit/s weitergeleitet. Also nichts mit ganz Berlin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ycon

Profi
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
557
Nun ja, selbst mit DSL kann man sich in 90 % der Fälle die versprochene Bandbreite knicken. Bei einer shared connection kann man vorigen Wert ruhig auf 99 % erhöhen.
 

DARK ALIEN

Urgestein
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
3.709
Fast ganz Berlin, 1,4 Millionen sind halt nur knapp die Hälfte.

Bei mir ist es verfügbar.

Nochmal gelesen, Haushalte steht da, könnten also auch mehr wie die Hälfte sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Winchester73

Experte
Mitglied seit
10.08.2013
Beiträge
895
Überlastete Segmente sind nicht die Norm, sondern eine Störung!
Ich bekomme hier z.B. 110% meiner gebuchten Geschwindigkeit 24/7

Same here.
UM450MBIT.jpg
Vier Mietparteien.

Blöd halt, wenn man in einem Wohnhaus mit sehr vielen Kabelusern zuhause ist.

BTW
Vodafone nimmt den Mund ja ziemlich voll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hilikus

Enthusiast
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
3.412
Überlastete Segmente sind nicht die Norm, sondern eine Störung!

Sollte man meinen. Bei mir (UM) hat die Störung 10 Monate zur Beseitigung benötigt. Der Unterschied zu dsl, das nicht die versprochenen 100 sondern z.B. nur 80 MBit bringt: bei Kabel hast du bei diesen Einbrüchen nicht nur weniger Bandbreite, sondern in aller regel auch packet loss und hohe latenzen als Bonus. Bei dsl hat man „nur“ weniger Bandbreite. Nur auf die letzte Meile bezogen. Da muss schon was passieren, dass ich nochmal docsis ausprobiere.
 

SystemX

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
7.472
Ort
Bergisch Gladbach
Die Leitung von UnityMedia kommt ja komplett an also die 150 Mbit/s, nur runterladen kann man abends meist nur mit viel weniger wenn viele Leute Zuhause sind.
Dann sind es manchmal nur 20-30 Mbit/s, mit etwas glück auch mal 80, Tagsüber erreichen wir auch die 150. Bei meinem Kollegen der im anderen Ort Wohnt
kommen ebenso 400 Mbit/s an, er hat auch schwankungen zwischen 200-300 je nach Tageszeit.

Bei meinem VDSL2 Anschluss 1&1 (Down 109,7 Mbit/s, Up 40,0 Mbit/s) geht es immer mit Knallgas vorran, egal zu welcher Uhrzeit. Da bleibe ich lieber bei
meinem VDSL Anschluss und habe die möglichkeit Max 250 Mbit/s zu Buchen und kann mir sicher sein das alles läuft.
 

Winchester73

Experte
Mitglied seit
10.08.2013
Beiträge
895
Solange mein 400MBit läuft, die Telekom hier wie immer nix außer 100MBit (in den nächsten Monaten) auf die Reihe kriegt, wird mich nix von meinem UM Anschluss weg bringen.
 

pillenkoenig

Experte
Mitglied seit
11.12.2018
Beiträge
1.138
kabel ist und bleibt eine murks-loesung.
manchmal funktioniert auch murks ganz gut, aber mit einer sauberen loesung ist der erwartungswert besser.
 

BuxxDeHude

Experte
Mitglied seit
20.12.2011
Beiträge
3.630
Ort
Buxtehude
Hab seit zwei Jahren 120 bei UM und es kam zu jeder Tageszeit 126 an.
Jetzt haben wir 400 und jeder Test war bisher immer über 400.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

TheBigG

Enthusiast
Mitglied seit
24.05.2010
Beiträge
2.272
kabel ist und bleibt eine murks-loesung.
manchmal funktioniert auch murks ganz gut, aber mit einer sauberen loesung ist der erwartungswert besser.

Da DSL leider genauso murks ist, haben 95% der Haushalte in DE die Wahl zwischen murks und murks und Kabel ist nun mal die schnellere und günstigere murks Lösung gegenüber DSL murks.
 

lieblingsbesuch

Enthusiast
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
628
Ganz Berlin ? Scheinbar nicht, ich wohne mitten in Berlin und laut Vodafone Verfügbarkeitsprüfung sind nur 50Mbit/s möglich.

E: Selbst wenn ich den Tarif selbst raussuche und Buchen möchte kommt ein: "An Deiner Adresse ist einanderes Angebot verfügbar" und ich werde zu einer Übersicht mit Max. 250Mbit/s weitergeleitet. Also nichts mit ganz Berlin.

Alle Haushalte in Berlin, bei denen ein Kabelanschluss von Vodafone liegt natürlich! Bei dir ist dann anscheinend nur DSL verfügbar.
 

Warl0rd

Experte
Mitglied seit
01.08.2016
Beiträge
1.196
Ort
Wilhelmshaven
Also ich habe rund um die Uhr meine 1000MBit, allerdings lässt sich das über Speedtests nicht mehr nachweisen ... die meisten Server sind nicht in der Lage so viel ab zu geben ...



und das ist noch mit eins der guten Ergebnisse, allerdings sobald ich Spiele zum Beispiel bei Steam lade oder World of Tanks mal aktualisiere komme ich auf rund 112MB mal ein bisschen mehr mal ein bisschen weniger und das auch konstant. Steam ist nicht immer so schnell aber das mag auch vllt dran liegen wie ausgelastet deren Server sind, bei 1GBit ist es halt schon mal möglich das der Server einfach nicht mehr schnell genug ist :)

Ansonsten kann ich mich über Vodafone nicht beschweren und da ich dank des Angebots nur 50€ im Monat zahle bin ich zufrieden.
Solange die Telekom mir hier nur 100MBit anbietet (womit auch bei keinem anderen DSL Anbieter mehr geht) würd ich eh nicht wechseln, wüsste auch nicht warum... allerdings find ich es lustig das die Leute immer maulen wie schlecht Internet über Kabel ist, nutzen tun sie es aber dennoch. Da frage ich mich natürlich immer warum das? Nutzt einfach DSL oder VDSL wenn das so viel schneller, stabiler und eh viel besser ist aber hört auf in jedem Vodafonebeitrag zu heulen euer Internet ist langsam und geht eh so gut wie nie :d
 

scryed

Experte
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
611
Der Punkt ist das wenn es Probleme gibt mit dem speed zu gewisse zeiten es eine Störung ist,

Nur kotzen sich die meisten in Foren aus bzw plappern andere nach und haben nichtmal Kabel

Solche Störungen meldet man, Kabel Anbieter sind ständig am ausbauen und ja sowas kann gegebenenfalls dauern auch Monate , dann bekommt man für den Zeitraum das Geld zurück bzw bezahlt nur einen Bruchteil und oder man hat sonderkundigungsrecht

Aber leider ist das so gebashe gegen Kabel ist einfach weil man andere nachplappert oder sich garnicht bei denen meldet um was zu ändern

PS weiter oben..... Keiner bezahlt 70 ocken für nur 100mbit diese Person ist einfach zufaul sich zu melden beim jeweiligen kabelanbieter

Einfach mal den arsch hoch bekommen und melden dann wird es Lösungen geben

PS bitte jetzt nicht die service Hotline is Müll das sind sie bei allen ISP sei es Kabel oder Telekom
 

Hilikus

Enthusiast
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
3.412
Das hat nichts mit Gebashe zu tun. Alle ISP scheuen proaktiv Kapazitätsvergrößerungen wie der Teufel das Weihwasser. Das dient nämlich gar keinem neuen Profit, sondern „nur“ der Erhaltung der Leistung. Wenn es bei DSL zu einer Überlastung ab DSLAM kommt, ist das billig zu beheben. Eine zusätzliche Glasfaser ist schnell beleuchtet. Bei DOCSIS ist eine Kapazitätserweiterung immer mit einer neuen Segmentierung und damit meist Tiefbau verbunden. Das ist teuer. Es hat schon seinen Grund, warum man bei DOCSIS vermehrt von diesen Problemen liest. Das heißt natürlich nicht, dass DOCSIS nicht auch perfekt laufen könnte. Wenn die ISP proaktiver ausbauen würden, gäb es vermutlich überhaupt keine Probleme.
 

SystemX

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
7.472
Ort
Bergisch Gladbach
ALso ich bin Top zufrieden, Kollege Zahlt bei UnityMedia mehr wie ich. Ich Zahle bei 1und1 dank Young Tarif nur 21€ für die 100er samt FB7590 und 3 Nummern xD.
Bei Unity Zahlen wir in der anderen Hütte für die 150er nichts da noch Vodafone an der TAE Anliegt, sobald der Vertrag ausgelaufen ist Kostet UM ca. 30€ Only
Internet. Da wird noch ein Tarifwechsel gemacht und bei Unity haben wir angerufen, die meinen das noch Ausgebaut wird.

Also abwarten.
 

Kavendish

Enthusiast
Mitglied seit
05.08.2007
Beiträge
433
Ort
Berlin
Ich habe die VF-Gbit nun seit ende Februar und auch zu den "kritischen" Zeiten zwischen 17 und 22Uhr laut Speedtests 900mbit+ im Downspeed. Bin mehr als positiv überrascht. Und der Einführungspreis/Angebot war halt auch nicht zu verachten.
Jetzt sollte es nur mehr Docsis3.1-Geräte geben, aus denen ich wählen könnte, bzw wenigstens die FB 6591 im freien Handel landen.
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.679
Für Traffic: Kabel, zum Zocken: (V)DSL, und wer es kann hat Beides :fresse2:
Die beste Lösung wäre natürlich FTTH, aber bis das überall verfügbar ist, vergehen noch ein paar Jahr(zehnte).
Danke Kohl !

- - - Updated - - -

Ich habe die VF-Gbit nun seit ende Februar und auch zu den "kritischen" Zeiten zwischen 17 und 22Uhr laut Speedtests 900mbit+ im Downspeed. Bin mehr als positiv überrascht. Und der Einführungspreis/Angebot war halt auch nicht zu verachten.
Jetzt sollte es nur mehr Docsis3.1-Geräte geben, aus denen ich wählen könnte, bzw wenigstens die FB 6591 im freien Handel landen.

Ich glaub ich könnte mein zweites TC4400 mittlerweile für 1000 € verkaufen, das war die beste Investition seit Langem, obwohl das TM3402B auch nicht schlecht war.
 

Polygon

Enthusiast
Mitglied seit
11.12.2005
Beiträge
1.907
Also ich kenne das zumindest aus der Vergangenheit noch dass es definitiv Ecken gab wo das verkaufte Kontingent größer war als das tatsächlich verfügbare, aber habe ich schon eine Weile nichts mehr von gehört. Bei mir selber läuft auch alles super, immer recht genau die versprochenen 400/50MBit bei Vodafone. Außerdem wenn man schnelles Internet will oder braucht dann hat man vielerorts keine Wahl. Ich habe gerade nochmal überprüft, DSL ist hier bei mir gerade mal 25/5Mbit verfügbar.
 

easy1991

Experte
Mitglied seit
20.03.2012
Beiträge
2.096
Und ich bekomme jede 4 Wochen post von der Telekom, dass bei mir 100.000 möglich sind, wenn ich es buchen möchte heißt es immer nö hier wurde nicht ausgebaut... Das fühlt sich schon wie getrolle an von der Telekom
 

Hilikus

Enthusiast
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
3.412
Also ich kenne das zumindest aus der Vergangenheit noch dass es definitiv Ecken gab wo das verkaufte Kontingent größer war als das tatsächlich verfügbare, aber habe ich schon eine Weile nichts mehr von gehört.
Das ist selbstverständlich heute immernoch so. An einem DSL Gehäuse mit ca. 350 Anschlüssen (hab die Zahl nicht im Kopf) hängt normalerweise lumpiges GBit. Und das reicht auch in aller Regel noch. Überbuchung ist normal und völlig unkritisch, bis zu einem gewissen Faktor. Die Fragen sind zum einen: Wie stark überbucht der ISP und wie lange dauert es, wenn es zu stark überbucht ist, die Kapazität zu erhöhen.
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.679
Das ist selbstverständlich heute immernoch so. An einem DSL Gehäuse mit ca. 350 Anschlüssen (hab die Zahl nicht im Kopf) hängt normalerweise lumpiges GBit. Und das reicht auch in aller Regel noch. Überbuchung ist normal und völlig unkritisch, bis zu einem gewissen Faktor. Die Fragen sind zum einen: Wie stark überbucht der ISP und wie lange dauert es, wenn es zu stark überbucht ist, die Kapazität zu erhöhen.

Bei VDSLAMs schneller als ein Nodesplit bei DOCSIS, andere Linecard mit 10G Anbindung rein, passende SM oder xWDM Transceiver rein und schon reicht die Anbindung wieder.
 
Mitglied seit
16.03.2018
Beiträge
29
Ich finde es ja ein wenig ironisch: In großen Städten regen sich die Leute teilweise auf, dass sie mal von 400mbit auf 380 fallen, wenn es Wartungsarbeiten o.ä. gibt.
Ich wohne in einem kleinen Dorf in Nordhessen und hier hat man es schon akzeptiert, wie es mit dem Internet aussieht:
1) Im Idealfall DSL2000 mit 2mbit
2) Realistisch meistens deutlich unter 1mbit
3) Jeden zweiten Tag fällt es einfach mal komplett aus für mehrere Stunden
4) Laut der Telekom sei kein Ausbau geplant
5) und nicht mal Handynetz, geschweige denn LTE

Ach so und davon ab: Anbieter wechseln ist nicht, weil die ja alle 16mbit/sek als kleinsten Tarif haben, was hier aber technisch nicht möglich ist...
 

Gen8 Runner

Experte
Mitglied seit
12.08.2015
Beiträge
954
Ich finde es ja ein wenig ironisch: In großen Städten regen sich die Leute teilweise auf, dass sie mal von 400mbit auf 380 fallen, wenn es Wartungsarbeiten o.ä. gibt.
Ich wohne in einem kleinen Dorf in Nordhessen und hier hat man es schon akzeptiert, wie es mit dem Internet aussieht:
1) Im Idealfall DSL2000 mit 2mbit
2) Realistisch meistens deutlich unter 1mbit
3) Jeden zweiten Tag fällt es einfach mal komplett aus für mehrere Stunden
4) Laut der Telekom sei kein Ausbau geplant
5) und nicht mal Handynetz, geschweige denn LTE

Ach so und davon ab: Anbieter wechseln ist nicht, weil die ja alle 16mbit/sek als kleinsten Tarif haben, was hier aber technisch nicht möglich ist...

Schonmal erkundigt, wie es mit Internet per Satellit steht? Da gibt es mittlerweile günstige und leistungsfähige Angebote inkl. Vernünftigem Upload für relativ schmales Geld.

Schlechter kann es ja scheinbar nicht mehr werden, auch wenn es bei Satellit mal zu Einbrüchen wegen großer Nutzung aller User kommt.
 

-HioB-

Enthusiast
Mitglied seit
19.05.2006
Beiträge
1.382
Ort
am Grill
Es wäre toll, wenn man die Betreiber dazu verpflichten würde auch die finanziell unattraktiven Anschlüsse auf dem Land auszubauen. Aber da sind ja die Investitionskosten höher und man schafft es nicht so schnell x Prozent der Anwohner mit dem höheren Speed zu versorgen. Solange die Politik solche Gesätze erlässt, die nur im finanziellen Interesse der Betreiber liegt, funktioniert der Lobbyismus und die Landbevölkerung wird immer hinten anstehen.

Hauptsache bei 5G kann wieder richtig Geld verdient werden.
 
Oben Unten