Versteckter PCIe-Anschluss: Die INNO3D GeForce RTX 4070 Twin X2 OC Stealth im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
81.716
Ein kommender Trend im Design von Grafikkarten wird sein, die Stromversorgung zu verstecken. Der Wechsel auf den 12VHPWR, den auch AMD früher oder später vollziehen wird, sorgt bereits dafür, dass nur noch ein Kabel an die Karte geführt werden muss. So mancher Hersteller will aber gleich den radikalen Weg gehen und die Karte über einen Slot auf dem Mainboard direkt mitversorgen. INNO3D hat sich bei der GeForce RTX 4070 Twin X2 OC Stealth für den Mittelweg entschieden und versteckt den PCI-Express-Stromanschluss auf der Rückseite der Karte. Wir haben uns diese einmal genauer angeschaut.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Völliges overengineering.
Es gibt inzwischen genug günstige 90 Grad bzw. 180 Grad Steckverbinder, die die Kabel gut verschwinden lassen. Zusätzliche Fehlerquelle? Höchstens wenn man Körperklaus beim zusammenstecken ist.

Diese proprietäre Platzierung des steckers erschwert bzw. Verhindert höchstens das deshrouding dann in ein paar Jahren.
 
Die Abeckung für den Bereich wo das Kabel verschwinden soll hat nur eine Schraube und wird sicherlich nur diagonal eingehängt.
Solche Deckel mag ich überhaupt nicht, weil immer eine oder mehrere Schrauben eingespart wurden. Und es nicht ordentlich hält.

Mit so kleinen Details schreit man richtig nach Sparzwang und billig, bitte Kauf mich nicht.

--

Denkfehler vom Autor bei Kontra

  • weißes schwarzes PCB hätte der Optik gut getan

PCB hätte ich als Printplatte / Leiterplatte ausgeschrieben. Wie viele wissen, es ist Printed Circuit Board?
 
Danke für den ausführlichen Test!
Finde die Platzierung des Steckers eine gute Idee von inno3d.
 
Völliges overengineering.
Es gibt inzwischen genug günstige 90 Grad bzw. 180 Grad Steckverbinder, die die Kabel gut verschwinden lassen. Zusätzliche Fehlerquelle? Höchstens wenn man Körperklaus beim zusammenstecken ist.

Diese proprietäre Platzierung des steckers erschwert bzw. Verhindert höchstens das deshrouding dann in ein paar Jahren.
Kannste ma sehen, ich finde das super. Gerade die 90° Adapter sind hässlich ohne Ende. Das Kabel ganz "verschwinden" zu lassen ist da schon besser.

Einziger Denkfehler: So ist das nur im vertikalen Einbau sinnvoll. Im horizontalen Einbau sieht das trotzdem Scheisse aus. Ist halt "oben" und somit in jedem normalen Build die sichtbare Seite.
 
Da können sie mit noch so tollen Feature Ideen und weißer Farbe kommen. Ich kaufe keine 600€+ Grafikkarte mit nur 12GB Speicher. Diese Ausstattung ist bei Karten um 350€ noch ok, aber doch nicht in der Region über 500€. Solchen Quark können NVidia und seine Boardpartner schlicht behalten.
 
Völliges overengineering.
Es gibt inzwischen genug günstige 90 Grad bzw. 180 Grad Steckverbinder, die die Kabel gut verschwinden lassen. Zusätzliche Fehlerquelle? Höchstens wenn man Körperklaus beim zusammenstecken ist.

Diese proprietäre Platzierung des steckers erschwert bzw. Verhindert höchstens das deshrouding dann in ein paar Jahren.
@Körperklaus :(
 
Wenn man ein Showcase aufzieht ist das eine interessante Geschichte.
Ansonsten? Mir egal, Tower ist zu, ich schau in den Monitor.
Bei 30cm können die von mir aus 10 PCI-E Verbinder über die Länge dran nageln. Den 12VHPWR Stecker brauche ich nicht, mir zu filigran.
 
Gibt es schon Bilder wo man drauf sehen kann, wie der zentrale Stromanschluss technisch gelöst ist? Tatsächlich eine zentral versetzte Anschlussbuchse auf dem MainPCB, oder über ein zusätzliches Tochterboard?
 
Gibt es schon Bilder wo man drauf sehen kann, wie der zentrale Stromanschluss technisch gelöst ist? Tatsächlich eine zentral versetzte Anschlussbuchse auf dem MainPCB, oder über ein zusätzliches Tochterboard?

Bitte sehr:

INNO3D-RTX4070-Stealth-Power-1.jpg


INNO3D-RTX4070-Stealth-Power-2.jpg
 
Fotos im eingebauten Zustand habt ihr nicht gemacht oder habe ich die übersehen?
 
Ich finds gut. Keine 180° gebogenen Kabel mehr. Gute Neuerung die auch Sinn macht. Keine Ahnung warum hier schon wieder gemeckert wird.

Mehr Platz Richtung Gehäuse und verdeckte Kabelführung.
 
Ich finds gut. Keine 180° gebogenen Kabel mehr. Gute Neuerung die auch Sinn macht. Keine Ahnung warum hier schon wieder gemeckert wird.

Mehr Platz Richtung Gehäuse und verdeckte Kabelführung.
Na weil alles neue erstmal Scheisse ist, ist doch klar. :fresse:

Trotzdem, auch wenn ich den Versuch befürworte und sage dass daran angeknüpft werden muss: so ist es einfach nicht gut umgesetzt. Der Anschluss muss unten ans PCB und nicht nur von seiner altbekannten Stelle umgeleitet werden. Aber das war Inno wohl zu teuer.

Für einen vertical build aber schon mal ganz nett. :)
 
Der Anschluss muss unten ans PCB und nicht nur von seiner altbekannten Stelle umgeleitet werden.
Wie meinst Du? Unten das er senkrecht rauskommt? Der ist doch so schon unten oder guck ich schief?

Edit
Ach der ist ja oben! 😭
Check ich nicht, warum?? Das is ja mäßig beeindruckend.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie meinst Du? Unten das er senkrecht rauskommt? Der ist doch so schon unten oder guck ich schief?

Edit
Ach der ist ja oben! 😭
Check ich nicht, warum?? Das is ja mäßig beeindruckend.
Ja, sie haben ihn einfach oben am PCB umgelenkt. Also top Gedanke aber super schlecht (bzw. kostengünstig) umgesetzt.
 
Alles Blödsinn. Der Platz ist ja noch dämlicher als er jetzt schon ist. Bei PCI Steckern mag das ja gehen, bei 12 VHP geht auch da nicht mehr. Wir reden hier von 3,5-4,5 cm Entfernung, wo man erst zu biegen anfangen darf. Einfach einen vernünftigen Anschluss konzipieren und vernünftige Stecker, dann braucht man solch Färz nicht. Ich musste mir jetzt für 50 EUR einen 180 Stecker kaufen, damit ich mein Gehäuse zubekomme, weil der 12 VHP Stecker nicht geknickt werden darf und es BQ mit Ihrem 12VHP KAbel zu gut gemeint haben. Bei einer 1300 EUR Karte, werde ich bestimmt nichts knicken oder biegen.

Dieses Konzept hier, taug auch nicht. Warum man den Stromanschluss nicht hinten hinmacht, verstehe wer will.
 
Die Position A ist mMn wegen dem geringem Leiterbahnenquerschnitt, die schlechteste Wahl. Den 8pin an Position B, oder einen 12VHPwr an Position macht mMn mehr Sinn, selbst wenn die Steckerbuchsen dann senkrecht durch die Backplate schauen müssen.

sketch-1696301128031.jpg
 
Finde ich unglaublich top aber wahrscheinlich bin ich einer der wenigen die es mögen, wenn gewisse Kabelstränge hervorgehoben werden. Mich persönlich stört meine CableMod Geschichte nicht würde das Feature aber einheitlich für die nächste Generation an Karten wünschen.
 
Da finde ich proprietäre Lösungen wie z.B. von Asus deutlich besser, auch wenn es dann auf wenige Mainboards und Grafikkarten beschränkt ist und wahrscheinlich deutlich mehr kostet.
 
Auch wenn es leider keine Fotos vom eingebauten Zustand gibt (wieso eigentlich nicht?), sieht es für mich so aus als hätte man am Ende doch trotzdem noch ein sichtbares Kabel. Ganz ehrlich, vollkommen bescheuerte Lösung. Das sieht mMn am Ende schlechter aus, als ordentlich verlegte "normale" Kabel.
 
Die AsusLösung, mit der Stromversorgung über die Mainboardrückseite, erzeugt halt zusätzliche Probleme beim Leiterplattenlayout der Grafikkarte. Schließlich muss man den Strom ja dann auch noch möglichst verlustfrei vom PCIe Sockel zu den Spannungsreglern bekommen.

Die Inno3D Lösung, mit dem im GPUKühler versenkten Stromanschluss, beschneidet halt der GPU-Kühler, was mMn auch nicht wirklich optimal ist.

Funktionell wäre ein Stromanschluss der senkrecht durch die GPU-Backplate schaut, mMn am besten. Weil man den Strom so schön nah an den GPU-Spannungsreglern in die GPU-Leitplatte einspeisen könnte. Nur leider ist so eine Lösung nicht ATX-konform, und würde wahrscheinlich auch viele CPU-Luftkühler Fans verärgern.
 
Die AsusLösung, mit der Stromversorgung über die Mainboardrückseite, erzeugt halt zusätzliche Probleme
Und teurer werden die Boards dann mit Sicherheit auch. So viel Power durchzuschleifen ohne andere Komponenten zu beeinflussen ist bestimmt nicht schnell mal gemacht und mit einem gewissen Aufwand verbunden. Würde mich nicht wundern, wenn es mal eben 50-80€ mehr werden bei vergleichbarer Ausstattung.
 
Die Verbindungen so anzubringen finde ich wiederum nicht Ok.
Sollen sie Außen am Rand der GK sitzen wo man leichter drankommt als wenn man es auf der Rückseite der GK Verbaut. Je nach Modell des MoBo und Verwendung des CPU Kühlers ist es sehr Hinderlich wenn man so den Stecker Abziehen muss (aus welchen Gründen auch immer).
Ist der Stecker (je nach Position) außen angebracht lässt sich dieser besser erreichen und auch besser lösen.
und der Mehrpolige Stromanschluss (12VHPWR) hätte man auch früher Umsetzen können. Auch wenn die GK Modelle damals noch nicht soviel Strom gezogen haben wie heute. Vieles an Mißverständnissen und Anschlussproblemen (Konfig) wäre dann einigen erspart geblieben.
 
Die sollen einfach vernünftige Stecker rausbringen, die in die Gehäuse passen. So schwer kann das ja wohl nicht sein.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh