Aktuelles

Vermutlich erste Preise für Ivy-Bridge-Prozessor durchgesickert

mhab

[online]-Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2007
Beiträge
1.735
<p><img style="float: left; margin: 10px;" src="images/stories/logos/intel3.jpg" alt="intel3" width="100" height="100" />Wie bereits in den letzten Tagen von uns berichtet, laufen aktuell bereits die ersten Vorbereitungen für die Veröffentlichung der kommenden Prozessorengeneration Ivy-Bridge von Intel. Inzwischen sollen auch die ersten Preise für die Prozessoren durchgesickert sein, denn ein bekannter Händler in Singapore hat eine Preisliste mit den Kombinationen aus einem Mainboard mit einem Chipsatz von Intel und einem Ivy-Bridge-Prozessor veröffentlicht. Aus den Berechnungen haben die Kollegen von <a href="http://chinese.vr-zone.com/" target="_blank">vr-zone</a> nun die ungefähren Preise einiger Ivy-Bridge-Prozessoren ermitteln können.</p>
<p>Demnach soll das Flaggschiff,...<p><a href="/index.php?option=com_content&view=article&id=21680&catid=34&Itemid=99" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

SaKuLification

Enthusiast
Mitglied seit
20.11.2009
Beiträge
1.381
Intel-typisch, mal sehen wie lange ich noch auf meinem Lynnfield bleibe...
 

Rauschel

Enthusiast
Mitglied seit
01.10.2009
Beiträge
2.462
Ort
Kassel,Hessen
Ich denke wenn dann kann man die Dollar Preise eh 1:1 in € umrechnen ^^
 

SiLenT2k

Experte
Mitglied seit
25.01.2012
Beiträge
137
Mein i5 750 geht mit dem i7 3770K in Rente,wobei mal ab zu warten ist wie er sich im vergleich zu dem i7 3820 schlägt,da wohl doch keine Preis Differenz zu dem ach so teuern s2011 System besteht,die 40€ mehr für ein Brett macht ja der i7 3820 der für 260€~ den Besitzer wechselt ja wieder doppelt wett.

Ich bin mal gespannt.
 

Dark Session

Experte
Mitglied seit
26.06.2011
Beiträge
5.682
Ort
Rheinland Pfalz
Meiner Rechnung zu folge, sind 335$ für den 3770k rund 250€, das wäre perfekt für meinen Geldbeutel, wie wurde der Preis des 2600k umgerechnet von dollar zu €?
 

snaapsnaap

Enthusiast
Mitglied seit
07.03.2007
Beiträge
4.074
Kannst nicht einfach nur in Euro umrechnen, da fehlen dann noch MwSt.

Der 2700K kostet 332$ und man bekommt in ab 290€, Tendenz eher 300€. Das wäre fast genau die Umrechnung in Euro + MwSt.
Also wird wohl der 3770K genausoviel kosten, da AMD nichts hat erst Recht!
 

SiLenT2k

Experte
Mitglied seit
25.01.2012
Beiträge
137
Der Euro ist Momentan aber Schwach +MwSt. das macht die Markt Situation anders.Denke schon das der 3770K Mindestens 300€ aufwärts kosten wird,aber ich kann nicht Hellsehen ist nur eine Vermutung.

Grüße SiLenT2k:wink:
 

CiNCEi

Banned
Mitglied seit
28.01.2012
Beiträge
601
hmm.. wird zwar nich passieren aus den hier schon genannten gründen, aber so nen 3770k für um die 250e wäre unglaublich genial. das wäre nen instant buy xD andernfalls wirds dann halt nen 3570k, der dann hoffentlich für um die 200€ verfügbar is :d
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
32.774
Ort
Porzellanthron
Dass wird sich IMHO bewahrheiten - mindestens 300€ - bei entsprechender Nachfrage auch darüber

Intel hat ja bereits durchblicken lassen dass größere Stückzahlen erst ab Juni verfügbar sein werden.
 

mironicus

Enthusiast
Mitglied seit
04.03.2008
Beiträge
456
Die Preise sind nicht höher als die jeweiligen Vorgängerprodukte, wer kauft denn dann noch die alten Sandy-CPUs, wenn Ivy Bridge auf den Markt kommt? Da gibt es doch hoffentlich dann noch Preissenkungen...
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
32.774
Ort
Porzellanthron
Die Desktop i7 sollen aber erst in geringen Stückzahlen kommen - größere Stückzahlen und i5 dann ab Juni.

Gewichtung der Produktion verändert damit verstärkt die Hersteller von Notebooks bzw. Ultrabooks beliefert werden können.
 

Amando

Neuling
Mitglied seit
22.07.2008
Beiträge
693
Die Preise sind nicht höher als die jeweiligen Vorgängerprodukte, wer kauft denn dann noch die alten Sandy-CPUs, wenn Ivy Bridge auf den Markt kommt? Da gibt es doch hoffentlich dann noch Preissenkungen...

-Auch Intel muss es Einsehen dass die Märkte sich verändern....die meisten Menschen sind mittlerweile gut ausgerüstet um online zu gehen,, es bleiben nur noch die Videobearbeitungsleute und Spielefreaks, der Markt schwindet (Angebot/Nachfrage)
-Die Zeiten als Intel noch erfolgreich (leider) die Märkte geschmiert hat und die Menschen für only Intel CPU´s (da AMD ausgeschlossen war durch Intel Zahlungen)noch Schlange vor ALDI standen sind längst vorbei... Gott sei dank...alles hat sein Ende.
-Von daher ganz normale Entwicklung... Intel kassiert mit Ihren 80% Marktanteil immer noch sehr, sehr gut... aber müssen sich für die Zukunft was einfallen lassen.
 

Dark Session

Experte
Mitglied seit
26.06.2011
Beiträge
5.682
Ort
Rheinland Pfalz
@Vorposter +1

Ich möchte mir den 3770k unbedingt kaufen, undzwar im April!

Falls ich den unbedingt möchte, gibt es einen Weg das ding vorzubestellen sodass ich ihn auch 100% kriege?
 

Sushimaster

Bass!
Mitglied seit
05.12.2009
Beiträge
1.541
Welcher "bekannte Händler" ist das denn bitte? Und warum zum Henker ist der nicht verlinkt?
Das ist schon fast so seriös wie "Quelle: Internet" :P

Ne, ernsthaft mal... bei solchen Sachen bitte auch die Quellen verlinken oder wenigstens nennen!
 

mcpaschetnik

Semiprofi
Mitglied seit
04.10.2008
Beiträge
6.950
leute, ihr müsst unterscheiden zwischen den fairen preisen / eurem wunschdenken (tendenz 250 €) und der reellen wirtschaft:

würde man den € mit dem $ so verrechen, wie er momentan gehandelt wird, kämen wir bei unter 300 € raus. schöne theorie. da intel aber letzten endes in der globalen wirtschaft agiert und jeden tag aufsteht, um geld zu verdienen sowie amd mit den ivys wohl ertmal nicht mithalten können werden, erleben wir anfangs sicherlich eine 1-zu-1 $-zu-€-umrechnung.

es ist doch meist so, dass mit den "freaks", die alles direkt zum launch haben wollen, geld gemacht wird. also bitte kehrt wieder auf den boden der tatsachen zurück :)

gruß

..::mcpaschetnik::..
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Och als Fail würde ich es nicht bezeichnen, aber das herbeigerede von Wunderpatches, Windoof 8 und dem sekündlich bevorstehen Durchbruch der Multithreading-Anwendungen ist doch etwas ermüdend... ;)

Aber zurück zum Thema: Ivy kommt grob mit SB-Preisen, quasi ein Portfolio-Refresh durch Shrink. Wer SB hat muss nicht wechseln, aber kann. :d
 

bawder

Legende
Mitglied seit
28.11.2004
Beiträge
14.326
Och als Fail würde ich es nicht bezeichnen, aber das herbeigerede von Wunderpatches, Windoof 8 und dem sekündlich bevorstehen Durchbruch der Multithreading-Anwendungen ist doch etwas ermüdend... ;)

Aber zurück zum Thema: Ivy kommt grob mit SB-Preisen, quasi ein Portfolio-Refresh durch Shrink. Wer SB hat muss nicht wechseln, aber kann. :d
ich werde sowas von wechseln, weg von müATX zu ATX und endlich genug platz für graka, PCI-karten und co. :hail:
 

Bluebeard

Corsair Support
Mitglied seit
27.02.2009
Beiträge
4.697
Die Leistung des FX mal dahingestellt - die 6xxx und die 8xxx sind alle so weit vorne mit der Leistung das mit entsprechender Grafikkarte man im Spiel weder Vor- noch Nachteil hat. Der einzige Punkt hier ist Wirtschaftlichkeit und da ist der AMD im Komplettpaket dem Intel nicht hinten an - denn die HighEnd Boards für AMD sind im Preis nicht teurer als ein Intel Mid-Rage Board was in der Summe wieder einen Ausgleich verschafft. Man kann derzeit zu beidem greifen, ob Intel oder AMD ist da absolut belanglos (für Gamer, Office und Multimedia User).
Wer professionell auf Grafik oder Speicherintensive Anwendungen setzt ist bei Intel bestens aufgehoben, bei 3D (CPU Intensiven Aufgaben ist bei den meistverwendeten Programmen der 8150 vorne und kann nur durch LGA2011 im Zaum gehalten werden. Daher auch uneingeschränkt zu empfehlen.

Ist halt immer die Frage wofür man den CPU nutzt, beim OC Wettbewerb ist es ähnlich, will man synthetische Werte der CPU Herz weit oben ist der AMD das A&O, will man einen richtigen Benchmark ist wieder der Intel interessanter. Ist man Overclocker der RAM OC im Fokus hat, führt derzeit kein Weg am Bulldozer vorbei und der APU Llano, hier werden auf einfachste Weise die höchsten Taktraten erreicht.

Bei GPU sieht es wieder anders aus. Man muss in jedem Bereich eine Differenzierung machen und wenn man meint der FX ist schlecht - da irrt man, er ist nur anders ausgelegt und er muss auch nicht wirklich besser werden in dem was er "nicht perfekt" kann. Das ist alles nur ein Wettstreit, Hersteller & Konsument, nur was am Ende zählt: Die CPU erfüllt die an sie gerichtete Aufgabe perfekt und ohne Frequentierung die Visuell oder besser gesagt "spürbar" zu erkennen ist.

Ein aktueller 6 und 8 Kerner FX kann derzeit jedes Game stemmen und auch die kommenden 1-2 Jahre jedes Game ohne Probleme auf vollen Werten supporten, was Ihm eine Halbwertzeit für den Kunden von 3-5 Jahre zugesteht in der 95% der Kundschaft mehr als zufrieden sein werden.

Gilt natürlich ebenso für den Intel - der hat hier auch nichts "schlechter gemacht", nur ist die "+Leistung" lediglich im Wettbewerb interessant, nicht aber daheim für einen Gamer :-)

Momentan sind es eher die Spiele Schmieden die an mehr Grafikqualität und besserer Programmierung arbeiten müssen und dies auch tun, da sind sich denke ich alle einig und die Preise für den Ivy-Bridge sind wie zu erwarten im Bereich wie die der letzten LGA1155 Gen beim Start, minimal reduziertier aber auch nicht mehr und bedenkt man das Mainboardpreise gerade aufgrund der Materialpreise anziehen ist für den "Neukäufer beider Komponenten" keine Preisersparnis zum Vergleich des letztjährigen Modells von Intel vorhanden - alles beim alten.

Greets :-)
 

FM4E

Redakteur Serial-Killer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
14.690
Ort
Niedersachsen
Den absoluten Ballast habe ich mal eben entfernt. Ansonsten haltet euch bitte mehr in Richtung der Überschrift auf.
 
Oben Unten