Aktuelles

Verbraucht zu viel: MSI MPG Z590 GAMING CARBON WIFI im Kurztest

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
20.743
msi_mpg_z590_gaming_carbon_wifi_004_logo.jpg
In diesem Kurztest wollen wir uns MSIs MPG Z590 GAMING CARBON WIFI zu Gemüte führen, das für einige Umrüstwillige eine interessante Platine zu sein scheint. Doch eigentlich ist das Mainboard für uns kein Unbekannter mehr, denn die Basis des MSI MPG Z590 GAMING CARBON WIFI hatten wir bereits im ausführlichen Test.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Leaked

Experte
Mitglied seit
27.07.2018
Beiträge
468
Bei so einem Mainboard mit Wifi kritisiert ihr, dass das Ding zu viel verbraucht, aber bei einer Zotac 3090 Holo, welche bei der Leistungsaufnahme mit der MSI Suprim um die Krone kampft, wird sowas als 'üblicher Verbrauch' bezeichnet und dabei hat es ja nichtmal die Leistungskrone bei den RTX 3090 Custom Modellen, sondern ist von der Leistung eher im Mittleren Bereich.



Da kann ich echt nur den Kopf schütteln
 

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
14.919
Ort
Niedersachsen
Was hat der hohe Strombedarf mit dem WLAN-Modul zu tun? ;) Im Vergleich zur Konkurrenz verbauchen die MSI-Mainboards für das Gebotene und damit mit ähnlicher Ausstattung zuviel und nur darum gehts.

Der Vergleich mit der RTX3090 ist wie mit Äpfel und Birnen...
 

Leaked

Experte
Mitglied seit
27.07.2018
Beiträge
468
Was hat der hohe Strombedarf mit dem WLAN-Modul zu tun? ;) Im Vergleich zur Konkurrenz verbauchen die MSI-Mainboards für das Gebotene und damit mit ähnlicher Ausstattung zuviel und nur darum gehts.

Der Vergleich mit der RTX3090 ist wie mit Äpfel und Birnen...
Das W-Lan Modul habe ich nur geschrieben, wegen dem Titel. Bei der RTX 3090 gibts wohl keine Konkurrenz, die gleich ausgestattet ist? Mir gehts einfach nur darum, wieso Ihr da nicht den hohen Stromverbrauch kritisiert und hier ein Fass aufmacht?
 

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
14.919
Ort
Niedersachsen
Weil es in diesem Fall berechtigt ist? ;) Die Grafikkarten-Domäne übernimmt mein Kollege @Don.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.326
Welche hohe Leistungsaufnahme meint Ihr denn? Die im Idle? Die hängt in aller Regel von der Ausstattung ab und die unter Last davon, wie weit (und geschickt) die CPU schon in der Defaulteinstellung des BIOS übertaktet wird. Default bedeutet ja leider nicht, dass Intels Vorgaben bzgl. PL1, PL2 und Tau eingehalten werden, wohl auch, damit kein unwissender Kunde, der von Power Limits immer noch nichts gehört oder diese nicht verstanden hat, frustriert das Board reklamiert weil er beim Übertakten nicht weiterkommt. Es gibt ja leider immer noch genug solcher Spezis die keine Ahnung vom Übertakten haben, aber trotzdem Spitzenergebnisse erwarten und wenn diese sich dann nicht einstellen, dass Board reklamieren.
 

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
14.919
Ort
Niedersachsen
Welche hohe Leistungsaufnahme meint Ihr denn? Die im Idle? Die hängt in aller Regel von der Ausstattung ab und die unter Last davon, wie weit (und geschickt) die CPU schon in der Defaulteinstellung des BIOS übertaktet wird.
Schau dir eben die Ergebnisse an, dann fallen dir vielleicht die Unterschiede auf. Alle getesteten Boards arbeiteten unter Volllast mit den von Intel spezifizierten 4,6 GHz auf allen Kernen beim Core i7-11700K, also kann von einer automatischen Übertaktung nicht die Rede sein. Und genau in diesen Bereichen kann sich die Spreu vom Weizen trennen. Board A verbraucht unter Umständen weniger als Board B. ;)
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.326
Alle getesteten Boards arbeiteten unter Volllast mit den von Intel spezifizierten 4,6 GHz auf allen Kernen beim Core i7-11700K, also kann von einer automatischen Übertaktung nicht die Rede sein.
Was ist denn im BIOS als PL1, PL2 und Tau voreingestellt? Wenn die Werte höher als Intels Vorgaben sind, dann ist es eine Übertaktung! Da beißt die Maus keinen Faden ab und der Takt spielt keine Rolle und wenn bei Prime95 mit AVX/AVX2 348W Leistungsaufnahme rauskommen, 271W mehr als im Idle ist dies spätestens nach Tau eine massive Übertaktung ab Werk und eben wohl der Defaulteinstellung, die ja vermutlich aktiv war. Also bitte behaupten die Boards würde die CPUs nicht schon in der Defaulteinstellung übertakten, wenn nicht einmal die BIOS Einstellung überprüft und mit den Intel Vorgaben verglichen wurden.
 

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
14.919
Ort
Niedersachsen
Man merkt, dass du unsere Tests nicht wirklich liest. Bei den Tests zur Leistungsaufnahme sind stets die BIOS-Default-Werte aktiv und wenn Mainboard-Hersteller XY höhere PL1/PL2/Tau-Werte per Standard hinterlegt, dann ist das nicht unser Problem. In dem Fall ist uns eben aufgefallen, dass die Leistungsaufnahme bei allen MSI-Mainboards mit Intels 500-Chipsätzen zu hoch ausfällt. Warum? Weil MSI standardmäßig 4096W PL1 und PL2 hinterlegt, selbst wenn man nach dem CMOS-Clear Boxed-Kühler auswählt, was die von Intel spezifizierten 125W PL1 und 250W PL2 hinterlegen sollte.

Ich habe eben aber mal testweise ausprobiert, wie die Leistungsaufnahme ausfällt, wenn ich im BIOS manuell 125W PL1 und 250W PL2 aktiviere. Ergebnis: Kaum ein Unterschied! Noch Fragen?
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.326
Bei den Tests zur Leistungsaufnahme sind stets die BIOS-Default-Werte aktiv
Ja und? Dies bedeutet ja eben gerade nicht, dass die CPU nach Intel Vorgaben und damit ohne OC betrieben wird.
wenn Mainboard-Hersteller XY höhere PL1/PL2/Tau-Werte per Standard hinterlegt, dann ist das nicht unser Problem.
So kann man das auch sehen und die Hersteller machen dies eben in aller Regel auch genau so, damit die Übertakter nicht von den Power Limits eingebremst werden, aber außer bei ein paar ASUS Boards ist eben die Regel, dass die Mainboard Hersteller die CPUs eben in der Defaulteinstellung übertakten und nicht nach Intel Vorgaben betreiben. Wenn, dann sollte man dies in Review auch genau so dem Board ankreiden, damit es endlich mal bis zum letzten Leser vordringt und nicht dessen hohe Leistungsaufnahme bemängeln, ohne die Ursache dafür klarzustellen.
Weil MSI standardmäßig 4096W PL1 und PL2 hinterlegt, selbst wenn man nach dem CMOS-Clear Boxed-Kühler auswählt, was die von Intel spezizierten 125W PL1 und 250W PL2 hinterlegen sollte.
4096W sind ja irre, die schaffen doch weder die Spawas noch die CPU selbst, aber wieso sollten nach einem CMOS-Clear die Werte nach Intel Vorgaben eingestellt werden? Dies ist ein frommer Wunsch, der aber eben mit der Realität nichts, aber auch gar nichts zu tun hat! Die Boards stellen dann ihre Default Werte ein und die sind ja in diesem Fall total übertrieben hoch, eben damit die CPU auch ohne Anpassung der Power Limits gnadenlos übertaktet werden kann, da einfach viele User von den Power Limits keine Ahnung haben.
Ich habe eben aber mal testweise ausprobiert, wie die Leistungsaufnahme ausfällt, wenn ich im BIOS manuell 125W PL1 und 250W PL2 aktiviere. Ergebnis: Kaum ein Unterschied! Noch Fragen?
Ja, was wurde für Tau eingestellt und wie lange nach dem Start der Benchmarks, vor allem von Prime95 wurde die Messung der Leistungsaufnahme vorgenommen? Oder konkreter: Wurde die Leistungsaufnahme vor oder nach dem Ablauf von Tau (ab dem Start von Prime95) ermittelt?
 

Yasha

Experte
Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
577
Ja und? Dies bedeutet ja eben gerade nicht, dass die CPU nach Intel Vorgaben und damit ohne OC betrieben wird.
Das hier ist ein Mainboardtest. Niemand hat hier Intel irgendein zu hohen Verbrauch angelastet. Im Text heißt es doch klar, dass man das Board einen zu hohen Verbrauch ankreidet. Das hat Null mit der CPU zu tun. So habe ich es zumindest mal verstanden.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.326
Das hier ist ein Mainboardtest. Niemand hat hier Intel irgendein zu hohen Verbrauch angelastet.
Aber dem Mainboard wurde ein zu hoher Verbrauch angelastet und dies sogar im Titel. Bezieht sich dies auf die Idle Leistungsaufnahme, so muss man es im Verhältnis zu Ausstattung sehen und wenn man es auf die Leistungsaufnahme unter Last bezieht, dann darauf wie die CPU betrieben wird, denn die Spannungen, Taktraten und Power Limits gibt eben das BIOS vor, nicht die CPU selbst. Übrigens hat sogar mein altes Z97er Board die Einstellungen für PL1, PL2 und Tau im BIOS, auch wenn die Parameter natürlich andere Namen haben, aber wer ein klein wenig Ahnung hat, erkennt was gemeint ist und die Defaulteinstellung ist jeweils "Auto".
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.065
Ort
Nehr'esham
Wenn ein Mainboard auf Grund schlechter Defaults mehr Strom verbraucht als nötig/andere MBs, dann finde ich es in Ordnung dafür auch abzuwerten.

Sicherlich möchte niemand die Zeiten zurück haben, in denen z.B. standardmäßig alle Stromsparfunktionen deaktiviert waren, nur weil das in einigen Benchmarks besser aussah?
 
Zuletzt bearbeitet:

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.617
Bei so einem Mainboard mit Wifi kritisiert ihr, dass das Ding zu viel verbraucht, aber bei einer Zotac 3090 Holo, welche bei der Leistungsaufnahme mit der MSI Suprim um die Krone kampft, wird sowas als 'üblicher Verbrauch' bezeichnet und dabei hat es ja nichtmal die Leistungskrone bei den RTX 3090 Custom Modellen, sondern ist von der Leistung eher im Mittleren Bereich.
"Mehr als 400 W alleine für die Grafikkarte sind allerdings auch nicht unerheblich"
"Negative Aspekte der ZOTAC GAMING GeForce RTX 3090 Amp Extreme Holo: hoher Stromverbrauch"

Wo genau haben wir den Stromverbrauch nicht kritisiert?
 

Leaked

Experte
Mitglied seit
27.07.2018
Beiträge
468
"Mehr als 400 W alleine für die Grafikkarte sind allerdings auch nicht unerheblich"
"Negative Aspekte der ZOTAC GAMING GeForce RTX 3090 Amp Extreme Holo: hoher Stromverbrauch"

Wo genau haben wir den Stromverbrauch nicht kritisiert?

'Wir bewegen uns damit in einem üblichen Bereich für die High-End-Modelle der GeForce RTX 3090.' Da bewegen wir uns halt genau nicht im üblichen Bereich für die 3090. Denn genau diese Mehr-Power bringt gar nichts und man haette das auch mehr kritisieren müssen. Mir kommt das vor als würde man das etwas unter dem Teppich kehren wollen. Hier werden ja die 20W auch scharf kritisiert, dann erwarte ich auch sowas bei der Grafikkarte.
 

Scour

Enthusiast
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
1.238
Kommt es nur mir so vor oder testet Luxx wirklich überwiegend MSI-Mainboards?
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.065
Ort
Nehr'esham
@Scour Das kommt dir nur so vor? Hab mir die letzten 20 Reviews mit angesehen und darunter sind neben MSI auch zahlreiche ASRock und ASUS Modelle vertreten (neben NZXT). Nur Gigabyte macht sich seit dem B550I Pro AX etwas rar. Ob/wer Testsamples bekommt und welche Modelle gesampelt werden, hängt letztendlich vom jeweiligen Hersteller selbst ab. Nur hin und wieder spielen vielleicht auch die Kapazitäten der jeweiligen Redaktion eine Rolle.
 

Scour

Enthusiast
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
1.238
Doch so viele andere? Auf der Startseite steht unter der Mainboard-Sektion meist MSI. OK, vielleicht sind die auch nur großzügiger mit Testsamples.

Denn die letzten 3 waren wirklich von MSI
 

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
14.919
Ort
Niedersachsen
@Holt

Was ist an meiner Aussage nicht zu verstehen, wenn ich schreibe, dass wir die Leistungsaufnahme mit BIOS-Default-Werten testen? Was dann hinterher bei rum kommt, steht auf einem anderen Blatt. Durch diesen Test zeigt sich, wie das BIOS des Mainboards programmiert wurde und wie es tickt. Ferner kommt es natürlich auch auf die Restbestückung des Boards an. Die Leistungsaufnahme bei den meisten MSI-Mainboards war bei allen Last-Szenarien (dies inkludiert auch den Idle-Verbrauch) deutlich zu hoch, was auch so im Test steht. Aber scheinbar liest du nur unsere Überschriften. ;)


@Scour

Wir hatten einen großen Überschuss an MSI-Mainboards. In den nächsten Wochen geht es aber mit Platinen der anderen Hersteller weiter. :wink:
 

TheAbyss

Profi
Mitglied seit
21.12.2016
Beiträge
361
Tatsächlich haben beide Recht, worauf FM4E hinweist ist letztendlich, dass man aus Sicht des Käufers "unmodifiziert" testet, also im Auslieferungszustand. Das ist eine reine Grundsatzentscheidung des Testenden, er testet nicht, was technisch möglich ist (d.h. hier inkl. Normierung auf Intel Referenzwerte), sondern möchte Out of the Box Eindrücke vermitteln. Beide Sichtweisen sind valide und je nach Zielgruppe interessant, hier muss man es dem Testenden aber überlassen, welche Eckpunkte er zugrunde legt. Wenn er diese auf alle vergleichbaren Platinen anwendet, herrscht in sich wieder Vergleichbarkeit. Diese ist dann natürlich mit späteren BIOS Revisionen nicht mehr gegeben.
 

m@tti

Modaretor Hardawreluxx Inforamtiker Luxus Luxxer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
32.744
Ort
Hoywoy(heimat)
mein System braucht im absoluten Idle um die 60W. Lass den 10850K aber auch mit Intel Spezifikationen laufen und hab zusätzlich noch ne Soundkarte drin, sowie 6 Gehäuselüfter.
Schau ich dann twitch usw. sind es um die 70W - 80W.
Also ich bin mit dem Verbrauch durchaus zufrieden.
 

BigR

Semiprofi
Mitglied seit
12.01.2021
Beiträge
102
Ort
Österreich
Vergesst das onboard WLAN, kauft gleich einen WLAN Mesh Repeater das macht mehr Sinn.
 

onlinetk

Profi
Mitglied seit
28.02.2021
Beiträge
536
Wie habt ihr die 5,0Ghz stabil bekommen? So im Schnelltest Prime 1344 bei 1,39V LLC4 ist 4,9Ghz stabil, sofern auch nur ein Core 5,0Ghz gesetzt ist, egal welcher, friert es ein oder gibt Bluescreen. Abgesehen davon zeigt mir HW Monitor und coretemp immer +0,005V gegenüber dem eingestellten Wert an und LLC4 sollte einen Vdrop haben, hat es aber nicht. Tolles OC Board, unglaublich.
 
Oben Unten