Verbindungsabbrüche: Auch Intels I226-V-Controller macht möglicherweise Probleme

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
77.089
Seit dem Launch von Intels erstem 2,5-GBit/s-Netzwerkcontroller für den Consumer-Bereich in Form des I225-V-PHY aus dem Jahr 2019 ist bereits einige Zeit vertrichen. Und weiterhin hat dieser Controller keinen guten Ruf. Stand heute gibt es von Intels I225-V-Controller aufgrund von diversen bekanntgewordenen Problemen bereits drei Hardware-Revisionen, die die gemeldeten und von Intels selbst validierten Probleme aus der Welt schaffen sollten. Im April 2020 hatten wir darüber berichtet. Nun gibt es auch vermehrt Meldungen zu Problemen mit dem I226-V-Controller. Diese Probleme konnten die Kollegen von techpowerup.com nun auch validieren.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Rudi Ratlos

Enthusiast
Mitglied seit
21.10.2008
Beiträge
714
Puuuhhhh.... Manchmal brauchts eben Glück! 8-)

Hab hier zwei PCs, einmal Intel-Plattform (Sockel 1700, B660), einmal AMD (B550), allerdings mit Intel WLAN/Bluetooth. Aber beidemale ist das 2.5GBit-LAN von Realtek. Beim Vorgängerboard (B450) war das LAN auch von Intel.
 

BJGucky

Urgestein
Mitglied seit
22.05.2012
Beiträge
1.449
Puuuhhhh.... Manchmal brauchts eben Glück! 8-)

Hab hier zwei PCs, einmal Intel-Plattform (Sockel 1700, B660), einmal AMD (B550), allerdings mit Intel WLAN/Bluetooth. Aber beidemale ist das 2.5GBit-LAN von Realtek. Beim Vorgängerboard (B450) war das LAN auch von Intel.
Ich habe ein B550 ITX Board von Gigabyte mit 2,5Gbit Realtek LAN, aber auch Intel Wifi/Bluetooth. Bluetooth hatte erst funktioniert, nachdem ich ein Update installiert hatte, der allerdings bei Gigabyte in deren Update-Software (welches auch Norten ungefragt installieren will) versteckt ist. Das Update auf deren Supportseite hatte ein älteres nicht funktionierendes Update. Ist allerdings schon länger her.
Ohne das Update konnte es sein, dass das Bluetooth schlicht nicht erkannt wurde und kein Bluetooth vorhanden war. Erst den Netzstecker zu ziehen half bei der Wiedererkennung.
 

HoizMichl

Experte
Mitglied seit
16.03.2021
Beiträge
1.045
Ort
Niederösterreich
also ich hatte noch nie Probleme mit dem besagten Chip. Bisher funktioniert alles einwandfrei und ich hoffe das bleibt auch so.
 

lordberti

Neuling
Mitglied seit
16.11.2022
Beiträge
8
Ich habe auch die gleichen Probleme mit dem I211. Gott sei Danke habe ich noch dem Realtek LAN Anschluss, damit habe ich 0 Probleme
 

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.555
Ort
München
Schade, eigentlich war Intel für mich im Netzwerkbereich immer eine Qualitätsgarantie. So wie früher zu 100 Mbit/s Zeiten die Netzwerkkarten von 3Com.
 

machiavelli1986

Enthusiast
Mitglied seit
07.07.2008
Beiträge
2.173
Ort
Basel, Schweiz
Ich habe auch die gleichen Probleme mit dem I211. Gott sei Danke habe ich noch dem Realtek LAN Anschluss, damit habe ich 0 Probleme
Ich habe ein X570 Dark Hero mit dem I211 und hatte bei gewissen Anwendungsfälle andauernd Unterbrüche, die sich sogar dann erst mit einem Neustart hatten beheben lassen. Klassiker war bei mir z.B. eine Windows Sicherung auf ein Synology NAS mittels Synology Backup Anwendung. Das sind jeweils um die 800GB und da schmierte der Intel Controller jedes Mal ab beim Transfer via LAN aufs NAS. Da geht dann nichts mehr. Seit dem nutze ich den 2.5 Realtek am Board und habe damit auch null Probleme. Früher habe ich immer auf die Realtek verzichtet, aber die Zeiten sind um.
 

FM4E

Redakteur, Punto-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.794
Ort
Oberbayern
Ich habe mal Kontakt zu Intel aufgenommen. Eventuell erfahre ich etwas über die Thematik. Falls ja, werde ich die News entsprechend aktualisieren.
 

machiavelli1986

Enthusiast
Mitglied seit
07.07.2008
Beiträge
2.173
Ort
Basel, Schweiz
@FM4E

Das wäre echt interessant. Ich habe mir nach dem Wechsel auf den Realtek, zum Glück gibt es Boards mit dual LAN, keine Gedanken mehr darüber gemacht. Früher hiess es ja immer in Bezug auf Latenz etc. hätte Realtek klar das Nachsehen gegenüber Intel, aber mittlerweile ist das denke ich kein Thema mehr.
 

FM4E

Redakteur, Punto-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.794
Ort
Oberbayern
Ja, wenn man sich die Meldungen im Internet so durchschaut, erweckt es den Eindruck, als wenn die Rollen nun vertauscht sind. Allerdings gibt es auch mit Realtek-NICs gelegentlich Probleme.
 

Termy

Neuling
Mitglied seit
27.08.2022
Beiträge
5
Und ich war letzte Woche noch kurz davor einen Mini-PC mit 226 zu bestellen, um diesen als openWRT Router zu betreiben - Glück gehabt :d
 

FM4E

Redakteur, Punto-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.794
Ort
Oberbayern
Dazu kann ich dir sagen, dass ich einen Topton-Mini-PC mit vier I226-V-NICs im Einsatz habe. Als Software nutze ich OPNsense. Alles läuft absolut smooth. Die Treiber unter FreeBSD sind weitaus besser als die für Windows.
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.732

Aktuelle Mainboards stehen im Fokus​

Einzig der I225-V – mit Ausnahme der 3. Revision – und der I226-V, wie er auf aktuellen Mainboards mit Z790-, H770- und B760-Chipsatz verbaut sein kann, macht mit Verbindungsabbrüchen von sich reden.
Quelle: ComputerBase
 

FM4E

Redakteur, Punto-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.794
Ort
Oberbayern
Ist eine Falschmeldung. Auch die dritte Revision ist betroffen. ;)
 

Ero Sennin

Enthusiast
Mitglied seit
13.04.2003
Beiträge
4.066
Hehe, aber die killer Chips sind nicht betroffen? Wie bei cb im Update geschrieben wird oder?
 

Carlyle2020

Profi
Mitglied seit
14.10.2020
Beiträge
60
Mein Apex z790 ist betroffen.
Alle Tricks und Kniffe ändern höchstens die Häufigkeit.

Ich warte sehnsüchtig auf eine klare Ansage.

Danke für´s Nachfassen !
 

HoizMichl

Experte
Mitglied seit
16.03.2021
Beiträge
1.045
Ort
Niederösterreich
Moment, ist mein B560 Board jetzt überhaupt davon betroffen oder nicht?
 

suali

Urgestein
Mitglied seit
14.05.2006
Beiträge
2.889
Ort
Südlich des Weisswurschtäquators
Das Ding ist immer noch buggy? Nach über 2 Jahren? Warum wird das Ding noch verbaut?

Ich hab damals das Strix B550 Mobo genau wegen dem Intel I225-V zurückgeschickt. Das war zwar Revision 2, aber das teil hat keine 1gb bei mir gemacht. Egal ob lokal oder über das Internet. Speed war voll da und man konnte zuschauen, wie es sich auf irgendwas bei 100mbit rum einpendelt. Genauen Wert nicht mehr im Kopf.

Habe das Thema nach Wechsel auf X570 und einem Realtek NIC nicht lang weiter verfolgt, aber angeblich war Revision 3 ja endlich Bug frei, nachdem Intel ja lang genug die Fehler von Rev. 1+2 verneint hatte.
 

FM4E

Redakteur, Punto-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.794
Ort
Oberbayern
Hehe, aber die killer Chips sind nicht betroffen? Wie bei cb im Update geschrieben wird oder?
Eine weitere Falschmeldung. Es kommt drauf an, welcher Killer-Chip zum Einsatz kommt. Der E3100 z.B. ist auch einer von Intel. ;)
 

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
8.555
Ort
München
Ich habe ein X570 Dark Hero mit dem I211 und hatte bei gewissen Anwendungsfälle andauernd Unterbrüche, die sich sogar dann erst mit einem Neustart hatten beheben lassen. Klassiker war bei mir z.B. eine Windows Sicherung auf ein Synology NAS mittels Synology Backup Anwendung. Das sind jeweils um die 800GB und da schmierte der Intel Controller jedes Mal ab beim Transfer via LAN aufs NAS. Da geht dann nichts mehr. Seit dem nutze ich den 2.5 Realtek am Board und habe damit auch null Probleme. Früher habe ich immer auf die Realtek verzichtet, aber die Zeiten sind um.
Gut dass du's erwähnst, das Dark Hero hab ich ja auch.
Bisher sind mir keine Probleme aufgefallen aber das heißt ja nicht dass es keine gibt. Müsste das mal bewusst testen, ggf mit ipferf oder so.
 

Ero Sennin

Enthusiast
Mitglied seit
13.04.2003
Beiträge
4.066
Eine weitere Falschmeldung. Es kommt drauf an, welcher Killer-Chip zum Einsatz kommt. Der E3100 z.B. ist auch einer von Intel. ;)
Das da ein Intel Chip verbaut ist ist klar. Nur hab ich da noch nix von problemen gehört. Bzw. wie oft diese betroffen sind. Ein Kollege musste sein bei seinem am4 Brett auch auf 1gbit zurückstellen damit es lüppt.
Bisher hab ich keine probleme
 

Zeitmangel

Profi
Mitglied seit
23.08.2020
Beiträge
403
Ich vermisse langsam den 82579...

@FM4E
Welche Rollen? Von Problemen mit Realtek NICs hab ich fast nie was gehört. Das einzige was immer auftauchte war, daß sie feststellbar weniger schieben und dafür mehr CPU-Zeit draufgeht. So als Beispiel für !Gbit, hatte dann wer mit 2 Buchsen, am Intel 112 MB/s bei 4% Last und mit Realtek 98 MB/s bei 6-7%. So in etwa, damals.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
9.426
Ort
Dortmund
Ja, die Intel V-Controller. :rolleyes:

Nachdem mir der i-225 auf meinen Board im nachhinein so dermaßen auf den Kindermacher geschlagen hat, bin ich auch schnell umgeschwenkt auf (wieder) den/die besseren Realtek(s) im Doppelpack.

inetz.png


..seither null Probleme. Voller DL und UL, keine Microtime Verbindungsabbrüche mehr - herrlich! (y)
 

waRiaT

Enthusiast
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
3.239
Ort
NORDEN
Echt Traurig von Intel…. Z490 bis jetzt.,,
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
9.426
Ort
Dortmund
Aber nur die Ethernet Controller onboard! Denn auf Z490 (bis dato) wurden und werden auch Realtek Controller verbaut. ;)

Was den Tipp mit den "berühmten" auf 1Gbit drosseln des i-225 betrifft um Micro-Aussetzer usw. zu vermeiden: Hat bei mir nicht viel gebracht. Die Abbrüche waren zwar nachweislich weg, dafür aber bestand immer noch das Problem, dass der Downstream einfach immer nach einer Zeit einbrach auf unter 30% des machbaren. Geholfen hat da immer nur den Adapter über Win zu deaktivieren und gleich darauf wieder zu aktivieren.
Bei meinen Boards mit Realtek Controller (letzte war das GB Z690 AORUS Elite) hatte ich so einen Murks noch nie erlebt. Liefen immer sofort mit voller Übertragungsrate und das konstant.

edit:
Moment, ist mein B560 Board jetzt überhaupt davon betroffen oder nicht?
Nö! Erstens ist dein Board kein Chip(set) 7xx Board und zweitens hast du den i-225 Controller onboard.
 
Zuletzt bearbeitet:

Defuqisthis

Profi
Mitglied seit
15.02.2020
Beiträge
271
Moment, ist mein B560 Board jetzt überhaupt davon betroffen oder nicht?

Kann auch sein das es eine Windows Sache ist wenn plötzlich auch 21x User klagen.

Aus der Linuxwelt hab ich jetzt noch von keinen Problemen gehört.

Oder ist nur ein dummer Zufall oder Intel probiert zu mitigieren und verkackt die älteren Controller auch.
 

Ranz405

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2011
Beiträge
235
Mein B550 Asus Board hatte ebenfalls den Intel Chip und diese Problematik hat mich verrückt gemacht.
Bis ich es dann mal geschafft habe dem Händler das Problem zu erklären, und er bitte das Produkt zurück nehmen soll.

Nun habe ich das X570 Dark Hero und keine Probleme. *fingercrossed*
 

Zeitmangel

Profi
Mitglied seit
23.08.2020
Beiträge
403
Was können die eigentlich noch? Früher war 1Gbit LAN von Intel eins DER Qualitätsmerkmale eines Boards.

Das scheint mir schon bisschen tricky... Da hier plötzlich auch noch der 211AT auftauchte (?!) Niemand auch je etwas von Problemen auf z.B. einem X99 Taichi davon erzählt (?) DAMALS. Versemmeln sie teilweise doch "nur" den Treiber? Bios? Irgendeine "Verschaltung" um den NIC rum?
 

HoizMichl

Experte
Mitglied seit
16.03.2021
Beiträge
1.045
Ort
Niederösterreich

FastFwd

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2007
Beiträge
441
Ort
München
Hallo
Ich habe ein ähnliches Problem mit meinem System seit Anfang an.
Den Speichertakt etwas zu senken, XMP 3600 auf 3400 hat das Problem gelöst.
Etwas kurios und vielleicht auch eine ganz andere Baustelle, aber nen Versuch wäre es wert.
Würde mich schon interessieren, ob das bei euch hilft.
Mfg.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten