Aktuelles

USB4 soll 40 GBit/s erreichen und Ende 2020 verfügbar sein

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
2.676
Noch in diesem Sommer sollen die finalen Spezifikationen zu USB4 fertiggestellt werden. Aktuell sind USB 3.2 Gen 2 und USB 3.2 Gen 2×2 die schnellsten USB-Standards und erreichen Datenraten von 10 bzw. 20 GBit/s. Doch um mit Thunderbolt 3 mit bis zu 40 GBit/s aufschließen zu können, verkündete Intel als Initiator des Thunderbolt-Standards, dass USB4 einer der Standards sein wird, der per Thunderbolt 3 übertragen wird – zusätzlich zu USB 2, USB 3, DisplayPort und PCI-Express.Zur Computex...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Mutio

Active member
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
8.093
Ort
Düsseldorf
Bin ja mal gespannt, wann dann Thunderbolt 4 kommt. TB3 hat ja aktuell noch Bandbreiten Engpässe wenn ich eine externe Graka anschließe. Erwarte da dann min. 6,4GBit.
 
L

lll

Guest
Ohh bitte, hört endlich auf mit der USB Zersplitterung, einigt euch auf einen Standard der für viele Jahre halten muss, BITTE !
Bei dem USB Chaos braucht man schon einen Universitätsabschluss um da mit zu kommen, der unkundige 0815 MediaMarkt Käufer blickt da garantiert nicht durch.
 

PixxelPC

Member
Mitglied seit
25.05.2013
Beiträge
984
Neuer Standard yeah, schon cool wenns soviele Standards gibt das nix zum Standard wird
 

Ycon

Member
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
398
Komisch dass USB2.0 viele Jahre lang mit seinen 125 Mbit/s (?) für quasi alles völlig ausreichend war und sogar Strom war für quasi jedes Zubehör in Ordnung (HDDs u.a. hatten halt einen Doppelstecker).

Kann doch nicht so schwer sein, ein USB 2.0 2.0 (kein Tippfehler!) zu bringen, das dann min. 10-15 Jahre unangerührt bleibt. Alles andere hat mit "universell" nichts mehr zu tun.
 

DeckStein

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
2.568
Komisch dass USB2.0 viele Jahre lang mit seinen 125 Mbit/s (?) für quasi alles völlig ausreichend war und sogar Strom war für quasi jedes Zubehör in Ordnung (HDDs u.a. hatten halt einen Doppelstecker).

Kann doch nicht so schwer sein, ein USB 2.0 2.0 (kein Tippfehler!) zu bringen, das dann min. 10-15 Jahre unangerührt bleibt. Alles andere hat mit "universell" nichts mehr zu tun.
Aber dann kann man nicht teures geld für neue komponenten verlangen. Abgesehen davon 15 jahre im voraus zu planen in der it welt ist sehr schwierig
 

hansbrel

Member
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
491
Bin ja mal gespannt, wann dann Thunderbolt 4 kommt. TB3 hat ja aktuell noch Bandbreiten Engpässe wenn ich eine externe Graka anschließe. Erwarte da dann min. 6,4GBit.
Das wäre ja quasi Unsinn. Wenn die es richtig Gürtel machen, wird dieser separat nicht mehr Dasein. Und nur noch innerhalb de usb sein. Alles andere wäre Quatsch.

Man weiß nie, ja. Aber warum, sollte man es tun? Also dann die Fortsetzung hier wieder rausziehen?

Niemand will sowas. Ein Anschluss und in dem hast du immer alles drin.

- - - Updated - - -

Ohh bitte, hört endlich auf mit der USB Zersplitterung, einigt euch auf einen Standard der für viele Jahre halten muss, BITTE !
Bei dem USB Chaos braucht man schon einen Universitätsabschluss um da mit zu kommen, der unkundige 0815 MediaMarkt Käufer blickt da garantiert nicht durch.

Das bin ich vielleicht nicht, aber mittlerweile mache ich mir da auch Nicht mehr die Mühe. Usb4 hört sich nach Einsicht und Fortschritt an.

- - - Updated - - -

Ich bin enttäuscht. Ich hätte mit dem Namen "USB 3.2568 4x2/8" gerechnet ?

Nach meinen Kenntnissen hat man mit sich gekämpft. —>Am Ende floss wohl einiges an Geld, um die von dir geleakte Bezeichnung zu canceln.
 

Ycon

Member
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
398
Man muss ja nicht unbedingt so wirklich im Voraus planen. Die Bedürfnisse bei I/O sind ja allgemein klar: Mehr Bandbreite, mehr Ports, geringere Latenz.
All das sind Punkte, die keine Planung erfordern, sondern einfach nur den jeweiligen Stand der Technik. Wenn am Tag x nur (z.B.) eine Bandbreite y möglich bzw. praktikabel ist, dann gilt eben y für den Standard.
Dass später mal (a x y) an Bandbreite machbar ist, mag ja sein und ist ja auch schön, aber bei einem Standard muss man maximalen Fortschritt geringer priorisieren als eine gleichbleibende Spezifikation, ergo muss man es hinnehmen, dass man zwischen 2 Standards keine kontinuierliche Steigerung der Leistung hat, sondern nur eine treppenweise Steigerung.

Ich habe etwas recherchiert und anscheinend kam
- USB 1 auf 10 Mbit/s
- USB 2 auf 480 Mbit/s
Zwischen 1 und 2 liegen ein paar Jahre und der Leistungssprung war immens, wie es von einem Standard zu erwarten ist, der viele Jahre lang halten soll (USB 2 ja ca. 10+ Jahre).


Aber ja, das Stichwort ist natürlich das gute Geld...
 

Bluto

Member
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
475
Ort
Hannover
Alles schön und gut. Was mich jedoch stört: Für diesen kleinen, winzigen USB-Stecker, habe ich noch nicht einen einzigen vernünftigen USB Stick gesehen. Ich trau mich zumindest an die aktuellen USB-Sticks nicht ran. Aus mechanischen Gründen.
 

smalM

Active member
Mitglied seit
30.04.2008
Beiträge
1.351
Ort
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Komisch dass USB2.0 viele Jahre lang mit seinen 125 Mbit/s (?) für quasi alles völlig ausreichend war
War es nicht, weshalb ich im Keller drei, vier Festplattengehäuse mit FW800 rumliegen habe.

Für diesen kleinen, winzigen USB-Stecker, habe ich noch nicht einen einzigen vernünftigen USB Stick gesehen. Ich trau mich zumindest an die aktuellen USB-Sticks nicht ran. Aus mechanischen Gründen.
Du meinst USB-C?
Das ist die mechanisch robusteste Stecker-/Buchsenkombination aller USB-Formen.
Wäre USB 3.1 ausschließlich damit und als USB 4 rausgekommen, es hätte uns viel Ärger erspart. Es gibt halt zuviele Billigheimer im USB-Konsortium!
 
Zuletzt bearbeitet:

Seelbreaker

Member
Mitglied seit
28.11.2010
Beiträge
564
War es nicht, weshalb ich im Keller drei, vier Festplattengehäuse mit FW800 rumliegen habe.



Du meinst USB-C?
Das ist die mechanisch robusteste Stecker-/Buchsenkombination aller USB-Formen.
Wäre USB 3.1 ausschließlich damit und als USB 4 rausgekommen, es hätte uns viel Ärger erspart. Es gibt halt zuviele Billigheimer im USB-Konsortium!


Ich denke von der Seite gegen einen USB-C und USB-A Stick zu kommen (während dieser angeschlossen ist), dürfte dem USB-C Stick mehr wehtun als dem A-Stick...

Interessant ist eher die Frage ob bei USB4 Intel automatisch mitverdient, weil die ja Thunderbolt hergeben welches ja weiterhin eine eingetragene Marke ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamerkind

Banned
Mitglied seit
29.08.2018
Beiträge
2.329
Also der Artikel steckt voller Fehler, echt schlimm!

Hab jetzt keine Zeit, werde später aber noch auf die ganzen Fehler eingehen!

- - - Updated - - -

Damit wird aus zwei Schnittstellen eine.
Nein, es bleiben 2 unterschiedliche Schnittstellen.

- - - Updated - - -

Wenn AMD dann endlich auch TB 3 (Kompatibel) bekommt, wäre es wirklich super!
Ist für mich im Moment der einzige Grund bei Intel zu bleiben...
Das hat aber nichts mit USB4 zu tun, es kommen jetzt schon AM4-Bretter mit TB3;)

- - - Updated - - -

USB4 bzw. Thunderbolt wird so erweitert, dass neben dem Daisy-Chaining, also das Hintereinanderhängen von Geräten, nun auch die für USB typische Baum- oder Hub-Struktur möglich sein wird.
Thunderbolt wird keine Baumstruktur erlauben

dass USB4 einer der Standards sein wird, der per Thunderbolt 3 übertragen wird
USB4 hat TB3 integriert, aber es wird doch nicht alles per TB3 übertragen.

Thunderbolt bleibt Thunderbolt und USB bleibt USB!
 

Ceiber3

Well-known member
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
2.845
System
Laptop
P775TM1G
Details zu meinem Laptop
Prozessor
i9-9900k
Mainboard
Schenker Z370
Kühler
Luftkühlung
Speicher
16 GB DDR4 2933
Grafikprozessor
GTX 1070
Display
17 Zoll Full HD
SSD
Crucial 500 GB
Soundkarte
Soundblaster Pro Gaming 360
Gehäuse
Clevo
Keyboard
RGB
Mouse
Logitech G903
Betriebssystem
Windows 1ß
Webbrowser
Firefox
Also ich finde den neuen USB Typ C Stecker grauenhaft.
Die gehen so schnell kaputt gegenüber einen normalen USB Typ A, jedes mal wenn du ausversehen ran kommst an das Kabel oder es paar mal an und ran gesteckt hast, leiert die Buchse bissel mehr aus. Eines meiner Tablets hat seit dem Ladeprobleme und ladet nur in nen bestimmten Winkel. Hab paar Leute schon drauf angesprochen was sie von USB-Typ C halten und die meisten finden es Fail.
 

Gamerkind

Banned
Mitglied seit
29.08.2018
Beiträge
2.329
Das liegt nicht direkt an Type-C sondern an der Buchse.

Da gibt es leider Qualitätsunterschiede.
 

smalM

Active member
Mitglied seit
30.04.2008
Beiträge
1.351
Ort
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Wenn sich der Hersteller an die Vorgaben der Norm hält, dann ist USB-C USB-A in jeder Hinsicht überlegen – Bruchfestigkeit, Biegesteifigkeit, Anzahl Steckvorgänge, bei gleichzeitig möglichen höheren Datenraten und besserer Stromversorgung.

Wie Gamerkind andeutete: Wenn...
 

pescA

Well-known member
Mitglied seit
14.06.2009
Beiträge
2.526
Ort
Hamburg
Zu den Unterschieden zwischen TB3 und USB4 hat Intel sich ja bereits geäußert:
USB hat vieles OPTIONAL:
Anzahl Lanes
PowerDelivery (ob und welches Level)
DisplayPort

TB3 ist dann quasi ein Gütesiegel für USB Geräte, dass diese gewisse Mindestanforderungen (eben TB3) erfüllen.
 

Gamerkind

Banned
Mitglied seit
29.08.2018
Beiträge
2.329
Wer soll das bitte noch bestätigen?
Der Hersteller hat dieses Brett vorgestellt!

Leere Versprechen gab es öfter!
Also bis jetzt nicht!

Es gab vielleicht früher Gerüchte über AM4 mit TB3, aber vorgestellt hat es bis zum jetzigen Zeitpunkt damals niemand.

Wenn es um AMD geht, sollten einige mal versuchen etwas weniger zu erfinden;)
 

Jaymanta

Banned
Mitglied seit
17.06.2019
Beiträge
1
Ich suche einen Partner für harten Sex. Ich liebe Anal und BDSM. was liebst du? Meine sexy Bilder und Kontakte hier: http://merky.de/sxbdsg
 
Oben Unten