Aktuelles

USB Geräte verlieren für einige Sekunden die Verbindung zum PC

Laessig

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
6.534
Ort
087 105 101 110
Hi,

ich habe seit ca. 3 Wochen das Problem, dass, insb. bei der Maus ist es störend, meine angeschlossenen USB Geräte für einige Sekunden die Verbindung zum PC verlieren. Das passiert alle 5-10min einmal. Egal ob ich am PC arbeite oder spiele.

Wenn das passiert, verschwinden für 1-2 Sekunden alle Icons rechts unten in der Taskleiste, und alle angeschlossenen Geräte verlieren den Strom/Verbindung vom PC. Wenn sie (die Icons) wieder auftauchen ist alles wieder normal.

Ich dachte zuerst es liegt an der Maus, aber die Maus habe ich in der Zwischenzeit im Urlaub 3 Wochen lang am Laptop benutzt und an der liegt es nicht. Deswegen melde ich mich jetzt nach dem Urlaub, weil das Problem natürlich noch präsent ist.

Was ich bisher probiert habe:
- Die Maus an einem anderen USB 3.0 und auch USB 2.0 Port probiert -> uvnerändert
- Neues Bios -> unverändert
- Neuer Chipsatztreiber -> unverändert.
- Energieoptionen -> Einstellung für selektives USB-Energiesparen DEAKTIVIERT -> unverändert
- Geräte-Manager -> USB-Controller -> USB-Root-Hub (USB 3.0) -> Energieverwaltung -> Computer kann das Gerät ausschalten um Energie zu sparen DEAKTIVIERT -> unverändert
- Ereignisanzeige -> hier finde ich zu den angegebenen Uhrzeiten keine Fehler nicht einmal Warnings.
- Windows Updates auf dem aktuellsten Stand -> unverändert

Ich weiß nicht ob es damit etwas zu tun hat: ich habe (nur gestern) zwei Bluescreens beim Abspielen von Musik vom NAS über Winamp. IRQL_LESS_OR_EQUAL. Nur mal als Randinfo, kA ob es was damit zu tun hat.

Ich benutze Windows 10 Professional. Wenn ich noch etwas anhängen oder überprüfen soll einfach sagen.

1600175775862.png

1600175876719.png


Danke im Voraus!

LG
Laessig
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Laessig

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
6.534
Ort
087 105 101 110
Hi Hostile,
danke für die rasche Antwort. Ich habe den von Passmark noch nie gemacht. Ist das der den man auf den USB laden soll?

Das Netzteil ist ein beQuiet - Pure Power 11 500W.

Der ganze PC ist von Januar 2019 alles neu gekauft und zusammengebaut.

Gruß
Laessig
 

Laessig

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
6.534
Ort
087 105 101 110
Dachte ich mit schon, habs auch schon draufgespielt und gestartet. Also Zwischenstand. Pass 1 war nach 35min fertig. 0 Errors. Wie lange sollte ich ihn laufen lassen? Alle 4 passes?

gruß
Laessig
 

hostile

Urgestein
Mitglied seit
09.12.2004
Beiträge
7.433
Ort
im chaos
Theoretisch alle 4 Durchläufe, aber das sieht erstmal gut aus.
Also das sieht ja irgendwie nach Spannungsabfall aus - dein USB-Problem. Die Frage ist jetzt: Wodurch? Komponenten auf dem Mainboard faul oder ggf. Netzteil?
Ich würde erstmal ein anderes Netzteil testen.

gruß
hostile
Beitrag automatisch zusammengeführt:

...wobei wenn man mal bei Google sucht: "MSI B450 usb issues" dann sieht das ja auch nicht so toll aus. Diese AMD-Chipsätze machen gefühlt irgendwie nur Probleme.

gruß
hostile
 

Laessig

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
6.534
Ort
087 105 101 110
Ich lass es erst mal zu Ende laufen. Wird wohl einige Stunden laufen. Dann melde ich mich wieder. Ich komme wohl nicht drumherum das Ding wieder auseinaderzunmbauen. Mir würde es wenigstens helfen wenn ich die Fehlerquelle eingrenzen könnte. Kann ich Software, BS bzw. Treiber ausschließen? Kann ich MB ausschließen? Wie soll ich mich dem Problem am besten nähern wenn es den RAM nicht ist?
Bin für jeden Leitfaden dankbar.

ps: was passiert wenn der Ramtest fertig ist?kann ich mich für1 Stunde vom PC entfernen ohne etwas zu verpassen?

zu deinem Nachtrag: ja habe ich auch gelesen, aber irgendwie muss ich doch das Problem selbst eingrenzen können, um sicher sagen zu können: RAM, MB oder NT oder sonst was...

gruß
Laessig
 
Zuletzt bearbeitet:

hostile

Urgestein
Mitglied seit
09.12.2004
Beiträge
7.433
Ort
im chaos
Kannst so laufen lassen, Memtest sagt dann "OK" oder zeigt Fehler an.
Software halt ich für unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen.
Meine Vermutung ist das Mainboard, aber fangen wir erstmal beim Netzteil an.

gruß
hostile
Beitrag automatisch zusammengeführt:

So sieht das dann aus.

1600185216065.png


gruß
hostile
 

Phantomias88

Urgestein
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.292
Ort
StuggiTown
Welche USB Geräte hängen den an deinem PC dran?
Ist da auch zufällig ein USB-Hub dabei?

Kannst du mal ein Bild vom Windows Geräte-Manager machen und die USB-Controller ausklappen indem du auf das + klickst?

Ich würde gerne mal die Energie Optionen im Bios sehen, das aber nur Optional. (eigenes Interesse)

MfG
 

Laessig

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
6.534
Ort
087 105 101 110
So nach 3:19h ist der Test durch mit 0 Fehlern.
Also RAM kann es nicht sein
IMG_4664.jpg


Meine Vermutung ist das Mainboard, aber fangen wir erstmal beim Netzteil an.

Naja meine Vermutung ist mittlerweile mehr das MB als das Netzteil. Außerdem weiß ich nicht wie ich mit dem NT "anfangen" soll. Ich habe hier keines herumstehen, dass ich nehmen und testen kann. Daher kA was ich jetzt als nächstes angehen soll. Ich dachte mir, ich mache das Gehäuse auf, mache erst einmal alles Sauber, weil ich habe in den 1,5 Jahren erst 1xdrin den Staub entfernt. Wobei das Case ein Fractal Design ist was Staubschutz angeht 1A da kommt auch nicht viel rein. Aber da endet auch mein Latein, reparieren/inspizieren kann ich nix. nur Teile tauschen wenn ich weiß was kaputt ist.

Welche USB Geräte hängen den an deinem PC dran?
Ist da auch zufällig ein USB-Hub dabei?
Kannst du mal ein Bild vom Windows Geräte-Manager machen und die USB-Controller ausklappen indem du auf das + klickst?
Ich würde gerne mal die Energie Optionen im Bios sehen, das aber nur Optional. (eigenes Interesse)
MfG

Angeschlossen ist derzeit nur Maus, Tastatur und bei Bedarf Drucker. Vorher war ein USB Hub dran aber den habe ich zuerst entfernt, weil ich zuerst dachte der ist es. Auch den Monitor USB Anschluss habe ich auch entfernt, weil ich dachte der interne USB Hub vom Monitor könnte es auch sein. Im Moment hängt nur dran, was dran hängen muss.

Anbei die Screenshots (das USB Massenspeichergerät ist der USB Stick vom Memtest der noch dran hing)
1600199415810.png


kA ob du das wolltest aber anbei einige Screenshots ausm BIOS.
1600200193824.png

1600200213402.png

1600200234657.png



NOCH EINE SACHE, kA ob das damit zu tun haben könnte. Legacy USB ist aktiviert, aber ich hatte im BIOS nur die ersten Sekunden dieMöglichkeit mit der Maus zu arbeiten, danach lief sie nicht mehr von einer Sekunde auf die andere. Tastatur lief weiter und ich konnte mich mit der Tastatur durchnavigieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

hostile

Urgestein
Mitglied seit
09.12.2004
Beiträge
7.433
Ort
im chaos
Ist es irgendwie reproduzierbar? Also zumindest, dass du den PC einschaltest und weißt, in den nächsten 30 Min. wird er einmal die USB-Geräte verloren haben?
Falls ja, dann probiere bitte deine USB-Geräte einmal durch.
Auch wenn die Maus am Laptop gut läuft, evtl. hat die trotzdem eine Macke.
Soll heißen: Du benutzt die Konfiguration der Geräte, die bei dir üblich ist, aber schließt mal keine Maus an. Wenn der PC die Geräte weiterhin verliert, dann fährst du den PC herunter, steckst die Maus wieder ein und lässt die Tastatur entfernt usw.
Dazu muss es aber regelmäßig und reproduzierbar passieren, dass die USB-Geräte verschwinden.

gruß
hostile
 

Laessig

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
6.534
Ort
087 105 101 110
Leider ist das sehr unregelmäßig. Manchmal passiert es 2x in 5min. Manchmal über mehrere Stunden hinweg gar nicht. Leicht reproduzierbar ist es nicht. Aber so werde ich das erst einmal machen. Ich werde eine alte Maus mal anschließen und mit der arbeiten und sehen ob das wieder passiert. Vom Gefühl her passiert es öfter wenn ich viel schreibe und klicke, viel durch Fenster navigiere und Fenster wechsle, aber vielleicht auch nur deswegen weil ich dann jeden "Disconnect" direkt spüre und einige Sekunden nichts weiter machen kann.

Danke erst einmal. Ich dachte mir schon es wird schwierig hier die Ursache zu finden.
 

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
6.111
Ort
Leipzig
Reduziere mal die SoC-Spannung auf 1,05V. (mächtig hoch) Was fallen denn alles für USB-Geräte aus?
 
Zuletzt bearbeitet:

Laessig

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
6.534
Ort
087 105 101 110
Reduziere mal die SoC-Spannung auf 1,05V. (mächtig hoch) Was fallen denn alles für USB-Geräte aus?

ich habe an diesen Einstellungen (bis auf die RAM Settings) nie etwas geändert wo ich mich nicht wirklich auskenne. Habe gedacht auf Auto und passt schon.

Also am Augenscheinlichsten ist es bei der Maus. Wobei ich glaube hier gibts ein gröberes Problem als ich zuerst dachte denn ich kriege mittlerweile täglich Bluescreens. Riecht sehr nach MB defekt imho.
 

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
6.111
Ort
Leipzig
Was man z.B. vermeiden sollte, das ist direkt ein Stick für USB 3.0 neben einem Sender für Logitech. Aber das liegt technisch an dem Sender & da stockt auch schnell mal die Maus. Einfach auch mal schauen, ob man Pins beim Aufstecken vom Gehäuse auf das Board nicht umgebogen hat. Man sollte sich mal die Buchsen für USB mal anschauen, dass die Pins in Ordnung sind & dass vom I/O-Shield keine Metallteile in den USB-Buchsen stecken. Nicht lachen, das ist alles schon passiert. Wenn AMD-Chipsatztreiber installiert worden sind - dann mal testweise deinstallieren. Andere überflüssige Geräte mal von den USB-Buchsen nehmen. Wenn das alles nicht hilft, dann musst du wohl den Weg über den Händler gehen.

Ja, das sind die Hersteller mit ihren Settings. Aber die SoC-Spannung ist echt hoch. Beim RAM-Overclocking wurde max. 1,1V empfohlen. Da hängen auch 4 USB-Kanäle direkt an der CPU. Vllt. auch mal die Geräte an andere Buchsen stecken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Laessig

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
6.534
Ort
087 105 101 110
Hi CyLord,
sorry dass ich erst jetzt antworte. Bin früher nicht dazu gekommen. Also ich habe keinen Sender. Ich benutze eine Kabelgebundene Logitech G402. Und die Pins habe ich kontrolliert, scheint alles in Ordnung.

Zur Ram Voltage: ich habe sie mal testweise auf 1.1 und 1.2V runtergesetzt. In beiden Fällen stürzte der PC bei Prime innerhalb weniger Sekunden ab und startete neu. Ich bin hier kein Profi, habe mit OC und HW Settings wenig am Hut, wenn ich was brauche frage ich Leute die sich auskennen :) . kA ob ich da noch etwas hätte einstellen sollen oder nicht, aber ich habe jetzt wieder auf Auto zurückgestellt und die Voltage ist wieder auf 1.37 wo sie vorher war.
 

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
6.111
Ort
Leipzig
Nee, ich meine nicht die RAM-Voltage. Die SoC-Spannung (CPU NB/SoC Voltage bei dir) wird manchmal bei RAM-Overclocking angehoben, weil der Speichercontroller dort u.a. integriert ist. Aber bei dir ist die Spannung ab Werk mit 1,158V schon grenzwertig.

RAM ist in der Spezifikation fuer einen gewissen Takt mit 1,2V oder 1,35V festgesetzt.

ps: Du musst dich fuer nichts entschuldigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Laessig

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
6.534
Ort
087 105 101 110
Verstehe :) dann werde ich das testen und melde mich wieder asap. Vielen Dank nochmals.

Update zum ursprünglichen Problem:
- Es war dann am Ende doch die Maus. Sie läuft auf dem Laptop problemlos, aber am PC will sie einfach nicht, aber ich habe mittlerweile eine neues Maus angesteckt und es gibt keine USB Issues mehr seit 1 Tag.
- Dafür habe ich jetzt alle paar minuten Bluescreens. Die deuten aber auf Treiberprobleme und SSD Defekt hin.

Aber das ist eine andere Geschichte. Wenn ich hier nicht weiterkomme, mache ich einen neuen Thread auf weil sich das Problem komplett verlagert hat und die Fehlerbeschreibung nicht mehr zutrifft. Irgendwie macht mir der PC die letzten Wochen nur Probleme. Ich löse eins und es kommen zwei dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten