Aktuelles

USA: Weitere Sanktionen gegen Huawei und ZTE

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
30.115
huawei.png
Auch unter der Führung von Präsident Joe Biden geht die US-amerikanische Regierung gegen die chinesischen Hersteller Huawei und ZTE vor. Zudem hat Biden die verhängten Sanktionen jetzt noch einmal verschärft. Alle Unternehmen, die eine Gefahr für die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten darstellen, werde keine neuen Ausrüstungslizenzen erhalten.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
846
ich bin nur zu gespannt was china jetzt macht.

je länger sie warten desto unabhängiger wird die welt von taiwan. andererseits exportiert man verdammt viele rohstoffe und bekommt von russland viel energieträger, und mit den japanern hat man auch noch ein hühnchen zu rupfen....

1. reihe sitze leute, anschnallen, popcorn raus und 3d brille aufsetzen.
 

Latiose

Experte
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.846
Na Toll noch enger das ganze.Ich verwende selbst noch ein Huwai Mate 9.Zu der Zeit war die Welt noch gut in der hinsicht gewesen.Ich frage mich was ich als nächstes für ein Handy nehmen werde. 5 " was es hat ist schon mal sicher.In so ner Situation war ich schon mal damals gewesen.Zu der Zeit war noch ein Nokia N8 aktuell gewesen.Es fiel mir schon damals bei der Wahl des Handys schwer.Leichter ist es ja seid dem noch immer nicht geworden.Also lasse ich mich mal treiben,wo auch immer die Marke mich hinverschlägt.
Ich sage schon mal bye bye und gute Nacht zu Huawai.Mögest du in frieden Ruhen.Ich werde dich zwar vermissen aber ich habe ehe keine andere Optionen mehr.
 

Ripcord

Enthusiast
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
2.015
Ort
Hannover
ich bin nur zu gespannt was china jetzt macht.

je länger sie warten desto unabhängiger wird die welt von taiwan. andererseits exportiert man verdammt viele rohstoffe und bekommt von russland viel energieträger, und mit den japanern hat man auch noch ein hühnchen zu rupfen....

1. reihe sitze leute, anschnallen, popcorn raus und 3d brille aufsetzen.
Die können kaum was machen. Die wichtigsten Patente liegen in den Staaten und China kann froh sein noch nicht so von anderen behandelt zu werden wie sie es mit ausländischen Unternehmen im eigenen Land machen. Was Huawei betrifft, das ist eigentlich gar nichts im Vergleich mit den Spannungen die China mit so gut wie jeder angrenzenden Nation hat.
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.560
Die wenigsten in Deutschland scheinen bemerkt zu haben, wie sehr sich der Wind in China gedreht hat.
Eher das genaue Gegenteil ist der Fall. Es gibt kaum jemanden, der nicht gemerkt hat, wie der Wind in China gedreht ist. Sieht man auch gut daran, dass das Vertrauen in China kontinuierlich fällt.

 

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
2.879
Ort
ganz im Westen
Die können kaum was machen. Die wichtigsten Patente liegen in den Staaten und China kann froh sein noch nicht so von anderen behandelt zu werden wie sie es mit ausländischen Unternehmen im eigenen Land machen.
Du vergisst, dass mehr als 90% des Materials für die Herstellung der Elektronik aus China kommt.
Die Aussage kann man also genauso gut umdrehen. Wenn die Chinesen den Ressourcenhahn zudrehen würden, gäbe es erstmal auf der ganzen Welt keine Elektronik mehr, AUSSER Chinesische. Damit wäre Apple in einer ähnlichen Lage wie Huawei.
 

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
846
Die können kaum was machen. Die wichtigsten Patente liegen in den Staaten und China kann froh sein noch nicht so von anderen behandelt zu werden wie sie es mit ausländischen Unternehmen im eigenen Land machen. Was Huawei betrifft, das ist eigentlich gar nichts im Vergleich mit den Spannungen die China mit so gut wie jeder angrenzenden Nation hat.
die probleme gehen viel tiefer. und scheiss auf patente. hat man damals beim milzbrandangriff in den usa ja gesehen. "nationale sicherheit" und schon ist es ungültig. die südafrikaner dürfen aber dann doch an aids krepieren, da geht es nicht um nationale sicherheit, da sind patente und regeln wichtig.
 

Latiose

Experte
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.846
Und die Umwelt ebenso wenig. Die könnte sich dann endlich wirklich erholen. Könnte aber irgendwann so oder so mal passieren. Oder was meint ihr wieviele Menschen die Erde noch aufnehmen kann ehe alles in sich zusammen bricht. Die doppelte oder dreie fache Menge der aktuellen Menschheit oder weit weniger nur noch?
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.060
Ort
Im sonnigen Süden
Und die Umwelt ebenso wenig. Die könnte sich dann endlich wirklich erholen. Könnte aber irgendwann so oder so mal passieren. Oder was meint ihr wieviele Menschen die Erde noch aufnehmen kann ehe alles in sich zusammen bricht. Die doppelte oder dreie fache Menge der aktuellen Menschheit oder weit weniger nur noch?
So wird es eher nicht kommen.
Der Anstieg der Population nimmt schon seit langem ab. Manche Länder sind ja schon im Negativen.
Man rechnet mit weniger als 10 Milliarden am Höhepunkt.
 

Latiose

Experte
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
1.846
Stimmt hast recht so nen anstieg wie es mal gab gibt es nicht mehr. Von 2020 7,753 Milliarden auf 2021 7,9 Milliarden und 2023 werden 8 millarden erwartet. Ja stimmt das ist keine so starke Steigerung mehr.
Liegt wohl an vielen Umwelt Katastrophen, corona und so weiter. Das lässt die Menge der Menschen reduzieren. Und da es ja immer intensiver wird, bremst das die steigerung der Menschheit weiter stark ein. Nun wäre ja schlimm wenn es nur Potenzial steil nach oben gehen würde. Denn dann hätte die Menschheit ein Problem. Es kommen halt sehr viele junge Menschen nach die jetzt noch nicht so viel resoucen brauchen. Später aber dann auch mindestens so viel benötigen werden.

Trotzdem wenn dann China sich das nicht gefallen lassen wird und es am Ende immer schlimmer wird , werden wohl beide verlieren. Ich hoffe es eskaliert nicht über den handekkrieg hinaus weil das wird dann für uns alle gefährlich werden. Ich weiß das China stark im millitär ist, USA ja auch. Soweit ich weiß ist die USA stärker im millitär. China würde den Kampf wohl verlieren. Es wäre also dumm einen Kampf zu beginnen. Gegen ne Atombombe ist aber auch die USA nicht gewappnet. Denke mal soweit wird es ja zum Glück nicht kommen. Ob das ganze dann uns am Ende schaden würde, das weiß kein Mensch. Nun ja das wäre wohl die schlimmste Szenario das ist geben könnte. Es ja zum Glück sowas nie eintreten wird.
 

Botcruscher

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
723
China spielt einfach auf Zeit. Die Unternehmen werden einfach in andere eingegliedert. Der Point of no return ist doch schon erreicht. Der Wertewesten hat fertig. Die wichtige Frage ist wie sich der Rest Asiens entscheidet und wo sich Afrika anhängt. Was die Patente betrifft werden bald die USA kuschen.

Lustig ist wie sleepy joe die Politik von Trump in allen Bereichen weiterführt. Lets go brandon zieht sich nicht ohne Grund durch alle Schichten der USA.
 

Bitmaschine

Experte
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
1.194
Was ich zum Kotzen finde ist, dass Hinweise oder Beweise, die im Raume stehen, nicht wirklich publik sind, was den Verdacht auch bestätigen würde. Diese chronische Lügerei und das schwachsinnige Machtgehabe von beiden Seiten nerven einfach. :wut:
 

Botcruscher

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
723
Was erwartest du? Soll Cisco etwa die "vergessenen" Adminzugänge mal richtig benennen? Das Problem liegt in der offenen Spionage durch die USA. Mit Chinahardware kann man nicht direkt überwachen und es besteht die Gefahr die Chinesen machen es auch. Beides reicht doch vollkommen aus.
 

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
846
Was ich zum Kotzen finde ist, dass Hinweise oder Beweise, die im Raume stehen, nicht wirklich publik sind, was den Verdacht auch bestätigen würde. Diese chronische Lügerei und das schwachsinnige Machtgehabe von beiden Seiten nerven einfach. :wut:
der us geheimdiest hat doch unwiderlegbare beweise!

falls du gerade jemand lachen hörst, das ist sadam hussein....
 

Os

Enthusiast
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
394
Es wird Zeit, dass Deutschland seine Sonderwege mit China und Russland stoppt und Kante zeigt. Huawei in keinen deutschen Sendemast, bitte.
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.560
Es wird Zeit, dass Deutschland seine Sonderwege mit China und Russland stoppt und Kante zeigt. Huawei in keinen deutschen Sendemast, bitte.
Mir wäre es auch sehr lieb, wenn man sich deutlicher gegen Schurkenstaaten positionieren würde. Aber es würde die deutsche Wirtschaft ganz empfindlich treffen, wenn man keine Autos mehr in China verkaufen, oder Öl aus Saudi Arabien importieren kann. Die wenigsten möchten auf den erreichten Lebensstandard verzichten, daher muss man halt auf Durchzug schalten, wenn mal wieder ein Bericht zu den Zuständen in Chinesischen Fabriken kommt, so ein neues Iphone ist es einfach wert...
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.922
Der Anstieg der Population nimmt schon seit langem ab. Manche Länder sind ja schon im Negativen.
Das war 2018, also vor der Pandemie, aber die 10 Milliarden werden wir ganz sicher nicht mehr sehen und die Zahl dürfte schneller fallen als manche denken, zumal die Gesamtzahl der Opfer der Pandemie gar nicht bekannt ist, da viele Länder keine Zahlen oder viel zu geringe Zahlen veröffentlichen. Meldungen über die Bevölkerungsexplosion gehören also definitiv ins Reich der Märchen und Lügen, die ist längst beendet.
Der Point of no return ist doch schon erreicht.
Nein, man wird künftig auch ohne China auskommen können und müssen, Xi erwartet das die ganze Welt sich im beugt und ich hoffe sehr, dass die Welt ihm die kalte Schulter zeigt und andere Länder ihre Wirtschaft wieder so umbauen, dass sie auch ohne Made in China auskommen, dies ging vor ein paar Jahrzehnten ja auch wunderbar. Das es heute unmöglich scheint, liegt nur daran das sie China die anderen Anbieter unterboten und so aus dem Markt gedrängt hat, aber es gibt z.B. auch seltene Erden in anderen Ländern, da hat man sie früher auch abgebaut, bis China dies mit seinen Dumpingpreise (auch auf Kosten der Umwelt und Arbeiter) unwirtschaftlich gemacht hat. Die Menschen im Westen werden etwas von ihrem Wohlstand abgeben müssen, aber es wäre gesellschaftlich gar nicht so schlecht auch wieder mehr einfachere Jobs in der Fertigung im Westen zu haben, denn nicht jeder eignet sich für den hochqualifizierten Jobs der Dienstleistungsbranche und dies sind dann die abgehängten und Frustrierten die extreme Populisten wählen und damit Demokratie und Wohlstand noch stärker gefährden.
 
  • Danke
Reaktionen: Os

Os

Enthusiast
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
394
Mir wäre es auch sehr lieb, wenn man sich deutlicher gegen Schurkenstaaten positionieren würde. Aber es würde die deutsche Wirtschaft ganz empfindlich treffen, wenn man keine Autos mehr in China verkaufen, oder Öl aus Saudi Arabien importieren kann. Die wenigsten möchten auf den erreichten Lebensstandard verzichten, daher muss man halt auf Durchzug schalten, wenn mal wieder ein Bericht zu den Zuständen in Chinesischen Fabriken kommt, so ein neues Iphone ist es einfach wert...
Es geht um deutsche Wirtschafts- und Sicherheitsintetessen. Wir können es uns nicht leisten, dass Huawei-5G-Wanzen für China deutsche Firmen oder Behörden ausspionieren. Glaube ich nicht, dass wir dann keine Autos in China verkaufen würden. Die Usa verkaufen auch weiterhin Teslas in China. Huawei-5G ist in den allermeisten westlichen Industriestaaten verboten aus genannten Gründen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.922
Wir können es uns nicht leisten, dass Huawei-5G-Wanzen für China deutsche Firmen oder Behörden ausspionieren.
Schlimmer noch, wir können uns auch nicht leisten das China diese bewusst lahmlegt. Wie skrupellos die CCP ist, haben wir doch nun anhand des Wuhan Virus gesehen, die haben die Provinz schon intern isoliert, aber noch internationale Flüge zugelassen um das Virus schön in der Welt zu verteilen.
 

Merkor1982

Experte
Mitglied seit
02.12.2012
Beiträge
2.797
Ort
Hobbingen
Ich finde es lustig wenn die Oberspionierer andere der Spionage bezichtigen und sanktionieren deswegen, für mich ein Grund mehr weiter Huawei zu nutzen, bin nun seit etwas über einem halben Jahr Google-Frei und nun auch WhatsApp frei, ist eine schöne Zeit. :d
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.060
Ort
Im sonnigen Süden
Die USA wären im Falle eines weltweiten Konflikts auf unserer Seite (sogar unter Trump!). China nicht.

Corona ist in der Tat ein gutes Beispiel. Man hat ja gesehen wie rigoros sie mit einer Bedrohung umgehen wenn sie die Macht haben. Menschen ohne Rücksicht auf Verluste in Häuser gesperrt. Lockdown verdient dort den Namen "Lockdown".
Klar, sie handeln dadurch die Pandemie besser, aber es "lässt tief blicken" wie man so sagt.
 

Os

Enthusiast
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
394
Wer Cisco und Windows einsetzt braucht wegen Huawei und ZTE nun wirklich nicht das grosse Pipi in den Augen zu bekommen.
Nur wenn man so doof ist und Diktaturen wie China oder Russland mit den USA gleichsetzt. Die Fürsprecher von Xi Jinping und Putin hier haben doch null Ahnung, was eine Demokratie von einer Diktatur unterscheidet. Mehr als den Entzug des Google Play Store von ihrem Huawei-Handy haben die meisten doch nicht im Kopf, wenn es um China geht. Da fehlen die grundlegensten Begriffe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Paladin

Enthusiast
Mitglied seit
14.12.2003
Beiträge
3.615
Ort
Nürnberg
Es geht um deutsche Wirtschafts- und Sicherheitsintetessen. Wir können es uns nicht leisten, dass Huawei-5G-Wanzen für China deutsche Firmen oder Behörden ausspionieren. Glaube ich nicht, dass wir dann keine Autos in China verkaufen würden. Die Usa verkaufen auch weiterhin Teslas in China. Huawei-5G ist in den allermeisten westlichen Industriestaaten verboten aus genannten Gründen.

Blöd nur, dass ausgerechnet Huawei bei 5G Marktührer ist und anderen Firmen in der Technik um Lichtjahre voraus. Statt eigenes Know-how in Europa und Deutschland aufzubauen, macht man sich nun von den USA abhängig. Als wenn uns die Amis weniger spionieren würden als die Chinesen. Man macht einfach immer wieder die selben Fehler und begibt sich ohne Not in neue Abhängigkeiten. Wenn die Amis meinen, die Chinesen boykottieren zu müssen, dann sollte sich Europa eine eigene Strategie überlegen und nicht jeden Schwachsinn mitmachen. Denn wenn es wirklich um deutsche/europäische Sicherheitsinteressen gehen würde, dürften wir auch keine Infrastruktur-Hardware aus den USA kaufen.
 

Os

Enthusiast
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
394
Blöd nur, dass ausgerechnet Huawei bei 5G Marktührer ist und anderen Firmen in der Technik um Lichtjahre voraus. Statt eigenes Know-how in Europa und Deutschland aufzubauen, macht man sich nun von den USA abhängig. Als wenn uns die Amis weniger spionieren würden als die Chinesen. Man macht einfach immer wieder die selben Fehler und begibt sich ohne Not in neue Abhängigkeiten. Wenn die Amis meinen, die Chinesen boykottieren zu müssen, dann sollte sich Europa eine eigene Strategie überlegen und nicht jeden Schwachsinn mitmachen. Denn wenn es wirklich um deutsche/europäische Sicherheitsinteressen gehen würde, dürften wir auch keine Infrastruktur-Hardware aus den USA kaufen.
Quatsch. Man kann genausogut westliche 5G-Technik einsetzen. Nokia-Masten kosten etwas mehr, aber dafür sind sind sie keine Abhörwanzen für China. Die wenigen Xi Jinping- und Putin-Anbeter hier und in Europa, die meinen, sie müssten gegen die USA einen Zwergenaufstand veranstalten, nimmt sowieso kein Mensch mit Sachverstand ernst. Wer hat denn Deutschland und Europa über ein halbes Jahrhundert gegen die Russen beschützt? Wer beschützt bis heute die Südkoreaner, Taiwan und Japan? Tja, da gehts schon los mit der Leere im Kopf bei den China- und Russland-Apologeten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Paladin

Enthusiast
Mitglied seit
14.12.2003
Beiträge
3.615
Ort
Nürnberg
Die USA wären im Falle eines weltweiten Konflikts auf unserer Seite (sogar unter Trump!). China nicht.

Corona ist in der Tat ein gutes Beispiel. Man hat ja gesehen wie rigoros sie mit einer Bedrohung umgehen wenn sie die Macht haben. Menschen ohne Rücksicht auf Verluste in Häuser gesperrt. Lockdown verdient dort den Namen "Lockdown".
Klar, sie handeln dadurch die Pandemie besser, aber es "lässt tief blicken" wie man so sagt.

Und was haben wir denn aus der Pandemie gelernt? Gar nichts. Wir importieren fleißig weiter aus Asien, nur damit es möglichst billig ist. Wir müssten schon längst eigene Produktionsstätten in Europa aufbauen, aber da passiert nichts. Warum werden denn mehr als 90% der Medikamente in Asien produziert?
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.922
Wir importieren fleißig weiter aus Asien, nur damit es möglichst billig ist. Wir müssten schon längst eigene Produktionsstätten in Europa aufbauen, aber da passiert nichts.
Zumindest für Masken hat man dies ja gemacht, aber nun verlernt man dies wieder, weil alle nur auf den Preis schielen. China gehört aus der WTO und allen anderen UNO Organisationen geworfen und alles von denen mit immer höheren Zöllen belegt, bis sie am Ende wieder komplett isoliert sind und Xi seine Allmachtsfantasien nur noch zuhause ausleben kann. Da muss dann wenigstens nur noch sein Volk drunter leiden, schlimm genug, aber wenn die Luschen es nicht schaffen ihre Diktatur loszuwerden, die DDR und der ganze Ostblock haben es ja auch geschafft, dann ist es halt so. Ich vermeide jedenfalls irgendwas aus China und wo es geht auch "Made in China" zu kaufen!
 
Oben Unten