Unklare Finanzierung: Bund hält dennoch an geplanten Halbleiterfabriken fest

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.696
Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vor zwei Wochen hinsichtlich der Umwidmung ungenutzter Kredite, die zur Bewältigung der Coronakrise gedacht waren, traf die Bundesregierung unerwartet und hart. Seither wackeln viele Projekte, die mit dem zusätzlichen Kapital gefördert werden sollten. Dies betrifft auch die Förderungen der geplanten Halbleiterfabriken von Intel und TSMC sowie die Chipfabrik von Wolfspeed im Saarland, welche sich bereits im Bau befindet. Allerdings zeigt sich bereits kurz nach dem Urteil, dass sowohl der Bund wie auch die entsprechenden Bundesländer Willens sind, an diesen Plänen festzuhalten.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
pain-harold.gif
 
Wann kommt endlich die nächste Mehrwertsteuer erhöhung?
Auf die warte ich schon sehnlichst.
 
Auf Energie kommt jetzt eine deutliche Erhöhung der Kosten. Die "CO2-Bepreisung" steigt um 50%, zusätzlich Wegfall der wegen der Preise eingeführten Steuerbegünstingungen, dazu höhere Netzentgelte, etc... Und da man auch weiterhin die Ukraine mit zig Milliarden pampern will, auf daß der krieg schön weitergeht, in dem hunderttausende Ukrainer und Russen ins Gras beißen müssen, und auch noch angekündigt hat, im Fall daß andere Kriegssponsoren ausfallenm, die Summen zu erhöhen, sehe ich langsam schwarz.

...auch für die Subvention der Chipfabriken..
 
@Rudi Ratlos geliefert wie gewählt möchte man sagen.... Aber keine Sorge, das Bürgergeld wird die Massen bei Laune halten....
 
Da soll ja auch gekürzt werden, wenn es nach den Forderungen von "Experten" geht. Angeblich wären 12% Steigerung nicht gerechtfertigt, weil ja "die Inflation sinke".... Öhm... nö! Sie steigt weiter! Und aufgrund der neuen Beschlüsse noch stärker als befürchtet.

Und gewählt haben selbst Olivwähler das nicht! Da hieß es noch auf Plakaten "Keine Waffenlieferungen in Kriegsgebiete". Jetzt wird das Faß ohne Boden noch geweitet. Ich fürchte, ehe der Ukraine nicht komplett die Männer ausgehen, die man noch an der Front verheizen kann, wird die Ampel nicht aufhören, den Krieg zu fördern.
 
Also für Intels ramsch chips geben wir 10 Milliarden aus, 2millionen pro Arbeitsplatz? Ich würde so feiern wenn intel das Geld für die Dividende der Anleger her nimmt. Subventionen sind nicjt zweckgebunden und Intel muss da nichts nachweisen für was sie das Geschenk nehmen. Ein Kredit wäre da wesentlich rechtssichere fpr den Steuerzahler. Aber warum auch, wer weiß was man dafür von intel bekommen hat.....
Und nein intel produziert keine hochtechnologischen Chips in d, sondern Ramsch Chips für z.b. saugroboter und anderen faule Säcke Quatsch. Energie und Ressourcen für faule Konsumenten verballern.....
Und seit 30 jahren modern Schulen vor sich hin. Da kann ich mir nur an den Kopf fassen.
 
Leute, wir wissen doch das wir verarscht werden, egal wo wir das Kreuz machen. Gibt es eine Lösung? Ich wüsste keine.
 
Also für Intels ramsch chips geben wir 10 Milliarden aus, 2millionen pro Arbeitsplatz?
Da gehts ja nicht um die Arbeitsplätze. Die Idee dahinter ist, von den Fabriken in potenziell unsicheren Ländern unabhängiger zu werden. Sprich Taiwan und im Falle Intels wohl auch Israel. Das ist ein strategisches Investment, das sich erst mal nicht wirklich auszahlt, da ja erst mal Überkapazitäten aufgebaut werden.
Schwach ist aber, daß solch große Firmen mit irrsinnig Kapital, sich solche Werke auch noch von Steuerzahlern subventionieren lassen.
 
Wann kommt endlich die nächste Mehrwertsteuer erhöhung?
Auf die warte ich schon sehnlichst.
Keine Sorge: bei der nächsten Wahl bekommen wir wieder die Union, die wird im Wahlkampf 'Keine Steuererhöhungen' versprechen, und dann als allererste Amtshandlung die Mehrwertsteuer erhöhen. Kennt man ja von denen. :)
 
Da gehts ja nicht um die Arbeitsplätze. Die Idee dahinter ist, von den Fabriken in potenziell unsicheren Ländern unabhängiger zu werden. Sprich Taiwan und im Falle Intels wohl auch Israel. Das ist ein strategisches Investment, das sich erst mal nicht wirklich auszahlt, da ja erst mal Überkapazitäten aufgebaut werden.
Schwach ist aber, daß solch große Firmen mit irrsinnig Kapital, sich solche Werke auch noch von Steuerzahlern subventionieren lassen.
Wie kommst du auf investment? Ein investment wirft für den Investoren was ab und ist privatfinanziert.
intel bekommt SUBVENTUIONEN, kein investment...da sie keine Zinserträge bringen für den Steuerzahler/bund/land.
Das Geld bekommt intel aus steurermitteln und kann damit machen was es will. Vielleicht machen sie das wie benko...oder wie Opel, 3 Milliarden an steiergeld bekommen für? Sprich legen wir intel Geld vor die Tür ohne zu wissen was die damit machen und wie lange die dort was machen....
Ein Standort der schlecht ist, ist schlecht weil die Unternehmer vor Ort den Standort schlecht halten, nichts für den standort tun...hr. Grill, trigema....
Intel darf hier bauen, also sollen sie investieren. Ist keine arme Firma. Und wenn sie nicht wollen, woanders gibt es auch platz. Warum sollte der steuerzahler hier einen anreiz setzen müssen mit subventionen? Deutschland wird Nicht sterben und nicht arm. ( meine unqualifizierte Ansicht)
P.s. Man könnte meinen Deutschland lässt seine Kinder absichtlich dumm. während sich länder bzw. Minister immer für irgendwelche standorte das geld schmarotzen, lassen wir schulen verkommen, werden keine lehrer eingestellt etc. Ja so kann man sich auch ein volk von dummen, vorsätzlich halten. Nebeneffekt, auch die Migranten lernen kein Deutsch und dannkann man schön auf die Zeigen...finde ich pervers.....
@Holt siehst du, leute äussern eine meinung mit falschen Fakten. Subventionsgelder sind kein investment.....

subventionen werden i.d.r. vergeben um arbeitsplätze an einem schlechten standort (region) zu fördern, somit geht es bei intel um arbeitsplätze für ramsch chips. sonst würde der bund gar keine Subventionen anbieten, sondern einen kredit von der KfW z.b
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Da gehts ja nicht um die Arbeitsplätze. Die Idee dahinter ist, von den Fabriken in potenziell unsicheren Ländern unabhängiger zu werden. Sprich Taiwan und im Falle Intels wohl auch Israel. Das ist ein strategisches Investment, das sich erst mal nicht wirklich auszahlt, da ja erst mal Überkapazitäten aufgebaut werden.
Schwach ist aber, daß solch große Firmen mit irrsinnig Kapital, sich solche Werke auch noch von Steuerzahlern subventionieren lassen.
in taiwan ist keine wirklich große production, dort sind die zentrtalen evtl planungsbüros etc...aber produziert wird auf taiwan relativ wenig an chips.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wann kommt endlich die nächste Mehrwertsteuer erhöhung?
Auf die warte ich schon sehnlichst.
siehst @Holt da argumentiert auch einer wieder völlig falsch. die MWST wurde nicht erhöht. sondern die sonderregelung für bestimmte bereiche lief aus, somit alter mwst satz. der normalo hat die ganze zeit 19% bezahlt, ausserhalb von restaurants/gastgewerbe...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Leute, wir wissen doch das wir verarscht werden, egal wo wir das Kreuz machen. Gibt es eine Lösung? Ich wüsste keine.
dann scheinst du dich mit dem wahlrecht bzw. staatswesen schlecht befasst zu haben bzw. keine ahnung zu haben, davon. die 10 milliarden wären in bildung 200% besser aufgehoben. genug beispiele schreiben auch hier^^.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Da gehts ja nicht um die Arbeitsplätze. Die Idee dahinter ist, von den Fabriken in potenziell unsicheren Ländern unabhängiger zu werden. Sprich Taiwan und im Falle Intels wohl auch Israel. Das ist ein strategisches Investment, das sich erst mal nicht wirklich auszahlt, da ja erst mal Überkapazitäten aufgebaut werden.
Schwach ist aber, daß solch große Firmen mit irrsinnig Kapital, sich solche Werke auch noch von Steuerzahlern subventionieren lassen.
für dich als beispiel zwecks subventionen aktuell strompreisbremse. ich habe in den 2000er jahren in D für 40qm² ca 150€ bezahlt bei den stadtwerken an strom/heizung. ich wohne und arbeite seit 2011 in Ö. hier bezahle ich jetzt, aktuell 106€. angefangen habe ich mit 50€ für 40qm² und österreich hatte bis 2022 keine subvention für den bereich. wie du siehst, war strom/wärme in D schon immer teurer....egal ob mit atomstrom oder nicht. diese subvention hat einen sinn und zweck für alle. die für intel nicht...
 
Zuletzt bearbeitet:
Schwieriges Stimmungsbild hier.

Ich persönlich sehe eine Intel Fabrik im Land garnicht so ungern (dürfte auch AMD sein, Marke egal). Zum Einen weil es sinnvoll ist in der aktuellen globalen Lage nicht ausschließlich von Fabriken in Fernost abhängig zu sein. Zum Anderen weil wir dann wieder etwas schützenswertes im Land haben. Im Falle eines sich ausweitenden Krieges in Europa wäre es wahrscheinlicher Hilfe zu erfahren, wenn man etwas hat was anderen etwas nutzt. Denn leider muss ich vermuten, dass nur verteidigt wird, was schützenswert ist.

Nein, ich bin kein Freund von vielen staatlichen Subventionen. Aber man muss der Realität ins Auge sehen. Wenn eine Firma einen Standort sucht, wird das Gesamtpaket betrachtet. Und wenn bei vergleichbaren Alternativen die einen Subventionen geben und die anderen nicht, dann ist klar welchen Standort man wählt. Und die Realität sieht so aus, dass auf der ganzen Welt Länder mit Subventionen winken, um Firmen anzuziehen, die sie aus irgendwelchen Gründen gerne im Land hätten.

Anders gefragt: was macht man denn, wenn man sich eine grüne Insel aufgebaut hat, die schwarze Null auf dem Konto hat, aber dafür komplett vom globalen Marktgeschehen abhängig ist, ob man etwas geliefert bekommt oder nicht? Sprich: wenn Taiwan eingenommen wäre und die Chinesen die amerikanischen Methoden anwenden und dem Rest der Welt die Versorgung mit Prozessoren verweigern? Gehen wir dann wieder dazu über dass jeder selbst Ackerbau und Viehzucht betreibt, damit wir was zu Essen haben, nachdem wir technisch komplett ausgegrenzt werden? Das ist sicherlich sehr überspitzt. Aber wenn du sowas verhindern willst, stellst du mal besser vorher Weichen - solange du es noch kannst.

Nicht falsch verstehen, bin kein Ampel Wähler, sehe aber auch aktuell keine alternative Vorgehensweise für DIESE Frage (Subvention von Firmen die ich im Land haben will). Das würde keine Partei / Regierung anders machen können. Der Großteil der Aussagen ist eine Haltung, die idR sehr schnell an der Realität scheitert. Das sehen wir sowohl bei grünen Aussagen als auch bei den Aussagen von politisch extremen Flügeln. Das alles hat in der Realität einfach nicht lange Bestand. Das muss einem klar sein. Was bleibt sind wie sich einzelne Menschen die Ämter ausfüllen unter dem Druck der Realität verhalten.
 
@Rudi Ratlos geliefert wie gewählt möchte man sagen.... Aber keine Sorge, das Bürgergeld wird die Massen bei Laune halten....
wenn man sich halt die leute ab 1990 gewählt hat die aus d ein niedriglohnland gemacht haben, darf man sich nicht beschweren. steuerlast und abgaben vermögende (1996 ca.69%) 24%; steuerlast abgaben normalo um die 3000brutto 43-48%. dann weist du wo das geld ist...dafür gibts dann aber ja eine finanzministerialrätin aus dem hause lindner, die diese 24% auf tagungen nochmals senkt, wenn die vermögenden sie fragen die gibt für steuerverschleierung tipps und tricks und sie hat tools dafür;). film und tonaufnahmen vorhanden^^. steuerausfahlläe pro jahr um 80 milliarden, wegen steuerverschleierung....
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Nein, ich bin kein Freund von vielen staatlichen Subventionen. Aber man muss der Realität ins Auge sehen. Wenn eine Firma einen Standort sucht, wird das Gesamtpaket betrachtet.
es spricht nichts dagegen, nur warum muss man dafür dann steu4ergeld raushauen, als subvention, die nicht an bestimmte zwecke gebunden sind? rechtssicherer wäre, förderkredit, da man dan vertraglich festlegen kann, für was das geld investiert werden muss....und das ist für mich der große springende punkt bei dem faulen ei...abgesehend davon das dort halt ramsch chips produziert werden.

da man intel aber wohl keine förderung gewähren kann, weil die bediengungen nicht vorhanden sind, haut man steuergeld raus das für iwas hergenommen werden kann. und wenn es goldene kloschüsseln in der intel zentrale sind...
 
Zuletzt bearbeitet:
das sind 3 fertigungsverfahren für?
Das sind 9 fabs (in Taiwan) für drei verschiedene Wafergrößen.

wieviele fabriken zur production sind ausserhalb taiwans?
Von TSMC? 3
Edit: Es sind aber weitere in Bau oder Planung, zB das Werk aus der News von ESMC, wo TSMC beteiligt ist.

weil dem xi juckt das iwann wenig, was da gefertigt wird^^.
Den Rest der Welt juckt es aber. ;)
 
es spricht nichts dagegen, nur warum muss man dafür dann steu4ergeld raushauen, als subvention, die nicht an bestimmte zwecke gebunden sind? rechtssicherer wäre, förderkredit, da man dan vertraglich festlegen kann, für was das geld investiert werden muss....und das ist für mich der große springende punkt bei dem faulen ei...abgesehend davon das dort halt ramsch chips produziert werden.

da man intel aber wohl keine förderung gewähren kann, weil die bediengungen nicht vorhanden sind, haut man steuergeld raus das für iwas hergenommen werden kann. und wenn es goldene kloschüsseln in der intel zentrale sind...
Weil eine Subvention (also Geld zur freien Verfügung) eben üblich ist. Etwas zweckgebundenes im Sinne eines Förderkredites der womöglich auch teilweise wieder zurückgezahlt werden muss wäre unattraktiv. Natürlich kann sich die Chefetage von Intel davon auch neue Anzüge kaufen, oder das Geld nutzen, um anderweitige Verbindlichkeiten zu bedienen und damit liquider zu wirken.

Das Spiel läuft einfach so. Wenn du attraktiv bist und Alternativen hast, hast du die bessere Verhandlungsposition. War immer so, wird immer so sein.



Außerdem gab und gibt es da meiner Meinung nach schlechtere Geldsenken. Aber so hat eben jeder seine eigene Ansicht. Wäre ja schlimm wenn alle nur noch in eine Richtung denken dürften.
 
Das sind 9 fabs (in Taiwan) für drei verschiedene Wafergrößen.


Von TSMC? 3
Edit: Es sind aber weitere in Bau oder Planung, zB das Werk aus der News von ESMC, wo TSMC beteiligt ist.


Den Rest der Welt juckt es aber. ;)
tja, dann sollten die USA schauen, das china nicht mehr ihr gröster gläubiger ist und der rest ist wer? usa und eu...die sich auf der nase rum tanzen lassen ? putin macht das seit 2007 und xi hat angefangen;). usa+eu ca. 800 millionen gegen 1,3 milliarden:d
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Weil eine Subvention (also Geld zur freien Verfügung) eben üblich ist. Etwas zweckgebundenes im Sinne eines Förderkredites der womöglich auch teilweise wieder zurückgezahlt werden muss
genau damit habe ich ein problem bei intel. die haben genug geld, also warum steuerzahler geld für das investieren ohne sicherheiten? weil man das als politiker darf? einen mehrwert sehe ich nicht für den "standort".
stimmt, als politiker darf man fremders geld verramschen, selbst aus steuermitteln seine 4 jahre finanzieren, im bundestag und über andere schimpfen, die in der sozialen (aus steuergeld) finanzierten hängematte liegen. ich sollte auch politiker werden, fürs "märchenerzählen" kassiere ich dann auch 4 jahre 8000€...
 
Bitte geh in die Politik. Arbeite dich hoch bis in den Bundestag und übernimm dort Verantwortung. Ich denke einige deiner Gedanken würden dann anders werden.
 
Außerdem gab und gibt es da meiner Meinung nach schlechtere Geldsenken. Aber so hat eben jeder seine eigene Ansicht. Wäre ja schlimm wenn alle nur noch in eine Richtung denken dürften.

subvention=steuergeld "ohne" auflagen des staates
staatlicher förderkredit=vertraglich festgelegt, für was das steuergeld eingesetzt wird
investment=i.d.r fivatfinanziert bzw. mit nutzen für den inverstor kurz/mittelfristig durch beteiligung, dividend etc.., auch da ist festgelegt wie das geld eingesetzt wird, vertraglich (auch ein staat kann ein investor sein)

somit geht es nicht um ansichten, sondern das leute die begriffe nicht einordnen können, sprich allgemeinbildung;).
und wenn subventionen dann für schulen z.b....da machen dann aber die partei länderminister politik damit , rufen kein "Vermögen" ab für Schulen etc und beschweren sich dann, das mathe, deutsch etc so schlecht abschneidet bei pisa:d.
ähm ja macht sinn, damit man weiter märchen erzählen kann. viele glaubens ja^^
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Bitte geh in die Politik. Arbeite dich hoch bis in den Bundestag und übernimm dort Verantwortung. Ich denke einige deiner Gedanken würden dann anders werden.
um dann steuergeld zu schmarozen für 4 jahre und adolf Hitler zu rezitieren, wie höcke(landtag thüringen, auch steuergeldfinanziert)
muss dich enttäuschen, ich habe 4 lehrschulabschlüsse und verdiene gut mein eigenes geld. ich muss keinem auf der tasche liegen;).
hm, mal sehen wann höcke das rezitiert, dasß das deutsche volkes nicht wert sind;).
 
Zuletzt bearbeitet:
Du, Respekt für die Menge deiner Abschlüsse. Dennoch biegt das hier gerade in eine komische Richtung ab. Könnte man Stammtisch nennen. Zumindest fühlt es sich so für mich an.

Jeder darf seine eigene Meinung und Empfindung haben. Aber wenn man wirklich etwas ändern will, muss man selbst in die Verantwortung gehen. Was du dann "schmarozt" oder wen du dann "rezitierst" oder nicht, bleibt dann dir überlassen.

Der deutsche Staat hat Herausforderungen im Haushalt. Es ist nicht ganz einfach. So manches würde ich vielleicht auch anders machen. Aber dann doch wieder nicht so dringend. Sonst müsst ich selbst versuchen in die Entscheidungsposition zu kommen.
 
da gehts nicht um meinung sondern das du den unterschied, wie auch andere, bei den finanzierungsarten nicht kennst.
für dich und andere ist das alles das gleiche/selbe^^, ist es aber nicht und das macht eben einen großen Unterschied, für mich als steuerzahler und für den staat.
es ist auch dein gutes recht, für die subvention zu sein, aber bitte argumentiere mit fakten...
 
Ich bin sehr froh von dir aufgeklärt worden zu sein. Danke.
 
Na, das sagt ja der Richtige!:



Wer im Steinhaus sitzt, sollte nicht mit Gläsern werfen!
Die meisten Fabriken sind in Taiwan?
Wer den Unterschied von Subvention, investion, Kredit nicht kennt, sollte da nicht mit reden. Sind nur 3 Wörter aber unterscheiden sich erheblich, in der Auswirkungen....
Was leistet inteln in dem Fall? Die halten ATM die Hand auf versprechen etwas und sonst? Der steuerzahler bezahlt die fabrik, Grund und Boden und geht dann leer aus? Die Subvention, muss auch nicht zurückgezahlt werden, über steuer und sozialabgaben wird intel eh gering belastet, da das Finanzministerium dafür ja eine finanzrätin, zu so einer Kundschaft schickt....also wen wollt ihr damiit verarschen das 10 Milliarden verschenken verschenken, was tolles ist....?.

Btw. Keine cpu/pc/supercomputer schafft 228billionen synabsische rechenoperationen/sec mit 20 Watt Energieverbrauch. Leider ist mensch zu faul das zu nutzen und verballert lieber anderweitig Energie und Ressourcen...
Es bleibt ein steuergeldgeschenk von 10 Milliarden. Darum gehts, Evtl zahlt dann intel auch unter Tarif(25%), was wurscht ist und hält sich auch sonst nicht an rechtliche Vorschriften etc. Musk macht es vor, mit Tesla. Dann bitte aber net rum schreien mit oh der Staat.....das machen die deutschen gerne, hinterher😉.
Siehe auch das mit MwSt, der schreiber hat eine schlechte Allgemeinbildung, da es keinr Steuererhöhung defacto gibt.
Und das man Taiwan braucht, halte ich eher auch für mehr Einbildung als Realität.....was würde denn passieren, falls China, Taiwan angreift? Man weiß trotzdem wie man Chips herstellt, man kennt die prozesse etc. und die belichtungssysteme dafür kommen auch aus z.b.Holland oder Österreich.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Na, das sagt ja der Richtige!:



Wer im Steinhaus sitzt, sollte nicht mit Gläsern werfen!

Übrigens schön das du Wikipedia bemühst, von den schreiben dort muss keiner eine fachkentnissprüfung ablegen, bevor er schreibt. Das von tsmc könnte auch ein Gärtner geschrieben haben(theoretisch) und das mit Taiwan, ist nicjt meine kernaussage. Punkzt wohl für dich, mich erwischt, bei Taiwan.( ich informieren mich nochmals)
Keine aktuelle Hardware schafft es das menschliche Gehirn 1:1 zu simulieren....Und schon gar nicht mit nur 20watt verbrauch🤣

Zitat;"Die Simulation neuronaler Netze auf Standardcomputern mit Grafikprozessoren und Mehrkernprozessoren ist einfach zu langsam und energieintensiv. Direktor des International Centre for Neuromorphic Systems an der Western-Sydney-Universität, Professor André van Schaik
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist aber nur ein hersteller, nebenher Samsung, hynix usw Südkorea China und anderswo...

So was würde bei Ausfall von tsmc denn passieren, z.b. Angriff Chinas auf taiwan? Die anderen hören ja nicht auf, Chips zu produzieren oder zu entwickeln, europa/usa wollen das ins Land holen....somit, wird man Taiwan eh "nackt" machen, da man ja die Abhängigkeit verringern will....für solar und erneuerbare hat man aber kein Geld, nichtmal Subventionen, wie auch nicht für Schulen oder das schienennetz. Und das gibt's noch viele weitere Bereiche, die wesentli h wichtiger sind, wie die intel ramsch fabrik für 10 Milliarden...
Intel ist eher ein Prestige Projekt für habeck und dem rückratlosen kanzler scholz.
Sprich etwas fürs ego, mit wenig Nutzen für Deutschland.
Und dafür verballern die nicht eigenes Geld, hättens 2021 von den 8000€/Monat was beiseite legen können....
Und mehr ist die kntel fabrik nicht
 
Die meisten Fabriken sind in Taiwan?
Wer den Unterschied von Subvention, investion, Kredit nicht kennt, sollte da nicht mit reden. Sind nur 3 Wörter aber unterscheiden sich erheblich, in der Auswirkungen....
...und wenn man dich auf deine auf purem Unwissen basierenden hanebüchenen Fehler hinweist, wirst du beleidigend.
Ist das die Art, wie du hier diskutieren willst?

Im Übrigen habe ich NIE behauptet, daß staatliche Subventionen Investitionen seien. Und von Krediten hab ich nie was geschrieben. Mit dem reinen Textverständnis scheinst du also auch schon überfordert zu sein. (Oder du verstehst mit voller Absicht "Bahnhof", um das Forum mit Trollpostings zu fluten.) Aber dann andere Nutzer zu Idioten erklären! Das hammwer gerne!

Gehab dich wohl, das ist meine letzte Antwort auf dich, Du kommst jetzt auf die Ignoreliste, zusammen mit deinem Kumpel Holt. Und eine Meldung wegen Trollens ist auch raus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh