TRENDnet: Neue 7-Port Multi-Gig PoE+-Switch TPE-TG327 für KMU vorgestellt

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
69.364
Der US-Hersteller für Netzwerktechnologie TRENDnet erweitert seine PoE-Produktlinie um einen weiteren unmanaged 7-Port Multi-Gig PoE+-Switch, den TPE-TG327. Der neue Switch will sich neben einem erschwinglichen Preis auch durch seine Eignung für den Einsatz von strom- und datenintensiven PoE-Geräten wie leistungsstarken Wireless Access Points, PTZ-Kameras, Digital Signage, IPTV-Decoder und Zugangskontrollen profilieren. Zudem soll der IEEE 802.3at-kompatible Switch mit hoher Bandbreitenleistung, Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit punkten.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
und was ist an diesem switch jetzt so besonders außer das er 2 x 2,5gig ports besitz?
Die PoE Leistung ist nicht wirklich berauschend.
 
Zuletzt bearbeitet:
PoE... ok... Findet das überhaupt größere Anwendung? In der Regel hat doch jedes Gerät eine eigene Stromversorgung?

Und preislich liegt man in etwa bei Netgears GS110EMX. Und der hat 8 GBit-Ports und zusätzlich 2 Multi-Gig-Ports, die nicht nur 2,5 GBit/s bieten, sondern auch 5 und 10. Und er ist web-managed, der hier vorgestellte unmanaged.
 
Nicht zu vergessen VoIP- Türanlagen und -Displays.
Für unmanaged aber zu teuer: zyxel gs1008hp kostet 70€, es fehlen lediglich die 2x2,5G
 
"lediglich" ... also ich habe bei einem Kunden z.B. zwei APs mit 2,5G Anschluss im Einsatz, da wäre das schon mal nice to have, managed wäre aber sicher schöner.
 
Naja, dann hängst du 2 2,5 GBit AP dran um dann im Uplink 1 Gbit zu haben... Auch irgendwie sinnfrei. Es fehlt ein anständiger Uplink Port an dem Ding.
 
Kommt halt drauf an was man im WLAN hat, auf jeden sind 2x2,5G schon mal besser als keine.

Ein MS510TXPP wäre dann schon über dem strapazierten Budget, den hatte ich mal ursprünglich vorgeschlagen, mal schauen. :sneaky:
 
Kommt halt drauf an was man im WLAN hat, auf jeden sind 2x2,5G schon mal besser als keine.
In welchem realistischen Szenario wäre das so, mit diesem Switch? Ich komme nur auf WLAN 2 WLAN Copy mit mehrenen WiFi-Streams und Clients - wie oft macht man das in einer Form das die Bandbreite Benefit bringt?
 
Darüber dass 1G LAN für einen AP mit 574Mbps + 4808 Mbps mit einer hinreichenden Anzahl an Clients die gleichzeitig zugreifen ein potentielles Bottleneck darstellt müssen wir hoffentlich nicht streiten.

An den vorhandenen WiFI 6E Zyxel APs kommen entsprechende einzelne Clients auch gerne mal auf ~500 Mbit ohne dass man direkt davor stehen muss.

An einen 2.5G Port könnte er ja den am stärksten frequentierten AP hängen und an den anderen z.B. auch ein NAS.
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja, da würde ich den 2.5 Gbit AP dann lieber per Injektor an einen 2.5 Switch ohne Poe anbinden. Günstiger als das hier und mehr Möglichkeiten.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh