Aktuelles

Transparenzbericht: Netflix musste Zombiefilm in Deutschland entfernen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
2.179
Dass alte Horrorfilme durchaus noch gruselig sein können und die Zuschauer in Angst und Schrecken versetzen, durfte der US-amerikanische Streaminganbieter Netflix im vergangenen Jahr feststellen. Wie jetzt einem Transparenzbericht des Anbieters zu entnehmen ist, hat die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) das Unternehmen dazu aufgefordert, den aus dem Jahr 1968 stammenden Horrorfilm Night of the Living Dead aus dem Netflix-Katalog zu entfernen. 
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Ape11

Well-known member
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.114
Die gruseln sich zu sehr vor Zombies? haha vielleicht war das auch auf dem Niveau:

 
Mitglied seit
29.01.2011
Beiträge
977
Kindergarten Deutschland,
So hart wie alle verantwortlichen Richter im Amtsgericht Tiergarten bei Indizierungen oder sogar Beschlagnahmungen auf den Kopf gefallen sind dürfte auch einmalig sein.
Die kranken sind für mich einzig diese Kuttenträger dort bei solch hirnlosen und nicht nachvollziehbaren Entscheidungen.
 

SystemX

Active member
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
7.197
Ort
Bergisch Gladbach
System
Desktop System
TerrorX
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Core i7 4770K
Mainboard
ASRock Z87 Extreme 4
Kühler
EKL Alpenföhn Brocken
Speicher
16GB G.Skill DDR3-1600 CL9
Grafikprozessor
AMD Radeon HD7950
Display
3x Benq G2222HDL
SSD
Samsung 840 Evo 250GB
HDD
Samsung ST1000DM003 1TB
Optisches Laufwerk
LG GH24NS95
Soundkarte
Creative X-Fi PCI-e
Gehäuse
Cooler Master Silencio 550
Netzteil
Be Queit! Pure Power 10CM 400W
Keyboard
Speedlink LUCIDIS Comfort
Mouse
Logitech G400s
Betriebssystem
Windows 10 Pro x64
Webbrowser
Mozilla Firefox
Der Film is doch garnix gegen Saw etc. Und mal ehrlich ich fand nur ein Zombiefilm interessant und das war: Zombie 1978
 

wazzup

Active member
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
166
Ich finde es ja gut das man übertrieben brutale Werke löscht, aber so ein oller Schinken während gleichzeitig The Walking Dead erlaubt ist? Es gibt wenige alte Filme die da mithalten können was die Gewalt und Brutalität angeht. 1968 war die Welt jedenfalls noch in Ordnung und es gab mit Sicherheit keine Filme die man heute noch indizieren müsste.
 

Sockrattes

Member
Mitglied seit
18.08.2013
Beiträge
202
Ort
Schwabenland
Kreischende Kinder wo mit ihren Pappschildern auf der Straße stehen und vom Ende der Welt fasseln halte ich für verstörender.

Zensurbehörden leben nunmal davon zu "zensieren". Ansonsten wären sie ja genau das was sie im Grunde auch sind... sinnlos.
Die Leute sollen zu selbstbestimmenden und eigenverantwortlichen Individuen heranwachsen und nicht zu, durch Verbote und Zensur, verblödeten hirnlosen Zombies.

Ist im Grunde wie bei der Computerspiele-Debatte.
 

Cool Hand

Active member
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.200
Den haben meine Eltern mich mit 5 oder 6 schauen lassen. Mir gehts prima. Ich hab nur ne Zombiephobie jetzt.
 

Atkins

Member
Mitglied seit
06.01.2010
Beiträge
352
Ort
Braunschweig
Lieber sollten Filme wie Fack Ju Goethe und Konsorten verboten werden...
Sowas sollte man niemandem zumuten.
 

der allgäuer

Well-known member
Mitglied seit
21.03.2006
Beiträge
4.301
bei diesen filmen kannst du selber entscheiden, ob du dir die antun möchtest. bei dem zombiefilm hast du diese möglichkeit nicht.
 

Elmario

Well-known member
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.320
Gewalt und Brutalität sind nicht die einzige Art Horror, und in Bezug auf ihre psychische Wirksamkeit wesentlich flacher als ein gut durchdachtes Werk.
Kaum ein Horrofilm der letzten 20 Jahre ist auch nur annähernd mit den Klassikern des Genres vergeichbar, weil es eben nur noch stupide Ansammlungen von Gewaltszenen sind.
Wirklicher Horror ist (im Gegensatz zur völligen Gewissheit ob der nächsten Gewaltszene) etwas ganz Anderes, nämlich die ständige Angst um die eigene Existenz, aber auch vor dem Unbekannten und Ungewissen. Wie z.B. die Zukunftsaussicht eines Krankenpflegers 2020 in Deutschland, und das ist sowohl im übertragenen Sinne, als auch wortwörtlich zutreffend.
Und alte Filme sind diesbezüglich eben viel weniger plakativ und direkt, als es seit vielen Jahren durch Effekte möglich wurde und dementsprechend auch dargestellt wird, wodurch erst Spannung entsteht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andi 669

Active member
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
3.865
na bei Fack Ju Goethe kann man eben selbst entscheiden ob man es "schaut" oder nicht, bei dem Zombiefilm gibt es nur noch "oder nicht" :(
 
Oben Unten