Aktuelles

Thecus N5550

ThecusChristian

Thecus Support
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
1.329
Hallo Christian,

kurze Frage, wird es wieder mal eine neue FW geben?

Grüße Eddi
Hi Eddi,

bekomme ja meist nur eine kurze Vorlaufzeit vor Release - wenn überhaupt.
Für Juni erwarte ich eine oder mehrere Betas, eigentlich auch eine Final - basierend auf dem mir bekannten Stand hinsichtlich der Entwicklung.

Ich versuche es aber trotzdem mal etwas konkreter werden zu lassen...

Viele Grüße,
Christian
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Funmusic

New member
Mitglied seit
14.08.2013
Beiträge
8
Hallo Christian,
ich hoffe du kannst mir bei 2 Fragen ein wenig weiterhelfen.
Wie kann ich in einem freigegebenen FTP Ordner einzelne Unterordner nicht öffentlich machen bzw. unsichtbar für FTP Nutzer machen.
Es geht dabei um Ordner wie z.B. dom_backup_log
Die braucht beim FTP Download ja kein Mensch, vermüllen nur das Verzeichniss unnötig.

Außerdem wüßte ich gerne welcher FTP User was vom Server runterlädt, kann man das irgentwie vom N5550 protokolieren lassen.

Gruß Funmusic
 

userxy

New member
Mitglied seit
22.07.2014
Beiträge
10
Namensauflösung für NAS funktioniert nicht

Hallo!
Mag eine dumme Frage sein - aber ich hab da so ein Problem, bei dem mir die gesamte Forensuche noch nicht weiterhelfen konnte:

Im Windowsnetzwerk wird mein NAS (N5550) nicht gefunden (nicht angezeigt). Früher hat es funktioniert, wenn ich es direkt mit "\\N5550" angesprochen habe. Doch seit einiger Zeit läuft da nix mehr.
Das NAS wird unter "Andere Geräte" als N5550 erkannt. Auch kann ich auf die Konfigurationsoberfläche via https://xxx.xxx.xxx.xxx zugreifen. Das NAS lässt sich auch im Netzwerk normal anpingen. Nur den Zugriff auf die Dateien habe ich nicht mehr. Woran kann das liegen? Windoof-Konfiguration? Router? NAS selbst?

Grobdaten zu meinem System:
- Thecus N5550 (hängt mit 2 Ports und somit 2 IPs an einem Switch, der mit dem Router verbunden ist), Firmware V2.04.05d.cdv
- PC mit Windows 7 - 64 bit
- Router Speedport W920V (gefreezt zur Original-Fritz!Box 7570)

Hat jemand eine Idee, was ich falsch mache?

Vielen Dank vorab!
... und frohe Ostern ;-)

Hallo,

gestern Abend trat bei uns das gleiche Problem auf.

Das NAS-System war über seinen Namen (//N5550) nicht mehr erreichbar, nurnoch über seine IP.

Die (Temporäre) Lösung für das Problem ist im ThecusOS unter Systemnetzwerk -> Netzwerk den Hostnamen abzuändern und einen Neustart zu machen.
Dann ist das NAS-System unter dem eben eingetragenen Namen wieder erreichbar.
Jetzt könnt Ihr den gleichen Schritt noch einmal machen und wieder auf euren Standard-Namen abändern und voila der Zugriff sollte über den Standard-Namen wieder funktionieren.

Ich habe weiter oben erwähnt das dies nur eine Temporäre Lösung ist, die Begründung liegt darin das Thecus ersteinmal herrausfinden sollte warum der Fehler auftaucht und diesen
im gleichen Schritt auch ausmerzen. Erstens ist die Temporäre Lösung nicht produktiv und zweitens sollte dieser Fehler gar nicht erst auftauchen.

Sonst sind wir bzw. ich als Administrator mit dem System ganz zufrieden und es tut seinen Job für den relativ niedrigen Preis gut.


Schöne Grüße aus dem Norden
 

fajo

Member
Mitglied seit
25.03.2012
Beiträge
217
Hallo,

gestern Abend trat bei uns das gleiche Problem auf.

Das NAS-System war über seinen Namen (//N5550) nicht mehr erreichbar, nurnoch über seine IP.

Die (Temporäre) Lösung für das Problem ist im ThecusOS unter Systemnetzwerk -> Netzwerk den Hostnamen abzuändern und einen Neustart zu machen.
Dann ist das NAS-System unter dem eben eingetragenen Namen wieder erreichbar.
Jetzt könnt Ihr den gleichen Schritt noch einmal machen und wieder auf euren Standard-Namen abändern und voila der Zugriff sollte über den Standard-Namen wieder funktionieren.

Ich habe weiter oben erwähnt das dies nur eine Temporäre Lösung ist, die Begründung liegt darin das Thecus ersteinmal herrausfinden sollte warum der Fehler auftaucht und diesen
im gleichen Schritt auch ausmerzen. Erstens ist die Temporäre Lösung nicht produktiv und zweitens sollte dieser Fehler gar nicht erst auftauchen.

Sonst sind wir bzw. ich als Administrator mit dem System ganz zufrieden und es tut seinen Job für den relativ niedrigen Preis gut.


Schöne Grüße aus dem Norden
Kannst Du mal bitte deine Netzwerkkonfiguration posten ? Viele machen den Fehler beide Interfaces einfach in das gleiche LAN Segment zu legen (Netz und Switch/VLAN), wodurch dieses Problem verursacht werden kann (sporadisch und kaum ordentlich reproduzierbar). Das wäre allerdings kein Thecus Problem, sondern stellt eine klassische Fehlkonfiguration dar ;)

/Falk
 

userxy

New member
Mitglied seit
22.07.2014
Beiträge
10
Gerne doch. WAN/LAN1 ist gesteckt und am Switch angeschlossen. LAN2 ist gesteckt aber nicht am Switch angeschlossen sondern dient nur als Failover falls der WAN/LAN1 mal sein Geist aufgibt und ich nicht erst anfangen muss strippen zu ziehen.
 

deepthought72

Member
Mitglied seit
11.09.2013
Beiträge
41
Gerne doch. WAN/LAN1 ist gesteckt und am Switch angeschlossen. LAN2 ist gesteckt aber nicht am Switch angeschlossen sondern dient nur als Failover falls der WAN/LAN1 mal sein Geist aufgibt und ich nicht erst anfangen muss strippen zu ziehen.
Würde ich so nicht machen - entweder das 2. Interface deaktivieren oder in ein anderes Segment hängen für einen schnellen Zugriff.
PS: Bin seit 20 Jahren in der EDV (auch Client-/Serverbetreuung). Ich kann mich nicht erinnern, jemals ein defektes Netzwerkinterface gehabt zu haben. Kaputter L2-Cache an der CPU, Netzteile, Festplatten, Mainboards, Grafikkarten... alles schon gehabt. Aber Netzwerkinterfaces scheinen recht robust zu sein :)
 

bob2812

Member
Mitglied seit
14.09.2013
Beiträge
46
Ist es möglich Google Chrome auf dem NAS zu installieren? In diesem Zusammenhang wäre es dann möglich mit zwei weiteren Plugins für XBMC auch Amazon Prime Instant Video einzurichten.
 

ThecusChristian

Thecus Support
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
1.329
Ist es möglich Google Chrome auf dem NAS zu installieren? In diesem Zusammenhang wäre es dann möglich mit zwei weiteren Plugins für XBMC auch Amazon Prime Instant Video einzurichten.
Hallo Philipp,

ich werde mal Stéphane fragen und bekomme hoffentlich noch Antwort, bevor es für Ihn in den Urlaub geht.

Viele Grüße,
Christian
 

ThecusChristian

Thecus Support
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
1.329
Hi Philipp,

sieht leider schlecht aus - hatte noch kurz mit Stéphane vor seinem Urlaub dazu geschrieben und es steht leider kein SDK bereit um es entsprechend mal zu versuchen :(
Wenn sich dahingehend aber noch etwas ändert, kündige ich es an.

Viele Grüße,
Christian

Ist es möglich Google Chrome auf dem NAS zu installieren? In diesem Zusammenhang wäre es dann möglich mit zwei weiteren Plugins für XBMC auch Amazon Prime Instant Video einzurichten.
 

deffer

Member
Mitglied seit
06.08.2013
Beiträge
65
Ort
Wien
Hallo Christian.

Ich habe ein großes Problem.

Folgendes: Ich habe ein Raid 5 gehabt! Leider ist eine Disk (5) defekt geworden.
Nach dem Austausch, meldet das System plötzlich Disk (4) ist defekt und fängt an rot zu blinken.
Diese auch getauscht und plötzlich das komplette Raid weg.
Habe dann probiert die alte Disk (4) wieder rein zu schieben und sie lief plötzlich wieder normal.
Allerdings ist das Raid noch immer weg.
Gibt es eine Möglichkeit dieses wieder zurückzuholen??

Danke und LG
Eddi
 

ThecusChristian

Thecus Support
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
1.329
Hallo Christian.

Ich habe ein großes Problem.

Folgendes: Ich habe ein Raid 5 gehabt! Leider ist eine Disk (5) defekt geworden.
Nach dem Austausch, meldet das System plötzlich Disk (4) ist defekt und fängt an rot zu blinken.
Diese auch getauscht und plötzlich das komplette Raid weg.
Habe dann probiert die alte Disk (4) wieder rein zu schieben und sie lief plötzlich wieder normal.
Allerdings ist das Raid noch immer weg.
Gibt es eine Möglichkeit dieses wieder zurückzuholen??

Danke und LG
Eddi
Guten Morgen Eddi,

schick bitte mal die Conf.Bin rein an Support(at)Thecus-Service.de.

Wäre für Dich ein Remote Zugriff für den HQ Support möglich?
Dann bräuchten wir im 2ten Step voraussichtlich die externe IP, Login + Passwort und Ports 22 & 80 aufs NAS geforwarded.

Aber erst sollte Support die Conf.Bin analysieren.

Danke und Viele Grüße,
Christian
 

deffer

Member
Mitglied seit
06.08.2013
Beiträge
65
Ort
Wien
Hallo Christian.

Habe die Conf.bin an den Thecus Support gesendet.
Ja zugriff von außen ist jederzeit möglich. die Ports sind geforwarded.
Ich brauche diese Daten auf der Box unbedingt!

Danke und LG Eddi
 

ThecusChristian

Thecus Support
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
1.329
Hallo Christian.

Habe die Conf.bin an den Thecus Support gesendet.
Ja zugriff von außen ist jederzeit möglich. die Ports sind geforwarded.
Ich brauche diese Daten auf der Box unbedingt!

Danke und LG Eddi
Hi Eddi,

ist angekommen und auch schon zu Yvon weitergeleitet.
Feedback bekommst Du umgehend, sobald wir aus TW hören!
Dann ist auch klar, ob Remote Zugriff notwendig ist oder nicht.

Viele Grüße,
Christian
 

deffer

Member
Mitglied seit
06.08.2013
Beiträge
65
Ort
Wien
Hallo Christian.

Danke für die Info und schnellem handeln.

LG Eddi

- - - Updated - - -

Hallo Christian.

Ich möchte dir gleich mal einen Bug melden.
Nach einem reboot der NAS BOX, starten die Web Disk und Piczza nicht.
Schaut man unter APPS nach, sind die dort zwar als gestartet sichtbar, aber trotzdem
kommt man nicht rein. Anmelde Fenster erscheint aber.
Erst nach einem stoppen und starten der APPs stehen diese wirklich zur Verfügung.

Nur mal als Info!

Und zu meinem Problem, hast Du da schon was von Yvon??
Ist wirklich wichtig und brennt unter den Nägeln.

Ich weiß, drängen bringt nichts. :,(

LG Eddi
 

ThecusChristian

Thecus Support
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
1.329
Hallo Christian.

Danke für die Info und schnellem handeln.

LG Eddi

- - - Updated - - -

Hallo Christian.

Ich möchte dir gleich mal einen Bug melden.
Nach einem reboot der NAS BOX, starten die Web Disk und Piczza nicht.
Schaut man unter APPS nach, sind die dort zwar als gestartet sichtbar, aber trotzdem
kommt man nicht rein. Anmelde Fenster erscheint aber.
Erst nach einem stoppen und starten der APPs stehen diese wirklich zur Verfügung.

Nur mal als Info!

Und zu meinem Problem, hast Du da schon was von Yvon??
Ist wirklich wichtig und brennt unter den Nägeln.

Ich weiß, drängen bringt nichts. :,(

LG Eddi
Hi Eddi,

Danke für den Hinweis. Kläre ich mal ab, ob bekannt.
Einen ähnlichen Fall hatte ich bei OS6 bisher, hat sich aber mittlerweile nach De- und Neu-Installation (Plex) geklärt.

Wir sind dran, aber es wird wohl bedingt durch die Zeitverschiebung erst Morgen Antwort geben :(
Info folgt dann sofort.

Viele Grüße,
Christian
 

deepthought72

Member
Mitglied seit
11.09.2013
Beiträge
41
Gibt es eigentlich die Möglichkeit, das Log des Filesystemchecks nach dem anschliessenden Reboot anzuzeigen? Unter /var/log habe ich auf den ersten Blick nichts gesehen.
Das "die letzten 20 Zeilen"-Fenster während des Checks ist nicht gerade hilfreich.
Abgesehen davon - wenn unter /raid0 + / + /raidsys/0 kein "lost+found" auftaucht sollte ja alles ok sein, oder?
 

blackmax2299

New member
Mitglied seit
20.11.2013
Beiträge
11
Guten Abend

ich habe mal eine Frage und zwar besitze ich das N5550 Firmware Version 2.04.01.cdv seit gut einem Jahr was auch sehr gut ist und auch bis dato sehr
gut läuft. Ich habe 5x3TB Festplatten verbaut damals keine server platten sondern ein paar günstige. Jetzt ist es soweit das ich nach und nach die Platten gerne ersetzen möchte,
gegen WD RED Platten. Jetzt möchte ich gerne wissen wie ich das am besten anstelle ohne Datenverlust natürlich! Ich habe zwar in der Beschreibung einiges gelesen aber ganz klar ist mir das
vorgehen nicht ah so und es handelt sich um ein RAID 5 was ich hier habe. Währe um Hilfe und eine genaue schritt für schritt Anleitung Sehr Dankbar.

Mit freundlichen Grüßen Max
 

deepthought72

Member
Mitglied seit
11.09.2013
Beiträge
41
Ohne Datenverlust... ein Raid ersetzt kein Backup, laut Murphy geht die 2. Platte genau dann flöten, wenn der Raid Rebuild läuft :wut:
Also sollte auf jeden Fall eine Sicherung der unverzichtbaren Sachen erfolgen.
Grundsätzlich sollte es aber so funktionieren, dass man Platte nach Platte tauscht und jedes Mal den rebuild abwartet - Voraussetzung ist hier zwingend, dass die neue Platten mindestens so groß sind wie die alten. Und zwar nicht im Sinne von 3TB >= 3TB, sondern im Sinne von "die alte Platte hat 3.999.785.555.666 Bytes, die neue hat gleich viel oder mehr". Kann man z.B. herausfinden, wenn man den Terminalzugang freischaltet und dann einen "smartctl -a /dev/sda" ausführt (da steht ziemlich oben die "User Capacity"). Die neue Platte müsste man dann vorübergehend in einen Rechner oder ein USB-Gehäuse einbauen und dann z.B. unter Knoppix diesen Befehl auf die (korrekte) Platte loslassen (ist dann vermutlich nicht sda, sondern sdb, sdc, sdd,...). Der Rebuild kann jeweils einen Tag dauern und ist relativ "anstrengend" für die Hardware -> Murphy.
Was passiert, wenn die alte Platte noch 512b - Sektoren, die neue aber 4kb Sektoren hat kann ich leider nicht sagen (die Angabe findet sich direkt unter der "User Capacity" und gibt an, wie groß ein physikalischer Sektor auf der Platte ist).

Der Umstieg ist auf jeden Fall mit einem gewissen Risiko des totalen Datenverlustes verbunden.
Falls die Daten wirklich wichtig sind würde ich persönlich die 350€ für ein zweites NAS investieren und dann regelmäßig Backups von einem auf das andere NAS durchführen.

Nachtrag:
Voraussetzung immer noch: Neue Platte >= Alte Platte
Falls man ein paar Tage auf das NAS verzichten kann (und idealerweise 2 leere USB-Gehäuse hat) kann man auch Platte für Platte klonen, z.B. mit Clonezilla. Dafür schliesst man Plattenpaar für Plattenpaar an und wählt bei der Art der Kopie "Device -> Device" und beim Modus "physikalische Kopie (dd)". Nach dem Kopieren auf die neue Platte baut man diese am passenden Platz (wo die alte war) ein. Auch hier die Gefahr beim potentiellen Wechsel von 512b auf 4k Sektoren. Das NAS muss dann aber ausgeschaltet sein um einen konsistenten Zustand zu erhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Klingelron

New member
Mitglied seit
16.08.2014
Beiträge
2
Newby Anfrage

Hallo, bin neu hier und habe vom N5550 nicht all zu viel Ahnung ;-)

Habe das Gerät gerade erstanden und mir sind ein paar Sachen nicht geheuer ... (habe schon alle 21 Seiten im Forum durchsucht und nichts entsprechendes gefunden)
Gerät ist komplett geupdatet, also auf den neuesten Stand - Raid6 mit 5 HD


Wenn ich im Menu "Freigegebene Ordner" die Ordner öffentlich "Yes" setze, kann jeder ohne Benutzername und PW aus dem Internet darauf zugreifen wenn er die Thecus Adresse kennt, selbst über das Web.
Wenn ich die Ordner auf No setze kann ich gar nicht mehr zugreifen, auch nicht mit BN und Passwort ..., wo liegt der Fehler oder habe ich da etwas falsch verstanden? Im eigenem Netzwerk komme ich noch auf das Gerät, sehe auch die Ordner kann sie aber nicht öffnen (Zugriff verweigert)

Gibt es irgenwo eine Anleitung wie und wo man die Sicherheitseinstellungen eingibt und aus dem Inet und per App auf die Daten zugreifen kann? So einfach wie beim Kauf erklärt ist es leider doch nicht ...

Danke Danke
 

deepthought72

Member
Mitglied seit
11.09.2013
Beiträge
41
Öffentlich: Wenn du eine Fritz-Box oder ein anderes Gerät mit Firewall nutzt kommt keiner von außen drauf, so lange du nicht Port-Forwarding an der Fritz-Box aktivierst (damit wird eine Anfrage von außen, die auf einem bestimmten Port (z.B. Windows-Freigabe) ankommt auf ein Gerät im inneren Netz umgeleitet). Würde ich trotzdem sicherheitshalber nicht nutzen.

Windows / CIFS Freigaben: Neuen Benutzer anlegen, am besten mit dem selben Namen / Kennwort wie der Windowsnutzer mit dem du dich anmeldest (spart ein neues Anmeldefenster). Dann kannst du eine neue (nicht-öffentliche) Freigabe einrichten, die du nur für diesen Benutzer freigibst. Sollte auch mit Gruppen gehen (also Gruppe anlegen, 5 User reinwerfen, dann eine Freigabe für diese Gruppe anlegen und alle 5 Nutzer haben Zugriff). Das System ist relativ flexibel, einfach mal "rumspielen". Benötigt wird "User and Group Authentication" -> Local User / Group Configuration und "Storage" -> Share Folders.

NFS / Unix: Freigaben können z.B. auf einen Netzbereich eingeschränkt werden (Vollzugriff für 192.168.0.0/24 -> alle Rechner zwischen 192.168.0.1 und .255 haben Vollzugriff).
 

deepthought72

Member
Mitglied seit
11.09.2013
Beiträge
41
Es gibt wieder eine neue Firmware seit einiger Zeit:
v2.05.04

Laut Changelog: - Add Btrfs snapshot support

Wie soll das funktionieren wenn ich als Dateisystem nur ext4 oder XFS auswählen kann?
 

Klingelron

New member
Mitglied seit
16.08.2014
Beiträge
2
Öffentlich: Wenn du eine Fritz-Box oder ein anderes Gerät mit Firewall nutzt kommt keiner von außen drauf, so lange du nicht Port-Forwarding an der Fritz-Box aktivierst (damit wird eine Anfrage von außen, die auf einem bestimmten Port (z.B. Windows-Freigabe) ankommt auf ein Gerät im inneren Netz umgeleitet). Würde ich trotzdem sicherheitshalber nicht nutzen.

Windows / CIFS Freigaben: Neuen Benutzer anlegen, am besten mit dem selben Namen / Kennwort wie der Windowsnutzer mit dem du dich anmeldest (spart ein neues Anmeldefenster). Dann kannst du eine neue (nicht-öffentliche) Freigabe einrichten, die du nur für diesen Benutzer freigibst. Sollte auch mit Gruppen gehen (also Gruppe anlegen, 5 User reinwerfen, dann eine Freigabe für diese Gruppe anlegen und alle 5 Nutzer haben Zugriff). Das System ist relativ flexibel, einfach mal "rumspielen". Benötigt wird "User and Group Authentication" -> Local User / Group Configuration und "Storage" -> Share Folders.

NFS / Unix: Freigaben können z.B. auf einen Netzbereich eingeschränkt werden (Vollzugriff für 192.168.0.0/24 -> alle Rechner zwischen 192.168.0.1 und .255 haben Vollzugriff).
Erst mal vielen Dank für deine Hilfe ..., bin gerade aus dem Urlaub zurück und werde mich nochmal intensiv mit dem Problem beschäftigen ..., mich wundert halt nur, daß ich ohne Benutzername und Kennwort bei Einstellung öffentlich ohne Probleme von jedem PC oder Tablett auf das Gerät komme und alle Rechte habe. Trotzdem ich eigentlich nicht all zu viel Ahnung habe :-) Das erstaunt mich schon ein wenig. Werde jetzt aber noch mal alles von vorn beginnen und mich etwas tiefer damit beschäftigen. Erst mal Danke :-)
 

dll71

New member
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
19
Hallo, leider wurde auf meine Herausforderung gar nicht eingegangen :-(
Wie komme ich wieder an die Module?

Screen_Thecus_Anwendungen.jpg

Danke im Voraus!
dll71

---

Hallo,

ich komme wieder auf mein NAS, die Daten scheinen alle noch vorhanden zu sein, aber die Module sind leer, die Auto-Installation schlägt immer fehl (btw kann man die Module neu aufsetzen?)

Vorher habe ich auf meinem Mac den Thecus N5550 gesehen und konnte mich dann verbinden, das klappt jetzt nicht mehr. Ich muss mich mit dem Server (N5550) verbinden und sehe dann die Verzeichnisse.

Welche Protokolle sind empfehlenswert? (alle?)

Danke für die Hilfe

dll71
 
Zuletzt bearbeitet:

Bernd 1956

New member
Mitglied seit
17.09.2014
Beiträge
4
Hallo
Ich bin nun stolzer Besitzer eines "Thecus n5550 5 bay". Ich möchte das gute Stück mit 5 4tb WD-red bestücken.
Nun meine Frage:
Müssen die Festplatten vorher formatiert werden? Die Festplatten zeigen bisher 2 unformatierte Partitionen an.
Partition 1: 2,26 TB
Partition 2: 1,6 TB
Ferner habe ich das Problem die 2te Partition zu formatieren.
Ich bitte um Hilfe und bedanke mich schon mal im vorraus.

Grüße aus Hamburg
Bernd 1956
 

dannyl2912

Active member
Mitglied seit
18.07.2012
Beiträge
2.681
Normal mach das NAS das alles selbst, aber wenn du sie vorbereiten willst, dann entferne jegliche Partition, das macht das NAS dann auf jeden Fall wieder selbst.
 
Oben Unten