Aktuelles

TheA500 Mini: Der Amiga 500 ist wieder da

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
65.751
amiga.jpg

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Jonny0r

Enthusiast
Mitglied seit
05.12.2004
Beiträge
893
Ort
Saarland
Finde es toll das es endlich einen Amiga Mini gibt, aber werde ihn mir erst bei 50% Discount kaufen wie den C64 Mini, da diese Display Tastatur der pure Horror ist.
 

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.733
Hoffentlich haben sie den Input Lag endlich unter Kontrolle. Der war beim C64 der reine Horror.
 

Romsky

Legende
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
12.016
Hmm... ich komme auch aus der Zeit, und hatte einen Amiga 500 (mit Speichererweiterung) und Amiga 600. Warum sollte man sich das aber antun? Gibt genug sehr gute Emulatoren inkl. aller hier beworbenen Features...
 

Madschac

Urgestein
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
7.820
Ort
Kiel
Entweder nutzt man einen der vielen erhaltenen Amiga 500er, oder man kauft sich ein Vampire (v2) Board und updated seinen Amiga 500
damit zu einer modernen Maschine, inklu SD-Slot und HDMI.

Buy Amiga 500 Vampire v2+

Hier wird das Gerät genau aufgedröselt:

Vampire v2+ Specs

Da ist man zwar etwa 400€ los (+ Amiga 500 Hardware), aber hat dann einen äußerlich originalen A500, der natürlich auch alle original
Hardware unterstützt und auch die meisten Spiele abspielt. Sei es von einer SD-Card oder noch von echten Disketten :). Mit Ethernet-
Modul kann man mit dem A500 sogar im Internet surfen.
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.442
Ort
Großhabersdorf
Wie einfach man Geld machen kann.
 

Gizmo Mania

Semiprofi
Mitglied seit
19.07.2021
Beiträge
110
Bin auch noch etwas hin- und hergerissen, wenns um den A500 Mini geht.
:S

Klar, dass Teil ist wirklich ganz cool, aber 130€ sind halt auch nicht ohne...gerade wenn man den A500 nur als Spielemaschine betrachtet!
Beim C64Mini hatte ich auch erstmal gewartet und als dann der Maxi erschien, hab ich sofort zugeschlagen. Eine Entscheidung, die ich bis heute nicht bereut habe.
^^


Zugegeben, ein Maxi vom A500 wäre schon ein riesen Teil,...keine Ahnung wie viele Leute sich das noch reinstellen wollen. Aber irgend wie fänd ichs doch cool mehr mit der Kiste machen zu können, OHNE eine externe Tastatur anschließen zu müssen.
Für Games mit Controller-Support mag der Einsatz der Mini-Variante zB. am TV im Wohnzimmer sinniger sein. Wer aber die Maus vernünftig nutzen will, sitzt vmtl. oft sowieso an 'nem Schreibtisch mit Monitor. Dann wäre zumindest mir aber 'ne Maxi-Variante mit eingebauter Tastatur auch gleich lieber
:P


Naja,...mal sehen was sie bis zum Release noch so zur Konsole sagen. Werds mal davon abhängig machen.
 

GJ83

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2009
Beiträge
4.916
Hoffentlich haben sie den Input Lag endlich unter Kontrolle. Der war beim C64 der reine Horror.
Ist bei den Neuauflagen in der Tat ein echtes Problem. Beim NES Mini ist mir das auch extrem aufgefallen.
Habe am gleichen Fernseher auch das Original NES getestet zum Vergleich, es liegt eindeutig nicht am Fernseher.
 

Squall2010

Enthusiast
Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge
3.210
Ort
NRW
Wieso immer nur 20-25 Spiele auf solchen Kisten?
 

Chemistry

Urgestein
Mitglied seit
18.01.2006
Beiträge
5.449
Keine Rechte...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Entweder nutzt man einen der vielen erhaltenen Amiga 500er, oder man kauft sich ein Vampire (v2) Board und updated seinen Amiga 500
damit zu einer modernen Maschine, inklu SD-Slot und HDMI.

Buy Amiga 500 Vampire v2+

Hier wird das Gerät genau aufgedröselt:

Vampire v2+ Specs

Da ist man zwar etwa 400€ los (+ Amiga 500 Hardware), aber hat dann einen äußerlich originalen A500, der natürlich auch alle original
Hardware unterstützt und auch die meisten Spiele abspielt. Sei es von einer SD-Card oder noch von echten Disketten :). Mit Ethernet-
Modul kann man mit dem A500 sogar im Internet surfen.
Einfach viel zu teuer. So was darf imho nicht mehr als 50-100€ kosten...
 

Gizmo Mania

Semiprofi
Mitglied seit
19.07.2021
Beiträge
110
Einfach viel zu teuer. So was darf imho nicht mehr als 50-100€ kosten...
Schön wärs,...ist aber leider kaum machbar! Ich meine, im Augenblick mit den ganzen Lieferengpässen, gestiegenen Produktion-und Transportkosten wegen Corona schon gar nicht, aber auch sonst dürfte das eher schwierig werden.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das nicht mal was damit zu tun hat, dass Entwickler solcher Produkte sich bereichern wollen - von Ausnahmen mal abgesehen :whistle:
Produktionspreise für derartige Hardware sind einfach zu hoch, wenn die Produktionsmengen derart gering sind. Für ein paar 100 Einheiten gibt einem selbst in Asien kein Fertiger einen wirklich guten Preis, vorallem wenn nicht alles maschinell bestückt werden kann. Dann kommen im Anschluss oft noch heftige Lager- oder Transportkosten dazu....
Raspberry Pi's & Co. Können auch nur ab 40-50€ kosten, weil die Dinger millionenfach produziert werden und Abnehmer finden.
 

Chemistry

Urgestein
Mitglied seit
18.01.2006
Beiträge
5.449
Ist mir klar. Trotzdem ist das einfach zu teuer. So groß meine Liebe zu Amiga ist - aber ich stecke keine 400€ rein.
 

Gizmo Mania

Semiprofi
Mitglied seit
19.07.2021
Beiträge
110
Keine Sorge, sehe ich genauso. Mir wär's auch keine 400€ wert meinen Amiga aufzumotzen, so sehr ich auch dran hänge.
Ich möchte nur klarstellen, dass ein Preis von 50-100€ für derartige Hardware zwar sicher wüschenswert, aber leider einfach nicht machbar bzw. realistisch sind. Das ist alles 😉.
 

LegeinEi

Profi
Mitglied seit
10.04.2018
Beiträge
10
Tja, wenn man in der Vergangenheit schwelgt, neigt man dazu, vieles zu glorifizieren. Vielen meiner Altersklasse fallen sofort Dutzende von Spielen ein, die eigentlich auf so eine "Neuauflage" gehören. Was haben wir damals an Zeit mit Popolous verbrannt und das Null-Modem-Kabel zum glühen gebracht...

Letztendlich bleicht es aber eine billige Gehäuse-Nachbildung aus Plastik mit einer fest verdrahteten Emulator-Plattform darin. Das Ganze ist in der Entwicklung und Herstellung ein Witz (wie beim Nachbau von C64 und SNES) aber trotzdem gut, daß es sowas gibt. Ich habe mir auch das Mini-SNES geholt, als es nur noch verramscht wurde und habe damit noch viele vergnügliche Stunden mit dem "originalen" Mario verbracht.

Dafür ist es ganz praktisch, weil es eben nicht jedermanns Sache ist, sich so etwas mittels Pi und Soft-Emu selbst herzurichten. Ob es einem dann einen Preis im 3-stelligen Bereich wert ist, muss jeder für sich entscheiden.
 
G

Gelöschtes Mitglied 3481

Guest
Nen Raspberry Pi 400 gibts mit Maus und Netzteil sogar etwas billiger - und damit kann man nicht nur einen Amiga emulieren. Dazu hat der dann auch noch eine richtige Tastatur. Habe dafür schon TheC64 Maxi wieder verkauft, da der Raspi 400 deutlich kompakter und flexibler ist. Bin generell kein Freund von den Mini-Varianten, eben weil keine echte Tastatur vorhanden ist.

Ich war damals in den frühen 90ern auch wein großer Amiga-Fan (bin "erst" 1995 zum PC gewechselt), hatte erst nen A500, dann nen A1200 mit 68030/50 68882/50 Turbokarte mit 4 MB RAM, 420 MB (nicht GB) Harddisk usw. - von daher finde ich die Plattform an sich schon interessant - aber wie gesagt: wenns billiger geht und flexibler entzieht sich mir der Sinn dieses Geräts.

Echte Amiga-Hardware ist für mich auch keine Option - gerade die A600/1200/400er sind von defekten Elkos geplagt - und nen kompletten Recap muss ich mir nich antun - mal abgesehen von den aberwitzigen Preisen, die für nen A1200 aufgerufen werden - und da sollte man dan nja auch noch einen IDE2SD Adapter dazukaufen, ggf. ne sauteure Turbokarte mit Fast-RAM usw...
 

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.733
Für mich sind die Mini-Versionen Dekoration. Ich stelle mir keinen Fullsize C64 oder Amiga hin. Die kleinen Dinger im Regal oder auf dem Fernsehschrank haben dagegen aber was.
 

Gizmo Mania

Semiprofi
Mitglied seit
19.07.2021
Beiträge
110
Sehe ich ähnlich. Minis ergeben bei Konsolen mehr Sinn.
Na dann wird's aber mal Zeit, dass endlich mehr davon rauskommen. Ich weiß, ist bei der aktuellen Chip-Krise nicht wirklich wahrscheinlich. Aber so ein Mini-N64 oder 'ne mini Dreamcast wären doch wirklich was Feines 😜!
 

Surfer74

Urgestein
Mitglied seit
07.10.2009
Beiträge
1.769
Ort
Bochum
Sind beide deutlich aufwändiger zu emulieren, d.h. man müsste schon einen richtig guten SoC einsetzen, was die Kosten doch erheblich nach oben treiben würde, vor allem aktuell. Plus die Spiele aus der ersten richtigen 3D Generation sind teilweise auch richtig schlecht gealtert während die 2D Spiele ziemlich zeitlos sind. Die eher verkorkste Playstation Mini dient da als Abschreckung.
 

Gizmo Mania

Semiprofi
Mitglied seit
19.07.2021
Beiträge
110
Das mit den hohen Kosten stimmt natürlich,...leider. Da kann man wohl nur hoffen, dass bis nächstes Jahr (nicht nur auf dem Gebiet) endlich Linderung ansteht 😔...
Bei den 3D-Spielen der ersten Generation sind zwar wirklich viele Nieten dabei, aber trotzdem gibt es auch einige wirklich coole Titel, find ich. Kommt halt immer auch ein bisschen auf die Auswahl an, die die Hersteller auf die Mini-Konsolen packen. Sony hatte sich ja auch gerade diesbezüglich nicht wirklch mit Ruhm bekleckert. 3D hin oder her,...ich denke man bekommt durchaus 20-25 sehr gute PS1-Titel zusammen. Zumindest wenn man die Lizenzen hat, hehe 😙
Für einen N64-Mini gilt dann natürlich dasgleiche. Aber alleine schon die Auswahl, die im Moment für die Nutzer vom Nintendo Switch Online-Service zur Verfügung steht, wäre schon mal ganz brauchbar 👍
 

kaiser

Legende
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
14.227
Ort
Augsburg
Nintendo hat doch mit dem Nintendo Switch Online und den Controllern gezeigt wo es hingeht. Keine neuen Mini Konsolen sondern alles auf die Switch und Controller für 50€ verkaufen :fresse2:
 

Surfer74

Urgestein
Mitglied seit
07.10.2009
Beiträge
1.769
Ort
Bochum
Nintendo hat doch mit dem Nintendo Switch Online und den Controllern gezeigt wo es hingeht. Keine neuen Mini Konsolen sondern alles auf die Switch und Controller für 50€ verkaufen :fresse2:

Was mich da neulich irritierte war der Sega Mega Drive Controller den man über Switch Online bestellen kann. Mit Sega Logo und allem. Das war schon irgendwie merkwürdig als jemand, der damals den „Console War“ miterlebt hat… auf der Seite von Sega wohlgemerkt ;)
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
4.533
Das ist kein Amiga, das ist ein Platinchen mit ner ARM-CPU drauf, auf dem das AmigaOS EMULIERT wird. Ist genau das gleiche, wie diverse andere "Minis" schon waren. SNES-Mini, NES-Mini, MegaDrive Mini, C64 Mini...

Sofern man nicht voll auf das "Mini"-Gehäuse abfährt, weil es den Original-Look immitiert, kann man sich die Geräte alle komplett sparen und stattdessen nen Raspi für weniger Geld kaufen, Retro-Pie drauf installieren und man hat nicht nur ein "Mini"-Gerät, sondern auch gleich alle in einem.
Falls man auf die Gamepads im Originaldesign scharf ist, die gibts auch einzeln. Sind ja bei den emulierten Dingern ja trotzdem nur USB-Controller.

Das einzige was man noch anführen könnte ist, das man mit dem Kauf so eines Geräts immerhin die vorinstallierten Spiele legal erwirbt. Und soweit ich rausgefunden habe, kommt ein wesentlicher Teil des Preises auch genau daher. Ein Großteil des Preises ist allerdings trotzdem, das man damit genau die Nostalgiker anspricht, die das dann haben wollen, obwohl man das auch einfacher, günstiger und vielseitiger und genauso (wenig) Original selbst machen kann. :d

Sowas würde mich vielleicht ansprechen, wenn da wirklich ein Motrolla 680xx (oder in Hardware kompatible CPU) mit 2MB RAM und den anderen Addon-Chips verbaut wäre und die Software darauf wirklich NATIV läuft.
Für ne EMULATION dagegen brauche ich mir keine "extra" Hardware kaufen. :d

Diverse "Minis" wurden ja auch schon "gehakt", so das man auch auf die eigene ROMs draufkopieren kann oder sogar noch andere Emulatoren nachinstallieren kann. Schwups, kann das SNES-Mini auf einmal auch MegaDrive-Spiele laufen lassen. Weils halt eben überhaupt nichts mit der Originalhardware zu tun hat, sondern ein 0815-ARM-Soc ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gizmo Mania

Semiprofi
Mitglied seit
19.07.2021
Beiträge
110
Nintendo hat doch mit dem Nintendo Switch Online und den Controllern gezeigt wo es hingeht. Keine neuen Mini Konsolen sondern alles auf die Switch und Controller für 50€ verkaufen :fresse2:
Befürchte ich zwar auch, aber wer weiß das am Ende schon genau. Vielleicht lässt sich Nintendo ja erweichen, wenn der Chip-Mangel vorbei und die Nachfrage der Fans groß genug ist. Bei 'nem N64-Mini wär ich schon dabei,...zumindest wenn der Pries nicht astronomisch wäre 😛
 

kaiser

Legende
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
14.227
Ort
Augsburg
Befürchte ich zwar auch, aber wer weiß das am Ende schon genau. Vielleicht lässt sich Nintendo ja erweichen, wenn der Chip-Mangel vorbei und die Nachfrage der Fans groß genug ist. Bei 'nem N64-Mini wär ich schon dabei,...zumindest wenn der Pries nicht astronomisch wäre 😛
Ich habe schon 200€ für 4 Controller in die Switch Variante gesteckt. Immerhin könnte ich dank 8bitdo die Controller für ne Mini weiterverwenden
 

Gizmo Mania

Semiprofi
Mitglied seit
19.07.2021
Beiträge
110
Meinst Du die N64-Controller für die Switch? Da haste natürlich recht 🙂.
Das ist noch so'n Punkt der mich beim Preis für einen eventuellen N64-Mini etwas schaudern lässt. Zumindest wenn man sieht was Nintendo für den Retro-Controller bislang haben möchte. Kann natürlich sein, dass man dann aber auch nur einen mit beilegen würde 🤔
 

Surfer74

Urgestein
Mitglied seit
07.10.2009
Beiträge
1.769
Ort
Bochum
Die ersten Reviews sind draussen… das Gerät an sich ist eigentlich nicht schlecht, zeigt eine gute Performance die oberhalb von RPi Lösungen ist… was mich aber so richtig abschreckt ist der Anblick von 4 dicken Kabeln, die aus dem winzigen Gehäuse hinten raus gehen… wenn ich auf derart viel Kabelchaos stehen würde, dann wäre die Original Hardware auch eine Option.
 

Gizmo Mania

Semiprofi
Mitglied seit
19.07.2021
Beiträge
110
Hab gestern auch mal 'ne erste Review zum Gerät geguckt - hoffe ja, dass es beim 08.April als Release bleibt!
Das mit den Kabel stimmt allerdings. Da kann man vielleicht nur mit grauen Kabeln nachhelfen, aber die müsste man halt wieder extra bezahlen. Natürlich könnte es auch helfen nicht ganz so nah am Gerät zu sitzen, aber keine Ahnung wie lang das Controller- bzw. Mauskabel ist 🤔
Alles in allem hat mir das Teil in der Review aber schon mal recht gut gefallen. Auch wenn ich immernoch drauf hoffe, dass ein A500 "Maxi" kommt. Ich weiß,...Wunschdenken in der aktuellen Situation, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt 🤞🤞🤞
 
Oben Unten