Aktuelles

Testet die Seagate BarraCuda Pro mit 14 TB!

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
60.037
seagate_barracuda_pro_14.jpg
In Zusammenarbeit mit Seagate suchen wir ab sofort drei Hardwareluxx-Leser und Community-Mitglieder, die einmal eine Seagate BarraCuda Pro mit satten 14 TB Speicher testen und ein umfangreiches Review darüber bei uns im Forum erstellen möchten. Nach getaner Arbeit darf das Laufwerk als kleines Dankeschön natürlich behalten werden. Die HDD hat einen Preis von derzeit knapp 550 Euro.In Zeiten, in denen die neuesten Spieleblockbuster wie "Call of Duty: Black Ops IIII" oder "Assassin's Creed: Odyssey" gut und gerne für die Installation über...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Crayden

Profi
Mitglied seit
16.10.2018
Beiträge
12
Ort
Neu-Ulm
Hallo zusammen,
ich würde mich natürlich freuen die BarraCuda testen zu können. Speicherplatz ist bei mir dank Fotos und Videos (DSLR und Drohne) immer ein Problem. Der Rest kurz und knapp in Listenform:

Testumfang
- Lieferumfang
- Zubehör / Software
- Typ (Seriennummer etc.)
- Abgleich der S.M.A.R.T.-Werte vor und nach den Tests
- Performance
- CrystalMark
- Atto
- HD Tach
- kopieren von Dateien unter Windows und Linux
- Stromverbrauch
- Lautstärke
- Pegel
- Frequenzbereich
- Temperatur
- in verschiedenen Gehäuse
- mit und ohne aktiven Luftstrom zur besseren Kühlung
- Vibrationen / Laufruhe im Vergleich

Rechner 1
- Intel Core i5-2500K
- G.Skill Ripjaws, 16GB DDR3-1600, CL9
- OCZ Vertex 2 128GB
- Linux (Gentoo)

Rechner 2
- Intel Core i5-3570K
- MSI Z77A-G45
- G.Skill Ripjaws, 32GB DDR3-1600, CL9
- Samsung EVO 860 256GB
- Samsung EVO 860 1TB
- Radeon HD 7850
- Windows 10 & Linux (Gentoo)

Rechner 3
- Intel Core i5-8600K
- ASUS ROG Strix Z370-I Gaming
- G.Skill Aegis 32GB, DDR4-2400, CL15
- Radeon HD 7850
- Samsung EVO 960 256GB M.2
- Samsung EVO 960 1TB M.2
- Windows 10 & Linux (Gentoo)

Festplatten
- Seagate Barracuda 7200.14 (AF) (CMR) 3TB (ST3000DM001-1CH166)
- Western Digital Green 4TB (CMR) (WDC WD40EZRX-00SPEB)
- Seagate Archive 8TB (SMR) (ST8000AS0002-1NA17Z)
- Seagate IronWolf 10TB (CMR) (ST10000VN0004-1NA17Z)
- ...

Die oben angegebenen Tests sind nur eine grobe Auswahl. Persönlich interessiert mich ja besonders, wie sich die 14 TB BarraCuda gegenüber der IronWolf schlägt (Durchsatz, IOPS etc.). Bilder, Screenshots, Vergleichstabellen etc. verstehen sich von selbst.

Viele Grüße
 

Chakotey

Enthusiast
Mitglied seit
30.06.2008
Beiträge
993
Wohlan denn,

man(n) taufte mich auf den Namen Markus im Mai des Jahres 1981.

Als gelernter Industriemechaniker verrichtete ich meine Arbeit bis ins Jahr 2008, woraufhin ich durch den Betriebswirt im Computermanagement etwas die Branche wechselte.

Momentan werde ich durch enormen Vorwärtsdrang in einer zweijährigen Vollzeitschule zum Maschinenbautechniker ausgebildet.

Da meine NAS sich schon seit Monaten der Kapazitätsgrenze nähert, kommt ein Upgrade mehr als gelegen.

Die aktuellen Übertragungsraten bei einer WD Red mit 6TB betragen ca. 100mb/sec.
Backups sämtlicher Systeme sowie der Cloud und den IP Cameras werden täglich ausgeführt.

Da das neue Gehäuse einer Synology 918+ noch jungfräulich neben der altgedienten steht, fehlt lediglich noch die passende Gegenspielerin in Form einer Festplatte.

Für mich interessant sind die Performance, Lautstärke sowie das Gesamtpaket.

Falls also das Interesse besteht, sich an meinen Perlen der Weisheit zu ergötzen, darf mir dieses Objekt der Begierde gerne zugesandt werden.

In diesem Sinne noch eine schöne Woche und viel Glück allen!

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

ctrick

Experte
Mitglied seit
24.07.2013
Beiträge
252
Das ist mal wieder ein für mich interessanter Test, super!

Mein Name ist Christian, ich bin 30 Jahre jung und komme aus dem beschaulichen Münster. Beruflich bin ich Mediendesigner (Web-Entwicklung, 3D-Visualisierungen) und Dozent an der hiesigen Fachhochschule.
Zu meinen Hobbys gehört vor allem die Fotografie und etwas Videoschnitt / Colorgrading. Durch Beruf und Hobby kommen da einige Daten zusammen, die sich zur Zeit auf einem selbstgebautem NAS (12x 2TB) befinden.
Langsam wird mir dieses allerdings zu eng, und da wäre ein neues System mit solchen Festplatten sehr interessant, weshalb ich mich auch für diesen Test bewerbe. Dabei sind neben der schieren Größe des Datenträgers vor allem Kriterien wie Lautstärke, Wärmeentwicklung aber nicht zuletzt auch Leistung wichtig für mich.

Getestet würde die Festplatte zum einen in meiner Workstation (Intel Xeon) als auch in besagtem NAS (Intel G2030, Hardware-SATA-Controller, SuperMicro Servergehäuse).
 

LordB

Experte
Mitglied seit
18.02.2016
Beiträge
77
Ort
Viva Frankonia
Wow, schönes Stück Technik, würde natürlich auch gerne Testen.
Die Platte eignet sich quasi hervorragend als Netzwerk Platte und darauf würde ich auch beim Test den Fokus setzen.

Platz für Filme, Bilder und Musik auch in Hochauflösender Qualität hat sie ja genug und ich hätte genügend Material dafür.

Kurz zu mir, Bernd 36 Jahre, Logistik und seit mehr als 25 Jahren Hobbynerd und Bastler rund um Computer Technik.

Das Test Equipment sieht folgendermaßen aus:
PC:
I7 4790k
Asus Z97 Pro Gamer
GTX 980
Samsung Evo 840
Samsung Spin Point
Seagate Barracuda
Nanoxia Deep Silence 3
Enermax MaxPro 700

Netzwerk:
AVM Fritzbox 7560
Raspi Selbstbau NAS @Toshiba HDD's

Danke für die weitere Chance ein interessantes Produkt testen zu dürfen und allen viel Glück.
 
G

Gelöschtes Mitglied 288544

Guest
Sehr geehrter Herr Andreas Stegmüller,

Zur Zeit besitze ich eine Samsung 860 EVO 500 GB, auf welcher der Speicherplatz langsam knapp wird, seitdem ich sie zur Nutzung von Linux Mint partitioniert habe, und eine WD Gold 1 TB. Diese hat zwar erstmal noch genug Reserven, aber es ist eben auch "nur" 1 Terabyte und es ist wahrscheinlich, dass der Speicherplatz demnächst voll wird. In meinem Define R6 ist aber durchaus noch Platz für weitere HDDs, daher käme die Seagate Barracuda Pro gelegen.

Ich heiße Fredrik und werde am 17. November 15 Jahre alt. Einen Beruf habe ich daher noch nicht. Studieren möchte ich entweder Elektrotechnik, Informatik oder Rechnergestützte Wissenschaften. Zu meinen Lieblingsfächern gehören Informatik, Physik und Mathematik. In meiner Freizeit spiele ich gerne Schach und Computerspiele, beschäftige mich mit Hardware oder programmiere mit C oder Python.

Meinen Test würde ich wie folgt aufbauen:
-Lieferumfang (inklusive Software) und technische Daten, Garantie, Preis
-Geschwindigkeit (CrystalDiskMark unter Windows 10, Dateien auf und von SSD kopieren unter Windows 10 und Linux Mint 19 Cinnamon)
-Lautstärke
-Temperatur mit Frontlüfter an und Frontlüfter aus
-Stromverbrauch
-Fazit (Preis-Leistung, Erfüllung der Erwartungen und Kriterien der Zielgruppe

Folgende für den Test relevante Komponenten sind in meinem PC verbaut:
-i7-8700K
-Fractal Design Define R6 Blackout TG mit zusätzlichen Gehäuselüftern
-ASrock Z370 Extreme4
-G.skill Trident Z RGB 3000 Mhz 4x8GB (ich weiß, zu viel, hatte seine Gründe)
-Zotac GTX 1070 Amp! Extreme
-Samsung 860 EVO 500 GB (partitioniert)
-Western Digital Gold 1000 GB 3,5" 7200 rpm
Ich wünsche allen Teilnehmern viel Erfolg und freue mich auf drei Tests, schließlich sind trotz der angeblich niedrigeren Zuverlässigkeit auch HDD-Hersteller abseits von Western Digital interessant.

Mit freundlichen Grüßen
Fredrik L. Fürstenau
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Greystoke

Neuling
Mitglied seit
05.01.2003
Beiträge
220
Hallo HWLuxx-Team,

ich bewerbe mich für den Lesertest zur "Seagate BarraCuda Pro 14 TB".

Mein Testsystem:

1. PC
- Phanteks Enthoo Pro, mit Thermaltake ToughPower Grand RGB Gold 750W
- MSI Z97 Gaming 9 AC, 24 GB RAM
- Intel i7-4970K, Enermax LiqFusion 240 RGB :)
- MSI GTX 1080 Gaming X 8G
- SSD: Samsung 970 EVO 500GB, Samsung 850 EVO 500GB, Samsung 860 EVO 1TB (im Zulauf)
- HDD: HGST Deskstar NAS 6TB (7200rpm, 128MB cache)

2. NAS
- WD MyCloud EX4 mit 12TB (z.B. als Backup Quelle)
- WD MyCloud EX4 noch unbestückt (als Backup Ziel mit der Seagate)


Über mich:
Ich wohne in BW, bin über 40 und habe meine Leidenschaft für PC-Zusammenbau und umrüsten von den Anfängen meiner Computerzeit bis heute erhalten. Mit Festplatten beschäftige ich mich schon sehr lange. Früher mit SCSI und RAID Controllern, später dann mit SATA RAID Controllern (diverse von 3ware und Areca). Inzwischen bin ich privat auf NAS umgeschwenkt.

Warum HDD Lesertest?
Ich hatte mal eine WD 3TB im Game PC, die nervte aber durch Langsamkeit und Lautstärke und als sie defekte Sektoren meldete, habe ich sie durch eine modernere und leisere HGST 6TB ersetzt. Aber auch hier neigt sich der freie Platz langsam dem Ende und die Updates von diversen Games dauern durch das Patching immer noch deutlich länger als bei den Games auf der SSD. Zudem ist mein PC mit der AiO-WaKü nun merklich leiser geworden und man hört nun wieder richtig das ackern der HGST heraus. Die Seagate sollte hier aufgrund der Herstellerangaben leiser sein und deutlich flinker.

Mein Vorgehen/Testumfang
- Selbstverständlich beleuchte ich die Basics wie Verpackung, Lieferumfang und Verarbeitung
- Benchmarkwerte:
-- im PC mit verschiedenen Tests (CrystalDiskMark, ATTO, Windows Copy (von/zu SSD), 7zip Packen/Entpacken, evtl. PassMark in der 30 Tage Eval-Version)
-- im NAS (das zweite WD EX4 ist bisher unbenutzt) gegen PC und NAS-2-NAS-Copy (evtl. Voll-Backup) (*)
-- Temperatur (interner HDD Sensor und IR-Thermometer, mit und ohne Luftstrom)
-- Lautstärke (Schallpegelmeßgerät)
- Fotos von brauchbarer Kamera (EVIL System)
- Mein Fazit

(*) Sofern das EX4 die 14TB HDD nicht unterstützt, kann ich mir kurzfristig ein anderes NAS ausleihen.

Übrigens habt Ihr einen Fehler im Text, denn leider hat die Seagate kein 256 GB Cache sondern nur 256 MB :)
 

axrinas

Profi
Mitglied seit
29.08.2017
Beiträge
160
Hallo liebes Hardwareluxx Team,

ich bin der Alexander, gelernter IT-Kaufmann, 32 Jahre jung und als UI-Designer unterwegs. Um die 2000er hat alles mit einem Intel Pentium III 500Mhz angefangen. Bereits in den letzten 2 Jahren hatte ich die unterschiedlichsten Systeme im Einsatz (Threadripper, Skylake X und nun Coffee Lake).
Früher hielt ich viel von Western Digital, wechselte später zu Samsung und nun bin ich bei Seagate als Datenspeicher. In den letzten 11 Jahren hatte ich bei allen 3 Herstellern Totalausfälle der Festplatten :(

Testen würde ich Sie, welches Zubehör / Software ist enthalten, wie ist die Kopiergeschwindigkeit unter Windows 10, von SSD auf die HDD und umgekehrt. Die S.M.A.R.T. Werte. Die Temperaturentwicklung und die Performance dabei. Lautstärke / Laufruhe. Die Lese und Schreibgeschwindigkeit bei sehr großen Dateien (über 3GB große PSD oder EPS Dateien).

Mein Testsystem wäre:
CPU: Intel i7-8086k
MB: Asus Maximus X Formula
Ram: Corsair Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466
GPU GTX1080ti Asus Strix OC
HDD: 2x Samsung SSD 970 Pro 1TB, Samsung SSD 850 Evo 1TB, Seagate BarraCuda Pro 6TB

Gruß Alex
 

AkShen

Enthusiast
Mitglied seit
17.01.2008
Beiträge
36
Ort
Bad Vilbel
Hallo Hardwareluxxteam,

Ich würde sehr gerne die Seagate Barracuda Pro 14TB testen.
Warum? Weil mein NAS der Marke Eigenbau an sein Kapazitätslimit (2x3TB, 2x2TB, 1x1TB alle JBOD) gerät. Natürlich vor allem, weil sich die Budgetverhandlungen mit meiner Frau mehr als schwierig gestalten, da ich gerade erst meinen PC aufgerüstet habe.

Ich bin Geselle der Informationselektronik und arbeitete zuletzt im Vertrieb eines Softwareherstellers, nachdem ich mich einem BWL Studium widmete. Mit meinen 32 Lenzen fröne ich, wie bereits in den letzten 22 Jahren, den Computerspielen.
Natürlich zunehmend weniger bedingt durch Frau und Kind, aber auch, weil mein Körper der Jahre langen Belastung des Kreisklassenfußballs nicht nachgeben will. (Dafür wird er zunehmend von unverhältnismäßig starken Männergrippen heimgesucht, sagt meine Frau)

Seit neustem, setze ich mich mit dem Thema Streaming und Aufnahme auseinander, dabei kommen zügig mehrere Gigabyte an Videomaterial zusammen, welche zwecks Archivierung und Editierung stets zwischen PC und NAS hin und her kopiert werden müssen.

Insbesondere interessieren mich daher, die in der Praxis anliegenden Transferraten, die Spin up und Spin down Zeiten sowie der Energiehunger. Diese Werte und auch die üblichen Tests wie HD-Tach und HD Tune würde ich auch gerne in Abhängigkeit vom jeweiligen System untersuchen.

PC (Windows 10):
CPU: AMD Ryzen 2700x
MB: ASUS Prime X470 Pro
RAM: 2x8GB G-Skill Trident-Z 3200Mhz CL14
GPU: ZOTAC GTX 980TI AMP EXTREME EDITION
SSD: Crucial MX100 256GB

NAS (Open Media Vault):
CPU: Intel Pentium G4560
MB: GA B250M DS3H
RAM: 2x8GB Crucial DDR4 2400 MHz
 
Zuletzt bearbeitet:

mmi

Profi
Mitglied seit
10.03.2018
Beiträge
35
Ort
Duisburg
Und somit versuche ich ebenfalls mein Glück und melde mich gerne als einer der drei Lesertester auf eine der drei Seagate Barracuda Pro 14TB.

Zu mir: ich bin der Marc, 32 Jahre alt aus dem schönen Duisburg und studiere aktuell Wirtschaftswissenschaften. Ein großes Hobby von mir ist neben dem Gaming auch PC-Hardware (sonst wäre ich wohl auch nicht hier^^). Da sich meinerseits im Laufe der Jahre so einiges an liebgewonnenen Daten bei mir angesammelt hat und die Steam-Bibliothek auch einiges an Kapazität einnimmt käme mir dieser Produkttest überaus gelegen und würde es mir ermöglichen die Daten meiner drei externen Seagate Backup+ HDDs auf der Barracuda zu sichern.

Im Rahmen des Tests würde ich auf verschiedene Daten eingehen, wie z.B Lese- und Schreibraten, Temperaturen, Lautstärke und Benchmarkergebnisse.

Mein System besteht auf folgenden Komponenten:
i7-8086K + MSI MPG Z390M Gaming Edge AC + MSI RTX2070 Armor + SuperFlower LeadEx 750W Platinum + Ben Nevis Advanced Black RGB + 2x Corsair HD140 + 1x Corsair HD120 + Fractal Define Mini C TG + 2x Corsair Vengeance LPX + 250gb 860 Evo + 3tb Toshiba

Mit besten Grüßen
Euer Marc
 

Handschuh89

Neuling
Mitglied seit
31.03.2017
Beiträge
32
Ort
Zwickau
Werfe mein Hut in den Ring

Auch von mir ein liebes Hallo Hardwareluxxteam,

Ich würde auch sehr gerne die Seagate Barracuda Pro 14TB testen!

Aber Warum? Ich teste aktuell einmal die Backup Generationen, sowie Kameraüberwachung mit einer ABUS 1080p Tag/Nacht Sicherheitskamera. Beides braucht viel Speicherplatz und kann eine Festplatte ordentlich auslasten. Ersteres ist leider eher knapp bei mir und finanziell ist so eine Anschaffung auch eher nicht umsetzbar für mich. Auch die Speicherung von Mediendateien sowie dessen schneller Abruf ist für mich ein persönliches Interesse.

Aktuell besteht mein Alltag weiterhin aus der Umschulung zum Fachinformatiker sowie meine geringfügige Beschäftigung in einem Computer Fachgeschäft.

PC (Windows 10):

CPU: Intel i5 6600k
RAM: 2x8GB DDR3
GPU: EVGA 1060 (6GB)
SSD: 3 x 500GB Sata (Samsung, Crucial)
HDD: 6TB WED RED
HDD: 8TB WD extern

NAS: Synology 216j 1TB WD RED (RAID1)

Getestet werden

  • Fachgerechte Versandverpackung (Unboxing)
  • Lautheit (DB(A) Messung)
  • Spezifikationen (Crystal Disk Info)
  • Übertragungsrate (Crystal Disk Mark)
  • - Schreiben und Lesen im Alltag (Dateigrößen am StücK: 1 Kb – 50 GB)
  • - Kopiervorgänge allgemein
 

X909

Enthusiast
Mitglied seit
27.06.2005
Beiträge
3.503
Servus zusammen! Die Platte ist ja genau das, was ich suche. Perfekt für einen Test und das Teilen der Ergebnisse.

Ich bin ein "alter" Hardwereenthusiast und Hardwareluxxer. 35 Jahre jung, wohne in Bayern und beschäftige mich dort beruflich mit Digitalisierung. Neben meiner höchst individuell aufgebauten Workstation habe ich einen Server im schönen Thüringer Wald stehen. Der Server sieht wie folgt aus:

Asrock Z87-E ITX Wifi/AP
Core i3-4330
2x8 GB DDR3 @ 1600 Mhz
Samsung Evo 860 1TB
5x Hitachi HDS722020ALA300
ST3000DM001, mit inzwischen angeschlagenen S.M.A.R.T Werten als Backup
Windows 10 Enterpreise (+ Server 2016 auf HyperV)

... und hier läge auch der Anwendungsfall. Ich suche einen neuen Datenschlucker, der als Einzellaufwerk das inzwischen betagte RAID5 ersetzen soll und das Netzwerk bedient.

Neben der Unboxing-Story mit Fotos würde ich einen kurzen Abriss zum technologischen Fortschritt seit Aufbau des Storage-Systems aus den alten Hitachis geben.

Der eigentliche Test würde neben den üblichen low-level-Benchmarks vorallem auf den Praxisbetrieb abstellen: Lautstärkemessung mit dB-Meter und subjektiv, Datentransferraten, Dauer bis zur Datenverfügbarkeit aus Standby bei Zugriff direkt von der Maschine & aus dem Netzwerk (das wird interessant, da das RAID per staggered spinup startet). Genergieverbrauch des Gesamtsystems, Temperatur der Platte(n) sowie des Gesamtsystems. Dazu eine mathematische Betrachtung der Ausfallwahrscheinlichkeiten.

Verglichen werden die ST3000DM001 sowie das RAID mit der ST1400DM001.

Auf gehts!
 

Fimbulvetr

Enthusiast
Mitglied seit
04.12.2007
Beiträge
799
Ort
Wien
Hallo Hardwareluxxteam,

Ich bin 35 Jahre alt, lebe in Österreich, Chemiker und sozusagen hobbymäßiger Festplattensammler. Ein kreativ-künstlerisches Hobby kann ich leider nicht vorweisen, mein Hunger nach immer mehr Speicherplatz ist vielmehr darin begründet, dass ich viel downloade und nichts lösche. Das summiert sich sehr schnell, und als zu Ende des Sommers meine letzten 4TB WD Gold immer voller wurden, habe ich nach längerem Überlegen meine ersten Festplatte mit Heliumfüllung geholt: die WD Gold 12TB. Diese bisher ungenutzte Festplatte würde ich sehr gerne direkt Vergleichen mit der Barracuda Pro 14TB.

Ein Vergleich ist für mich deshalb interessant, weil ich seit recht langer Zeit ein ziemlich treuer Seagate-Kunde war und gute Erfahrungen gemacht hab, angefangen mit einer 40GB-Barracuda aus der IDE-Zeit - nur unterbrochen von ein paar Samsung Spinpoint-Platten - bis hinauf zur Archive HDD mit 8TB. Danach bin ich zu WD gewechselt, und besitze einige Modelle der Re und Gold-Serie. Die Lektion mit SMR gelernt, gebe ich Seagate gerne wieder ein Chance, und Platz brauche ich als "Daten-Messi" sowieso immer.

Mein System sieht derzeit so aus:

ASUS Maximus VII Hero
Core i7-4790K
32GB DDR3-2400 CL10 G.Skill TridentX
ASUS 780 Ti matrix platinum
SSDs: Samsung 850 Pro 256GB und Crucial MX200 500GB
HDDs (nur eine Auswahl): Seagate Constellation ES 2TB, Archive HDD 8TB / WD Gold 4TB, 12TB
Netzteil: Corsair HX1000i
Windows 7

Tests:
- subjektive Lautheit und Vibrationen im Idle und bei Zugriffen
- Temperatur über internem Sensor und mit IR-Thermometer, freistehend ungekühlt sowie mit aktiver Kühlung
- präzise Stromverbrauchsmessung bei Spinup, im Idle und bei Zugriffen
- recht genaue Stromverbrauchsmessung des Gesamtsystems durch das Netzteil (tatsächlicher Output, nicht Verbrauch an der Steckdose)
- Leistungswerte: Lese/Schreibgeschwindigkeiten, Zugriffszeiten: CrystalDiskMark, ATTO, HD Tach, HD Tune
- Kopieren; Entpacken (7-zip)
- Wiederholung der Schreibtests bei verschiedenen Füllständen
Unboxing mit Bildern und ein kurzer Blick in die eigene Diagnosesoftware Seatools gehören natürlich auch dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

MarcsMax

Semiprofi
Mitglied seit
12.11.2009
Beiträge
4.599
Ort
Hessen
Hallo liebes Luxx team

Ich heiße Christopher 34, Student im bereich LT & GT
In meiner Freizeit Bastel ich gerne an Hardware rum und Render filme auf BD Qualität (Meist Familien sachen geburtstage etc... )
Da diese Sache viel speicher frisst könnte ich eine Größe HDD gut gebrauchen.

Mein test System:
z370 K6
i9 9900k
32gb RAM Gskill
Samsung m.2 SSD
4tb Daten Platte
Gtx 1080 ti
2 Wakü Loops
Be Quiet Netzteil
alles im Tower 900 von Thermaltake

Meine Tests Werden durch Bilder Screens Bekannt gemacht einschließliche Beschreibung und Test vorgehensweise. Lautstärke und Leistungsaufnahme werden dabei auch eine Rolle Spielen.
Ein vergleich zu anderen HDDs wir des nathürlich auch geben.

VIelen Dnak für die Möglichkeit und Allen Anderen Viel glück. :) freue mich auf die Testergebnisse die es geben wird.
 

Malte657

Enthusiast
Mitglied seit
18.01.2009
Beiträge
432
Liebes hardwareLUXX-Team,

hiermit bewerbe ich mich für den Lesertest zur Seagate BarraCuda Pro 14 TB.

Warum ich mich auf diesen Lesertest bewerbe und weshalb ich mich freuen würde die Festplatte testen zu dürfen, wäre vor allem das Interesse, zu sehen, wie sich die Technik in den letzten Jahren verändert und weiterentwickelt hat. Aufgrund diverser GoPro Aufnahmen haben sich in den letzten Jahren bereits zahlreiche Festplatten angesammelt, mit denen ich die Seagate BarraCuda Pro gut vergleichen könnte.

Meine Testumfang würde neben den üblichen Benchmark Tests wie Lieferumfang, Zubehör, ATTO, Crystal Mark, HD Tach, Stromverbrauch, Lautstärke usw., auch einige Benchmarks realer Anwendungen, wie beispielsweise Photoshop, Premiere Pro, Autodesk Fusion/ Inventor etc., enthalten.

Für die Tests steht mir folgendes System zur Verfügung:
Intel Xeon E3-1231v3
32 GB Team Group DDR3 RAM
ASUS RX 580 STRIX
Crucial MX 200, MX 300, sowie diverse Festplatten

Zum Abschluss noch ein paar Informationen zu meiner Person. Ich bin 23 Jahre alt, wohne derzeit in Aachen, studiere dort Wirtschaftsingenieurwesen im Master und bin schon von klein auf interessiert an PCs gewesen. Die ersten Gehversuche habe ich mit 8-10 Jahren gemacht. Damals mit mehr Misserfolg als Erfolg. Insbesondere wenn man als unwissendes Kind anfängt die Windows Dateien für Müll zu halten und diese löscht, dann geht das meist nicht lange gut. Doch wie es so schön heißt, "aus Fehlern lernt man" habe ich mit der Zeit dazu gelernt und mit 13 Jahren selber meinen ersten PC zusammen gebaut. Heute kann ich mich nach wie vor sehr für die Materie begeistern und lese mehr oder weniger täglich auf HardwareLuxx die neusten Artikel.

Ich würde mich sehr darüber freuen die Seagate BarraCuda Pro 14 TB testen zu dürfen und wünsche abschließend allen Teilnehmern viel Erfolg und freue mich schon darauf eure Testberichte zu lesen!
 
Zuletzt bearbeitet:

MadCat69

Experte
Mitglied seit
27.12.2016
Beiträge
1.227
Liebes Team,
auch ich möchte mich gerne für den Lesertest bewerben. Ich habe bisher im IT-Bereich noch keinen "offiziellen" Test gemacht, sondern nur im Hifi-Bereich. Allerdings bin ich klassisch im IT-Bereich zu Hause, daher weiss ich durchaus, auf welche Dinge es ankommt. Fotos und Videos der Tests sind dabei ebenso selbstverständlich wie eine ausführliche textliche Beschreibung.

Zu einem Review gehört für mich die Auflistung der technischen Daten und im Anschluss die Betrachtung, wie diese theoretischen Daten in die Praxis umgesetzt werden. Also bei einer HDD Stromverbrauch, Lautstärke, Zugriffszeit, Transferraten.

Die Tests würde ich in meinem PC durchführen mit i7 3770K OC, 16 GB Ram, Samsung 850 SSD für das System und Seagate 2 GB HDD für Daten. Je nachdem, wie sie dort performt würde ich sie u.U. auch in einem der anderen Geräte hier im Haus testen, es gibt noch zwei Core i5 und einen AMD Bulldozer. Sehr interessant fände ich auch, wie die Seagate als externes Laufwerk an meiner Synology funktioniert um dort als Backup-Medium genutzt zu werden. Mit 14 TB wären alle 12 TB auf einmal kopierbar.

Ich selbst bin 42 Jahre alt, hauptberuflich Admin einer Abteilung in einem größeren Unternehmen, nebenberuflich programmiere ich. Ich habe vier Söhne, alle mit ihren eigenen PCs (daher auch die unterschiedlichen möglichen Testsysteme).
 

Andregee

Experte
Mitglied seit
29.02.2012
Beiträge
2.247
Ich würde auch sehr gern an dem Test teilnehmen.

Hintergrund ist, das ich bedingt durch meine stetig wachsende Sammlung an Raw Datein und Videomitschnitten von Lets Play künftig massiv steigende Datenlasten erzeugen werde.

Vergleichen würde ich das Gerät bezüglich Geschwindigkeit in Realanwendungen wie DXO, Photoshop, Backuperstellung via Macrium sowie in Benchmarks als auch bezüglich Lautstärke mit der vorhandenden HGST Deskstar NAS.

Das vorhandene System besteht aus folgenden Komponenten
Intel Core i7 3770k
16GB G.SKill Trident X 2400mhz
EVGA 1070 FTW
Samsung 860 EVO 500GB
HGST Deskstar NAS 4TB

Ich selbst bin 40 Jahre alt, beschäftige mich seit dem 13. Lebensjahr intensiv mit der Technik, sowohl auf Hardware- als auch auf Softwareebene und bin daher stark interessiert an technischen Evolutionen.

Von daher würde ich mich über eine entsprechende Positivmeldung sehr freuen.
 

Handle

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2010
Beiträge
1.100
Als versiertem Linuxnutzer ist es mir möglich, hardwarenah zu testen und so einen etwas anderen Blickwinkel zu liefern. Weiterhin kann ich als Besitzer diverser Seagate-Festplatten (Seagate IronWolf ST8000VN0022, Seagate Backup+ Hub 8TB, Seagate ST4000DM000) Vergleichstests anstellen. Als Testsysteme stehen mir ein Fujitsu PRIMERGY MX130 S2 und ein Desktop-PC zur Verfügung. Die einzelnen Komponenten halte ich nicht für relevant, beide Systeme sind für einen Festplattentest geeignet.

Zu meiner Person: 28 Jahre alt, Student der Wirtschaftswissenschaft und Informatik.

Was euch erwartet: Ein auf das Wesentliche konzentrierter Test bestehend aus einem wohlüberlegt formulierten Text sowie ansprechenden Bildern und Screenshots.
 

Yunjitzu

Profi
Mitglied seit
20.10.2018
Beiträge
185
Hallo !

Ich würde hiermit auch gerne mein Glück versuchen, und mich für ein Review der Seagate 14 TB Platte bewerben.

Ich würde die HDD als Sicherungsplatte / Und zum Daten Verschieben im Hauptrechner nutzen. Allerdings nicht um den Rechner selbst zu sichern sondern um mein QNAP NAS, welches im Raid 5 mit 4x 8TB WD Red Festplatten läuft.

Der Rechner selbst ist ein selbstgebauter PC mit Custom Loop Wakü, geköpftem I7 8700k, 2080Ti FE, 32 GB 3600 HyperX RGB, MSI Z370 Gaming Pro Carbon, Seasonic Prime Titanium 850w und jeweils eine 500gb und 1TB Samsung NVMe SSD.

Lohnen würde sich das Review bei mir, Da ich sehr viele große und kleine Daten verschieben würde und die Festplatte somit wirklich auf Herz und Nieren Prüfen könnte. Ich selber befasse mich auch gerne mit verschiedenen Benchmarks und Testprogrammen um zu schauen wie sich Hardware im vergleich zur Konkurrenz schlägt. Rechner sind schlicht mein Hobby.

Zu mir und meinem Beruf:
33 Jahre jung, gelernter Verfahrensmechaniker, allerdings demnächst hoffentlich und auch wahrscheinlich in Umschulung zum Anwendungsentwickler.

Ich habe mich zwar schon öfter für solche Sachen beworben, Leider noch nie die Chance bekommen,
(Genau wie mein Pech bei Gewinnspielen halt "heul")
weshalb es mein erstes Review für eine Plattform wie Hardwareluxx wäre.

Ein Umgang mit Textprogrammen wie Word ist mir nicht fremd und vernünftiges formulieren und formatieren von Texten genauso wenig. Auch vernünftige, ansprechende Fotos und Screenshots sind ohne Probleme machbar.

Ich würde mich sehr freuen endlich mal Glück zu haben ! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Supernovae

Experte
Mitglied seit
30.07.2013
Beiträge
878
Auch von mir ein liebes Hallo Hardwareluxxteam,

Ich würde auch sehr gerne die Seagate Barracuda Pro 14TB testen!

Aber Warum? Ich teste aktuell einmal die Backup Generationen, sowie Kameraüberwachung mit einer ABUS 1080p Tag/Nacht Sicherheitskamera. Beides braucht viel Speicherplatz und kann eine Festplatte ordentlich auslasten. Ersteres ist leider eher knapp bei mir und finanziell ist so eine Anschaffung auch eher nicht umsetzbar für mich. Auch die Speicherung von Mediendateien sowie dessen schneller Abruf ist für mich ein persönliches Interesse.

Aktuell besteht mein Alltag weiterhin aus der Umschulung zum Fachinformatiker sowie meine geringfügige Beschäftigung in einem Computer Fachgeschäft.

PC (Windows 10):

CPU: Intel i5 6600k
RAM: 2x8GB DDR3
GPU: EVGA 1060 (6GB)
SSD: 3 x 500GB Sata (Samsung, Crucial)
HDD: 6TB WED RED
HDD: 8TB WD extern

NAS: Synology 216j 1TB WD RED (RAID1)

Getestet werden

  • Fachgerechte Versandverpackung (Unboxing)
  • Lautheit (DB(A) Messung)
  • Spezifikationen (Crystal Disk Info)
  • Übertragungsrate (Crystal Disk Mark)
  • - Schreiben und Lesen im Alltag (Dateigrößen am StücK: 1 Kb – 50 GB)
  • - Kopiervorgänge allgemein

hast du dir echt hier nur nen account gemacht um an lesertests teilzunehmen?

Beeindruckende Hingabe.
 

taeddyyy

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
3.354
Moin Moin an das HWLuxx Team und die Community, hier meine 5 W’s, verpackt als Bewerbungsschreiben für den Lesertest zur Seagate BarraCuda Pro 14TB

(1) Wichtiges zu meiner Person:
Ich bin 26 Jahre alt und gelernter Fachinformatiker für Systemintegration.
Aktuell studiere ich Informatik im 7. Semester und arbeite nebenbei in einem mittelständischen Unternehmen als Systemadministrator. Neben meinem Interesse für Technisches im Bereich IT und Audio/Hifi bin ich passionierter Gamer, angefangen damals im Alter von 10 mit Spielen wie HOM&M2 und Warcraft 2. Natürlich gehe ich in meiner Freizeit auch nicht-IT bezogenen Tätigkeiten nach wie Sport, Freunde treffen und Musikfestivals. Trotzdem verbringe ich einen großen Teil meiner Zeit damit, für mich privat oder für das Unternehmen nach neuen Ideen und Lösungen zu suchen. Da kommt die Seagate BarraCuda Pro 14TB wie gerufen: Sie vereint eine enorme Speicherkapazität mit (auf dem Papier) tollen Eigenschaften. Und genau diese möchte ich in der Praxis gerne näher untersuchen.

(2) Warum ich am Lesertest teilnehmen möchte:
Das HWLuxx Forum ist für mich in vielen Fragen eine gute Anlaufstelle. Mir gefällt die Community und der Content der hier veröffentlicht wird. Ich sehe diesen Lesertest als kleine Herausforderung an mich selbst, außerdem ist es auch die Chance endlich aktiv in der Community mitzuwirken und nicht als passiver Teilnehmer die Vorzüge der unparteiischen Lesertests zu genießen. Weiterhin vergleiche ich sehr gerne direkte Mitbewerber miteinander, sei es AMD/Intel, AMD/Nvidia oder eben auch Seagate/WD, um einige Beispiele zu nennen.

(3) Womit ich den Lesertest durchführen werde:
Workstation (Windows 10 Pro 64 Bit):
- AMD Ryzen 5 1600X@WaKü
- Asus Prime X370-A
- 16 GB DDR4 3000Mhz
- Asus ROG Strix RX580 8GB T8G
- Samsung PM961 256GB NVMe SSD
- Crucial MX500 250GB
- SanDisk SSD Plus 480GB
- be quiet! System Power 8 600 Watt

Homeserver:
- Intel Core i3 4130
- Fujitsu D3222-B
- Intel Pro 1000 PCIe
- 16 GB DDR3 1333Mhz
- LSI 9211-8i IT-Mode
- 2xWD Purple 4TB
- 2xWD Blue 1TB
- 1x Seagate Exos 7E8 4TB
- be quiet! Pure Power 10 350 Watt
- OS: VMWare ESXi 6.7
- VMs: OpenMediaVault, Windows Server 2016, Windows 10, Ubuntu Server 18.04 LTS

Sonstiges Netzwerk:
- Hausverkabelung Cat-6e
- LinksysWRT32X mit OpenWRT
- DLINK DNS320 Dualbay NAS mit ALT-F FW

(4) Was ich im Lesertest ansprechen möchte:
Grundsätzlich möchte ich den Lesertest in 2 Kategorien unterteilen.

Bereich Heimanwender im Testumfeld Workstation: Hier soll neben synthetischen Benchmarks auch die Eignung für Spiele geklärt werden und ob diese eine SSD ersetzen kann, weiterhin möchte ich hier gerne als kleine Randnotiz meinen subjektiven Eindruck zur Alltagstauglichkeit kundgeben. Im Detail:
- Zeitmessung Windows 10 Installation Seagate BarraCuda Pro
- Synthetische Benchmarks (Crystaldisk, HDTune usw.)
- Vergleichstest Ladezeiten diverser Spiele zwischen Seagate BarraCuda, Crucial MX500, Sandisk SSD Plus
- Read/Write kleine/große Dateien
- Vergleichstest packen/entpacken von zip/rar Dateien, Vergleich zu SSD
- Arbeitstempo im Videoschnittbereich
- Subjektiver Eindruck Alltagstauglichkeit

Bereich Semiprofessionelle Anwender im Testumfeld Homeserver: Nutzung als Backuplaufwerk für Daten aller Art, parallele Netzwerkzugriffe über mehrere Netzwerkkarten, Eignung als Ablage für Virtual Disks. Im Detail:
Homeserver:
- Synthetische Benchmarks (Crystaldisk, HDTune usw.)
- Direkte Gegenüberstellung BarraCuda Pro und Exos 7E8
- Direkte Gegenüberstellung BarraCuda Pro und WD Purple
- Stromverbrauch Homeserver Idle/Last vor/nach Einbau
- Subjektiver Eindruck für Storage der Virtuellen Maschinen

Allgemeines:
- Unboxing
- Lautstärke
- diverse Tests, die einem sicherlich erst während der Durchführung einfallen :d

(5) Warum sollte ich die Seagate BarraCuda Pro 14TB testen?
- Fundiertes wissen im Bereich Hard- und Software
- Sicher in Wort und Schrift
- Durch die studentische Tätigkeit geübt im Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten
- Strukturiertes arbeiten, optisches Anpassen des Lesertests durch Fotos, Screenshots, Formatierung
- Breit aufgestellte Testmöglichkeiten, Heimanwender/Semiprofessionelle Hardware
 
Zuletzt bearbeitet:

Adolfo

Profi
Mitglied seit
09.11.2018
Beiträge
20
Hallo liebe Luxx´er

mein Name ist Adolf, ich bin 64 Jahre alt, bin Rentner, verwitwet, habe 2 Kinder und 4 Enkel.
Ich mache seit über 40 jahren Videobearbeitung (am Anfang mit einem Amiga) und bin begeisteter Tüftler. Ich leite die ZWAR Computergruppe in meiner Heimatstadt und bringe dort ü50 Menschen den PC näher.

Durch meinen Enkel bin ich auf eure Seite aufmerksam geworden und möchte zeigen, dass auch ältere Menschen durchaus in der Lage sind die heutige Technik zu verstehen.

Gerne bin ich bereit die Seagate Barracudafür euch ausgibig zu testen. Da ich speziell bei Videobearbeitung eine schnelle und große Platte benötige, werde ich genau dies ausgibig testen.

Mein Testsystem:
- ASUS Maximus VIII Impact
- Intel i7 6700K
- 2x 4TB Seagate Barracuda
- Be Quiet 600W
- Be Quiet ProRock 4
- Win10 Pro

Mein Test würde wie folgt aussehen:
- Einleitung
- Ein Unboxing Video natürlich :)
- Technische Spezifikationen
- Div. Geschwindigkeitstests
- Stromverbrauch
- Lautstärke
- Positiv / Negativ
- Fazit

Ich hoffe die Redaktion mit meiner Bewerbung überzeugen zu können und wünsche allen Teilnehmern Viel Glück.

Euer Adolf
 

TjArden

Enthusiast
Mitglied seit
01.11.2011
Beiträge
1.410
Ort
Bremen
Hallo zusammen,

Hiermit bewerbe ich mich um das Userreview der Seagate Barracuda Pro 14TB Festplatte.

Vorweg kurz zu meiner Person:
Ich bin m, 25 Jahre alt schließe zum Jahreswechsel mein Masterstudium Produktionstechnik ab.
An diesem Gebiet lässt sich schon erahnen, dass ich Technikinteressiert bin.
Das lässt sich auch 1 zu 1 bei mir zuhause ablesen, wo das ein oder andere technische Schmankerl wartet.

Allerdings sieht es bei mir mit Spiecherplatz eher spärlich aus. Momentan kommt als Datenlager im PC nur eine 1TB Festplatte zum Einsatz. Für Datensicherung sind nacheinander mehrere externe Festplatten (1-1,5TB) angeschafft worden. Eine gute Dauerlösung sieht anders aus.
Im ersten Review werde ich die Seagate nach den unten aufgeführten Gesichtspunkten genau unter die Lupe nehmen und das entsprechend dokumentieren. Langfristig werde ich sie jedoch als zentralen Netzwerkspeicher anbinden. Die genauen Rahmenbedingungen stehen noch aus.

Mit Seagate selbst habe ich bisher nur gute Erfahrungen sammeln können. Den Support habe ich noch nicht anspruchen nehmen müssen und genau das wünscht man sich ja. Eben dieses Ziel wünsche ich mir auch bei der beworbenen Recovery-Option. Ich werde berichten, wenn ich sie in Anspruch nehmen muss, möchte es allerdings vermeiden.

Beim eigentlichen Review werden hauptsächlich Kopier- und Ladezeitentests zur Anwendungkommen.
Dabei wird die theoretische und praktische Performance der Festplatte festgestellt.
Der Stromverbrauch wird ebenfalls gemessen. Die Besonderheit bei mir sehe ich darin, den Stromfluss direkt am Sata Kabel abgreifen zu können und damit den restlichen PC als Verbraucher ausschließen zu können.

Es folgt eine Auswahl der im Voraus erkennbaren Kriterien, nach denen ich testen und bewerten werde.
Änderungen bei besonderen Anlässen und Auffälligkeiten sind aber möglich.

  • Technische Daten
  • Unboxing und Lieferumfang
  • Inbetriebnahme
  • Leistung beim Kopieren von/zu einer SSD, Ladezeiten von Spielen
  • Temperaturen (integrierte Sensoren)
  • Lautstärke, Vibrationen
  • Stromverbrauch direkt an der Festplatte mit Multimeter (Idle und Zugriff)
  • Fazit
  • Preis/Leistungsverhältnis zum aktuellen Markt

Über meine Art, Reviews anzugehen und zu verfassen könnt ihr euch HIER und HIER selber ein Bild machen.

Ich würde mich sehr freuen, das Review durchzuführen.
 

fruitlom

Enthusiast
Mitglied seit
07.01.2008
Beiträge
40
… warum testen …

Warum, warum, warum …

Ja, ich werde das Ausprobieren oder dieses, jenes u.s.w.

Die Seagte Festplatte werde ich sowas auf Herz und Nieren … ( aber das kennt Ihr auch schon )

Entweder passt es, oder es passt nicht, was man später dann im Forum lesen wird.


Ende der Kommunikation
 

Handschuh89

Neuling
Mitglied seit
31.03.2017
Beiträge
32
Ort
Zwickau
Natürlich ist das meine subjektive Meinung. Aber wer sich schon 0 Mühe bei dem Bewerbungstext gibt. Kann man dann wirlich davon ausgehen das es entsrepchend gut und besser dann im Lesertest ausfällt?
 
Oben Unten