Aktuelles

Test: Samsung Galaxy S4 - das 'Natürliche' (Teil 1/3)

KaiserWilli

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
05.08.2012
Beiträge
989
Die 8 Kern Variante wird nicht in Deutschland erscheinen oder?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

winni80

Enthusiast
Mitglied seit
07.09.2006
Beiträge
399
Ort
Bitburg (RLP)
System
Desktop System
Eigenbau
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel i9-10900K @ Stock
Mainboard
ASUS ROG Strix Z490-F Gaming
Kühler
Corsair Hydro Series iCUE H150 RGB PRO XT 360mm
Speicher
G.Skill F4-3600C18-16GTZR
Grafikprozessor
Gigabyte RTX 2080Ti Xtreme
Display
AOC CU34G2/BK
SSD
Samsung SSD 950 PRO 512GB; Intel 660p 2.0TB
Soundkarte
ASUS Xonar
Gehäuse
Thermaltake S500 TG White
Netzteil
Seasonic Focus PX-850
Keyboard
Logitech G910
Mouse
Corsair Glaive RGB Pro
Ein guter Test! Ich habe das Galaxy S4 seit gut einer Woche und muss sagen, dass der Test das Gesamtergebnis gut widerspiegelt.

Allerdings meinst du mit den "LILA SCHLIEREN" die in einigen Foren beschrieben werden wahrscheinlich den im Menü beim schnellen scrollen auftretenden GHOST Effekt. Der bei mir aber eher Blau ausschaut.

Da das bestimmt ein Software Problem ist, denke ich dass dies auch noch behoben wird.

Sonst bin ich Super zufrieden.

EDIT: Mit Menü meinte ich das Menü: "Einstellungen"
 
Zuletzt bearbeitet:

trkiller

Semiprofi
Mitglied seit
11.05.2009
Beiträge
1.468
Ort
Ludwigsburg
Also nachdem ich jetzt das S3 ein halbes Jahr hatte und davor das Note, kann ich nur eins sagen. Die Oberfläche ist nicht gut und nimmt enorm viel Leistung, dadurch hatte vielzu oft hänger und mehr Fehler.
Habe nun seit einer Woche das One und muss sagen, endlich wieder ein Smartphone das perfekt funktioniert, ohne hänger und das mega schnell. Ausserdem fühlt sich das One einfach hammer an.
 

SljnX

Semiprofi
Mitglied seit
26.05.2008
Beiträge
2.842
Ort
Mannheim
Der Test gefällt mir bisher gut, bin auf die anderen 2 Teile gespannt :)
 

mighty c

Experte
Mitglied seit
27.01.2011
Beiträge
2.527
Wer sagt denn eigentlich, dass Aluminium bzw. Glas hochwertigere Werkstoffe sind? Da sträuben sich doch jedem die Nackenhaare, der ein wenig technisch versiert ist. Sind also Boings Dreamliner bzw. der A380 minderwertiger als ihre Vorgänger, weil sie zu großen Teilen aus Kunststoff sind? Das wäre ja wie wenn man in der Eisenzeit darauf beharrt hätte, dass alle Gegenstände aus Bronze besser waren und man deshalb wieder dahin zurück gehen sollte.
 

trkiller

Semiprofi
Mitglied seit
11.05.2009
Beiträge
1.468
Ort
Ludwigsburg
Kunststoff kann gut sein, Beispiel Lumia 920 aber das was Samsung da einsetzt fühlt sich nicht so an und ist es auch nicht.
 

Kiddinx

Neuling
Mitglied seit
04.03.2007
Beiträge
555
@mighty

Ich glaube mit der Aussage sollte folgender (subjektiver? objektiver?) Eindruck gemeint sein, dass für die "Meisten" Aluminium vom "Look & Feel" höherwertiger daherkommt als Plastik.
Zumindest ist das, wenn man sich so in Foren einliest, die vorherrschende Meinung;
Alu = Besser
Plastik = Billig
Nicht umsonst schreien "viele" Plastikbomber" und attestieren im gleichen Atemzug dem Iphone bzw. jetzt dem HTC One eine wertigere Verarbeitung (was u.a. auf die zugrunde liegenden Materialien zurückzuführen sein "könnte").
Das widerum sagt nichts über die Vor,- und Nachteile des jeweiligen Materials aus. Persönlich hat mir das HTC One in der Hand auch um längen besser gefallen als mein Galaxy Nexus, weil das gebürstete Aluminium sich echt gut angefühlt hatte und sich (subjektiv) wertiger anfasste.

Und in der Tat "streichle" ich häufiger mein Smartphone (bzw. nehme diese in die Hand) als das ich auf "Tuchfühlung" mit einem A380 gehe (habe jetzt keinen im Keller rumstehen um ihn streicheln zu können). :)
Will damit sagen, dass dein Vergleich etwas hinkt, auch wenn ich den Kern deiner Kritik durchaus nachvollziehe.
 
Zuletzt bearbeitet:

iBankai

Neuling
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
853
Ort
49124
Ich bevorzuge nach wie vor lieber Plastik als Alu/Glas als Materialwahl bei Smartphones.

Als Beispiel: Wenn mir die Akkuabdeckung des S4 verkratzt kann ich jederzeit eine neue bekommen. Was mache ich wenn beim HTC One eine Macke auf der Rückseite ist? Dank Unibody eine teuere Sache.
Ich hatte selbst das Iphone 5 und hatte nach 3 Wochen schon die ersten Macken auf Rückseite. Ein Austausch dieser hätte mal eben locker 180€ nur vom Material gekostet.
Son blöder Plastikdeckel vom Galaxy S1/2/3/4 kostet einen bruchteil dessen.

Kommt aber natürlich auch auf die Tollpatschigkeit des Nutzers an. :d
 

Tresel

Experte
Mitglied seit
27.09.2010
Beiträge
1.189
Ort
Magdeburg
Naja diese aussage kommt noch von vielen preisgünstigen geräten. Und S2 Nutzer können wohl kaum leugnen, dass ihr Telefon nicht schonmal dieses typische Knack geräusch von Plastikverbindungen gemacht hat. Also nichts gegen das S2, aber hier hab ich das schon öfter wahrgenommen und viele Nutzer die ich kannte konnten mir das auch bestätigen.

Weiterhin gibt es auch unter Kunststoffe unterschiede. Man vergleich doch im Elektrofachhandel die Universalfernbedinungen.

Klar ist dieser Kunststoff 10% leichter als "wertigere" Materialien. Doch bei 140g glaube ich das 14g keinen im Alltag als riesen Last fallen würden. Und ich finde es verständlich wenn Menschen die bereit sind 600€+ (UVP) für ein Telefon ausgeben wollen, auch erwarten das es sich für diese wertig anfühlt. Die Haptik wiegt gerade bei solchen Geräten mehr als 10% mehr Leistung oder 20% besseren Kontrast.
 

Sheena

Enthusiast
Mitglied seit
26.02.2008
Beiträge
2.402
Ort
Solingen
Naja diese aussage kommt noch von vielen preisgünstigen geräten. Und S2 Nutzer können wohl kaum leugnen, dass ihr Telefon nicht schonmal dieses typische Knack geräusch von Plastikverbindungen gemacht hat. Also nichts gegen das S2, aber hier hab ich das schon öfter wahrgenommen und viele Nutzer die ich kannte konnten mir das auch bestätigen.
Kannst du mir das näher erklären? Ich habe gerade auf meinem Akkudeckel rumgedrückt ohne ein knarzen oder knacken zuhören. Benutze den 2000mah Akku. Bei meinem Evo3D vorher hatte ich ein extrem knarzenden Akkudeckel, aber beim S2 nicht.
 

dallidalli

Neuling
Mitglied seit
10.05.2013
Beiträge
7
Ort
berlin
Hab das S3 und das S4 vorgestern mal in der Hand gehabt. Viele Unterschiede gibt es da jedoch nicht...
 

CH4F

Experte
Mitglied seit
18.02.2011
Beiträge
5.698
Ort
Bad Godesberg
System
Laptop
HP Zbook 15u G6
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 5 1600 @ 3,8 GHz
Mainboard
Asus Strix B350-F Gaming
Kühler
BQ Dark Rock Pro 3
Speicher
Ballistix LT Sport 2400 2x8GB CL16
Grafikprozessor
MSI RX480 Gaming X
Display
HP X27i
SSD
SanDisk Ultra 3D 2TB
Gehäuse
Nanoxia Deep Silence 1
Netzteil
Enermax Revolution X't II 550W
Keyboard
Corsair Strafe RGB
Mouse
Roccat Kone Pure Owl-Eye
Betriebssystem
W10
Bei nem kleineren Display hätten die das One aber kompakter machen können.
Man bedenke, dass das One vorne sowohl oben als auch unten einen Lautsprecher installiert hat. Von daher ist die Größe gerechtfertigt.
 

Tresel

Experte
Mitglied seit
27.09.2010
Beiträge
1.189
Ort
Magdeburg
Kannst du mir das näher erklären? Ich habe gerade auf meinem Akkudeckel rumgedrückt ohne ein knarzen oder knacken zuhören. Benutze den 2000mah Akku. Bei meinem Evo3D vorher hatte ich ein extrem knarzenden Akkudeckel, aber beim S2 nicht.
Naja am Akkudeckel war das nicht, bei mir an der Seite. Meist im Sommer wenn es warm ist. Man kann es auch nicht immer machen, sondern es knackte manchmal halt. Man kennnt es von Fernbedienung usw... Ich hatte es 2 Mal da war es richtig laut... und meine Freunde meinten die hatten das auch ab und zu.

Hatte das übrigens auch bei meinen Telefonen davor auch. Gerade bei geräten mit eher "weichen" Plastik.
 

iBankai

Neuling
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
853
Ort
49124
Also wen ich mein S2 an beiden Enden nehme und entgegengesetzt drücke dan knackt es, definitiv.
Ob es nun Plastikverbindungen oder die Klebestellen sind vermag ich nicht zu sagen.
Von diesem Standpunkt aus gesehen macht es haptisch nicht viel her, ABER gerade deshalb ärgere ich mich nicht wenn es mal hinfällt.
Und es ist bestimmt schon zwei dutzend male aus 1m -1,50m Höhe heruntergefallen und es läuft.
Überall Schrammen und Abschürfungen aber nicht ein Bruch oder Riss.
Wen das nun ein Smartphone mit Glas auf der Vorder- und/oder Rückseite gewesen wäre, bin ich mir nicht sicher ob das Glas nicht gesprungen wäre. Und bei Alu hätte man warscheinlich schöne Andenken in Form von Kerben und Dellen.
Natürlich gibt es (Leder)Schutzhüllen, Bumper, Silikon Kondome, Filztaschen und weiß der Teufel nicht was. Nur hat man so ja nicht direkt die wertige Oberfläche des Gerätes in der Hand sondern oft wieder das von vielen als "billig" empfundene Plastik. :asthanos:

Gruß und schönen Freitag Abend
 

Sheena

Enthusiast
Mitglied seit
26.02.2008
Beiträge
2.402
Ort
Solingen
Naja am Akkudeckel war das nicht, bei mir an der Seite. Meist im Sommer wenn es warm ist. Man kann es auch nicht immer machen, sondern es knackte manchmal halt. Man kennnt es von Fernbedienung usw... Ich hatte es 2 Mal da war es richtig laut... und meine Freunde meinten die hatten das auch ab und zu.

Hatte das übrigens auch bei meinen Telefonen davor auch. Gerade bei geräten mit eher "weichen" Plastik.
Vielleicht weil Plastik verbreiteter ist? Dieses knacken wirst du auch mit Alu haben, denn auch Stahl dehnt sich bei Erwärmung aus. Also entsteht ein leichter Verzug. Dazu kann es zusolchen knacken kommen. Das kann man auch nicht verhindern. Bzw könnte man es inden man eine Toleranz für die Wärmeausdehnung einbaut. Dies würde im Umkehrschluss allerdings größere Spaltmaße ergeben und eine - selbst wenn auch kleine Spielpassung hinterlässt immer ein qualitativ minderwertigen Eindruck. Also ich kann es wirklich nicht nachvollziehen wie man da von einem Plastik-Problem sprechen kann.
 

sniper79

Semiprofi
Mitglied seit
12.07.2005
Beiträge
3.216
Also nachdem ich jetzt das S3 ein halbes Jahr hatte und davor das Note, kann ich nur eins sagen. Die Oberfläche ist nicht gut und nimmt enorm viel Leistung, dadurch hatte vielzu oft hänger und mehr Fehler.
Habe nun seit einer Woche das One und muss sagen, endlich wieder ein Smartphone das perfekt funktioniert, ohne hänger und das mega schnell. Ausserdem fühlt sich das One einfach hammer an.
Hab selbst das Note2 (davor u.a. auch das Note 1) und kann das NICHT bestätigen. Läuft alles Butterweich. Logisch bei der Hardware. Und die Samsung Oberfläche finde ich auch sehr gelungen.
 

trkiller

Semiprofi
Mitglied seit
11.05.2009
Beiträge
1.468
Ort
Ludwigsburg
Hab selbst das Note2 (davor u.a. auch das Note 1) und kann das NICHT bestätigen. Läuft alles Butterweich. Logisch bei der Hardware. Und die Samsung Oberfläche finde ich auch sehr gelungen.

Also ganz ehrlich, ich war kurz davor mein S3 gegen die Wand zu schmeißen. Nicht mal ordentlich Musik hören konnte ich weil es unterbrochen wurde. Butterweich war die Bedienung auch nicht, eher hakelig und schwergängig, vor allem wenn man mal einen anrufen wollte dieses ewige warten bis die angezeigt werden.
Nach einem Reset war alles wieder in Ordnung, aber muss ich unbedingt jedesmal resetten damit das ding mal läuft.
Naja jeder darf das verwenden was er will, ich stehe eindeutig nicht auf Samsung, habe es auch nicht gekauft. Jetzt habe ich ein One und kann nur sagen, klasse.
 

Meister Eder

Neuling
Mitglied seit
04.04.2008
Beiträge
939
Ort
Baden-Württemberg
Während - dank AMOLED-Technik - schwarz auch wirklich schwarz ist (0 cd/m²)
Liebe Hardwareluxx-Redaktion, das ist schlichtweg nicht korrekt. Ich habe das Note 1 und das Tab 7.7, habe 2 weitere Notes gesehen und sehe regelmäßig das Note 2. Das Schwarz ist sehr gut, aber bei weitem nicht perfekt! Es mag so gering sein, dass es viele Messgeräte nicht mehr messen können, aber das ändert ja nichts. Einfach mal das Licht ausschalten, die Augen kurz an die Dunkelheit gewöhnen und einen schwarzen Screen an den Geräten anzeigen lassen: Sehr gutes, aber extrem unschönes fleckiges Schwarz. Das fällt nur unter diesen Extrembedingungen auf (wobei es mir beim Tab auch schon bei Szenenwechseln aufgefallen war), aber dennoch...perfekt (0 cd/m^2) ist das noch lange nicht.


Also ganz ehrlich, ich war kurz davor mein S3 gegen die Wand zu schmeißen. Nicht mal ordentlich Musik hören konnte ich weil es unterbrochen wurde. Butterweich war die Bedienung auch nicht, eher hakelig und schwergängig, vor allem wenn man mal einen anrufen wollte dieses ewige warten bis die angezeigt werden.
Nach einem Reset war alles wieder in Ordnung, aber muss ich unbedingt jedesmal resetten damit das ding mal läuft.
Naja jeder darf das verwenden was er will, ich stehe eindeutig nicht auf Samsung, habe es auch nicht gekauft. Jetzt habe ich ein One und kann nur sagen, klasse.
Das Warten bis man jemanden anrufen kann ist dem GB weniger RAM zu verdanken. 1GB unter Jelly Bean ist einfach zu wenig, wenn man performanceorientiert ist.

Edit: Wobei ich keineswegs verneinen will, dass TouchWiz ein Leistungsfresser ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tresel

Experte
Mitglied seit
27.09.2010
Beiträge
1.189
Ort
Magdeburg
Also wen ich mein S2 an beiden Enden nehme und entgegengesetzt drücke dan knackt es, definitiv.
Ob es nun Plastikverbindungen oder die Klebestellen sind vermag ich nicht zu sagen.
Von diesem Standpunkt aus gesehen macht es haptisch nicht viel her, ABER gerade deshalb ärgere ich mich nicht wenn es mal hinfällt.
Und es ist bestimmt schon zwei dutzend male aus 1m -1,50m Höhe heruntergefallen und es läuft.
Überall Schrammen und Abschürfungen aber nicht ein Bruch oder Riss.
Das bestreite ich keinenfalls. Ich gebe auch zu das Kunststoff ansich kein Qualitätsmerkmal ist, sondern das Knacken viele als "billig" und "unwertig" schätzen. Ich bin mir bewusst das Kunststoff gute Eigenschaften hat welche für ein Smartphone wichtig, bzw erwünscht sind. Trotzdem wirkt für Kunden ein fester Kunststoff, bzw Aluminiumunibody als wertiger. Das ist keine Unwissenheit sondern eher Erfahrung und Geschmack. "Wenn einen noch nie ein Telefon runtergefallen ist und dadurch keine Beule verursacht hat, warum sollte er knackenenden Kunststoff als besser beurteilen?!" Diese Frage werden sich Hersteller fragen. Und wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, wir kaufen nicht immer mit vollster Logic. Bestes Beispiel Klavierlack bei Kunststoffen (z.B TV-Geräte). "Man muss andauernd Staub wischen. Man muss immer auch Fettfingerabdrücke schauen."
Und trotzdem werden solche Geräte gekauft. Aber egal... ich schweife ab und fange an Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Vielleicht weil Plastik verbreiteter ist? Dieses knacken wirst du auch mit Alu haben, denn auch Stahl dehnt sich bei Erwärmung aus. Also entsteht ein leichter Verzug. Dazu kann es zusolchen knacken kommen. Das kann man auch nicht verhindern. Bzw könnte man es inden man eine Toleranz für die Wärmeausdehnung einbaut. Dies würde im Umkehrschluss allerdings größere Spaltmaße ergeben und eine - selbst wenn auch kleine Spielpassung hinterlässt immer ein qualitativ minderwertigen Eindruck. Also ich kann es wirklich nicht nachvollziehen wie man da von einem Plastik-Problem sprechen kann.
Jain... Doch kann man. Siehe aktuelle Smartphones. Der Grund für das Knacken ist die Labyrinth-Verbindung der zwei Schalen. Durch die Vergrößerung des Spaltmaßes würde man Sowohl bei Aluminium als auch bei Kunststoff das Knacken beseitigen. Allerdings wird bei Aluminium eher auf Unibody gesetzt, bzw es wird keine Labyrinthverkeilung genutzt weil das bei Aluminium schwer herzustellen ist. Man setzt eher auf Unibody(Macbook, Imac) oder man klebt "Haken" an die Teile "Iphone 4S,5 HTC One".
Und dadurch ist es doch ein Plastik Problem, weil man das Probem auch mit Haken lösen könnte aber es wiederrum wesentlich teuerer ist.
Bei Alu ist es billiger anzukleben als aus einem Stück diese Keile herzustellen.


Ich gebe auch zu, dass die Samsungvariante bessere Umbaumöglichkeiten hat, als die von Apple oder dem aktuellen HTC.

Gruß Tresel
 
Zuletzt bearbeitet:

Sheena

Enthusiast
Mitglied seit
26.02.2008
Beiträge
2.402
Ort
Solingen
Du vergisst etwas ganz wichtiges. Diese Alu "unibodys" sind meistens auch nur geklebt. Auch das Display muss irgendwie so staubgeschützt sein das es sich bei ein bisschen Verzug nicht direkt Staub drunter ansammelt. Diese Verbindungen knacken auch. Man kann alles lösen, klar. Setzt sich aber zu keiner Relation zum Preis.
Und naja, ich habe dieses knacken bei meinem S2 noch nie gehabt. Das hatte ich nur bei meine Evo3d.
 

greks

Neuling
Mitglied seit
04.01.2012
Beiträge
177
Liebe Hardwareluxx-Redaktion, das ist schlichtweg nicht korrekt. Ich habe das Note 1 und das Tab 7.7, habe 2 weitere Notes gesehen und sehe regelmäßig das Note 2. Das Schwarz ist sehr gut, aber bei weitem nicht perfekt! Es mag so gering sein, dass es viele Messgeräte nicht mehr messen können, aber das ändert ja nichts. Einfach mal das Licht ausschalten, die Augen kurz an die Dunkelheit gewöhnen und einen schwarzen Screen an den Geräten anzeigen lassen: Sehr gutes, aber extrem unschönes fleckiges Schwarz. Das fällt nur unter diesen Extrembedingungen auf (wobei es mir beim Tab auch schon bei Szenenwechseln aufgefallen war), aber dennoch...perfekt (0 cd/m^2) ist das noch lange nicht.
Also ich weiß nicht wie es beim Note1/2 etc. war bzw. ist, aber bei meinem S4 sehe ich keinen Unterschied zwischen schwarzem Display und ausgeschaltetem Display. Habs in totaler Dunkelheit getestet. LCD Test (AMOLED READY) angemacht, schwarzen Testscreen und dann direkt per Tastensperre das Display aus. 0 Unterschied zu erkennen...
 
Oben Unten