Aktuelles

Tesla: Musk spricht auf Aktionärsversammlung über Pickup-Truck u.v.m.

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.014
Die diesjährige Hauptversammlung der Tesla-Aktionäre hatte einige Höhen und Tiefen. Dazu zählen unter anderem die Fragen der Tierrechtsgruppe PETA nach veganen Lenkrädern sowie eine Diskussion über die aktuelle Nachfrage des Model 3. Die Versammlung wurde zu einem Zeitpunkt veranstaltet, an dem sich der aktuelle Aktienkurs von Tesla – nachdem der Kurs 2019 fast kontinuierlich gefallen war – auf einem Zweijahrestief befand. Das Unternehmen erlitt zu Beginn des Jahres einen der größten Quartalsverluste aller Zeiten. Musk verbrachte fast anderthalb Stunden damit, die Aktionäre über das Unternehmen zu informieren und auch Fragen zu beantworten....

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

smalM

Enthusiast
Mitglied seit
30.04.2008
Beiträge
1.368
Ort
Civitas Tautensium, Agri Decumates
"Dazu zählen unter anderem die Fragen der Tierrechtsgruppe PETA nach veganen Lenkrädern"

Ich könnte zwar ab und an ob der Fahrweise mancher Mitmenschen vor Wut ins Lenkrad beißen.....

BTT:
Da Tesla den F-150 nennt (der ist Marktführer in den USA), sollte man kurz an dessen Daten erinnern:
Gewicht ca. 1,8 t
Zulandung 1,4 t
Anhängelast 5,5 t
Da bin ich doch auf den Tesla Pickup gespannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeckStein

Experte
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
2.686
peta, das sind diese "tierrechte" leute die so weit rechts sind das sie der grösste organisierte verbreiter von tiergewaltvideos sind.

Ich liebe ironie, aber das ist schon zynisch, was mich noch mehr zum lachen bringt.
 

stoka

Enthusiast
Mitglied seit
26.04.2006
Beiträge
791
Ort
Basel
Der F-150 ist ein echtes Arbeitstier. Da muss Tesla schon auch Weiterentwicklung bringen, weil ein Model X mit anderer Karosserie kommt an den F-150 oder einen Ram nicht heran als Arbeitsgerät. Die Dinger haben Kraft und Geländegängigkeit ohne Ende.

Ich denke, dass wird eher so ein "Lifestyle-Pick-Up" für die Vorstadt Jungs, damit ein paar Snowboards gut reinpassen als Beispiel, aber weniger ein echtes Arbeitsgerät.

PS PETA:
Die haben nicht begriffen, dass man mit solchem Vorgehen den Tierschutz verschlechtert. Mal ein Gedanke: PETA = Tierschutz, aber PETA auch extremistische Verrücke, die sich dumm anstellen = Ich will mit PETA nichts zu tun haben = Tierschutz???

Dadurch wird der Tierschutz für einige nur noch unwichtiger...

PPS: Wie es auch anders geht hat z.B. Alfa Romeo gezeigt. Bei der aktuellen Alfa Romeo Quilia QV sind teile von der Innenverkleidung vorne ein Materialmix aus z.B. 20% insustriellem Hanf ist. Dadurch sind die Plastikteile schon Mal ein bisschen Umweltfreundlicher und dazu noch leichter. Solche auch kleine Innovationen müsste es allg. mehr geben.
 

Balle

Semiprofi
Mitglied seit
04.09.2015
Beiträge
102
"Dazu zählen unter anderem die Fragen der Tierrechtsgruppe PETA nach veganen Lenkrädern"

Ich könnte zwar ab und an ob der Fahrweise mancher Mitmenschen vor Wut ins Lenkrad beißen.....

BTT:
Da Tesla den F-150 nennt (der ist Marktführer in den USA), sollte man kurz an dessen Daten erinnern:
Gewicht ca. 1,8 t
Zulandung 1,4 t
Anhängelast 5,5 t
Da bin ich doch auf den Tesla Pickup gespannt.
Pscht irgendwie muss man ja Kunststoff-Lenkräder vermarkten.

Ja das mit der Funktionalität ist so eine Ansichtssache. Bezieht sich wahrscheinlich auf automatisiertes Fahren und Einparken. Ansonsten würde ich auch gerne sehen wie ein Tesla Pickup 7t durch die Atacamawüste zieht.
Genau wie sich die Sportlichkeit garantiert auf die reine Längsbeschleunigung bezieht.
Ich bezweifle, dass ein Standard 911er auf der Nordschleife langsamer ist als ein Elektro-Pickup.
 

REDFROG

Experte
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
3.638
Ort
Baden Württemberg
peta, das sind diese "tierrechte" leute die so weit rechts sind das sie der grösste organisierte verbreiter von tiergewaltvideos sind.

Ich liebe ironie, aber das ist schon zynisch, was mich noch mehr zum lachen bringt.
Nennt sich Aufklärungsarbeit.
Aber lach du nur, offenbar kennst du die Videos nicht, denn dann würdest du nicht lachen. Oder würdest du noch lachen, wenn dir jemand die Kopfhaut samt Haare am lebendigen Leib abreisst?
Absolut daneben dein Gesülze.
 

DeckStein

Experte
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
2.686
Das video von der pelztierschlachtung in china? Kenne ich seitdem ich 17 bin.

Aber vermisch du ruhig kritik an den handlungen einer organisation die aktiv tiergewalt verbreitet mit dem wohlgefallen an besagter tiergewalt.
 

stoka

Enthusiast
Mitglied seit
26.04.2006
Beiträge
791
Ort
Basel
Oder würdest du noch lachen, wenn dir jemand die Kopfhaut samt Haare am lebendigen Leib abreisst?
Absolut daneben dein Gesülze.
Das haben Menschen auch schon mit Menschen gemacht und ist allgemein bekannt und Thema in vielen Western Filmen, auch wenn es nicht direkt gezeigt wird im Film. Man darf nicht vergessen, dass Weltweit nicht nur Gewalt gegen Tiere, sondern vor allem auch gegen Menschen begangen wird, immer noch...
 

hollomen

Enthusiast
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
5.690
Ort
Hannover
stoka, Kraft wird sicher nicht das Problem werden, die E-Motoren haben Power ohne Ende. Aber so dinge wie Gewicht oder Wattiefe wohl schon. Bin gespannt was da kommt. Musk sollte vielleicht mal über alternative Energieträger nachdenken.
 

stoka

Enthusiast
Mitglied seit
26.04.2006
Beiträge
791
Ort
Basel
stoka, Kraft wird sicher nicht das Problem werden, die E-Motoren haben Power ohne Ende. Aber so dinge wie Gewicht oder Wattiefe wohl schon. Bin gespannt was da kommt. Musk sollte vielleicht mal über alternative Energieträger nachdenken.
Ja, reine Leistung wird der Tesla Pick-Up bestimmt genug haben. Doch, Leistung muss auch in allen Situation gebracht werden. Ich frage mich wie es da aussieht bei über 40°C, unwegsames Gelände, ein tonnenschwerer Anhänger etc. Ein V8 mit grossem Hubraum wie im F-150 oder Ram erledigt dir so etwas mit einem Lächeln. Wie sieht es aber auch, wenn bei dieser Hitze die Batterien noch gekühlt werden müssen, diese aber gut belastet sind etc.
Das wird sich dann in Tests zeigen müssen, ob er die Leistung auch unter schwerer Umständen bringen und vor allem permanent bringen kann.

Aber wie auch immer, ich freue mich über jedes neue Produkt, welches es bis jetzt noch nicht gab und so auch auf den neuen Tesla:popcorn:
 

Emyr

Neuling
Mitglied seit
23.10.2010
Beiträge
238
Ja, reine Leistung wird der Tesla Pick-Up bestimmt genug haben. Doch, Leistung muss auch in allen Situation gebracht werden. Ich frage mich wie es da aussieht bei über 40°C, unwegsames Gelände, ein tonnenschwerer Anhänger etc. Ein V8 mit grossem Hubraum wie im F-150 oder Ram erledigt dir so etwas mit einem Lächeln. Wie sieht es aber auch, wenn bei dieser Hitze die Batterien noch gekühlt werden müssen, diese aber gut belastet sind etc.
Das wird sich dann in Tests zeigen müssen, ob er die Leistung auch unter schwerer Umständen bringen und vor allem permanent bringen kann.

Aber wie auch immer, ich freue mich über jedes neue Produkt, welches es bis jetzt noch nicht gab und so auch auf den neuen Tesla:popcorn:
Ich zweifel gar nicht daran dass Tesla einen Pickup rausbringt der den F150 in Sachen Leistung locker übertrumpft und die auch in allen Situationen bringt, nur wird die Leistung mit der momentanen Akkutechnik eben nicht sehr lange da sein.
 

HisN

Legende
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
30.416
Die Amis lieben die fetten Pickups, wenn Tesla das richtig macht dann bricht bei denen die Produktion völlig zusammen, bzw. sie kommen überhaupt nicht mehr hinterher.
 
Oben Unten