Aktuelles

Telegram durchbricht die Marke der 500 Millionen aktiven Nutzer

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.423
telegram.jpg
Bereits in der vergangenen Woche äußerte sich Facebook zu den anstehenden Änderungen in den AGBs von Whatsapp. Auch wenn das Unternehmen bestätigte, dass sich für Nutzer in Europa zunächst nichts ändern soll, scheinen viele Menschen skeptisch zu sein. Dies hat zur Folge, dass der Instant-Messaging-Dienst Telegram aktuell einen erheblichen Zuwachs bei den Nutzerzahlen verzeichnet. Allein in den letzten 72 Stunden erhielt der Anbieter über 25 Millionen Neuanmeldungen. Normalerweise liegen diese bei 1,5 Millionen Nutzern pro Tag. Momentan verwenden mehr als 500 Millionen Personen besagten Messenger. 
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

StefanG3

Experte
Mitglied seit
20.09.2015
Beiträge
306
Facebook hat gesagt, dass sich praktisch erstmal nichts ändern wird für EU-Bürger, aber wollen jetzt schonmal die Einwilligung, damit sie die Praxis später einfach ändern können, ohne Aufmerksamkeit zu generieren. Ich hab mein Konto letzte Woche gelöscht und fühle mich wirklich besser. Telegram übrigens auch...
Alles nur wegen Hildmann :d
...exakt aus diesem Grund. Telegram ist zu einer Plattform von Rechten und VTlern geworden, und da hab ich mich auch nicht wohlgefühlt.

Über den RCS Standard in der Stock-Nachrichten App fehlt es mir an nichts. Man braucht halt eine SMS-Flat, die aber alle wichtigen Leute in meinem Freundes- und Bekanntenkreis haben. Es werden auch schon wie vorher Nachrichten darüber ausgetauscht. Entsprechend hab ich meine Lösung gefunden.
 

Kenaz

Experte
Mitglied seit
25.09.2017
Beiträge
1.105
In the first week of January, Telegram surpassed 500 million monthly active users. After that it kept growing: 25 million new users joined Telegram in the last 72 hours alone. These new users came from across the globe – 38% from Asia, 27% from Europe, 21% from Latin America and 8% from MENA.

This is a significant increase compared to last year, when 1.5M new users signed up every day. We've had surges of downloads before, throughout our 7-year history of protecting user privacy. But this time is different.

People no longer want to exchange their privacy for free services. They no longer want to be held hostage by tech monopolies that seem to think they can get away with anything as long as their apps have a critical mass of users.

With half a billion active users and accelerating growth, Telegram has become the largest refuge for those seeking a communication platform committed to privacy and security. We take this responsibility very seriously. We won’t let you down.

Those of you who have used Telegram for the last several years know we’ve been consistent both when it comes to defending private data and to improving our apps. For those of you who just joined and are wondering what Telegram stands for, I’d like to quote my post from 2018 (https://telegram.org/blog/200-million):

You – our users – have been and will always be our only priority. Unlike other popular apps, Telegram doesn’t have shareholders or advertisers to report to. We don’t do deals with marketers, data miners or government agencies. Since the day we launched in August 2013 we haven’t disclosed a single byte of our users' private data to third parties.

We operate this way because we don’t regard Telegram as an organization or an app. For us, Telegram is an idea; it is the idea that everyone on this planet has a right to be free.
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
7.025
Ort
Ubi bene, ibi patria

bit64c

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
1.729
Facebook hat gesagt, dass sich praktisch erstmal nichts ändern wird für EU-Bürger, aber wollen jetzt schonmal die Einwilligung, damit sie die Praxis später einfach ändern können, ohne Aufmerksamkeit zu generieren. Ich hab mein Konto letzte Woche gelöscht und fühle mich wirklich besser. Telegram übrigens auch...

...exakt aus diesem Grund. Telegram ist zu einer Plattform von Rechten und VTlern geworden, und da hab ich mich auch nicht wohlgefühlt.

Über den RCS Standard in der Stock-Nachrichten App fehlt es mir an nichts. Man braucht halt eine SMS-Flat, die aber alle wichtigen Leute in meinem Freundes- und Bekanntenkreis haben. Es werden auch schon wie vorher Nachrichten darüber ausgetauscht. Entsprechend hab ich meine Lösung gefunden.
Ich habe eine SMS-Flat. RCS geht aber trotzdem scheinbar bei Drillisch nicht. Abgesehen davon hatte ich nie whatsapp und co. Ich genieße es nicht ständig erreichbar zu sein.
 

Sockrattes

Experte
Mitglied seit
18.08.2013
Beiträge
321
Ort
Schwabenland
Ich bin bei Telegramm. Na und?
"We operate this way because we don’t regard Telegram as an organization or an app. For us, Telegram is an idea; it is the idea that everyone on this planet has a right -> to be free. <-"

Wettbewerb tut jedem Markt gut. Sich einerseits über Datenschutz aufregen, DSGVO anbeten aber dann weiterhin Facebook oder Whatsapp nutzen... das ist schon irgendwie schizo.
 

Richard88

Semiprofi
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
292
Wieso schizo? Dass die bevölkerung nicht uniform ist, ist ihm bewusst?
 

RNG_AGESA

Semiprofi
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
395
die meisten Kontakte nach WA sind bei Telegram, ganzganz wenige bei Signal und so gut wie keiner bei Threema.
daher Signal gelöscht, Threeama gelöscht, WA alle Zugriffe untersagt, Telegram behalten.
 

Gen8 Runner

Experte
Mitglied seit
12.08.2015
Beiträge
875
Unabhängig von der ganzen Diskussion mit Links, Rechts, Terrorkanal &&& wäre es schön, wenn die große Masse langsam mal zu einem "freien" Messenger wieder überschwappt.

Ich hatte WhatsApp noch zu der Zeit genutzt, wo man ~1€ pro Jahr zahlen musste für den Serverbetrieb (und Backups? Weiß ich gar nicht mehr) und fand das vollkommen in Ordnung. Wenn der Euro pro Jahr notwendig ist, um freien Betrieb zu gewährleisten, zahle ich sehr gerne.
Aber seitdem Facebook an WhatsApp herumpfuscht, bin ich kein großer Freund mehr von. Zu groß, zu verknüpft, zu sehr zugemüllt mit unnützen Funktionen.

Nur eben das riesen Problem, dass WhatsApp sich wie ein Kraken verbreitet hat. Jeder A... nutzt es mittlerweile, die großen Firmen nutzen es als Supportkanal, überall ist der WhatsApp-Button für den Kontakt verknüpft...Und diese Struktur zu brechen wird unheimlich schwer. Aber es wäre schön, wenn es gelingt zu einem freien Dienst. Und wenn dieser freie Dienst dann auch frei bleiben würde und sich nicht wie WhatsApp kaufen ließe.
 

Gen8 Runner

Experte
Mitglied seit
12.08.2015
Beiträge
875
aktuell ist Telegram am nächsten dran, meiner Kontaktliste nach! Ein Messenger für me, myself and I wie Threema(so gut es auch sein mag), ist sinnlos.
Ja, bei mir macht er auch das Rennen.
Ich hoffe nur inständigst, wer auch immer das Rennen gewinnt, dass er die Eier hat sich nicht wieder an einen großen Konzern zu verkaufen, der das Ding wieder mit unnötigem Code und Verknüpfungen zumüllt.
 

Wutnischl

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
53
Wie ist es denn um die Sicherheit bei Telegram bestellt? Ich meine mal gelesen zu haben, dass es hier keine Ende zu Ende Verschlüsselung gibt?
Kann das wer bestätigen oder verneinen?

Ein paar Kontakte haben mit mir jetzt mal Signal ausprobiert, sind sehr zufrieden, vor allem durch die Möglichkeit die SMS zu integrieren.
 

What9000

Urgestein
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
4.013
Telegram ist nur bei "privaten" Chats verschlüsselt. Ansonsten alles Klartext.
Auf dem Desktop gibt es auch keine "privaten" Chats.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.679
Signal? Irgendwer?

Nutze ich auch. Aber auch Telegram. Ob sich da in irgendwelchen Gruppen die Nazifront und Verschwörungstheoretiker die Klinke in die Hand geben, interessiert mich nicht. Ich lese deren Schund ja nicht, sondern kommuniziere lediglich mit Freunden, Bekannten und Kollegen.
 

Ape11

Urgestein
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.523
Wenn es diverse WA Leuts dazu bringt, was anderes zu nutzen, dann gebe ich Telegram mal ein ok.
 

Kazuya91

Experte
Mitglied seit
02.02.2013
Beiträge
538
Threema wird sich nie und nimmer durchsetzen, alleine weil es was kostet. Viele haben einfach keine Lust ihren PayPal account im Google/Apple Konto zu hinterlegen, geschweige denn eine 15€ iTunes Karte oder Google Play Karte zu kaufen nur um eine App für 3-4€ zu kaufen. Dann kommt das Argument, "Warum bezahlen und den Aufwand betreiben, wenns auch kostenlos geht?".

Telegram ist auch laut einigen Artikeln nicht besser als Whatsapp was Datenschutz angeht. Die einzige sichere Alternative ist und bleibt Signal. Jeder der paar Euro spenden kann, sollte dies auch tun.
 

Dj3K

Enthusiast
Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
2.231
Signal? Irgendwer?
Schon ewig und alle meine Freunde sind mitgegangen.
Sind inzwischen recht viele Kontakte.
Vorher Threema, nutzen Arbeitskollegen und ich immer noch, aber mit der ID und diese zu sichern, tun sich viele leider sehr schwer.

Whatsapp schon ewig gelöscht. Kann mich nicht mehr erinnern, wann das war :d
 

RayKrebs

Enthusiast
Mitglied seit
18.03.2011
Beiträge
1.923
Soweit ich weiß können Gruppenchats in Telegramm generell nicht verschlüsselt werden.

Ich kämpfe auch bei jeden Bekanten auf Signal zu welchseln, viele konnte ich noch nicht dazu bewegen. Eigentlich sehr traurig.
 

pillenkoenig

Experte
Mitglied seit
11.12.2018
Beiträge
918
So sehr ich gegen allumfassenden Tracking durch Facebook, Google &co bin, so wenig bin ich ein Fan von Telegram.

Telegram hat in normalen Chats und Gruppen KEINE end2end Verschlüsselung. Alle Nachrichten liegen im Klartext auf deren Servern rum. Für immer.

Der einzig halbwegs bekannte Messenger welchen ich empfehlen würde ist Signal.
 

RNG_AGESA

Semiprofi
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
395
Ob Chats verschlüsselt sind oder nicht, ist mir eigentlich egal. Nicht egal ist mir Facebooks Zugriff auf alle meine Kontakte und das Verhältnis der Personen untereinander. Das Wissen um das Wissen macht mir Sorgen.
 

X_FISH

Enthusiast
Mitglied seit
12.02.2009
Beiträge
60
Zuwachs bei mir bei Signal... Völlig überraschend. :)

Grüße, Martin
 

tStorm

Enthusiast
Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge
2.930
...

...exakt aus diesem Grund. Telegram ist zu einer Plattform von Rechten und VTlern geworden, und da hab ich mich auch nicht wohlgefühlt.

...

Das ist für mich Schwachsinn ³ !
Ich nutze Telegram schon seit längerem und bin dort noch nicht mit Rechten oder anderen komischen Leuten in Berührung geraten, es sind immer noch die gleichen Verwandten, Kollegen und Freunde, die es auch unter Whatsapp waren! Der Hauptgrund für den Umstieg auf Telegram war die Möglichkeit komfortabel auf mehreren Geräten den gleichen Account zu nutzen sowie Fotos / Videos unkomprimiert versenden zu können.

Solche Meldungen nehme ich nicht ernst, das läuft für mich schon unter Propaganda / Denunzierung!

Um mal wieder mit einem dämlichen Autovergleich zu kommen:
"Nur weil ein paar Rechte einen Mercedes fahren ist Mercedes deswegen kein Nazikonzern!"

Jedenfalls bin ich mir sicher, dass sich absolut gesehen (schon aufgrund der Nutzerzahlen) bei WA mehr "Rechte" und "Sonstige" herumtreiben. Wie kann man sich überhaupt unwohl fühlen mit einem Messenger, den andere für Zwecke nutzen, die mir nicht gefallen? Ich meine, ich merke davon doch nichts oder habe ich was verpasst? Nutzt ihr das als öffentlichen Chat? Ich komme gar nicht mit Fremden dort in Berührung. Und mir ist auch noch nicht aufgefallen, dass der Anbieter die Extremisten als Zielgruppe erkoren hat und wirbt.
 
Zuletzt bearbeitet:

dirk11

Enthusiast
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
2.499
Nehmt doch einfach XMPP. Mehrwert an jeder Ecke. Ich will nix anderes mehr.
 

dirk11

Enthusiast
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
2.499
Ein Argument, was für all die anderen hier genannten Messenger nicht gilt?
 
Oben Unten