Telefónica und Vodafone kooperieren beim Netzausbau

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.696
vodafone_logo.jpg
Eigentlich sind die beiden Mobilfunkanbieter Telefónica und Vodafone Konkurrenten. Beide Unternehmen haben nun jedoch eine Partnerschaft verkündet, die den Ausbau des mobilen Netzes kostengünstiger und auch schneller realisieren soll. Die Anbieter möchten nach eigenen Angaben bei den Glasfaserleitungen auf einen gemeinsamen Ausbau setzen. Dadurch sei es möglich, Mobilfunkantennen kostengünstig anzubinden. Es müsse nur noch eine Glasfaserleitung an benachbarte Mobilfunkantennen verlegt werden.Vor allem mit Blick auf das zukünftige 5G-Netz sei eine solche Kooperation wichtig und nur damit könne ein schneller Ausbau des mobilen Netzzugangs ermöglicht werden, so die...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wann lernen die es endlich und bauen mal NICHT nutzlos Netze auf speed aus.

Wen juckt es ob er auf dem Handy 50mb/s oder 500mb/sec hat solange man mitten in München nicht mal sicher LTE bekommt und die Datentarife nach 10sec voller Leistung eh aufgebraucht sind.

Flächendeckend 5mb/sec und Datentarife die das auch auf Dauer hergeben wären spannend. Nicht irgendein 5g Netz mit dem mein Tarif dann nach 4sec der Nutzung auf 16kbit gedrosselt wird.
 
Weil in der Werbung der Spruch "Jetzt bis zu 500Mbit" besser klingt als "Jetzt Flächendeckend 5Mbit"
 
Und der fehler liegt da beim kunden.

bevir ich meinen anschluss gekauft habe ( on österreich) habe ich gefaragt "was heist bis zu, wieviel bekomme ich denn sicher, bis zu ist mir egal" und da wurde die gesamte bandbreite zugesichert. ich zahle ja auch nicht bis zu xx euro sondern das volle entgelt, also erwarte ich aich volle leistung. wieso wird ib d dagegen nicht geklagt. huer in ö ist es wucher wenn eine firma dir etwas verkauft dass weniger als die hälfte wert ist. also 250mbit statt 500
 
Und der fehler liegt da beim kunden.

bevir ich meinen anschluss gekauft habe ( on österreich) habe ich gefaragt "was heist bis zu, wieviel bekomme ich denn sicher, bis zu ist mir egal" und da wurde die gesamte bandbreite zugesichert. ich zahle ja auch nicht bis zu xx euro sondern das volle entgelt, also erwarte ich aich volle leistung. wieso wird ib d dagegen nicht geklagt. huer in ö ist es wucher wenn eine firma dir etwas verkauft dass weniger als die hälfte wert ist. also 250mbit statt 500
Ok, hier nochmal für Dummies:
DE=DEutschland
Nix Österreich.... .

Dein ganzer Vergleich (was nicht mal stimmt, da es keiner ist....) ist damit völlig hinfällig.
Aber gut, hier geht es ja eh nur um das sinnlose getrolle von anderen Leuten.
 
wieso ist mein vergleich hinfällig. und ja DE ist deutschland, deshalb schrieb ich ja wie es bei uns in ÖSterreich ist, zum vergleichen.

aber das mit dem getrolle stimmt, also hör bitte auf damit
 
ich zahle ja auch nicht bis zu xx euro sondern das volle entgelt, also erwarte ich aich volle leistung. wieso wird ib d dagegen nicht geklagt.
Hierzulande kann man erst bei erheblichem Unterschreiten klagen und das macht auch Sinn!
Die Technologie funktioniert nunmal so dass dessen momentane Leistung nicht exakt im Vorraus fest steht.

Würde man die Anbieter dazu zwingen, nur die garantierten Angaben zu nennen, käme das einer signifikanten Fortschrittsbehinderung gleich, da es dann keinen wirtschaftlichen Sinn mehr machen würde, in Technologien zu investieren die z.B. 80% der Zeit, einen erheblichen Geschwindigkeitszuwachs bedeuten, aber in 20% der Zeit eben nicht.
Wäre das unterm Strich etwa im Sinne des Großteils der Kunden?
Ich denke nicht...

Die Anbieter dazu zwingen in jedem Werbestück, auch das Minimum anzugeben wäre vieleicht eine Überlegung wert, ja.
 
Zuletzt bearbeitet:
deine überlegung kann ich nachvollziehen. hier in österreich ist diese grenze bei 50%

und flächendeckend 200mbut wäre einem homöopatischen 1 gigabit auf jeden fall vorzuziehen. aber das wird erst in einigen jahren losgehen wenn die alten denen sich der winn nicht entschkuesst unter der erde liegen. ich bin mit meinen 4MB/s eigendlich recht zufrieden.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh