Aktuelles

Teils Rauschen in Spielen, teils kein Sound per SPDIF

ApolloX

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
848
Ort
München
Ich hatte gestern irritierende Fehlererfahrungen mit meinem Sound. Mein System links (Button!) ist aktuell.

Ich hab meinen Soundblaster Z per digital-optischem Kabel (SPDIF) mit einem Logitech Z906 verbunden – bislang lief das Soundsystem seit Jahren gut. Vor drei Tagen bin ich vom Soundblaster Recon3D auf Z umgestiegen.

Gestern hab ich bei Shadow of the Tomb Raider (SOTTR) plötzlich ein Rauschen im Sound nach ca. 2-3 min. Spielen bekommen. War reproduzierbar nach Neustart des Spiels, Neustart des Rechners, oder ändern irgendwelcher Soundeinstellungen. Nach kurzer Zeit hats wieder gerauscht. Selbes Problem bei Witcher 3. Teilweise ging das Rauschen dann auch wieder weg.
Meine Gedanken: Soundblaster Z defekt? Treiberproblem (Treiber ist installiert, die Unterstützungssoftware nicht)? Manche schreiben im Netz zu diesem Problem, dass es auch zu irgendwelchen Effekten mit Steckdose, Stromnetz oder zu naher/beanspruchter Grafikkarte kommen könnte. Aber warum dann erst jetzt und nach 2-3 min Spiel.

Ich hab mir dann zusätzlich zum SPDIF auch noch ein normales dreiadriges Soundkabel (grüne+gelbe+schwarze Klinke) angeschlossen – dort selber Effekt nur klingt das Rauschen leicht anders.

Ich hab mir dann das Unterstützungsprogramm (Soundblaster Command für Windows) installiert. Dort lassen sich ja noch ein paar weitere/zusätzliche Einstellungen machen.
Zusätzlich hab ich vom Windows mehrfach die Problemerkennung für den entsprechenden Soundausgang gemacht, ohne wesentliches Ergebnis.

Mit vielem hin- und herprobieren hab ichs dann irgendwann geschafft, dass
  • Bei mehreren Versuchen in SOTTR plötzlich Musik und Soundeffekte laufen, nur die Sprache weg ist.
  • Plötzlich über die SPDIF Leitung Sound kommt, obwohl in Windows Soundausgabe auf die Klinken geschaltet ist und per optisch garkein Signal herauskommen sollte.
  • Ich erlebe auch, dass in der Command Software gibt’s nen Bereich für Encoder (keinen, Dolby, DTS), wenn ich da ändere kanns passieren, dass ab diesem Moment über den SPDIF garkein Ton mehr herauskommt. Reboot. Und dann kanns mal sein, dass auf dem SPDIF kein Ton nach Reboot kommt und erst, wenn ich den Encoder auf Dolby stelle, dann kommt plötzlich Ton.
Am Ende eines wilden Einstellungsmarathons hatte ich es gestern dann auch wieder geschafft, dass SOTTR mit Sound und Sprache läuft, aber es fühlt sich mehr nach Zufall als nach korrekt gewählten Einstellungen an.

Generell denke ich, dass keine Hardware defekt ist. Ich tippe auf Treiberproblem, blöde Software, dumme/falsche Einstellungen.
Hat da jemand ähnliche Erfahrungen? Tipps?
 

AG1M

Enthusiast
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
4.570

ApolloX

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
848
Ort
München
Danke, in den 9 Seiten steckt einiges an Tipps drin:
  • try lowering volume to 50% and will also try to install PAX alternative drivers
  • Check that your TOSlink cable and connections are clean and properly seated
  • http://danielkawakami.blogspot.com/
  • Disable the cpu package support in bios and it will be fixed.
  • disable C-States and try to plug the card to another PCIe slot (it should work on PCIe X16 slots). And last but not least, ensure the card isn't sharing IRQ with another major device (run devmgmt.msc > view > resources by connection).
  • i try to have my sound as dolby digital and not DTS. So far with dolby digital the crackling did not return
  • If you can get to the speaker levels menu... mute everything other than main audio source used. That has been used to solve cracking I read about somewhere.
  • I was able to replicate this issue, when sound processing is layered on the SBZ it can crackle. Example, SBx PRO STUDIO + Dobly Atmos = Crackle, but when Nahimic 3 + Atmos = Fine. If you have crackles disable SBX and other processing that may be layered ontop of it. Zero it and then try it again. Seems to be the cause, Also in addition try the SBZ PAX drivers they seemed to get rid of the strange combinations all together.
  • Go to Sound Control Panel> SBZ default propertie>Advanced Tab> Change Default Format to 24bit, 44100hz (Studio Quality).
  • https://www.techpowerup.com/forums/...z-zx-zxr-modded-driver-for-windows-10.269114/
  • on AMD boards just turn off Spread Spectrum in the BIOS and everything is solved
  • If you have an AMD 570x mobo (like I do) just change the PCIe slot to Gen 2. No more encoder issues or crackling.
 

JackA

Urgestein
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
8.247
Ort
Oberbayern
Es kommt nicht von Ungefähr, dass man seit Jahren vorbetet, keine internen Soundkarten mehr zu verbauen, weil die Interferenzen im PC sie zu sehr zusetzen, was zu Störgeräuschen im Sound führt.
Soweit ich das in den Foren verfolgt habe, gehört die SB-Z zu den Soundkarten, die eher schlecht abgeschirmt sind und somit untauglich für den Einsatz von aktuellen Gaming-Rechnern ist.
Die Erklärung dafür gibt es seit 6 Jahren und die Erkenntnis noch wesentlich länger:
 
Oben Unten