Aktuelles

Tachyum-Chip lässt 128 Kerne bei 5,7 GHz arbeiten

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
65.474
tachyum.jpg
Bereits häufiger haben wir über die Entwicklungen von Tachyum gesprochen. Einen bis zu zehnmal schnelleren Prozessor als die Konkurrenz wollte man Anfangs entwickeln, etwas später wurde es dann deutlich konkreter: Mit 64 Kernen, HBM3, PCIe 5.0 und DDR5.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.357
Kann es sein, dass die Überschrift leicht irreführend ist? Im Text steht:
Der Prozessor soll einen Takt von bis zu 5,7 GHz erreichen.
Bei voller Last auf allen Kernen, vor allem wenn die Matrixeinheiten genutzt werden, dürfte der Takt wohl eher nicht so hoch ausfallen, oder die Leistungsaufnahme extrem werden.
 

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
1.513
Kann es sein, dass die Überschrift leicht irreführend ist? Im Text steht: Bei voller Last auf allen Kernen, vor allem wenn die Matrixeinheiten genutzt werden, dürfte der Takt wohl eher nicht so hoch ausfallen, oder die Leistungsaufnahme extrem werden.
"Bis zu" nuff said.
Ich kan mit der schwester meiene frau "bis zu" 3 stunden, nach 10 minuten ist es aber für beide meist vorbei.
 

Betabrot

Experte
Mitglied seit
26.04.2015
Beiträge
1.606
Ort
Augsburg
Schauen wir einmal, was am Ende rauskommt... Falls da überhaupt was kommt. Ankündigungen kann jeder und bisher sind die meisten "Revolutionen" ausgeblieben.
 

DriveByFM

Enthusiast
Mitglied seit
02.03.2013
Beiträge
2.835
Ort
Hannover
Mitglied seit
01.09.2017
Beiträge
189
Darf ich an denn IBM Power6 errinnern. Der hat unter Laborbedingungen, unter Last auch 5.6/6 Ghz erreicht hat. Ausgeliefert wurden diese dann aber nur mit max. 5 Ghz mit max. 64 Kernen ab 2007.
Betrieben dürften die aus Effiziens- und Kostengründen aber wahrscheinlich deutlich niedriger. Von daher nicht so unmöglich.

Wenn man sich deren Website an sieht, fallen einem so einige Dinge auf, die Merkwürdig sind. Die darauf schließen lassen, dass das Marketingteam sehr enthusiastisch ist oder sein eigenes Produkt nicht kennt.
Z.B. wird dort mit "10x geringeren Stromverbrauch und übertrifft gleichzeitig den schnellsten Xeon" geworben.
So wir Wissen das ein 128k Tachyum, viermal schneller ist als ein Intels Xeon 8380.
Laut HLuxx brauchen zwei davon mit Server 530 W. https://www.hardwareluxx.de/index.p...80-gegen-die-vorgaenger-im-test.html?start=10
530W/10= 53W (Wenn wir es uns einfach machen)

53 W für eine 128 Kern CPU bei max. 5.7 Ghz.
Hmmm..... ich weiß nicht. Intel, AMD, IBM und ARM sind ja auch nicht auf den Kopf gefallen. Ich habe große Zweifel das Tachyum so gut is.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.357
Allgemein gilt: Je jünger das Startup, umso größer sind die Versprechen und umso kleiner die wahren Errungenschaften. Denn leider gilt für immer mehr Menschen scheinbar, dass schon das erzählte reicht und nicht nur der Erreichte zählt. Natürlich ändert auch Tachyum die Welt, weil kleiner haben sie es nicht:
 

Winchester73

Experte
Mitglied seit
10.08.2013
Beiträge
951
Papiertiger. Oder anders gesagt ein riesiger BE-trug.
 

Gurkengraeber

Urgestein
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
6.357
Ort
Düsseldorf
Allgemein gilt: Je jünger das Startup, umso größer sind die Versprechen und umso kleiner die wahren Errungenschaften. Denn leider gilt für immer mehr Menschen scheinbar, dass schon das erzählte reicht und nicht nur der Erreichte zählt. Natürlich ändert auch Tachyum die Welt, weil kleiner haben sie es nicht:
Naja man muss ja für Investoren auf die Pauke hauen. Viel spannender finde ich, dass anscheinend so viel Risikokapital rumliegt, dass solche Projekte nur mit einer Vision Milliarden abgreifen können. Vor diesem verkäuferischen Talent muss man schon den Hut ziehen. Wenn deren Ingenieure nur halb so kompetent sind, wird das noch was. :d
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.597
Ort
Im sonnigen Süden
Naja man muss ja für Investoren auf die Pauke hauen. Viel spannender finde ich, dass anscheinend so viel Risikokapital rumliegt, dass solche Projekte nur mit einer Vision Milliarden abgreifen können. Vor diesem verkäuferischen Talent muss man schon den Hut ziehen. Wenn deren Ingenieure nur halb so kompetent sind, wird das noch was. :d
Ja da ist was dran. Ist schon erstaunlich wie risikofreudig Investoren sind. Aber es ist definitiv gut dass sie es sind. Großkonzerne werden nunmal gern altbacken und ein klassisches Garagen-Startup wirst du im Bereich CPU Entwicklung mit echtem Prototyp leider eher nicht finden können.

Von Betr*ug zu sprechen bei Tachyum ist es jedenfalls zu früh. Sie haben eine 8kerner-Variante ihres Chips als Simulation in einem FPGA schon physisch vorgestellt: https://www.electronicspecifier.com...unveils-prodigy-universal-processor-prototype
D.h. die Architektur ist schon mal existent und zu Berechnungen fähig. Dass sich das ganze tatsächlich in Silizium fertigen lässt, ist natürlich Glaubenssache.
 

Ycon

Profi
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
627
Nette Wunschliste. Wie so oft im Silicon Valley gesehen wird es sich aber auch dabei lediglich um eine "Masche" handeln.
 
Oben Unten