Aktuelles

[Kaufberatung] Suche nach Notebook für Trading, Office, viele offene Tabs und vor allen Reisetauglich - sehr leicht

Hazze

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.09.2006
Beiträge
50
Hallo mein geliebtes Forum!

ich bin ja jetzt seit Ewigkeiten hier angemeldet, und habe vor acht Jahren einen guten Freund bezüglich seines Notebooks beraten, aber da saß ich im Forum stundenlang herum und war dementsprechend ein echter Experte. Das bin ich leider nicht mehr.



Damals habe ich meinem Freund einen x1 Carbon Ultrabook der zweiten Generation empfohlen mit dem sehr hoch auflösenden 1,5K IPS Display, von dem er heute immer noch begeistert ist.



Probleme: Nach acht Jahren intensiver Nutzung sind die Scharniere gebrochen, und das Display zeigt Wolken an, (vermutlich dadurch, dass es in Folge der intensiven Reisetätigkeit zusammen gedrückt wurde. Oder sonst etwas), Bluescreens häufen sich, Leistung/Performance ist schwächer geworden.

Ab 10 offenen Tabs in Chrome hängt der sich manchmal auf.



Anwendung:

Das Notebook wird jetzt überwiegend für Office Tätigkeiten und vor allen für das Trading verwendet.

Es existiert ein mobiles zweites Display, ein Asus Zenscreen.



Wünsche/Voraussetzungen:

1) recht viel Reisetätigkeit. Alle paar Wochen woanders. Also soll das Notebook und Netzteil relativ leicht sein.

2) Das Display soll sehr gut sein. So wie das bei dem X1 Carbon 2nd mit IPS mit und hoher 1,5k Auflösung war.

3) Akkulaufzeit ist nicht sehr wichtig, aber das Netzteil sollte wegen der Reisetätigkeit kompakt sein.

4) das Display soll eine hohe Auflösung haben, mehr als Full HD

5) Budget als erste Idee: um die 1500€

6) Das Notebook darf auch gebraucht ein Leasingrückläufer in bester Qualität sein

7) es wird nur das Touchpad verwendet. Von daher könnten auch Modelle ausserhalb des Thinkpad-Universums interessant sein!

8) Das Display muss matt sein

9) Gewicht ist recht wichtig. Er reist meist nur mit Handgepäck 8kg, und alles ist gewichtsoptimiert, er hat ein Reisenetzteil bzw. würde sich eins kaufen.

Von etwas mehr Gewicht als einem X1 Carbon könnte ich ihn noch vielleicht überzeugen.

10) AMD Ryzen wär schon schön, aber manchmal kann man nicht alles im Leben bekommen

Die CPU Power von seinem jetzigen Gerät ist selbst nach 8 Jahren noch ausreichend.

  1. Ich persönlich bin Thinkpad-Fan. Andere Marken, auch chinesische oder was es auch sonst heute gibt, ist ebenso willkommen. Wir sind da offen.
  2. Es darf auch gebraucht sein


Habt ihr ein paar gute Ideen? Früher verbrachte ich Stunden täglich auf Hardwareluxx. Der Mann wird alt ;)

Ich erinnere mich mich noch an die Overclocking-Experimente in Silikonöl...

Bei der derzeitigen Modellauswahl es fällt mir schwer, ihm einen Guten Rat zu geben, für seinen neuen Begleiter in seinem Leben. Der ein paar Jahre halten soll, und was kosten darf, aber auch nicht in Bereiche eines Autos kommen sollte.
Herzliche Grüße an das Foruml
 

Anhänge

  • 43DFAB3E-0882-49E0-84EA-028C770E6A37.jpeg
    43DFAB3E-0882-49E0-84EA-028C770E6A37.jpeg
    130,2 KB · Aufrufe: 23
  • 8BBD64D4-0739-46D3-AB85-EA4C0C6102D1.jpeg
    8BBD64D4-0739-46D3-AB85-EA4C0C6102D1.jpeg
    54,1 KB · Aufrufe: 22
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.971
Ort
Rhein-Main
Habt ihr ein paar gute Ideen?


Wenns sowas nicht sein soll, dann evtl einfach ein gebrauchtes X1 carbon, T480s oder Elitebook 840 oder sowas von lapstore.de bzw. einem anderen refurbished Händler
 
Zuletzt bearbeitet:

noexen

Experte
Mitglied seit
09.02.2016
Beiträge
245
Nach acht Jahren intensiver Nutzung
lass mich raten, ist da noch windows 7 + office HAB oder sowas drauf? wünsche dann viel spass mit windows 10/11 pro + o365... =)
ich benutze zeit meines lebens nur IBM/lenovo laptops aber ganz ehrlich, wenn der kollege den trackpoint nicht nutzt, und keine win-only anwendungen oder kompatibilitätsprobleme hat,
würde ich ihm empfehlen bei den aktuellen preisen auf ein macbook air M1 zu wechseln, 13" 16:10 arbeitet sich auch nicht anders als 14" 16:9 (bzw. besser), meine meinung, und die sind aktuell im vergleich noch
"günstig" zu haben (für ein gerät mit einem solchen oder vglw. display) für 1200euro in der basisausstattung mit dem 400nits WQXGA display.

ansonsten in der ux/windows welt,

4) das Display soll eine hohe Auflösung haben, mehr als Full HD
5) Budget als erste Idee: um die 1500€

DELL xps13 (12th gen) mit 13" 16:10 4k display i5/16/512GB kostet mit ubuntu ca. 1500, ansonsten halt mit win konfigurieren. hat aber kein USB-A und kein HDMI.
bei lenovo würde mir in dem preisbereich und der aktuellen verfügbarkeit nur das p14s g2 AMD (ein t490 nachfolger) mit 4k display für 1700euro einfallen...
das ist natürlich performancemässig eine andere nummer (was wohl vermutlich eben vollkommen egal ist) und hat alle anschlüsse die man brauchen kann inkl. dockingport für semi-auto docks (was immer noch besser ist als stecker einstecken, sofern man den platz auf dem tisch hat...), aber es ist und bleibt defakto ein T490 gehäuse... mit allen vor und nachteilen. und wiegt eben 1.5kg.

bei macbooks ist bekanntlich auch nicht alles geil, ganz im gegenteil, man muss halt wissen was man will.
und auf jeden fall würde ich auch für das M1 apple care+ für 200euro dazu kaufen (garantieerweiterung auf 3 jahre), auch wenn die teile soweit mir bekannt mal keine sollbruchstelle haben...
gilt aber genauso für das DELL oder das lenovo, garantieerweiterung mind. 3, besser gleich 4 jahre bei den gerätepreisen und wenn man sowieso mit der performance auskommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten