Aktuelles

[Kaufberatung] Suche Entwickler-Laptop für Linux/Ubuntu/Pop_OS

scrollt

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
12.009
will nicht alles in den Titel quetschen ;)

Gesucht wird ein Arbeits-Laptop, der eventuell mein MacBook Pro beerben wird. Demnach ist ein MacBook keine Option ;)

Budget: das MacBook hat fast 4000€ gekostet...
OS: In erster Linie Linux, konkret Pop_OS (basiert auf Ubuntu). Windows wird parallel installiert falls nötig
Hardware-Anforderungen:
  • kein Ultrabook
  • mindestens 6 Kerne, 45 Watt CPU
  • mindestens 32GB Ram
  • SSDs (natürlich)
  • 4K Bildschirm
  • gute Tastatur, wenn möglich ohne Nummern-Feld
  • US-Tastatur
  • guter (vor Ort) Service
Anwendungsgebiet:
Ich habe selten permanente Last. Mal ein paar Minuten wenn irgendwas kompiliert, aber in erster Linie sind es viele Browser-Tabs und Fenster, Anwendungen, IDEs. Docker läuft, VMs, daher der viele Ram. Es sind eher die kurzen Last-Spitzen die wichtig sind.
Wichtig ist mir, dass die Kiste nicht immer sofort zum Föhn wird. Es sollte eine ordentliche Kühlung haben die mit der Hardware klar kommt. Laut darf es werden wenn ich das System minutenlang am Anschlag betreibe. Ferner ist ein angenehmes Lüftergeräusch wichtig.
GPU ist nicht so wichtig, sie sollte nur gut mit externen 4K Monitoren klar kommen.

Es wir gefühlt zu 80% stationär am Dock/Monitoren betrieben. Akku sollte bei Nutzung so 3h halten. Jedenfalls ist das das, was das MacBook schafft...


bis jetzt habe ich zwei Geräte auf dem Schirm

  • Lenovo X1 Extreme Gen 2 / P1 - die letzten Tests bei Notebookcheck etwa lesen sich aber nur so halb grossartig
  • Dell Precision 5540 - liest man fast nix drüber, was ja aber fast eher ein gutes Zeichen ist ;)

Grundsätzlich erscheint mir im Moment die Versorgungslage katastrophal. Corona ick hör dir trappsen. Hat noch jemand Alternativen parat die ins Schema passen? Die Linux Kompatibilität muss gut sein, unter Windows kann ich nicht arbeiten.
Lohnt es sich mehr rumzuschleppen in Form eines P53 etwa, oder ist das nur vergebene Rechenpower in Form einer stärkeren GPU die ich eh nie brauche.
Hat jemand entsprechende Erfahrungen gemacht persönlich oder bei Kollegen in der Firma oder so?
Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
24.508
Ort
Rhein-Main
Das Precision 5540 sollte ein XPS15 mit anderem Grafikbios sein - das wars dann auch schon.

Ich würd mir überlegen ob nicht 4 Kerne reichen - und ich würde mir überlegen wie oft ich wieviel Last verursache.
Ich tippe grade von einem Precision 7510 - das Gerät liebe ich, aber es ist eben ein Panzer. Die aktuelle Version müsste dann das 7540 sein.

Bei den Anforderungen bleiben im Prinzip nur Dell, HP und Lenovo übrig, da würd ich mir wenn du keine Grafikkarte brauchst mal die Officebooks diverser Generationen anschauen, Sprich T-Serie und Latitude Serie. Bei HP die Elitebooks 850.
Auf die Workstations würd ich nur im Notfall zurückgreifen.

PS: Die 4000er Ryzen stehen bei den Notebooks in den Startlöchern, evtl. lohnt es sich da noch etwas zu warten und mal nach News und Ankündigungen zu stöbern.
 

scrollt

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
12.009
Danke dir!

ich möchte ein Gerät, das dem MBP ebenbürtig ist. Die Geschwindigkeit ist schon nett. Und von einem Kollegen mit Intel GPU habe ich ziemlich ernüchternde Berichte Gehört was die Performance an 4K Monitoren angeht.
Abgesehen davon ist es toll wie viel man in den „Workstations“ selbst tauschen kann.

mein Problem mit den größeren Geräten wie dem P53 oder deinem Precision: ich fahre das Teil tagtäglich mit dem Rad quer durch die Stadt. Weniger ist da mehr 😉 ich würde es aber in Erwägung ziehen wenn es handfeste Vorteile hätte wir erheblich bessere Kühlung

Ryzen klingt interessant. Allerdings glaube ich, dass Covid alles beeinflusst. Sieht man ja jetzt schon an der Verfügbarkeit. Sehr sehr übersichtlich die Möglichkeiten
 

Ape11

Experte
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.330
Teste doch das Thinkpad X1 Extreme. Es gibt nun einmal wie überall Serienstreuung.
 

berni93

Enthusiast
Mitglied seit
15.06.2009
Beiträge
1.071
Ort
Am Bodensee
Ich hatte ein P50, ein P52 und bekomme nun ein P53 vom Arbeitgeber. Die Geräte sind wirklich gut, aber ziemlich schwer. Wenn man es im Rucksack transportiert, ist das Gewicht aber nicht weiters schlimm.
 

scrollt

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
12.009
Teste doch das Thinkpad X1 Extreme. Es gibt nun einmal wie überall Serienstreuung.
Serienstreuung in welcher Form? Meinst du schlecht aufgetragene Kühlpaste und sowas?
Ich hatte ein P50, ein P52 und bekomme nun ein P53 vom Arbeitgeber. Die Geräte sind wirklich gut, aber ziemlich schwer. Wenn man es im Rucksack transportiert, ist das Gewicht aber nicht weiters schlimm.
na ja, ich kann auf das extra Gewicht und größere Gehäuse gut verzichten 😉


wie ist das eigentlich beim RAM, nehmen die Intel CPUs es einem krumm wenn man erstmal einen einzelnen 32Gb Stick nimmt?
 

berni93

Enthusiast
Mitglied seit
15.06.2009
Beiträge
1.071
Ort
Am Bodensee
Also beim P53 hast du ja vier RAM Steckplätze, ich denke dann macht 2x16GB mehr Sinn. Zumindest wird die Performance der iGPU um 15-20% besser.
 

Ape11

Experte
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.330
Serienstreuung in welcher Form? Meinst du schlecht aufgetragene Kühlpaste und sowas?
Kühlpaste ist das kleinste Ärgernis. Was man selber nicht beheben kann sind z. B. Mängel am Display. BLB und schlechte Farbwiedergabe ist bei vielen kein Garantiefall.
 

scrollt

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
12.009
Kühlpaste ist das kleinste Ärgernis. Was man selber nicht beheben kann sind z. B. Mängel am Display. BLB und schlechte Farbwiedergabe ist bei vielen kein Garantiefall.
Oh, ok. Danke für den Hinweis. Es gäbe ja auch die OLED displays, aber über die liest man nicht nur gutes... vor allem scheint unter Linux die Helligkeits-Regelung nicht zu funktionieren.
 

Ape11

Experte
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.330
Helligkeitsregelung bei OLED? Da habe ich keine Erfahrung. LCD Helligkeitsregelung funktioniert wunderbar.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
24.508
Ort
Rhein-Main
Ich sehe es wie Bernie. Mein Rucksack mit allem was man so braucht (7510, Maus, Schreibblock, Kulis, Netzteil, Gehörschutz, Wasserflasche, Handschuhe, Lasermessgerät, Zollstock, usw.) dürfte locker 7-8 kg wiegen. Bei Laptop und Netzteil könnte ich evtl. 1,5-2kg sparen, in der Summe macht das den Kohl nicht fett.

Sich selbst gegenüber sollte man fair sein und zwischen "lebensnotwendig" und "schick" unterscheiden.

Wenn ich mich korrekt erinnere gab oder gibt es ThinkPad und Latitude Modelle welche mit Linux (redhat iirc) ausgeliefert wurden oder werden.
Da solltest du eine faire Chance haben volle Funktionalität zu bekommen.
 

scrollt

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
12.009
Na ja. Ich transportiere meinen Kram fast immer in der Fahrradtasche. Die 700g mehr oder was sind da nicht so dramatisch. Mich stört eher was das allgemein für ein riesiger Kasten ist.
Allerdings ist ein leiser Lüfter ein echt großes Plus.

ich muss mal schauen ob ich das irgendwo zu Gesicht bekommen kann. Hab die großen Thinkpads noch nirgends gesehen.

Edit: die Lieferzeiten bei Lenovo sind miserablel. Welches precision wäre denn mit dem P53 vergleichbar bzw. ist das aktuelle?
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
24.508
Ort
Rhein-Main
Das aktuelle precision sollte das 7540 sein.

Schau doch Mal auf www.gh.de/?cat=NB ob nicht ein p53 bei Händlern im Lager liegt.
Du musst das Ding ja nicht als built-to-order direkt von Lenovo kaufen.
 

Ape11

Experte
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.330
P53 hat einen Nummernblock, aber das X1 Extreme nicht.

Wenn ich mich korrekt erinnere gab oder gibt es ThinkPad und Latitude Modelle welche mit Linux (redhat iirc) ausgeliefert wurden oder werden.
Da solltest du eine faire Chance haben volle Funktionalität zu bekommen.
Unnötig. Thinkpads laufen auch so wunderbar mit Linux.
 

scrollt

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
12.009
Das aktuelle precision sollte das 7540 sein.

Schau doch Mal auf www.gh.de/?cat=NB ob nicht ein p53 bei Händlern im Lager liegt.
Du musst das Ding ja nicht als built-to-order direkt von Lenovo kaufen.

ich brauche eine US Tastatur. Habe eigentlich keine Lust die nachträglich umzubauen.
P53 hat einen Nummernblock, aber das X1 Extreme nicht.


Unnötig. Thinkpads laufen auch so wunderbar mit Linux.
Mir ist ein Gerät ohne lieber. Ist aber auch kein showstopper
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
24.508
Ort
Rhein-Main
Hier mal die Auslandsvarianten welche ins Raster passen, Tastaturlayout müsstest du im Detail checken.

Lenovo Partner-Händler tauschen die Tastaturen selbst vor Auslieferung - ist kein Hexenwerk. In vielen Onlineshops sind so Kleinigkeiten direkt konfigurierbar, ansonsten einfach mal Kontakt mit den Händlern aufnehmen.
Spontan fallen mir www.lapstars.de und www.ok2.de ein, einfach mal anschreiben du hättest gern Modell XYZ aus dem Webshop, aber mit US Tastatur. Das lässt sich mit Sicherheit realisieren.

Bei meinem vorletzten Notebook, Dell Precision M4400, hab ich damals vor dem Auslandsstudium noch die Garantie über den Dell Support auf 5 Jahre VOS erweitert und mir (da viel Programmiererei auf dem Plan stand) eine US-Backlit Tastatur nachgekauft und selbst gewechselt. War absolut kein Hexenwerk. Dell Servicehandbuch gegoogelt, mit nem Messer ne Blende oberhalb der Tastatur abgeclipst, 3 Schrauben gelöst, Tastatur rausgezocken, den Stecker zum Mainboard mit spitzen Fingern gelöst und dann das ganze Rückwärts mit der US Tastatur. War incl. Servicehandbuch suchen und Messer suchen ne Aktion von 15 mins.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ape11

Experte
Mitglied seit
05.12.2010
Beiträge
6.330
Geht nicht das Widerrufsrecht verloren, wenn man ein Notebook speziell konfiguriert? Vielleicht den Händler fragen. Auf campuspoint kosten X1 Extreme mindestens 2500€. Generation 1 gab es schon für deutlich weniger als 2000€. Wieso kommen 14" nicht in Frage?
 
Zuletzt bearbeitet:

scrollt

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
12.009
Widerrufsrecht als Firma ist eh immer schwierig.

ich finde 14“ recht klein. Also den Bildschirm wenn ich direkt dran arbeite. Gibt es denn überhaupt vergleichbar potente Geräte in 14“?
 

Model

Experte
Mitglied seit
11.04.2014
Beiträge
1.026
Wenn's halt bei 2kg liegen muss und nicht bei 2,5kg aufwärts bleiben folgende drei Modelle:

ThinkPad X1 Extreme, bzw. P1 (wie oben schon gesagt)
Dell XPS 15, bzw. Precision 5540 (auch oben schon erwähnt)
HP ZBook Studio G5 - leider hat HP die Serie noch nicht auf Turing GPUs umgestellt (zumindest finde ich auf Geizhals nix). Allerdings scheint dir die GPU nicht so wichtig zu sein.
 

scrollt

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
12.009
GPU muss einfach mühelos hochauflösende externe Schirme auf die Reihe kriegen. Und soweit ich weiß ist eine dedizierte GPU da immer noch im Vorteil. Für Linux wäre mir eine von AMD am liebsten, aber gibt es die überhaupt woanders als bei Apple?

ich denke 14“ würde ich auch aushalten wenn es irgendwelche Vorteile hätte. Aber eigentlich sind 15“ schon schöner. Wahrscheinlich würde ich sogar 17“ nehmen wenn das Gewicht und passt um 2,5kg und es nicht Zu klobig ist.


habe noch das MSI Prestige 15 gefunden, mit 6 Kern intel ulv CPU. Leider nur mit deutscher Tastatur und völlig unklar wie Linux drauf läuft.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wie sind denn Schenker Notebooks. Das Compact 15 würde auch passen wenn ich das richtig sehe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Model

Experte
Mitglied seit
11.04.2014
Beiträge
1.026
Die Intel HDs kriegen 1-2 4K Bildschirme locker auf die Reihe - sofern nur Office und Surfen dargestellt wird.

AMD GPUs gibts in den 15 Zoll-"thin&light" getrimmten Geräten so viel ich weiß nicht. Die "normal" großen (also P53, ZBook 15 G6 und Precision 7540) hatten zumindest mal AMD-GPUs im Angebot (FirePro), musst halt mal selber suchen, obs da immer noch welche gibt.

In 14 Zoll gibt's halt keine H-CPUs, ob du mit dem Hexa-Core-U Modell klar kommst, musst du selber einschätzen (Youtube/NBC Tests bzgl. Performance checken). MSI und Linux Support hört sich nach Arbeit an.

Grundsätzlich gilt: alle anderen Geräte außer den genannten haben (merkbar) schlechtere Gehäuse-Qualität (sind dafür deutlich günstiger).
 

scrollt

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
12.009
Ich denke es wird Dell oder Lenovo. Schon alleine wegen des vor Ort Service. Habe die schnauze voll von der Rennerei mit dem MacBook.
wenn ich notebookcheck richtig lese sind die X1 Extreme und P1 schön leise, wenn auch nicht maximal schnell. Das dürfte mich aber nicht weiter stören. ausserdem gibt es die Lenovo’s in 4K ohne Touch. Großer Pluspunkt.
 

Benzene

Experte
Mitglied seit
09.11.2015
Beiträge
345
AMD GPUs gibts in den 15 Zoll-"thin&light" getrimmten Geräten so viel ich weiß nicht. Die "normal" großen (also P53, ZBook 15 G6 und Precision 7540) hatten zumindest mal AMD-GPUs im Angebot (FirePro), musst halt mal selber suchen, obs da immer noch welche gibt.

In 14 Zoll gibt's halt keine H-CPUs, ob du mit dem Hexa-Core-U Modell klar kommst, musst du selber einschätzen (Youtube/NBC Tests bzgl. Performance checken). MSI und Linux Support hört sich nach Arbeit an.

Das 840 G6 hat als thin&light eine AMD GPU, mit der wird man aber sicher keine Bäume ausreißen. Bei 15" sitzt man eher auf dem Trockenen...

Keine H-CPU stimmt so nicht, gibt ja das Latitude 5401

Das hat nur dummerweise kein 4K Display und nur 16GB RAM (hat aber 2 Slots, also bis 32GB nachrüstbar)

Ich würde an deiner Stelle auch das X1 Extreme nehmen
 
Zuletzt bearbeitet:

scrollt

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
12.009
Jo, 32GB Ram sind Pflicht, besser noch wenn es sich bis 64GB aufrüsten lässt falls es nötig wird.

Und es soll hochwertig sein, die Latitudes die ich so kenne waren immer sehr "wabbelig". Ich bin da sehr verwöhnt vom MacBook und will mich nicht unbedingt verschlechtern. Falls das Sinn macht was ich da sage ;)
 

Model

Experte
Mitglied seit
11.04.2014
Beiträge
1.026
Du kannst alle Geräte mit 2 Ram Slots auf 64GB aufrüsten (32GB SO-DIMM).

Wenn du bei der allgemeinen Qualität auf MacBook Niveau bleiben willst, brauchst du bei Schenker und Co. gar nicht gucken. Dann gibts wirklich nur die drei genannten.
Die Latitudes gibt es in 3 Qualitätsklassen - 3000er, 5000er und 7000er Serie. Die höchste, 7000er, gibts aber nicht in 15 Zoll - das sind nur Office und Surf Geräte - für alles andere ist ja die Precision Serie da.

Keine H-CPU stimmt so nicht, gibt ja das Latitude 5401
Stimmt natürlich, wobei das Kühlsystem im Vorgänger Latitude 5491 schon relativ überfordert ist.
 

scrollt

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
12.009
Das mit dem RAM stimmt natürlich bei den größeren Modellen, bei den kleineren Geräten wie XPS 13 ist aber fast immer bei 16GB Schluss und der RAM ist meist verlötet.
man liest ja tolle Dinge über die neuen Ryzen, aber wer weiß schon wie lange das noch dauert bis das dann flächendeckend verfügbar ist
 

Model

Experte
Mitglied seit
11.04.2014
Beiträge
1.026
6 Kern H CPU heißt wie schon festgestellt wurde in 99% der Fälle 15 Zoll, keine Ahnung warum du da das XPS13 erwähnst. Die 15 Zöller haben wiederum fast alle 2 Ram Slots.

Tja Ryzen 4000 mobile... wird sich mit Sicherheit verspäten (Corona...). Wie weit kann nur die Glaskugel sagen. In den nächsten 3-4 Monaten würde ich nicht damit rechnen ein Gerät auf dem Schreibtisch zu haben.
 

scrollt

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
12.009
Ich hab das nur erwähnt weil die ULV CPUs ja prinzipiell auch reichen. Nur der Rest nie. War einfach nur so ein Vergleich.
Es gibt ja einen mit 6 Kernen, verbaut nur praktisch niemand.

ich werde das nächste Woche mal mit dem Büro klären, wer weiß wie lange es überhaupt noch was mit freier Auswahl gibt...
 
Oben Unten