Aktuelles

Strategiewechsel: Vodafone will in Zukunft bereits bestehende Anschlüsse stabiler machen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
20.774
vodafone_logo.jpg
Ein Firmensprecher des Netzbetreibers Vodafone äußerte sich am Donnerstag zur zukünftigen Strategie des Unternehmens in Sachen Glasfaserausbau. So hieß es unter anderem, man wolle in Zukunft Teile der bisherigen Glasfaseraktivitäten ummünzen und ins eigene Kabelnetz stecken.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

alpinlol

Experte
Mitglied seit
01.08.2016
Beiträge
1.255
Scheinbar haben die Jahre langen negativen Aussagen ggü. Vodacrap nun doch irgendwann Wirkung gezeigt.
Bis wann der Spaß umgesetzt werden soll steht jedoch nicht mit bei.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.888
Wenn man nicht so massiv auf viel Gewinn in kurzer Zeit aus wäre, sondern langfristig denken würde, würde man einfach beide Baustellen entsprechend in Angriff nehmen. Aber nein, die Kohle muss ja immer stimmen. Also gibts nur eine Sache und der entsprechende andere Teil der Kundschaft schaut (wieder einmal) in die Röhre.
 

Simply1337

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.547
Ort
Bodensee
1606392047124.png


Hört sich ja fast positiv das ganze an und passt auch zu dem, was mir per Twitter gesagt worden ist.
Mir wurde ein Termin von 2022 gesagt...puh, da kann man noch paar mal kotzen gehen.
 

TheBigG

Enthusiast
Mitglied seit
24.05.2010
Beiträge
2.273
Scheinbar haben die Jahre langen negativen Aussagen ggü. Vodacrap nun doch irgendwann Wirkung gezeigt.
Bis wann der Spaß umgesetzt werden soll steht jedoch nicht mit bei.
Nö man macht jetzt einfach das selbe wie die Telekom Jahrzehnte lang mit ihrem Kupfer Netz. Geld abschöpfen und nix tun.
In 30 Jahren wenn dann die Konkurrenz genug FTTH gebaut hat um auch als tatsächliche Konkurrenz angesehen zu werden investiert man dann wieder oder lässt sich das vom Steuerzahler Fördern oder verkauft das Netz einfach.
 

Leaked

Experte
Mitglied seit
27.07.2018
Beiträge
474
Anhang anzeigen 553988

Hört sich ja fast positiv das ganze an und passt auch zu dem, was mir per Twitter gesagt worden ist.
Mir wurde ein Termin von 2022 gesagt...puh, da kann man noch paar mal kotzen gehen.
Deine Geschwindigkeit geht in Ordnung, klar bei großen Downloads nervig, aber sieh es so, es gibt Leute, die sind deutlich schlechter dran als du und ich
 

Tremendous

Der mit der AK tanzt
Mitglied seit
04.03.2008
Beiträge
2.770
Ort
Hannover
Ich bin nun seit 18 Jahren in deren Netz und noch nie hatte ich so viele Ausfälle wie 2020. In den ersten 17 Jahren lagen die Ausfälle bei 2. In 2020 habe ich mehr als 20 Ausfälle gehabt. Meist nur minutenweise aber auch drei mit mehreren Stunden.
 

Simply1337

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.547
Ort
Bodensee
Deine Geschwindigkeit geht in Ordnung, klar bei großen Downloads nervig, aber sieh es so, es gibt Leute, die sind deutlich schlechter dran als du und ich
Verständlich, behaupte ja nicht, dass ich am schlechtesten dran wäre. Um ehrlich zu sein, würde ich es nicht mal merken, wenn ich nicht ab und zu streamen würde. Download ist zu 99% über 100% (150 Mbit/s gebucht, 165~ Mbit/s kommen an) am Start, nur der Upload kackt gegen abends immer ab. Und bis heute konnte mir noch niemand richtig erklären, warum der Download so stabil sein kann, aber der Upload so dermaßen zusammen bricht. (Zumindest so, dass ich es verstehe. :fresse:)
Warum ich mich aufrege ist halt, ich habe extra den PowerUpload von Unitymedia von damals noch draufzahle, um anstatt 10 Mbit/s 20 Mbit/s zu haben, die ich halt einfach nur dann habe, wenn ich entweder schlafe oder arbeiten bin.
Das 2019 5 oder 6 Techniker im Haus waren interessiert da keinen.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.888
In 30 Jahren wenn dann die Konkurrenz genug FTTH gebaut hat um auch als tatsächliche Konkurrenz angesehen zu werden investiert man dann wieder oder lässt sich das vom Steuerzahler Fördern oder verkauft das Netz einfach.

Laut Artikel bauen sie dort, wo es Förderung von Staat/Gemeinden gibt ja weiterhin aus. Aber rein Kundenbezahlte Anschlüsse machen sie vorerst nicht mehr, oder zumindest weniger.
 

What9000

Urgestein
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
4.107
Muss wohl doch mal meine Firewall aufrüsten :fresse:

down.JPG

up.JPG


Die Tage hatten wir aber auch (mal wieder) größere Ausfälle :mad:
 
Mitglied seit
06.10.2020
Beiträge
235
Ort
Berlin
Habe das Glück/Pech nen Gigabit-Anschluss zu haben und ich merke besonders am abend, dass die Verbindung alle 5-10 Minuten für 1 Sekunde abkackt und ich sofort aus dem Spiel rausfliege. Netflix und Co. interessiert das nicht, aber Zocken wird damit unmöglich, da ja auch die meisten Singleplayer einen Always Online Zwang haben.

Letzter Drecksladen
 

Riplex

Hardcore Schrauber
Mitglied seit
25.07.2005
Beiträge
3.671
Ort
Köln
Hab seit März den Gigabit Anschluss und keine Probleme. Auch Abends liegen immer 1 Gbit an.

1606408205055.png
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.708
Ort
Exil
Zu spät, mich haben sie als Kunden längst verloren. Das Netz lief unter Kabel Deutschland lange Zeit sehr gut, aber jetzt ist es seit Jahren nur noch instabiler Schrott. Da begnüge ich mich lieber mit gemächlicherem, aber immer funktionierendem VDSL 100.
 

Ycon

Profi
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
558
Man passt sich halt dem Markt an, in Deutschland ist es in, tote Pferde zu reiten bis sie... noch toter sind?
Immerhin (aus meiner Sicht) wurde bei uns in der Gegend FTTB noch erfolgreich durchgebracht, Start wohl 1Q/2021. Mal sehen, ich werde berichten XD
 

pillenkoenig

Experte
Mitglied seit
11.12.2018
Beiträge
1.139
und weiter geht die reise.
immer schoen weiter nach hinten auf der rangliste.
 

funkysimon

Enthusiast
Mitglied seit
03.10.2008
Beiträge
28
Da bin ich ja mal gespannt. Hier gibts auch seit knapp drei Monaten mal wieder eine Rückwegstörung. Zwischen ~14 und 23 Uhr kommen statt 200/50 also 100/0,1 an und der Ping pendelt zwischen 100 und 300 :rolleyes2:Leider gibts hier im Haus nur Kabel, sodass nicht mal das Sonderkündigungsrecht etwas bringt. Naja, sobald ich umziehe bin ich da weg. Langsam müsste das eigentlich auch ein Fall für den Verbraucherschutz sein. Aber gut, sind ja hier in DE, also juckts keinen, so lange VF genug Kohle macht.
 

soulreaver

Enthusiast
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
2.917
kann ich nur begrüßen, erstmal die aktuelle Infrastruktur "richtig" (Stabil) ausbauen, bevor man immer neues hinzupackt.
 

pillenkoenig

Experte
Mitglied seit
11.12.2018
Beiträge
1.139
kann ich nur begrüßen, erstmal die aktuelle Infrastruktur "richtig" (Stabil) ausbauen, bevor man immer neues hinzupackt.
amen.
aber aktuelle infrastruktur waere: glasfaser.

kabel ist die resteverwertung des ehemaligen TV netzes. in diese sackgasse noch geld zu stecken hat nichts mit aktueller infrastruktur zu tun.
 

soulreaver

Enthusiast
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
2.917
Docsis 3.1+ ist doch schon passabel? Unter den Nodes glas legen und zum User das alte TV Kabel nutzen, seh ich kein Problem mit (hier kommen immer die 1Gbit down/50 Up an)
 

pillenkoenig

Experte
Mitglied seit
11.12.2018
Beiträge
1.139
1. problem: down-up 20:1!
2. problem: shared medium -> stoeranfaellig durch mitbenutzer
3. problem: shared medium -> leistung abhaengig von mitbenutzern
4. problem: alte kupferleitungen -> stoeranfaellig
5. problem: kupferleitungen -> der erreichbare durchsatz ist begrenzt.

und das war nur was mir spontan einfaellt.


hier kommen immer die 1Gbit down/50 Up an
anecdotal evidence.
 
Oben Unten