Aktuelles

[Kaufberatung] Startschuss für erstes Wakü-Projekt - 5900x + 6900XT

enjoy

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2007
Beiträge
240
Hi zusammen,

bei der Zusammenstellung meines neuen Rechners bin ich zum ersten mal auf eine AiO (NZXT X63) umgestiegen, da mich das Thema "Wasser und PC-Kühlung" schon immer irgendwie interessiert hat. Wie zu erwarten hat mich die AiO nicht vom Hocker gehauen aber mein Interesse geweckt. Aus diesem Grund möchte ich mich nun in die Planung meines ersten Custom Wakü Loops begeben und beginne mich fleißig einzulesen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir bei meiner Entscheidungsfindung - gerne von Anfang bis Ende - helfen könntet.

Ich habe noch keine Ahnung, wie genau die Wakü aussehen und gestaltet sein soll, was meine Vorliebe ist und wohin die Reise geht. Ich hole mir gerade verschiedene Eindrücke ab und arbeite mich vor. Ich würde diese dann gerne hier mit euch für euer Feedback nach und nach teilen.

Vorab erst mal die obligatorischen Informationen und unten danach die ersten relevanten Fragen:

Wieso Wakü?
Einerseits: Ich möchte gerne ein leises Setup. Im Idle gerne unhörbar. Unter Last muss das nicht der Fall sein, aber leise wäre cool. Grundsätzlich: Effektive Kühlung der Komponenten und somit mehr Leistung (CPU & GPU OC).
Andererseits: Lust und Interesse am Projekt

Erfahrungen im Bereich Custom-Wakü vorhanden?
Keine Erfahrung vorhanden.

Welche Hardware soll gekühlt werden?
CPU: Ryzen 9 5900X
GPU: RX6900 Ref

Welches Gehäuse steht zur Verfügung?
Völlig offen.

Welches Mainboard zwecks Anschlussmöglichkeiten?
Aktuell MSI B550 Gaming Carbon Wifi.

Radiatoren intern oder extern?
Intern. Extern ist keine Option.

Seid ihr bereit Metallarbeiten (Dremel, Stichsäge, Bohren) zu machen?
Nein

Wie ist die Verrohrung geplant?
Völlig offen. CPU und GPU sollen eingebunden werden.

Gibt es alte WaKü-Hardware, die übernommen werden kann?
Nein

RGB, Optik, Funktion?
RGB (wegen FPS)

Herstellerwünsche / Vorlieben / Planung:
So unkompliziert wie möglich, so kompliziert wie nötig. Bzgl. Herstellern offen für alles. Qualität>Preis.

Budget:
Ich habe mir hier erstmal keine Grenzen gesetzt. Unter 1000€ wäre schön. Preis/Leistungs-Verhältnis natürlich im Blick. Wenn man für 200€ mehr 1°C weniger hat bin ich nicht mehr dabei. ;)


Die ersten Fragen die sich mir stellen:

- Wieviel Radiatorfläche brauche ich?

Bzgl. der Radiatorfläche scheint die Meinung des Forums zu sein, dass bei der angepeilten Hardware 3x 360 obligatorisch sind um unter Last ein entsprechendes Benefit zu gewährleisten. Ist das soweit korrekt oder könnte ich auch auf weniger, wie bspw. 2x 360 gehen?

- Und darauf aufbauend: Welches Gehäuse wähle ich?

Von der Optik hat es mir das Lian Li O11Dynamic XL ROG bzw. das Lian Li PC-O11 Dynamic angetan. Besonders das Vorder- und Seitenglas sowie die Möglichkeit, die PSU komplett zu verbergen finde ich elegant. Gäbe es alternative Gehäuse die optisch in die selbe Richtung gehen? Größer als das O11 XL sollte es keinesfalls sein.

Erst mal herzlichen Dank für eure Hilfe bei meinem Startschuss! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

enjoy

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2007
Beiträge
240
So, nach ein wenig weiterer Recherche ist der aktuelle Stand folgender:

Geplant ist "Pumpe/AGB -> Radiator unten -> CPU -> GPU -> Radiator oben -> Radiator Seite -> Pumpe/AGB" mit Hardtubes (traue ich mir zu)

Die aktuelle Einkaufsliste sieht folgendermaßen aus:
  1. Lian Li O11Dynamic XL ROG Certified bzw. Lian Li PC-O11 Dynamic.
  2. 3x Hardware Labs Black Ice Nemesis 360GTS.
Folgende Fragen habe ich aktuell:
  • Zum Gehäuse: Ich denke das wird sich in der weiteren Entwicklung entscheiden, welches Case geeignet ist. Wenn es nicht unbedingt sein muss, würde ich wahrscheinlich das kleinere der beiden vorziehen. Gibt es da Einwände?
  • Zu den Radiatoren: Die gewählten sollen im oberen Leistungsbereich angesiedelt sein.
    • A.) Macht es Sinn, diese 3 mal zu nehmen oder ist es sinnvoller (aus welchen Gründen auch immer), zu mischen?
    • B.) Sind die Radiatoren überhaupt die richtige Wahl in Bezug auf die Leistung, Qualität und die Montage im ausgewählten Case?
  • Zur Pumpe: Mir wäre es schon wichtig, dass die Pumpe im Idle nicht hörbar ist. Bei der AiO empfinde ich dieses Surren/hochfrequente Fiepen sehr störend und habe sie daher auf 20% geregelt. Die Empfehlung scheint grundsätzlich in D5 Next zu gehen. Ist das korrekt und in meinem Fall die richtige Wahl?
 

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.115
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
Gibt es da Einwände?
Kumpel musste das Front-USB-C-Kabel bearbeiten, damit er den GTS reinbekommen hat. Das ist alles ziemlich eng.

Die D5 Next kannst dir eigentlich sparen, weil ich die nur als teure Spielerei betrachte. Lieber eine normale D5. Dein Mainboard hat einen T_SEN1-Anschluss. Da sollten normal alle handelsüblichen Temperatursensoren dran passen. Darüber könntest du direkt die Lüfter steuern, ohne extra Controller. Ansonsten halt nen Aquacomputer Quadro oder Octo.
 

enjoy

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2007
Beiträge
240
Danke für den Tip. D.h. ich sollte für oben und/oder Seite einen anderen 360er Radiator wählen, welcher in den Dimensionen etwas kleiner ausfällt?

Danke auch noch mal für den Hinweis zur Pumpe. Ich hab mich da nun ein wenig mehr eingelesen und damit realisiert, dass alle D5 Pumpen rebranded Laing Pumpen sind. Macht es damit überhaupt einen Unterschied, zu welche m Hersteller ich hinsichtlich Lautstärke greife?
Mehrfach gelesen habe ich, dass die Aquacomputer VPP755 etwas leiser sein soll. Ist das korrekt und sollte ich damit eher dazu greifen? Andere Vorschläge?

Mit der Pumpe habe ich mich auch mit dem Reservoir beschäftigt. Irgendwie hat es mir das EKWB FLT240 (http://geizhals.at/2189656) angetan, welches ich vor den seitlichen Radiator montieren könnte. Meine Befürchtung ist dann jedoch, dass dies den Airflow stark beeinträchtigen könnte. Vor allem und zusätzlich auch, wenn auch noch die Graka horizontal eingebaut werden sollte. Dann wäre quasi der Airflow von 2 Radiatoren geblockt. Könnte das zu einem Problem werden? Graka dann lieber vertikal?
 

Germanium

Experte
Mitglied seit
04.02.2019
Beiträge
723
Ort
Ludwigshafen am Rhein
Mehrfach gelesen habe ich, dass die Aquacomputer VPP755 etwas leiser sein soll. Ist das korrekt und sollte ich damit eher dazu greifen?
Die VPP755 ist nicht von Aquacomputer, sondern von Alphacool. Die 755 gilt als unzuverlässig und es wird von ihr abgeraten. Gab hier im Forum auch mal einen Thread dazu.
 

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.115
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
Ich hab mich da nun ein wenig mehr eingelesen und damit realisiert, dass alle D5 Pumpen rebranded Laing Pumpen sind. Macht es damit überhaupt einen Unterschied, zu welche m Hersteller ich hinsichtlich Lautstärke greife?
Genau, ist vollkommen egal. Alles die gleichen Pumpen :)
Mehrfach gelesen habe ich, dass die Aquacomputer Alphacool VPP755 etwas leiser sein soll. Ist das korrekt und sollte ich damit eher dazu greifen? Andere Vorschläge?
Finger weg von dem Ding!
 
Oben Unten