Aktuelles

[Kaufberatung] SSD M.2 für Asus ROG STRIX X470-F Gaming

MadM4x2912

New member
Thread Starter
Mitglied seit
13.08.2018
Beiträge
5
Nabend,

ich hab für meinen Sohn ein gebrauchten Gaming PC geholt und wollte diesen mit einer
anständigen M.2 SSD bestücken.
Da ich mich aber schon seit Jahren nicht mehr so wirklich mit dem Thema "PC Hardware" beschäftige
habe ich nun Versucht mich da mal schlau zu machen. Leider Erfolglos :-(

Die verschiedenen Bezeichnungen und Unterschiede verstehe ich einfach nicht, daher wende ich
mich mal an die Profis hier im Forum.

Folgende Hardware ist vorhanden:
- Asus ROG STRIX X470-F Gaming
- AMD RYZEN 5 2700X
- GTX1070ti

Laut Board Spezifikation geht ja folgendes:
AMD RyzenTM 2. Generation / RyzenTM mit RadeonTM Vega Grafikkarte / RyzenTM 1. Generation Prozessoren
- M.2_1 Sockel 3 mit M Key, Typ 2242 / 2260 / 2280 / 22110 Speichergeräteunterstützung (PCIe 3.0 x4 und SATA Modus)
AMD X470 Chipsatz:
- M.2_2 Sockel 3* mit M Key, Typ 2242 / 2260 / 2280 Speichergeräteunterstützung (PCIe 3.0 x2 und SATA Modus)

Der M.2_2 Sockel teilt den PCIe-Takt mit PCIe x1_1. Wenn PCIe x1_1 oder PCIe x1_3 belegt ist, kann der M.2_2 Sockel nur den SATA Modus unterstützen.

Ich dachte nun für den M.2_1 an eine 1000GB Samsung 970 Evo Plus M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (MZ-V7S1T0BW) oder an eine
1000GB Samsung 970 Evo M.2 2280 NVMe PCIe 3.0 x4 32Gb/s 3D-NAND TLC (MZ-V7E1T0BW)

Allerdings frage ich mich nun ob die beiden auf dem Board laufen und worin der genau Unterschied
zwischen PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 und PCIe 3.0 x4 32Gb/s besteht? Denn die Plus hat R:3500 MB/s und W:3300 MB/s
und die normale trotz der x4 32B/s nur R:3400 MB/s W:2500 MB/s.

Desweiteren stellt sich mir Frage, da die SSD als Bootlaufwerk dienen soll, ob sich der Aufpreis zur EVO Plus lohnt?

Oder ob ihr generelle eine andere M.2 SSD Empfehlen könnt?
Ach und welche M.2 SSD würdet ihr für den M.2_2 Sockel Empfehlen?

Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.



VG und Dank schon mal an alle.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
NVMe ist nur das Softwareprotokoll und hat mit der Hardware nichts zu tun. PCIe 3.0 x4 ist 32Gb/s. Du kannst also problemlos eine 970 Evo oder 970 Evo Plus in den M.2_1 Slot verbauen und dort wird sie mit voller Bandbreite angebunden sein und muss sich auch keine Lanes mit anderen Slots teilen.

Der Aufpreise für die Plus lohnt sich eher nicht so sehr, denn die Bootzeit hängt vor allem von der Zeit für die Initialisierung der HW ab, weniger von der Performance der SSD. Auch beim Laden von Games bringen die NVMe SSDs nicht so viel, die schaffen nämlich diese Tranferraten nur bei viel parallelen bzw mehreren parallelen und sehr langen Zugriffen wie sie so beim Laden von Spielen gar nicht vorkommen.
 

MadM4x2912

New member
Thread Starter
Mitglied seit
13.08.2018
Beiträge
5
Der Aufpreise für die Plus lohnt sich eher nicht so sehr, denn die Bootzeit hängt vor allem von der Zeit für die Initialisierung der HW ab, weniger von der Performance der SSD. Auch beim Laden von Games bringen die NVMe SSDs nicht so viel, die schaffen nämlich diese Tranferraten nur bei viel parallelen bzw mehreren parallelen und sehr langen Zugriffen wie sie so beim Laden von Spielen gar nicht vorkommen.
In dem Fall würd sich eine 1TB SSD ja dann auch eigentlich nicht lohnen oder?
Höchstens von der eventuellen Preisdifferenz zwischon 500GB und 1TB und was Games angeht könnte man dann ja doch besser in eine
normale SSD mit 1TB oder 2TB investieren denn 500GB sollte doch als reine Windoof Systemplatte ausreichen.
Der Rest wird dann auf die normale SSD installiert oder mache ich da gerade ein Denkfehler?
 

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Wenn Du mit "normale SSD" eine 2.5" SATA meinst, ja, dann kann man eine 500GB NVMe SSD und eine 1TB oder 2TB SATA SSD wie die MX500 oder 860 Evo nehmen, man kann aber auch nur eine solche 1TB oder 2TB SATA SSD nehmen und dort auch Windows mit draufspielen und eine getrennte Partition für die Spiele anlegen. Die Trennung von System und Spielen auf unterschiedliche Platten hat bei HDDs noch Sinn ergeben, da sich bei HDDs parallele Zugriffe wegen der Kopfbewegungen gegenseitig ausbremsen, bei SSDs aber nicht. Für die Performance bringt die Trennung also nicht, allenfalls vereinfacht es das Backup und ggf. eine Windows Neuinstallation.
 

Larkin

Active member
Mitglied seit
25.05.2008
Beiträge
3.181
Ort
Regensburg/Bayern
Ne passt schon. Ich hab auch "nur" 2 TB an NVMe SSDs und dann den Rest über SATA anghängt. SSDs halt weil HDDs die letzte Lärmquelle im PC bei mir waren.
 
Oben Unten