Aktuelles

[Übersicht] Speichertestprogramme 2019

[Übersicht] Speichertestprogramme 2019


Jeder kann testen, wie er es für richtig hält. Einen pauschal "richtigen" Weg, der für alle potenziellen Probleme und Fehler ideal ist, gibt es sowieso nicht.

Sachliche Diskussionen sind erlaubt und erwünscht, wer aber andere User ihrer Meinung wegen persönlich angreift wird von mir aus dem Thread verbannt (unbefristet).



1. Live DVD/USB Bootable


1.1. Passmark MemTest86

Homepage: MemTest86 - Official Site of the x86 Memory Testing Tool
Hardwareluxx Sammelthread:
Typ & Lizenz: Live-CD/DVD/USB, Freeware + Commercial + Business

MemTest86 is the original, free, stand alone memory testing software for x86 computers. MemTest86 boots from a USB flash drive or CD and tests the RAM in your computer for faults using a series of comprehensive algorithms and test patterns. The latest version of MemTest86 supports all the current technologies, including:

  • 13 different RAM testing algorithms
  • DDR4 RAM (and DDR2 & DDR3) support
  • XMP - high performance memory profiles
  • UEFI - The new graphical standard for BIOS
  • 64bit - From version 5, MemTest86 is native 64bit code
  • ECC RAM - support for error-correcting code RAM
  • Secure boot - With MemTest86 being code signed by Microsoft
  • Graphical interface, mouse support and logging of results to disk
  • Foreign language support (Chinese, German & more)
  • Self booting off USB or CD, without needing DOS, Linux nor Windows
  • Network (PXE) boot - Scalable, disk-less provisioning from a single PXE server
  • Dual booting - Will boot to V4 in BIOS and V7 in UEFI from a single flash drive

Bild1 Bild2 Bild3​

1.2. Stessfull application Test (Stressapptest)

Homepage: stressapptest - Linux Mint Community
Typ & Lizenz: Linux basiert, Live-CD/DVD/USB, Open Source

Stressful application test (or stressapptest, its unix name) tries to maximize randomized traffic to memory from processor and i/o, with the intent of creating a realistic high load situation in order to test the existing hardware devices in a computer. Stressapptest may be used for various purposes:

  • stress test
  • hardware qualification and debugging
  • memory interface test
  • disk testing

Bild1 Bild2 Bild3​

1.3. GoldMemory

Homepage: GoldMemory.cz
Typ & Lizenz: Live Medium, Shareware + Commercial (2016)

GoldMemory Advantages

  • an advanced professional memory testing software.
  • written in a "hand-tuned" pure x86 assembly language for x86 and x86-64 based computers
  • a standalone (not require operating system's)
  • supports booting from USB or CD
  • DOS-compatible (supports log file reporting)
  • allowing testing up to 64GB/1TB of memory size
  • uses proprietary algorithms customized for specific cases
  • where other standard solutions do not work
goldmem_s23ns35.gif
goldmem_s1vxsxv.gif



2. Windows Anwendungen


2.1. HCI MemTest

Homepage: MemTest: RAM reliability tester for Windows
Typ & Lizenz: Windows Anwendung, Freeware + Commercial

MemTest is a RAM tester that runs under Windows. It verifies that your computer can reliably store and retrieve data from memory. A correctly functioning computer should be able to do this with 100% accuracy day in and day out. A computer that fails these tests, perhaps because of old hardware, damaged hardware, or poorly configured hardware, will be less stable and crash more often. Even worse, it will become even less stable over time as corrupted data is written to your hard disk.

By running MemTest you can ensure that your computer's RAM correctly functions. It is wise to test this when you buy a new computer, install new RAM, or change the configuration of your machine (for instance, to overclock it). Are you the sort of user who likes to push the performance of your machine to the edge? Relying upon whether your machine will boot after your new BIOS tweaks is a poor way to determine the safety of your new settings. Use Mem Test as a true test of stability.


MemTestHelper - GUI für die kostenlose Version von HCI MemTest

Achtung seit 11/2019 EOL. Unterstützt MemTest Versionen bis 6.1 (Quelle).

Einstellungen: RAM to test, Number of threads, Number of rows, X/Y offset, X/Y spacing, Stop at coverage %, Stop on error (default), Start minimised (default), Window height,

Download: GitHub - integralfx/MemTestHelper: C# WinForms GUI to automate HCI MemTest

memtest_helper.jpg

2.2. TechPowerUp Memtest64

Homepage: MemTest64 - Memory Stability Tester
Hardwareluxx Sammelthread: [Sammelthread] TechPowerUp MemTest64 (Windows XP/Vst/7/8/10)
Typ & Lizenz: Windows Anwendung, Freeware

TechPowerUp Memtest64 is a free lightweight, standalone utility that lets you check your system memory for problems at the hardware-level. It has a graphical interface, and can be run from within Windows.

Features

  • Runs on Windows XP, Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10. 64-bit OS only
  • Supports all modern processors, including Intel Core and AMD Ryzen
  • No reboot or DOS-mode required
  • You can control how much memory to test, to reduce operational impact
  • Memory is tested using various detection algorithms
  • Errors will be detected automatically
  • Does not require Administrator privileges
  • No installation or registry modifications required

attachment.php

2.3. Microsoft Windows Memory Diagnoctics Utility (mdsched.exe)

Homepage: -
Typ & Lizenz: Windows integriert (XP/Vst/7/8/8.1/10)

Windows includes built-in features to help you identify and diagnose problems with memory. If you suspect a computer has a memory problem that isn’t being automatically detected, you can run the Windows Memory Diagnostics utility by completing the following steps:

  • Click Start, type mdsched.exe in the Search box, and then press Enter.
  • Choose whether to restart the computer and run the tool immediately or schedule the tool to run at the next restart.
  • Windows Memory Diagnostics runs automatically after the computer restarts and performs a standard memory test automatically. If you want to perform fewer or more tests, press F1, use the Up and Down arrow keys to set the Test Mix as Basic, Standard, or Extended, and then press F10 to apply the desired settings and resume testing.
  • When testing is completed, the computer restarts automatically. You’ll see the test results when you log on.

Note that if a computer crashes because of failing memory, and Windows Memory Diagnostics detects this, the system will prompt you to schedule a memory test the next time the computer is restarted.
mdsched.exe-img-3uikzg.jpg

2.4. Karhu Software RAM Test

Homepage: RAM Test - Karhu Software
Hardwareluxx Sammelthread: [User-Review] RAM auf Stabilität testen mit RAM Test von Karhu Software
Lizenz: kommerziell
RAM Test is a fast and reliable memory testing software capable of detecting both faulty hardware and overclock instability. Its key features include:

  • An easy-to-use graphical user interface
  • Support for up to 8 TB of RAM and 64 threads
  • Optimized code paths for AVX/AVX2 capable processors
  • Portability (i.e. can be run from a USB flash drive)
ramtest_251snd.png
ramtest_170s7a.png


User Rezensionen:


2.5. TestMem5

Homepage: TestMem support page - TestMem V
Lizenz: Freeware
Features
- mehrere Testalgorithmen
- unterstützt manuelle Konfiguration aller Tests (u.a. CPU-Kerne, Speichermenge, Block Size, Laufzeit)

Es wird empfohlen für moderne Systeme ein Custom Configuration File zu verwenden.
attachment.php


Custom Settings - für Ryzen: "TM 5 0.12 1usmus config v3" (Quelle)
TM5 0.12 v3 config

TM5 @ Google Drive

after the first start of the program, delete the file cfg.link otherwise, v3 config will not work

* fixed test crash , when a certain cycle there was a shortage of memory
* 2 new test added
* test number 14 was temporarily removed, because there were few situations in which an error was found there
* special config for HEDT with 4 channel mode

Custom Settings - für Ryzen: "TM 5 0.12 1usmus config v2" (Quelle)
1usmus schrieb:
Why this test/config?
Most of the tests work on a strict template. I think it's all a waste of time. In this configurator, the pattern is random. There is a re-allocation of memory for tests. Also, temperature-related tests for errors are added, tests in which the write and read offset occurs. For a dual rank of 5 cycles, for a single - 10, (recommendation).

Download config: Google Drive

Replace MT.cfg with it in the BIN folder.



3. Legacy Software

Sollten für moderne Hardware nicht mehr verwendet werden, können für Retro- oder Nostalgiesystem aber noch nützlich sein.

3.1 memtest86+ (2013)

Homepage: Memtest86+ - Advanced Memory Diagnostic Tool
Hardwareluxx Sammelthread: [Guide] Anleitung: Wie testet man RAM-Riegel mit Memtest86+ V2.01/V4.00?
Typ: Live Medium, Linux basiert

Based on the well-known original memtest86 written by Chris Brady, memtest86+ is a port by some members of the x86-secret team. Our goal is to provide an up-to-date and completly reliable version of this software tool aimed at memory failures detection.

3.2. RightMark Memory Analyser (2008)

Homepage: RightMark Memory Analyzer. Products. CPU Rightmark
Typ: Windows Anwendung, Open Source

Before this test packet was created there was no proper software for measuring vital system parameters such as CPU/Chipset/RAM providing steady and reliable (reproducible) test results and allowing for changing test parameters in a wide range. Vital low-level system characteristics include latency and real RAM bandwidth, average/minimal latency of different cache levels and its associativity, real L1-L2 cache bandwidth and TLB levels specs. Besides, these aspects are usually not paid sufficient attention in product technical documentation (CPU or chipset). Such test suite, which combines a good deal of subsets aimed at measuring objective system characteristics, is a must have for estimating crucial objective platform parameters.
rmma_3wgjsy.png
rmma_239j3o.png




Link zum Vorgänger-Thread (aus 2007): Speichertestprogramme Übersicht

GoldMem


RAM Test


RMMA
 

Anhänge

  • tm5.png
    tm5.png
    4,8 KB · Aufrufe: 382
  • tm5_fm1.png
    tm5_fm1.png
    5 KB · Aufrufe: 8.343
Zuletzt bearbeitet:

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
8.833
NEW!!! DRAM Calculator for Ryzen™ 1.4.1 (overclocking DRAM on AM4) - Page 432 - Overclock.net - An Overclocking Community

TM5 0.12 v3 config

TM5 – Google Drive

after the first start of the program, delete the file cfg.link otherwise, v3 config will not work

* fixed test crash , when a certain cycle there was a shortage of memory
* 2 new test added
* test number 14 was temporarily removed, because there were few situations in which an error was found there
* special config for HEDT with 4 channel mode
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.701
Ort
Nehr'esham
Danke, ist hinzugefügt.
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.701
Ort
Nehr'esham

x3zsp

Enthusiast
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
878
Ort
Köln
Hallo, ich teste gerade (auf die Schnelle) mit Karhu Ramtest. Über Nacht würde ich gerne entweder über das Windows-eigene Tool testen lassen oder ein anderes über USB-Stick.

Ist das windows-eigene Programm Zeitverschwendung oder ist es brauchbar?

System: Broadwell-E mit versucht niedrigen Cache und Speicherspannungen.
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.701
Ort
Nehr'esham

x3zsp

Enthusiast
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
878
Ort
Köln
Es ist dann auch 10h Passmark Memtest geworden. Keine Fehler. Jetzt teste ich mit Spielen und ob er Kaltstarts sauber hinkriegt ohne Hänger.
 

Phantomias88

Banned
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.459
Ort
StuggiTown
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit z.B. durch Einstellungen der Test Methodik heraus zu finden ob es Cache oder RAM Fehler sind?
z.B. die Größe der Test Blöcke wie bei Prime95.
Unterscheiden die Test Programme zwischen RAM, IMC und Cache oder wird das in der Fehlermedlung ersichtlich wo genau der Fehler liegt?

Meiner Erfahrung nach sind GPGPU und openCL von der Auslastung her "aggressiver" als die Test Programme.
Zur Zeit nutze ich PrimoCache, damit wird der RAM als L1 Cache für die Datenträger genutzt, es sind ständig 22GByte belegt bei mir.

Edit: sieht dann so aus: https://abload.de/img/primocache_22gbyte9okmx.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

s1984

Neuling
Mitglied seit
03.09.2017
Beiträge
22
Hey Leute,
welche Settings unter "Advanced" soll ich nutzen bzw. nutzt Ihr?

Alles auf Default uns "Stress FPU" OFF/ON?

Danke im vorraus. :)
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
8.833
Ich nehme an du meinst Karhu??

CPU cache: Enabled
RNG: Default
Stress FPU an, wenn du CPU noch mit stressen willst.
 

s1984

Neuling
Mitglied seit
03.09.2017
Beiträge
22
Oh Sorry, ja ich meine Karhu RAM Test.

Alles klar, dann weiß ich was ich zu tun habe -Danke Dir. :)
 

Alchima

Neuling
Mitglied seit
17.06.2008
Beiträge
26
Es gibt eine aktualisierte version von MaxxMem². Das ist dann nicht mehr das Preview sondern eine Finale so wie es aussieht. Aktuelle Version ist v3.00.23.24.
Das gute Teil erkennt jetzt auch 32 GB, Win10 und modernen RAM. Also ich kann's besonders empfehlen für die Durchführung von Leistungstests. Benutzt habe ich es bisher um die Leistungsunterschiede zwischen verschiedenen Ram Geschwindigkeiten (Mhz) und Timings zu messen (CL). Nehmt es am besten mit auf. Ich habe sehr lange danach gesucht und hätte mir eine Menge Zeit erspart, wenn es hier mit erwähnt gewesen wäre :)

Link: MaxxMem²


2019-08-23_22h08_06.png
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.701
Ort
Nehr'esham
Bisher geht es hier im Thread nicht um Performance-, sondern eher um Stabilitäts-Tests. Wenn es entsprechendes Feedback aus der Community gibt, wäre ich aber bereit den Thread auch noch in der Richtung zu erweitern.

ps: Aber nachdem MaxxMem/Pi in der Vergangenheit durch Malware/Adware aufgefallen sind, würde ich empfehlen Downloads von der Seite immer mit Virustotal gegen zu prüfen.
 

Tenchi Muyo

Enthusiast
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
4.142
Vielen Dank für diesen Thread und die beiden Vorschläge zu
Karhu RAM Test und TestMem5.

Habe Probleme 32GB DDR4-4000 CL17-17-17 stabil zum laufen zu bekommen.

Das interessante die o.g. Programme in anfangspost finden eigentlich keine Fehler,
aber sobald ich mit Marcium Reflect Home ein Backup erstelle und dieses überprüft wird
gibt es Differenzen.

TestMem5 war jetzt als einzigstes Programm in der Lage bereits in 7 Minuten Fehler zu finden,
wo ich fast gedacht hätte "es müsste eigentlich jetzt laufen).

Habe jetzt die Holzhammer Methode angewendet:

CPU VCCIO 1,250V
CPU System Agent Voltage auf 1,250v

(Das Asus Board gibt auf Auto über 1,4xv!).

und bis jetzt toi toi toi!

Edit: doch nicht... :P
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 55164

Guest

Tenchi Muyo

Enthusiast
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
4.142
Hallo, ich möchte hier noch RealBench 2.56 vorschlagen:

RealBench Leaderboard V2 | ROG - Republic of Gamers Global


Das Tool ist zwar eher ein "normaler" Stresstest aber schien bei mir genau DA die Fehler zu finden,
warum bei mir Macrium Reflect Home Backups beim verify CRC Error zeigte (hab meist 3x hintereinander Backups gemacht - da manchmal Macrium auch durchlief)!

Das Tool rendert und vergleicht die Hash Werte miteinander, relativ schnell kam ich so an Fehler!

Witzigerweise brachte Asus am nächsten Tag ein neues Bios update (v1302 für ROG MAXIMUS XI HERO)
welches schlagartig alles änderte:

32GB DDR4-4000 Mhz CL17-17-37-2N
Mode: 1
DRAM Voltage 1,35v
CPU VCCIO Voltage 1,05v
CPU System Agent Voltage: 0,975v

lief nun 8 Stunden RealBench durch und Karhu RAM Test läuft seit über 11 Stunden und 9510% coverage.

Stress FPU hatte ich deaktiviert da experimental
CPU Cache & RNG auf: Default
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.701
Ort
Nehr'esham
Realbench kenne ich gut, da ich es auch selbst lange Zeit für meine User Reviews verwendet habe. Als reiner Speichertest ist es aber meiner Meinung nach eher ungeeignet, auch wenn einzelne Tasks durchaus Speicherfehler aufdecken können. Ich habe bei meinen Tests damit etliche durch instabile Speichereinstellungen verbuggte Runs gesehen. Während es manchmal sofort am Ergebnis auffällt, weil dieses viel höher ist als es sein sollte, so gab es darunter auch unauffälligere.

Speicher mit Benchmarks zu testen aber durchaus nicht neu, entsprechende Empfehlungen findet man auch zu PCMark, 3DMark und Co. Hier im Thread sollte es aber primär im Programme gehen, deren Hauptfunktion der Speichertest ist.
 

Tenchi Muyo

Enthusiast
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
4.142
Alles Klar!

Neue Erkentnisse:

RealBench lief stabil durch (8 Stunden) / Karhu RAM Test (lief über 12 Stunden durch mit über 10.000% coverage).

Dass gleiche hatte ich "eigentlich" von HCI MemTest auch erwartet - ABER:
Memory error found copying between 0xecb793e8, 0x50d28b68, difference =100

bei 811,6% coverage (hatte die Option ausgewählt dass er den ganzen Speicher testen soll und öffnete hierbei 10 Instanzen (9900KF).

D.h. jetzt aber nur das eine Instabilität vorliegt - richtig?

Edit:
Memory error found copying between 0xc09103ec, 0x25b40108, difference =1000 (jetzt hat HCI bei 43% schon angeschlagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 55164

Guest
Dein Setting ist bestimmt stabil, du machst da bei HCI taktische Fehler.

Pro Thread soll bei HCI ene Instanz gestartet werden. Also beim 9900k 16 Instanzen.

Dann der Totalfüllgrad. Beim Memtest soll ein Totalfüllgrad von 80% des Rams nicht überschritten werden. Ab 80% Füllstand beginnt Windows auszulagern und das sollte während eines Memtestes nicht sein. Bei 16GB test ich 12GB und mach sonst nix am PC während dessen.
 

Tenchi Muyo

Enthusiast
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
4.142
@meckswell

Eigentlich hatte das immer gut funktioniert - hatte ne Batch Datei geschrieben für 32GB:

@echo off
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875

Jetzt bei der 6.4er Version und 64GB habe ich es auch beobachtet das HCI auf 80% limitiert und die Werte gegenenfalls nach unten korrigiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seadersn

Enthusiast
Mitglied seit
02.05.2007
Beiträge
3.637
a propos hci memtest: habt ihr für die neue version ebenfalls alan anschreiben müssen und ihn damit um einenink für die neue paid version gebeten, weil sie auf der homepage als käufer nicht herunterladbar ist, ohne den kaufvorgang nochmal anzustoßen? da fehlt imo eine registrierung, ein account, über den das als kâufer selber geregelt werden kann.
 

Horsi

Enthusiast
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
1.609
Das "Problem" hatte ich auch. Alan anschreiben, er wird den ursprünglichen Downloadlink verlangen und Dir dann einen neuen schicken.
Momentan ist aber unterwegs und kann mir die neue Version erst am Anfang Januar schicken (bzw. den Link).
 
G

Gelöschtes Mitglied 55164

Guest
Ich möchte gerne den Ram mit dem Stressapptest prüfen. Die meisten hier machen es unter Windows mit Ubuntu als Subsystem. Aber das möchte ich nicht. Da ich mich mit Linux Null auskenne, benötige ich Hilfe. Ich möchte das vom USB Stick laufen lassen.
Könnte jemand eine kleine Anleitung, eine Anleitung, die auch für einen Laien verständlich nachvollziehbar ist, schreiben? Also wie das geht, Linux bootbar auf den Stick zu bringen, Stressapptest zu installieren und die nötigen Befehle für Stressapptest, um den Ram zu testen?
Das wäre super.

Edit: Mein Wlan Adapter geht nicht unter Linux, hat sich also erledigt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.701
Ort
Nehr'esham
Startbeitrag für XenForo angepasst.
 

BF2-Gamer

Urgestein
Mitglied seit
22.01.2010
Beiträge
8.297
Ort
Türkiye
Hallo Leute.

Frage: Ist es problematisch, wenn an einen HCI-Run durchführt und im Hintergrund (Autostart) ein Tool namens "Intelligent Standby List Cleaner (ISLC)" läuft?

Intelligent Standby List Cleaner" ist ein überaus praktisches schlankes Tool, das Ihren RAM-Speicher freiräumt, um so für ein besseres Spielerlebnis zu sorgen.
 

Maurise

Experte
Mitglied seit
04.03.2019
Beiträge
1.623
Ort
Rostock
Also eigentlich kann Windows den RAM ganz gut selber managen.

Was dein Programm macht ist von Windows als inaktiv erkannte Programme schließen wenn deren Gesamtkapazität einen eingestellten Schwellenwert überschreitet. Was Windows macht wenn du Platzprobleme bekommst ist den Müll auszulagern/ komprimieren etc. Wenn du ne SSD mit DDR3 cach hast sollte das eigentlich nur in Ausnahmesituationen vorkommen dass es ruckelt. Ich weiß nicht wie die Testprogramme funktionieren, da memtest ja aktiv ist. Ich empfehle aber generell alle möglichen Programme beim Testen zu deaktivieren, alleine schon der Ressourcen wegen.

Soweit Prinzipiell. Allerdings kann alles was mit dem Speicher spielt auch Fehler hervorrufen. Musst dir also schon sicher sein können, dass der Fehler den du siehst auch durch Timings und nicht durch irgendwelche Zwischenfunker kommt. Es wird ja getestet, ob der RAM Daten halten und verarbeiten kann. Im zweifel lieber aus.
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.701
Ort
Nehr'esham
@BF2-Gamer Das Programm / den Hintergrundprozess würde ich für einen HCI-Testlauf beeenden/anhalten.
 
G

Gelöschtes Mitglied 55164

Guest
memtest86+ lebt, nach 6,5 Jahren wieder ein Update auf v5.31b. Grad auf Computerbase entdeckt.
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.701
Ort
Nehr'esham
Danke für den Hinweis! :wink:

Edit, laut Hersteller-Webseite: "After a long hiatus without updates and following numerous requests, I've started compiling many codes branches to release public builds again! Here is Memtest86+ 5.31b, with many bug fixes in the core functions. This build is not ready for production yet, because it lacks some feedbacks from beta-testers. Additional features and updated detection code will follow soon, as soon I have access to my lab with all the reference test platforms. It's currently inaccessible due to the COVID19 lockdown. If you find a bug or regression in this build, please send your feedback to memtest (-A-) memtest.org. Thank you!"

Ich werde das Update einpflegen sobald die Version einen offizielleren Status besitzt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 55164

Guest
@emissary42 Es gibt Probleme mit HCI 7.0 Freeversion im Zusammenspiel mit dem Memtesthelper 2.2.0. Man startet den Helper, gibt seine Rammenge ein und drückt Start. Nach ca. 2 Sekunden geht der Memtesthelper komplett aus. Das war früher nicht. Der Helper is auch EOL hab ich gesehen.
Wollt nur Bescheid geben, dass das auftritt.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Strike ich hab die Ursache und Lösung gefunden. Es liegt an HCI 7.0. Ich hab noch eine ältere HCI-Version gefunden 6.1, da verhält sich der Helper ganz normal. Da haben die HCIler wohl in 7.0 was eingebaut, dass der Helper unkomfortabel wird. Aber mit 6.1 alles gut.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.701
Ort
Nehr'esham
Ja, das ist wohl ein bekanntes Problem und war der Grund dafür, warum es keine Updates für den Helper mehr geben wird. Im Github-Rep ist auch eine Nachricht dazu vom Entwickler. Ich hab einen Hinweis im Startbeitrag hinzugefügt.
 
Oben Unten