Aktuelles

[Übersicht] Speichertestprogramme 2019

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
6.749
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 1800X
Mainboard
ASUS Prime X370-Pro
Kühler
Noctua NH-D15
Speicher
G.Skill TridentZ 3200C15 32GB
Grafikprozessor
Sapphire Radeon RX 560
NEW!!! DRAM Calculator for Ryzen™ 1.4.1 (overclocking DRAM on AM4) - Page 432 - Overclock.net - An Overclocking Community

TM5 0.12 v3 config

TM5 – Google Drive

after the first start of the program, delete the file cfg.link otherwise, v3 config will not work

* fixed test crash , when a certain cycle there was a shortage of memory
* 2 new test added
* test number 14 was temporarily removed, because there were few situations in which an error was found there
* special config for HEDT with 4 channel mode
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
35.151
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum
Danke, ist hinzugefügt.
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
35.151
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum

x3zsp

Member
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
878
Ort
Köln
Hallo, ich teste gerade (auf die Schnelle) mit Karhu Ramtest. Über Nacht würde ich gerne entweder über das Windows-eigene Tool testen lassen oder ein anderes über USB-Stick.

Ist das windows-eigene Programm Zeitverschwendung oder ist es brauchbar?

System: Broadwell-E mit versucht niedrigen Cache und Speicherspannungen.
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
35.151
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum

x3zsp

Member
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
878
Ort
Köln
Es ist dann auch 10h Passmark Memtest geworden. Keine Fehler. Jetzt teste ich mit Spielen und ob er Kaltstarts sauber hinkriegt ohne Hänger.
 

Phantomias88

Active member
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
7.555
Ort
StuggiTown
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit z.B. durch Einstellungen der Test Methodik heraus zu finden ob es Cache oder RAM Fehler sind?
z.B. die Größe der Test Blöcke wie bei Prime95.
Unterscheiden die Test Programme zwischen RAM, IMC und Cache oder wird das in der Fehlermedlung ersichtlich wo genau der Fehler liegt?

Meiner Erfahrung nach sind GPGPU und openCL von der Auslastung her "aggressiver" als die Test Programme.
Zur Zeit nutze ich PrimoCache, damit wird der RAM als L1 Cache für die Datenträger genutzt, es sind ständig 22GByte belegt bei mir.

Edit: sieht dann so aus: https://abload.de/img/primocache_22gbyte9okmx.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

s1984

New member
Mitglied seit
03.09.2017
Beiträge
17
Hey Leute,
welche Settings unter "Advanced" soll ich nutzen bzw. nutzt Ihr?

Alles auf Default uns "Stress FPU" OFF/ON?

Danke im vorraus. :)
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
6.749
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 1800X
Mainboard
ASUS Prime X370-Pro
Kühler
Noctua NH-D15
Speicher
G.Skill TridentZ 3200C15 32GB
Grafikprozessor
Sapphire Radeon RX 560
Ich nehme an du meinst Karhu??

CPU cache: Enabled
RNG: Default
Stress FPU an, wenn du CPU noch mit stressen willst.
 

s1984

New member
Mitglied seit
03.09.2017
Beiträge
17
Oh Sorry, ja ich meine Karhu RAM Test.

Alles klar, dann weiß ich was ich zu tun habe -Danke Dir. :)
 

Alchima

New member
Mitglied seit
17.06.2008
Beiträge
26
Es gibt eine aktualisierte version von MaxxMem². Das ist dann nicht mehr das Preview sondern eine Finale so wie es aussieht. Aktuelle Version ist v3.00.23.24.
Das gute Teil erkennt jetzt auch 32 GB, Win10 und modernen RAM. Also ich kann's besonders empfehlen für die Durchführung von Leistungstests. Benutzt habe ich es bisher um die Leistungsunterschiede zwischen verschiedenen Ram Geschwindigkeiten (Mhz) und Timings zu messen (CL). Nehmt es am besten mit auf. Ich habe sehr lange danach gesucht und hätte mir eine Menge Zeit erspart, wenn es hier mit erwähnt gewesen wäre :)

Link: MaxxMem²


2019-08-23_22h08_06.png
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
35.151
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum
Bisher geht es hier im Thread nicht um Performance-, sondern eher um Stabilitäts-Tests. Wenn es entsprechendes Feedback aus der Community gibt, wäre ich aber bereit den Thread auch noch in der Richtung zu erweitern.

ps: Aber nachdem MaxxMem/Pi in der Vergangenheit durch Malware/Adware aufgefallen sind, würde ich empfehlen Downloads von der Seite immer mit Virustotal gegen zu prüfen.
 

Tenchi Muyo

Active member
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
4.124
Vielen Dank für diesen Thread und die beiden Vorschläge zu
Karhu RAM Test und TestMem5.

Habe Probleme 32GB DDR4-4000 CL17-17-17 stabil zum laufen zu bekommen.

Das interessante die o.g. Programme in anfangspost finden eigentlich keine Fehler,
aber sobald ich mit Marcium Reflect Home ein Backup erstelle und dieses überprüft wird
gibt es Differenzen.

TestMem5 war jetzt als einzigstes Programm in der Lage bereits in 7 Minuten Fehler zu finden,
wo ich fast gedacht hätte "es müsste eigentlich jetzt laufen).

Habe jetzt die Holzhammer Methode angewendet:

CPU VCCIO 1,250V
CPU System Agent Voltage auf 1,250v

(Das Asus Board gibt auf Auto über 1,4xv!).

und bis jetzt toi toi toi!

Edit: doch nicht... :P
 
Zuletzt bearbeitet:

meckswell

Active member
Mitglied seit
06.01.2007
Beiträge
8.411

Tenchi Muyo

Active member
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
4.124
Hallo, ich möchte hier noch RealBench 2.56 vorschlagen:

RealBench Leaderboard V2 | ROG - Republic of Gamers Global


Das Tool ist zwar eher ein "normaler" Stresstest aber schien bei mir genau DA die Fehler zu finden,
warum bei mir Macrium Reflect Home Backups beim verify CRC Error zeigte (hab meist 3x hintereinander Backups gemacht - da manchmal Macrium auch durchlief)!

Das Tool rendert und vergleicht die Hash Werte miteinander, relativ schnell kam ich so an Fehler!

Witzigerweise brachte Asus am nächsten Tag ein neues Bios update (v1302 für ROG MAXIMUS XI HERO)
welches schlagartig alles änderte:

32GB DDR4-4000 Mhz CL17-17-37-2N
Mode: 1
DRAM Voltage 1,35v
CPU VCCIO Voltage 1,05v
CPU System Agent Voltage: 0,975v

lief nun 8 Stunden RealBench durch und Karhu RAM Test läuft seit über 11 Stunden und 9510% coverage.

Stress FPU hatte ich deaktiviert da experimental
CPU Cache & RNG auf: Default
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
35.151
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum
Realbench kenne ich gut, da ich es auch selbst lange Zeit für meine User Reviews verwendet habe. Als reiner Speichertest ist es aber meiner Meinung nach eher ungeeignet, auch wenn einzelne Tasks durchaus Speicherfehler aufdecken können. Ich habe bei meinen Tests damit etliche durch instabile Speichereinstellungen verbuggte Runs gesehen. Während es manchmal sofort am Ergebnis auffällt, weil dieses viel höher ist als es sein sollte, so gab es darunter auch unauffälligere.

Speicher mit Benchmarks zu testen aber durchaus nicht neu, entsprechende Empfehlungen findet man auch zu PCMark, 3DMark und Co. Hier im Thread sollte es aber primär im Programme gehen, deren Hauptfunktion der Speichertest ist.
 

Tenchi Muyo

Active member
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
4.124
Alles Klar!

Neue Erkentnisse:

RealBench lief stabil durch (8 Stunden) / Karhu RAM Test (lief über 12 Stunden durch mit über 10.000% coverage).

Dass gleiche hatte ich "eigentlich" von HCI MemTest auch erwartet - ABER:
Memory error found copying between 0xecb793e8, 0x50d28b68, difference =100

bei 811,6% coverage (hatte die Option ausgewählt dass er den ganzen Speicher testen soll und öffnete hierbei 10 Instanzen (9900KF).

D.h. jetzt aber nur das eine Instabilität vorliegt - richtig?

Edit:
Memory error found copying between 0xc09103ec, 0x25b40108, difference =1000 (jetzt hat HCI bei 43% schon angeschlagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

meckswell

Active member
Mitglied seit
06.01.2007
Beiträge
8.411
Dein Setting ist bestimmt stabil, du machst da bei HCI taktische Fehler.

Pro Thread soll bei HCI ene Instanz gestartet werden. Also beim 9900k 16 Instanzen.

Dann der Totalfüllgrad. Beim Memtest soll ein Totalfüllgrad von 80% des Rams nicht überschritten werden. Ab 80% Füllstand beginnt Windows auszulagern und das sollte während eines Memtestes nicht sein. Bei 16GB test ich 12GB und mach sonst nix am PC während dessen.
 

Tenchi Muyo

Active member
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
4.124
@meckswell

Eigentlich hatte das immer gut funktioniert - hatte ne Batch Datei geschrieben für 32GB:

@echo off
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875
CD C\MemTestDeluxe\
start memtestpro /t1875

Jetzt bei der 6.4er Version und 64GB habe ich es auch beobachtet das HCI auf 80% limitiert und die Werte gegenenfalls nach unten korrigiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seadersn

Active member
Mitglied seit
02.05.2007
Beiträge
2.985
a propos hci memtest: habt ihr für die neue version ebenfalls alan anschreiben müssen und ihn damit um einenink für die neue paid version gebeten, weil sie auf der homepage als käufer nicht herunterladbar ist, ohne den kaufvorgang nochmal anzustoßen? da fehlt imo eine registrierung, ein account, über den das als kâufer selber geregelt werden kann.
 

Horsi

Active member
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
1.586
Das "Problem" hatte ich auch. Alan anschreiben, er wird den ursprünglichen Downloadlink verlangen und Dir dann einen neuen schicken.
Momentan ist aber unterwegs und kann mir die neue Version erst am Anfang Januar schicken (bzw. den Link).
 

meckswell

Active member
Mitglied seit
06.01.2007
Beiträge
8.411
Ich möchte gerne den Ram mit dem Stressapptest prüfen. Die meisten hier machen es unter Windows mit Ubuntu als Subsystem. Aber das möchte ich nicht. Da ich mich mit Linux Null auskenne, benötige ich Hilfe. Ich möchte das vom USB Stick laufen lassen.
Könnte jemand eine kleine Anleitung, eine Anleitung, die auch für einen Laien verständlich nachvollziehbar ist, schreiben? Also wie das geht, Linux bootbar auf den Stick zu bringen, Stressapptest zu installieren und die nötigen Befehle für Stressapptest, um den Ram zu testen?
Das wäre super.

Edit: Mein Wlan Adapter geht nicht unter Linux, hat sich also erledigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
35.151
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum
Startbeitrag für XenForo angepasst.
 

BF2-Gamer

Well-known member
Mitglied seit
22.01.2010
Beiträge
6.410
Hallo Leute.

Frage: Ist es problematisch, wenn an einen HCI-Run durchführt und im Hintergrund (Autostart) ein Tool namens "Intelligent Standby List Cleaner (ISLC)" läuft?

Intelligent Standby List Cleaner" ist ein überaus praktisches schlankes Tool, das Ihren RAM-Speicher freiräumt, um so für ein besseres Spielerlebnis zu sorgen.
 

Maurise

Member
Mitglied seit
04.03.2019
Beiträge
405
Ort
Rostock
Also eigentlich kann Windows den RAM ganz gut selber managen.

Was dein Programm macht ist von Windows als inaktiv erkannte Programme schließen wenn deren Gesamtkapazität einen eingestellten Schwellenwert überschreitet. Was Windows macht wenn du Platzprobleme bekommst ist den Müll auszulagern/ komprimieren etc. Wenn du ne SSD mit DDR3 cach hast sollte das eigentlich nur in Ausnahmesituationen vorkommen dass es ruckelt. Ich weiß nicht wie die Testprogramme funktionieren, da memtest ja aktiv ist. Ich empfehle aber generell alle möglichen Programme beim Testen zu deaktivieren, alleine schon der Ressourcen wegen.

Soweit Prinzipiell. Allerdings kann alles was mit dem Speicher spielt auch Fehler hervorrufen. Musst dir also schon sicher sein können, dass der Fehler den du siehst auch durch Timings und nicht durch irgendwelche Zwischenfunker kommt. Es wird ja getestet, ob der RAM Daten halten und verarbeiten kann. Im zweifel lieber aus.
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
35.151
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum
@BF2-Gamer Das Programm / den Hintergrundprozess würde ich für einen HCI-Testlauf beeenden/anhalten.
 
Oben Unten