[Kaufberatung] Sparsames b550M board mit 4x Ram

littledevil

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
11.12.2007
Beiträge
391
Hallo,

Ich möchte mir eine Media Arbeits PC bauen, der mit 128 GB Ram bestückt werden soll.

Weitere anfoderungen:
Min 2x 10g usb 3.2
Pcie 3.0 x4 slot für Pot. Mal 10g Netzwerk

Min. 2x nvme m.2 slots

Als richtlinie nax 10w idle mit pico psu.

Tatsächlich kommt aber ein seasonic 550w gold semi passiv zum Einsatz d.h. dann sind es eher 20w idle mit der ati workstation gpu

Formfaktor matx, damit es in das lian li v350 passt.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
vielleicht könntest du hier mal die letzten seiten querlesen: Die sparsamsten Systeme (<30W Idle)
da gibt es einiges an erfahrungen mit sparsamen systemen.

ansonsten werfe ich mal dieses mainboard in den raum: MSI MAG B550M Mortar

meistens werden ja nur die "fetten" boards zum testen zur verfügung bestellt, daher ist es leider recht schwer, aussagen zum verbrauch zu bekommen.
 
Amd ist beim Idle sehr schwierig wenn überhaupt dann sollte es ein B550 Board sein aber auch da muß man sehr genau schauen da sie wohl extrem unterschiedlich ausfallen.
Als sehr sparsam hat sich das https://geizhals.de/asus-rog-strix-b550-i-gaming-a2295415.html?hloc=at&hloc=de wohl mehrfach rausgestellt nur 200€ für ein eher schlicht ausgestattetes ITX Mainboard.
Da wird der Aufpreis vermutlich niemals durch Stromersparniss rausgeholt. Und es hat halt auch nur 2 Speicherslots.


Sicher wird auch keine Sockel 1700 MB besonders Sparsam sein weil es die halt nur als 'highend' gibt und die Z690 Boards halt alle für 240+ Watt für die CPU PL ausgelegt sind.

Ich würde vermutlich ein einfaches MSI B560 Board nehmen das die gewünschten 2* USB/M2 hat wie das:
 
vielleicht könntest du hier mal die letzten seiten querlesen: Die sparsamsten Systeme (<30W Idle)
da gibt es einiges an erfahrungen mit sparsamen systemen.
Wo wurde eignetlich die funktion versteckt, dass man innerhalb einen Trheads suchen kann? Das ging doch früher!?

71s quer lesen dauert dann doch etwas lange...

Das mit dem ITX board habe ich vieleorts gefunden, aber 128GB RAm ist Zielgröße.
auf den zusätzlichen PCIe X4 könnte ich ja noch verzichten.

Klar kann ich bei geizhals filtern, aber das problem ist ja, das es nur für weniger boards aussagekräftige messergebnisse gibt.
 
du musst doch keine 71 seiten querlesen.
so lange gibt es die 550er boards ja noch nicht.

oder einfach die excel tabelle aus dem startpost öffnen und filtern.
 
1639060906229.png
 
in die Google tabelle habe ich natülrich egschaut. Da gibt es nur 3 Ryzen und nur 2 550er board. Das eine ist das ITX und das andere (ASRock B550M Pro4) nicht gerade sparsam 28W mit IGP

edit: @n3cron der filter hilft da leider nicht. Da kann man ja nicht mal einen suchbegriff eingeben
 
in die Google tabelle habe ich natülrich egschaut. Da gibt es nur 3 Ryzen und nur 2 550er board. Das eine ist das ITX und das andere (ASRock B550M Pro4) nicht gerade sparsam 28W mit IGP
128gb ram sind auch nicht sparsam.
Grundsätzlich ist viel Kram=viel Verbrauch.
Also tendenziell erstmal no-nonsense boards nehmen.
Und dann übers BIOS alles abschalten was nicht gebraucht wird.

Ich würde da keine Wissenschaft draus machen, ist vergebene Liebesmühe...
Das Board wird nicht dein Hauptverbraucher sein...
 
Ryzen ist für mich neuland, aber beim Coffee lake habe ich abhängig vom board 4 bis 15W idle. Das sind alles keine Overclocking board oder mit mega ausstattung. Es hilft leider nur messen.
Das Problem sind meist schlecht umgesetzte Stromsparfunktionen. Da kann manchmal ein board mit guter ausstattung sprasamer sein bzw. es hängt vom Hersteller ab.

Was die kiste unter last brauch spielt weniger eine rolle, aber idle hat man doch öfter als man denkt.
Der RAm ist auf jeden Fall kein so großer verbraucher (außer man betreibt massiv OC , erhöht die spannung)
Das System soll ja was leisten d.h. aus spargründen vielleicht max 2W bei 64GB zu 128Gb raus holen bringt es nicht.
 
Hast du ne Idee was 10Watt sind?
Selbst auf 7/24/365?

Da hat es sehr viel mehr Einfluss ob du deine Haare am Tag 2x mit dem Handtuch abrubbelst und dafür der 2200w Föhn 10s weniger läuft pro Tag.
Oder was deine Kühltruhe/ Kühlschrank so nimmt.
Oder ob du Led Glühbirnen in der ganzen Wohnung hast...

Ich kann nachvollziehen dass man ein Hobby hat, aber das ist dann eben ein Hobby und nicht sparsamkeit in einer relevanten Größenordnung.
 
Es geht ja nicht immer nur ums Geld. Einen Fön habe ich das letzte mal benutzt, als man in die Schwimmhalle durfte.
Kühlschrank und Truhe zusammen unter 250 kwh/a. Da kann man nur mit massiven Geldeinsatz weiter senken.

jahresverbrauch für 5 P. 1500 kwh (wg. viel homeoffice. Vorher 1200)
Komplett LED habe ich schon mehr als 5 Jahre.

Vom Grundsatz her finde ich es blöd, wenn die hardware unnötig viel verbraucht, wenn sie gerade nichts tut. Ich möchte die auch ne ständig schlafen legen müssen. Da geht es auch nicht um jedes watt, aber 20W fürs systeme im idle sollte doch drin sein...
 
Zuletzt bearbeitet:
Die c't hatte wohl einen Bauvorschlag mit Asus B550 TUF WiFi (ATX! - dürfte aber grundsätzlich für das mATX dann auch zutreffen), mit 5600G, 16GB 3200er RAM und SSD mit einem Seasonic Core GM GM 500W -> Idle 14W
 
Im lux gibt es auch einen test, aber die Testhardware gibt wenig aufschluss, da 1200w nt und graka das Ergebnis stark beeinflussen


Von der austattung her super.

Andere alternative wäre das
Aorus pro-p
 
Hab mir jetzt das ASUS TUF Gaming B550M-Plus [WI-FI] bestellt und bin sehr gespannt, auf welchen Verbrauch ich komme.
 
Ist angekommen. So richtig begeistert bin ich vom verbrauch nicht
Weiß aber nicht, was ich alles an Optimierungen/settings machen muss.

Bei der erstmal verbauten ATI w5100, welche ja nicht auf 28nm basiert, kenne ich den idle verbrauch nicht.

Bin aktuell bei 46w mit schlafendem Monitor.
Prime vollast 127w

Weitere Hardware amd 5600x, usb maus+tastatur, 1tb crucial mx500 sata, 2x32gb ram, boxed kühler, seasonic gx550

W10, asus mb treiber alle installiert, bis auf wlan und seriel alles aktiviert. 1 gb lan verbunden, im bios alles aktiviert, was sich nach strom sparen anhörte
 
Was heißt bei dir bei 'schlafenen' Monitor normal inttressier halt mehr der Idle Wert bei normalen Win10 Desktop.

Ist halt leider das übliche Idle Wert bei AMD.

Du hast doch selber den Test des Boards hier verlinkt und da wurden halt auch 48Watt Idle gemessen.

Die Frage wäre halt was die Ati W5100 im Idle braucht , zu den AMD Bonaire GPU Chips gibt es halt kaum Infos/test.
 
Naja die 5000er non APUs sind im idle auch nicht so der Hit. Zum stromsparen wäre der 5600g sinnvoller.
Wie viel dann noch aufs Konto der W5100 gehen weiß ich nicht, wird aber sicherlich auch ein paar W ausmachen
 
Für mich ist halt relevant, was die kiste braucht, wenn ich grad nix aktiv mache. Wenn der monitir aktiv ist, sind es aber auch nur ein paar watt mehr.

Bei offiziellen tests wird halt meist nicht auf stromsparen optimiert.

Da ich mich wg. Pci4 und doppeltem Cache f. Den 5600x entschieden habe, kann ich ja leider nur mit ext. Gpu messen.

Muss man bzgl. Pci 3/4 was im bios einstellen oder wird automatisch 3 genommen, wenn die Komponenten nur 3 können?

Mit welcher Software kann ich ubter w10 die cstates sehen?

Gibt es so ein tool wie throttlestop für ryzen?
 
Da ich mich wg. Pci4 und doppeltem Cache f. Den 5600x entschieden habe, kann ich ja leider nur mit ext. Gpu messen.
Das ist dann halt die Kehrseite der Medaille. Das schluckt zusätzlichen Strom

Muss man bzgl. Pci 3/4 was im bios einstellen oder wird automatisch 3 genommen, wenn die Komponenten nur 3 können?
Sollte eigentlich so sein, aber vielleicht wird durch ein manuelles einstellen von PCIe3 dann doch mehr Strom gespart, da die für PCIe4 notwendigen Bereiche fest deaktiviert werden`?! (Achtung höchst spekulativ meinerseits!)
Mit welcher Software kann ich ubter w10 die cstates sehen?

Sollte mittels HWInfo gehen
 
Das es kein spar rekord werden wird ist klar, aber wenn 4tb ssds mit 6-7GB/s Transferrate bezahlbar werden, möchte ich die gern einsetzten können.
Bei großen videodaten ist die Transferrate schon sehr wichtig.

Bei der GPU kann später mal pcie4 relevant sein. Möchte das Grundsystem schon eher länger nutzen. GPU und ssd sind ja schnell getauscht.
Ggf. Auch mal ne größere cpu
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Sollte mittels HWInfo gehen
Finde da nix zu den cstates

P.s. Das BIOS des Board überfordert mich etwas. 100er Optionen und vieles sagt mir absolut nix. Allein im Bereich Phasen hatte man allerhand Punkte

Bin jetzt bei 42w idle

Vertrage die boards/ ryzen, wenn man den 8pol CPU Strom mit nem extra Netz 12v versotg, um das separat messen zu können?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh