Aktuelles

SOPA-Protest: US-Seiten bestreiken das Internet

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Thread Starter
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.037
<p><img style="float: left; margin: 10px;" src="images/stories/logos/hardwareluxx_news_new.jpg" alt="hardwareluxx news_new" width="100" height="100" />Wer heute die Wikipedia in den USA besucht oder aber bei <a href="http://wordpress.org/" target="_blank">Wordpress</a> vorbeischaut wird sich über die vielen Zensurblöcke und schwarzen Seiten wundern. Grund hierfür ist ein Protest gegen die Gesetzesinitiativen mit den Bezeichnungen <span class="s1">SOPA</span> (Stop Online Piracy Act) im Repräsentantenhaus und <span class="s1">PIPA</span> (Protect IP Act) im Senat. Beide sind auf den Schutz des Urheberrechts ausgelegt, stellen aber in den Augen der Kritiker auch die Infrastruktur, um weitreichende Zensurmaßnahmen durchzuführen.</p>
<p class="p1">Der Gesetzentwurf für SOPA (Stop...<p><a href="/index.php?option=com_content&view=article&id=21149&catid=61&Itemid=204" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Thread Starter
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.037
Imagine a censored web!

So sähe Hardwareluxx dann vielleicht mal aus ;)
 

Chezzard

Active member
Mitglied seit
03.08.2009
Beiträge
3.153
Ort
Hallein im wunderschönen Salzburg
Wisst ihr was das schlimme daran ist?

Nicht dass jemand versucht Zensur Massentauglich zu machen.
Nicht dass es bereits geschehen ist, sogar in D.
Nicht dass wir nichts dagegen machen.

Das schlimme ist dass wir so lange zusehen, bis es zu weit geht, bis Blut und Tränen vergossen wurden, bis wir am Rande unserer Existenz stehen damit sich was ändernt.
Und dann vergessen wir alles innerhalb von 15 Jahren.

Wofür wir gekämpft haben.
Blut vergossen haben.
Tränen geweint haben.
Uns aufgeopfert haben.


Und dann, dann geht es von vorne los...
 

Shevchen

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
1.858
Es geht nichts von vorne los. Damals, vor 250 Jahren (oder so ähnlich) haben Männer mit roten Zipfelmützen eine Burg erobert um den Fürsten zu zwingen, dass er die Meinungsfreiheit in seinem Mini-Staat akzeptiert. Das wurde dann irgendwann beliebt und dann gab es mehrere kleinere Revolutionen bis wir am Ende sowas wie: Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Religionsfreiheit, Postgeheimnis usw hatten. Das hätten wir auch heute noch und werden wir auch wieder haben, wenn dieses vollverblödete Volk nicht ständig die CDU wählen würde. Ich meine, wie matsch im Hirn muss man sein für eine Partei zu stimmen, die einem jeglicher Grundrechte berauben will? Das hat nix mit Freiheitskampf zu tun, sondern mit Dummheit bzw. Repressionswillen. Denn die ganzen Neureichen haben schon ein gewisses Interesse an billigen Sklaven. ;oD Aber wenn man seine bildung komplett aus dem TV bezieht, kann man nicht davon ausgehen, dass da noch irgendwas zu retten ist.
 

Buffo

Active member
Mitglied seit
24.06.2010
Beiträge
5.734
Wenn du von anderen ernst genommen werden willst solltest du weniger polemisch argumentieren und weniger verallgemeinern.

Ich denke das Problem liegt nicht nur bei der CDU. Die SPD ist da auch nicht besser aufgestellt. Anders siehts bei den Jusos oder der jungen Union aus.
 

Shevchen

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
1.858
Ich beurteile nur, was von denen faktisch ankommt. Die Jungen xyz mögen vllt. besser aufgestellt sein, haben aber keinerlei Einfluss auf die Gestaltung der Gesetzesvorschläge.
Nach hunderten von Studien, welche alle widerlegen, dass die
- Vorratsdatenspeicherung
- flächendeckende Kamerainstallation
- Überwachung von Computern per Schnüffelsoftware
- Markierung von Demonstranten
- Zensur von Internetseiten
etc nichts bringt und trotzdem durchgesetzt werden soll, stellt sich mir die Frage nach dem "warum". Willst du es mir beantworten?

Und wenn wir dann einen kleinen Bruch machen und gucken, was sonst noch so schief läuft (Einstellung von FDP-Mitgliedern in hochrangige Beamtenposten damit sie ruhig gestellt sind, Umverteilung von Sozialausgaben zum Militär, Demontage des Bildungssystems, Verschuldung der nächsten 2 Generationen innerhalb einer Legislaturperiode...) könnte man sich auch fragen "Was machen die da?"

Und zum Schluss ist dann da noch die Kleinigkeit von dem Eid, den man geschworen hat, das Volk gewissenhaft zu vertreten. Die Liste könnte ich in ein Buch packen und wäre nicht mal mit 10% von dem fertig, was da alles abgeht aber eigentlich nicht abgehen darf.

Ergo: Ich warte auf eine plausible Erklärung, warum die Gesetze genauso abgegeben werden, wie die Lobby sie geschrieben hat usw.
 

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
6.973
Ort
127.0.0.1
Tja, so kann man auch macht schaffen. Die Desinfortmation is echt toll.. -.-
 

nurso

Active member
Mitglied seit
16.02.2007
Beiträge
4.848
Ehrlich, Europa muss endlich mal sein "eigenes" Internet auf die Beine stellen...kann doch nicht sein, das uns deren Gesetzeslage betrifft.

Im Geheimen hoff ich ja, das SOPA durchkommt :asthanos:

---------- Post added at 17:29 ---------- Previous post was at 17:18 ----------

Ergo: Ich warte auf eine plausible Erklärung, warum die Gesetze genauso abgegeben werden, wie die Lobby sie geschrieben hat usw.
Erstens, weil Expertenmeinungen zu 90% von Lobbyisten kommen(*) und zweitens, weil in den USA Wahlkämpfe aus eigener Tasche bezahlt werden müssen.

BTW, welche deutsche Revolution war denn erfolgreich? ;)

--
(*)Politker sind nunmal keine Experten, von daher müssen sie auf Berater zurückgreifen...und leider werden diese - quasi gratis - von Lobbyisten gestellt. Vor einiger Zeit war mal ein Aufruf an NGOs doch mal Gegenexpertisen einzureichen, siehe Brüssels Sehnsucht nach Alternativen zum Experten-Monopol der Banken und Finance Watch
 
Zuletzt bearbeitet:

Cool Hand

Active member
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.199
aaaaaaaahhhhhh
xda-developers.com
streikt auch mit :-(
Wieso ":-("?
Es sollte dich freuen, auch als Deutscher. Nicht nur weil du, falls das durchgedrückt wird, Probleme mit Amerikanischen Seiten haben wirst, sondern auch weil wir davon auch beeinflusst werden. Wer glaubt dass was in den USA passiert auch in den USA bleibt, hat wohl die ganze Zeit nach 9/11 verschlafen.
 

Cool Hand

Active member
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.199
Aber auch nur, weil wir es zu unserem Problem werden lassen...
Ja, aber was will man dagegen machen? Die USA bauen ihre so heiß geliebte Freiheit im Namen der Sicherheit ab, und alle die nicht helfen werden bestraft durch was auch immer. Die haben nunmal viel Macht. Da kann auch Deutschland nicht einfach sagen "nein, wir schicken euch keine Kontodaten unserer Bürger" usw. Ganz zu schweigen davon dass unsere Politiker auch nicht besser sind...
 

nurso

Active member
Mitglied seit
16.02.2007
Beiträge
4.848
Ja, aber was will man dagegen machen? Die USA bauen ihre so heiß geliebte Freiheit im Namen der Sicherheit ab, und alle die nicht helfen werden bestraft durch was auch immer. Die haben nunmal viel Macht. Da kann auch Deutschland nicht einfach sagen "nein, wir schicken euch keine Kontodaten unserer Bürger" usw. Ganz zu schweigen davon dass unsere Politiker auch nicht besser sind...
Die haben nur so viel Macht, wie man ihnen zugesteht! Deutschland (und Europa) kann sehr wohl 'Nein!' sagen, wer oder was soll sie daran hindern? Schau dir nur mal andere Bereiche an, wo die EU direkt mit den USA konkurriert und ihre Muskeln spielen lässt (Zölle, Strafen, etc.) ... nur leider gehört der Bereich 'Internet' (noch) nicht dazu. Darum würd ich es gern sehen wenn SOPA "durch geht" und 80% des (US-) Inets nicht mehr erreichbar ist :asthanos:
 

sodasoul

Member
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
901
Ort
Hessen
Die haben nur so viel Macht, wie man ihnen zugesteht! Deutschland (und Europa) kann sehr wohl 'Nein!' sagen, wer oder was soll sie daran hindern? Schau dir nur mal andere Bereiche an, wo die EU direkt mit den USA konkurriert und ihre Muskeln spielen lässt (Zölle, Strafen, etc.) ... nur leider gehört der Bereich 'Internet' (noch) nicht dazu. Darum würd ich es gern sehen wenn SOPA "durch geht" und 80% des (US-) Inets nicht mehr erreichbar ist :asthanos:
das währe aber schreklich :(
 

Kyraa

[Online] - Redakteur, Horst
Mitglied seit
16.11.2009
Beiträge
5.704
Ort
Dresden
Wieso ":-("?
Es sollte dich freuen, auch als Deutscher. Nicht nur weil du, falls das durchgedrückt wird, Probleme mit Amerikanischen Seiten haben wirst, sondern auch weil wir davon auch beeinflusst werden. Wer glaubt dass was in den USA passiert auch in den USA bleibt, hat wohl die ganze Zeit nach 9/11 verschlafen.
Witzigerweise sind die USA in Sachen SOPA Nachzügler. Die Briten, Iren, Spanier und einige andere haben schon längere ähnliche Gesetze. Die Spanier übrigens erst seit Rajoy ins Amt kam. Die Sozialisten haben den Entwurf abgelehnt und in der Schublade verrotten lassen. Rajoy hats nach Amtseintritt direkt aufgegriffen und umgesetzt. In allen genannten Ländern gibt es sogar eine Three-Strikes-Regel bei dem Leuten, die 3 Mal gegen Copyright Bestimmungen verstoßen haben dauerhaft die Internetverbindung gekappt werden kann. Außerdem wurden selbstständige Behörden eingerichtet, die Anträge von Firmen, die Fälle von Urheberrechtsverletzungen anzeigen (sprich Film- und Musikkonzerne) woraufhin in Eilverfahren über die Betroffenen geurteilt wird - teilweise mit absurd hohen Strafen. Mit der Abmahnwelle, die seit einiger Zeit durch Deutschland schwappt können wir mehr als zufrieden sein, wenn man sich mal umschaut. Gott sei Dank sind Gesetze der Marke SOPA und Konsorten in Deutschland nicht mit dem Grundgesetz vereinbar (so hat zumindest der BGH im Herbst 2010 geurteilt, als heise.de verklagt wurde nachdem sie in einem Artikel in dem es um Urheberrechte ging zu journalistischen Zwecken auf Seiten von Firmen verlinkt hatten, die Software zum Knacken des Kopierschutz entwickeln). Grundlage von SOPA ist das aktive anbieten, bereitstellen einer Plattform auf dem Nutzer Inhalte anbieten können (read: soziale Netzwerke und Foren) oder das bereitstellen von Links auf solche Inhalte (read: jede Suchmaschine). Im Falle heise wurde auf Meinungs- und Pressefreiheit verwiesen und die Klage abgewiesen. Da kann sich die Lobby drehen wie sie will. Selbst wenn ein Gesetz durch den Bundestag geht, scheitert es am BVerfG.

Die Gesetze im europäischen Ausland sind im übrigen auf Druck des US-amerikanischen Außenministeriums entstanden. Insbesondere bei Spanien war das gut zu sehen. Da die Vorgänger-Regierung den Entwurf abschmetterte landete Spanien direkt auf einer Liste des US-Handelsministeriums auf dem Länder geführt sind, die Urheberrechtsverletzungen an US-Urheberrechten tolerieren, nicht gegen sie vorgehen oder fördern. Da stehen so Staaten wie Russland, China oder der Iran drauf. Seit letztem Jahr auch Spanien. Auch nach dem das Gesetz durch war, wollte man sie nicht runternehmen. Schließlich bestünde noch Kontrollbedarf, ob die amerikanischen Interessen auch wirklich umgesetzt würden...

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,809603,00.html
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,809842,00.html
 
Zuletzt bearbeitet:

nurso

Active member
Mitglied seit
16.02.2007
Beiträge
4.848
Die Gesetze im europäischen Ausland sind im übrigen auf Druck des US-amerikanischen Außenministeriums entstanden. Insbesondere bei Spanien war das gut zu sehen. Da die Vorgänger-Regierung den Entwurf abschmetterte landete Spanien direkt auf einer Liste des US-Handelsministeriums auf dem Länder geführt sind, die Urheberrechtsverletzungen an US-Urheberrechten tolerieren, nicht gegen sie vorgehen oder fördern. Da stehen so Staaten wie Russland, China oder der Iran drauf. Seit letztem Jahr auch Spanien. Auch nach dem das Gesetz durch war, wollte man sie nicht runternehmen. Schließlich bestünde noch Kontrollbedarf, ob die amerikanischen Interessen auch wirklich umgesetzt würden...]
Und genau dagegen könnte ein geschlossene EU auftreten ... wie gesagt, sowas gibts in anderen Branchen ja auch.
 

Buffo

Active member
Mitglied seit
24.06.2010
Beiträge
5.734
Wenn du von anderen ernst genommen werden willst solltest du weniger polemisch argumentieren und weniger verallgemeinern.

Ich denke das Problem liegt nicht nur bei der CDU. Die SPD ist da auch nicht besser aufgestellt. Anders siehts bei den Jusos oder der jungen Union aus.
 

credit00

Member
Mitglied seit
12.04.2010
Beiträge
235
Wieso gibt es keine News über SOPA's BigBrother ACTA?
weil das offenbar zu naheliegend ist...
(ist ironisch gemeint, da ich es selbst auch nicht verstehe was in der eu so alles beschlossen wird und in keinster weise auf gegenwehr trifft)
 

JackBauer

Banned
Mitglied seit
26.04.2008
Beiträge
1.149
Ja,

ist anscheinend an der Zeit. In Polen sind anscheinend hunderte auf die Straße gegangen...

generell verstehe ich es nicht ... für jeden Rotz wird auf die Straße gegangen.... seien es Kriege, gg. Rechts, gg. Kinderschänder, Occupy wg. Finanzwirtschaft .... und hier ??? Also wenn es hier in DE zu solchen Massendemos käme, wäre das für mich meine erste Demo in meinem Leben ! und ich würde mitziehen !
 

TripleA

Member
Mitglied seit
20.01.2012
Beiträge
763
Ort
NRW
Ja,

ist anscheinend an der Zeit. In Polen sind anscheinend hunderte auf die Straße gegangen...

generell verstehe ich es nicht ... für jeden Rotz wird auf die Straße gegangen.... seien es Kriege, gg. Rechts, gg. Kinderschänder, Occupy wg. Finanzwirtschaft .... und hier ??? Also wenn es hier in DE zu solchen Massendemos käme, wäre das für mich meine erste Demo in meinem Leben ! und ich würde mitziehen !
ACTA: Polnische Aktivisten mobilisieren gegen das europäische SOPA - NETZWELT

Wäre auch dabei!
 
Oben Unten