Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern eine ZOTAC Magnus One im Wert von 1.599 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

SN850, AN1500 und D50 Game Dock: Western Digital erweitert das WD_Black-Sortíment

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
13.035
wd_black_an1500_logo.jpg
Western Digital baut das WD_Black-Portfolio mit drei neuen Produkten ordentlich aus, das sich vorwiegend an Gamer mit hohen Ansprüchen richten soll. Einerseits gibt es mit der WD_Black-SN850-Reihe nun auch PCIe-4.0-NVMe-SSDs von Western Digital, andererseits bietet das Unternehmen mit der WD_Black AN1500 eine NVMe-SSD in der Add-In-Card-Bauweise (kurz: AIC) an und stellt außerdem die WD_Black-D50-Game-Dock-SSD mit Thunderbolt 3 in Aussicht.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

H_M_Murdock

Urgestein
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
7.496
Ort
München
Die neue WD Black als M.2 könnte mir gefallen. Bin Mal auf mehr Details und den Preis für die 2 TB Variante gespannt.
 

HLuxx

Experte
Mitglied seit
13.07.2014
Beiträge
2.164
Wie viele technisch nahezu identische TB3 Docks wird es noch brauchen, bis endlich mal einer auf die bahnbrechende Idee kommt da einen 2.5/5/10 GBit Port einzubauen? smh
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.999
Im Gegenzug zum Seagate-Dock kann dieser wenigstens das Gerät aufladen.

@HLuxx
TB3 bietet maximal 40 GBit/s, davon wollen sie eben keine 10 GBit/s für das Netzwerk aufwenden, wenn damit andererseits wieder die Auflösung und Datentransfer zum Massenspeicher o.ä. reduziert werden müsste. Denn am Ende dürfte das für die meisten Nutzer wichtiger sein als 10 GBit/s auf ein Notebook zu übertragen...
 

HLuxx

Experte
Mitglied seit
13.07.2014
Beiträge
2.164
Im Gegenzug zum Seagate-Dock kann dieser wenigstens das Gerät aufladen.

@HLuxx
TB3 bietet maximal 40 GBit/s, davon wollen sie eben keine 10 GBit/s für das Netzwerk aufwenden, wenn damit andererseits wieder die Auflösung und Datentransfer zum Massenspeicher o.ä. reduziert werden müsste. Denn am Ende dürfte das für die meisten Nutzer wichtiger sein als 10 GBit/s auf ein Notebook zu übertragen...
Ja. Ist halt einfach langweilig. Es gibt durchaus Nutzer, die zumindest 2.5 GBit oder 5 GBit dem 1 GBit vorziehen würden. Mein Massenspeicher ist sowohl privat als auch im Unternehmen ein NAS (Im U. mit SSDs, privat HDD mit Cache). Was nützt es mir dann, dass das NAS locker 250 MByte/s und mehr packt, wenn ich über lahme 125 MByte/s limitiert bin? WLAN und Massenspeicher wie USB Sticks oder externe HDDs sieht zumindest unsere IT als absolut rotes Tuch. Alles was kann, soll per LAN laufen. USB Medien weitestgehend tabu.
 
Oben Unten