Aktuelles

Siri: Auch Apple-Mitarbeiter hören mit

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.843
Wie vor kurzem bereits bekannt geworden ist, hat der Suchmaschinenriese Google diverse Mitarbeiter damit beauftragt, Aufzeichnungen des Google Assistant manuell zu überprüfen. Jetzt äußerte sich jedoch ein unbekannter Apple-Mitarbeiter gegenüber des englischen Guardians und behauptet, dass der US-amerikanische Smartphone-Hersteller Apple mit seiner Sprachassistentin Siri das gleiche Prinzip wie Google verfolgen würde. Auch bei Apple sollen die Aufzeichnungen genutzt werden, um eine Vielzahl von Faktoren zu bewerten, einschließlich der...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

MysteriousNap

Enthusiast
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
10.829
Siri benutzt doch sowieso kein Mensch, außer um den Wecker zu stellen. Für alles andere ist Siri doch viel zu unfähig :fresse:
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
4.728
Ort
Ubi bene, ibi patria
:rofl:

Wer war das nochmal? junkboobster hier im Forum? Apple macht sowas niemals nicht!!!111elf
 

Tresel

Enthusiast
Mitglied seit
27.09.2010
Beiträge
1.192
Ort
Magdeburg
Ich habe letztes Wochenende die Diskussion gehabt mit einem Kumpel, dass ich nicht verstehen konnte, dass Amazon und Google das so breit und öffentlich machen und man von Apple, die das System ja seit 2011 auf jedem aktuellen iOS und Mac System haben nie etwas in der Richtung gehört hat.
Wir waren aber beide stimmig zusammengekommen, dass sich Apple einfach nun nicht erwischen lassen hat.
Soviel dazu.
 

ToMMeK

Experte
Mitglied seit
04.03.2011
Beiträge
692
Ort
Hannover / Laatzen
Wundert das wen?

Prinzipiell dürfte das nur diejenigen verwundern, die auch heute noch behaupten, MacOS wäre das sicherste (TM) Betriebssystem lol
 

Gerrwald

Semiprofi
Mitglied seit
18.09.2017
Beiträge
180
Ort
Wien
Finde das lustig wie jetzt versucht wird es auf Apple Seiten schön zu reden. Nur jetzt ist Apple auch nicht besser.

Also Microsoft sich hingestellt hat und bei Windows 10 angegeben hat was alles übertragen wird, das man es ausschalten kann. Da haben alle Microsoft geprügelt. Weil aber Apple ja nur in der Art schreibt " Wollen sie mit helfen das System zu verbessern" aber nicht sagt was dann genau übertragen wird, macht ja Apple so was natürlich nicht.

Klar Microsoft hätte bei der Einrichtung von Windows jeden die Wahl lassen sollen von Anfang an. Aber sie waren dabei ehrlicher als manche andere.


Wenn man ganz böse ist, könnte man auch die Frage stellen. Wenn man Siri und Kollegen abschaltet. Reagiert es dann nur nicht mehr auf Befehle oder wird dann auch wirklich nichts mehr übertragen? Wie gesagt wenn man ganz böse denken will.
 

junkb00ster

Semiprofi
Mitglied seit
27.12.2006
Beiträge
1.592
Ort
NRW
:rofl:

Wer war das nochmal? junkboobster hier im Forum? Apple macht sowas niemals nicht!!!111elf

Machen sie auch nicht. Steht doch im Text.

Siri-Antworten werden laut Angaben von Apple in sicheren Einrichtungen analysiert und alle Prüfer sind verpflichtet, die strengen Vertraulichkeitsanforderungen von Apple einzuhalten.

Das unterscheidet Apple von Amazon und Google. Hier geht es auch nicht um Werbung.
 

Gerrwald

Semiprofi
Mitglied seit
18.09.2017
Beiträge
180
Ort
Wien
Machen sie auch nicht. Steht doch im Text.



Das unterscheidet Apple von Amazon und Google. Hier geht es auch nicht um Werbung.

Weist du das sicher oder ist das nur etwas was du annimmst? Wenn irgendwer die Daten weiter verkauften sollte, das kann auch ein Mitarbeiter sein, wird er vorher kaum Fragen. Das Problem die Daten sind nun mal da und damit auch die Begehrlichkeit danach. Und wenn Apple selbst, dann werden sie sich auch nicht hinstellen und es laut hinaus schreien.

Bis jetzt hat jeder Apple User immer behauptet Apple mache nicht mal so was, jetzt aber doch.
 
Oben Unten