SilverStone IceMyst 360 im Test: Mit VRM-Lüftern zum Nachrüsten

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
81.692
Bei Auslieferung ist die SilverStone IceMyst 360 eine typische 360-mm-AiO-Kühlung mit A-RGB-Lüftern und beleuchtetem Pumpendeckel. Doch SilverStone bietet optional 70-mm-Lüfter an, die als VRM-Lüfter nachgerüstet werden können. Dabei können sogar mehrere dieser Lüfter regelrecht gestapelt werden.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
IceMist.... auch wieder so ein toller Name. xD
 
Ich würde sagen in dem Fall ist es kein idealer Name für den deutschen Markt :fresse:
 
Nicht jeder ist Englisch-Deutsch Legastheniker.

Coole Sache finde ich mit den VRAM Lüftern, Preis und Leistung gehen auch in Ordnung (y).
 
Wirklich n guter Ansatz, wobei der untere VRM-Lüfter gleich eine verbaute M2-SSD mit kühlen könnte.
Aber wenn sie es mit einer lauten Pumpe dann wieder verreißen... schade, Renate!

Dabei gehen 100%-Pumpen auch leise, siehe BQt Silent Loop 2.
 
Für eine Montage in der Front mit den Anschlüssen nach unten dürften die Schläuche für große Gehäuse zu kurz sein.

Das ist aber bei fast allen AiOs der Fall, bei meiner DeepCool Castle 360 beträgt die Schlauchlänge 465 mm (also 5 mm mehr als bei der SilverStone IceMyst 360) und es reicht gerade so. Mit 5 mm weniger wäre es wohl schon zu knapp.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh