Aktuelles

Shuttle: Kompakte Barebones für Workstation- und Serveranwendungen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
60.461
shuttle_logo.jpg
Shuttle hat heute die Markteinführung von drei neuen XPC-Cubes bekannt gegeben. Besagte "XPC"-Baureihe des taiwanischen Herstellers ist bereits seit dem Jahr 2001 auf dem Markt und zeichnet sich unter anderem durch eine kompakte Bauweise aus.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

bit64c

Urgestein
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
2.688
Wow, einfach mal 1 Generation hinterher. Was denken die sich dabei?
 

kaiser

Legende
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
14.156
Ort
Augsburg
Und Remote Power on Stecker??? Nichts von WOL oder Management Karte gehört?
 

butcher1de

Enthusiast
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
6.178
Und Remote Power on Stecker??? Nichts von WOL oder Management Karte gehört?

Anschlusskabel für einen externen Power-Button​

Einige Shuttle XPCs verfügen über den praktischen Anschluss für einen externen Ein-/Aus-Button. Sollte der PC nicht direkt zugänglich sein, weil er hinter einem Monitor oder in einem geschlossenen Gehäuse installiert wurde, dann lässt er sich dennoch über einen externen Taster bequem ein- und ausschalten. Shuttle bietet hierfür ein 2 Meter langes Kabel mit den passenden Buchsensteckern an, das nur noch mit einem vorhandenen Taster verbunden werden muss.

Das hat nichts mit WOL zu tun.
 

RedFace

Enthusiast
Mitglied seit
10.04.2007
Beiträge
177
Ich denke er bezieht sich drauf das Wol das selbe Kabellos kann aber so richtig ansprechend finde ich das auch nicht.
Hab im Oktober erst nen Fractal node 304 verbaut da passen 4 3'5 Zoll Hdds und ne normale 2 Slot Gpu locker rein und durch nen Noctua Nh15 kann man auch dickere Cpus bequem kühlen.
Das ganze macht einen später auch nicht so abhängig und ist upgrade freundlich.
Über Alexa lässt sich das auch easy über Wol starten.
 

1701

Profi
Mitglied seit
20.05.2021
Beiträge
67
Ort
Kobol
Ich denke er bezieht sich drauf das Wol das selbe Kabellos kann aber so richtig ansprechend finde ich das auch nicht.
Dieses Feature richtet sich offensichtlich an Leute, die direkt an dem Gerät arbeiten und nicht irgendwie remote über das Netzwerk. Und da wäre es schon ungeschickt, wenn man erst mal einen zweiten PC bräuchte, um den ersten zu starten.
 

Raziel_Noir

Profi
Mitglied seit
25.03.2020
Beiträge
92
Ort
München
Also, wenn sie an der Kühllösung der CPU nicht massiv was verändert haben, sind es völlig uninteressante Produkte.
Ich hatte mal einen XPC SZ77R5 mit einem i7 3770k und einer GTX 970 am laufen. Netzteil im FlexATX-Format im IDLE unerträglich laut, unter Last mit dem Mikro-CPU-Kühler und der unterirdischen Zuluftlösung für die GraKa ein Graus und nicht mal mit Kopfhörer wirklich erträglich. Dazu war zu der Zeit UEFI schon Standard bei DIY-Boards, das BIOS des Shuttle war unübersichtlich und wenig komfortabel. Shuttle mag seine Berechtigung im OEM und DigitalSignage-Markt haben. Aber bei Consumer-PC sind Sie zu teuer, zu speziell und nicht wirklich Innovativ. Das Gehäusedesign hat sich seit einem Jahrzehnt nicht geändert und wirklich gut war das Konzept noch nie.
 

g0l3m

Enthusiast
Mitglied seit
16.10.2007
Beiträge
29
Dieses Feature richtet sich offensichtlich an Leute, die direkt an dem Gerät arbeiten und nicht irgendwie remote über das Netzwerk. Und da wäre es schon ungeschickt, wenn man erst mal einen zweiten PC bräuchte, um den ersten zu starten.

Braucht nicht unbedingt einen 2. Rechner. Ich mach' das z. B. mit dem iPhone.
 
Oben Unten