Aktuelles

Sensorengenauigkeit - kalibriert ihr eure Wassertemperatursensoren?

klasse08-15

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
6.068
Ort
DUS
Hallo Leute!

Ich frage mich ob ihr auch eure Wassertemperatursensoren auf korrekte Funktion überprüft. Ich habe mein Aquaero jetzt 1 1/2 Jahre. Das Teil funktioniert ja nun wirklich super. Man hat zig Möglichkeiten zur Regelung und man kann auf das Zehntel genau Temperaturen ablesen und danach regeln lassen. Aber regelt ein Aquero dann auch wirklich genau?

Ich muss bei meinem Aquaero immer die Sensoren kalibrieren und deutlich anpassen. Die Messwerte der Sensoren sind also keineswegs genau. Es liegen sogar deutliche Abweichungen vor.

Über den Sensor-Offset stelle ich bei mir 3,0 K ein. D.h. meine Sensoren werden satte 3 K zu niedrig ausgelesen! Zur Ermittlung dieses Wertes hab ich einfach ein handelsübliches Thermometer im AGB versenkt (nicht komplett!). So einer Quecksilberleiste vertraue ich jedenfalls mehr als einem digitalem Sensor.

Heute wollte ich es mal genau wissen und hab einen Standard-Aquaero-Sensor in Klarsichtfolie gewickelt und zum Vergleich im AGB versenkt. Als drittes Messgerät diente ein digitales Fieberthermometer (auch in Klarsichtfolie). Der Standardsensor vom Aquaero zeigt das Gleiche an wie der G1/4"-Einschraubsensor (Wassertemperatursensor). Beide lesen also recht identisch aus.
Mein Thermometer und das Fieberthermometer sind sich auch sehr einig. Beide lesen die Temperatur 3 K höher aus und ich traue dem Fieberthermometer am meisten. (Stellt euch mal vor, jemand liegt mit 39° Fieber im Bett und in Wahrheit sind es 42°...).

Nach diesen Erkenntnissen halte ich an meinen 3 K Nachjustierung fest. Im Temperaturbereich von 28-32° halte ich diesen Wert am glaubwürdigsten.
Übrigens war mein Aquaero letzte Woche in Reparatur. Es hat eine völlig neue Hauptplatine. An den Abweichungen hat sich kaum etwas geändert zu vorher (Reparaturgrund war ein anderer...).

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gruß klasse
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ryzion

Enthusiast
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
4.156
Also die Abweichungen bei meinen Aquaero Sensoren halten sich in Grenzen, ich benutze zum kallibrieren immer die Eiswassermethode
 

VDC

Legende
Mitglied seit
17.11.2004
Beiträge
28.000
Ort
Stadtlohn in NRW
bei analogen sensoren stell ich die big-ng auf 94% kalibrierung, dann passts (vorher mit thermometer austariert).
 

klasse08-15

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
6.068
Ort
DUS
Also die Abweichungen bei meinen Aquaero Sensoren halten sich in Grenzen, ich benutze zum kallibrieren immer die Eiswassermethode
3 K sind auch "in grenzen". wie groß sind denn nun die abweichungen bei dir?
was ist die eiswassermethode?
bedenke das ein sensor der bei 30° recht genau geht, bei 0° große abeichungen haben kann. die kennlinie des offsets ist linear und nicht einstellbar.

bei analogen sensoren stell ich die big-ng auf 94% kalibrierung, dann passts (vorher mit thermometer austariert).

was heißt 94% kalibrierung? hast du keine vergleichbaren werte? müsstest du aber, denn du scheinst es ja mal nachgemessen zu haben.

gruß klasse
 
Zuletzt bearbeitet:

Baraka

Enthusiast
Mitglied seit
24.01.2006
Beiträge
401
Ort
DA
In einem anderen Forum (ich meine es wäre sogar Inno gewesen, bin mir aber nicht mehr sicher), hatte ich gelesen, dass man Eiswasser nehmen soll. An und für sich ein genialer Plan, weil das Wasser Null Grad Celsius hat.
Meine Temp.-Sensoren funktionieren allerdings nur bis etwa 10°C und darunter zeigen sie nicht mehr an (N/A wird ausgelesen). Das hat also nicht funktioniert.
Auf diese Art lässt sich aber beispielsweise ein Fieberthermometer (o.ä.) auf Genauigkeit testen.

Wenn man ein Thermometer hat, dem man vertraut auch die korrekte Temperatur anzuzeigen, dann nimmt man dieses und richtet daran bei Zimmertemperatur (ohne störende Wärmequellen und Luftzug) alle anderen Sensoren aus.

Sowas hatte/habe ich aber nicht zur Hand, also war ich pragmatisch und habe einfach alle Sensoren auf den selben Wert kalibriert. Denn im Grunde interessiert mich nur das Delta, also der Temperaturunterschied.

Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht...
 

HisN

Legende
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
31.242
Nö.. Ich hab eine (für mich passende) Regeltemperatur im Aquaero eingestellt (30°) die meine Komponenten kühl hält ohne die Lautstärke der angeschlossenen Lüfter unerträglich zu machen. Ob die Wassertemp jetzt genau ist oder nicht ist mir scheissegal.
 

Baraka

Enthusiast
Mitglied seit
24.01.2006
Beiträge
401
Ort
DA
Ob die Wassertemp jetzt genau ist oder nicht ist mir scheissegal.

Auch eine Einstellung! ;) im Grunde reicht es, wenn die Lüfter leise geregelt werden und Deltas findet man immer raus ... für einen Schwanzvergleich à la "meine Temp is kleiner als deine" muss man eben viel machen... :haha:
 

klasse08-15

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
6.068
Ort
DUS
für einen Schwanzvergleich à la "meine Temp is kleiner als deine" muss man eben viel machen... :haha:
es geht hier nicht um s******vergleiche, sondern um wasserkühlungen!
wenn du meinen eröffnungspost genau gelesen hättest, dann wüßtest du das bei unkalibrierten sensoren meine temperaturen 3 K niedriger angezeigt würden und nicht höher.

wenn man hier im forum über erfahrungen und temperaturen spricht, dann sind 3 K schon ziemlich viel.

gruß klasse
 

seppelchen

Foto-Master of 03/11
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
10.310
Ort
Bretten
ich hatte irgendwann mal mein Inline mit einem Fieber-Thermometer nachgemessen und nur 1°C Abweichung festgestellt. Inzwischen habe ich ein preiswerteres (aber dafür beleuchtet), mal sehen wie es mit dem aussieht.

Die Wassertemp ist schon wichtig. Beim Zocken habe ich keine Anzeige auf dem Desktop und da kann die Wassertemp sehr hilfreich sein. Ich hatte mal die Radilüfter auf AUS und ein kurzer Blick auf die Wassertemp zeigte mir fast 48°C - da meine Platten mit im Kreislauf sind, bekam ich schon einen kleinen Schreck.
 

ryzion

Enthusiast
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
4.156
3 K sind auch "in grenzen". wie groß sind denn nun die abweichungen bei dir?
was ist die eiswassermethode?
bedenke das ein sensor der bei 30° recht genau geht, bei 0° große abeichungen haben kann. die kennlinie des offsets ist linear und nicht einstellbar.

gruß klasse

Jo hab ich dran gedacht, aber wenn nix anderes zur Hand ist, ist das eine recht gute möglichkeit
 

XimmoX

Neuling
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
674
Ort
Münsterland
Ich kalibriere an meinem BigNG mit 3 Gläsern Wasser und einem Thermometer, einem digitalen Sensor und einem analogen Sensor am BigNG.

Die Gläser werden in etwa mit 20°, 30° und 40° warmen Wasser gefüllt, weil das der grobe Bereich ist, in dem die Wakü arbeitet.
Die digitalen Sensoren geben natürlich sehr ähnliche Werte zum Thermometer aus, daher nehme ich diesen Wert als Referenz und passe demnach meine analogen Sensoren an.
Aktuell sind das 90% als Kalibrierungsfaktor, ich könnte mir aber gut vorstellen, dass das sogar von Sensor zu Sensor (analog versteht sich) unterschiedlich ist.

Die Idee mit dem Eiswasser ist sicher praktikabel, aber wie klasse erwähnte, zu weit weg vom Einsatzbereich des Sensors sodass erneute Abweichungen vorprogrammiert sind.
 

Siperu

Neuling
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
263
Ort
Spanien
Hi Klasse

Ich finde auch, 3 Grad ist ein bisschen viel.

Ich habe bei meinem Aquaero, nur gerade + 0,5 Grad unterschied zu meinem geeichten Wassertemperaturmessgerät.
Und die normalen Temp-Sensoren, zeigen zu meinen digitalen Klimaanlagensensoren sogar nur + 0,4 Grad an.

Habe jetzt mal zum Test 4 Stk. Aquaerosensoren, nebeneinander gelegt. Klimaanlage auf 27 Grad Sensoren zeigen 3 x 27,1 und einer 26.9 Grad, daneben ein normaler digi Thermometer, zeigt 26,8 Grad.

Das ist doch in der Messtoleranz der verschiedenen Sensoren.

Gruss Siperu
 

klasse08-15

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
6.068
Ort
DUS
@sniperu
aber warum hab ich da jetzt zwei mal 3 K abweichung?
das aquaero hätt ich ja gern ausgeschlossen, da ich ja jetzt eine komplett neue platine drin habe. die sensoren gleichen sich ja auch bei mir.
mal sehen was die anderen aquaeronutzer dazu sagen. vielleicht lässt sich ja ein trend erkennen.

deine werte liegen ja voll in der toleranz. bis 1° wäre mir das auch egal. 2° wassertemperaturabweichung ist schon recht viel.

gruß klasse
 

Blackpitty

Enthusiast
Mitglied seit
05.12.2005
Beiträge
3.284
Ort
in der Mitte von BW
also ich habe auch erst meine Wasertemp mit einem digitalen Fieberthermometer messen wollen, jedoch misst das erst ab 30° aufwärts, und da meine Wasertemp deutlich drunter liegt, hat es nichts angezeigt außer Low:haha:

dann habe ich mein IR Thermometer genommen, und damit das Wasser gemessen, und das hat den selben Wert angezeigt wie der Tempsensor der im Kreislauf Steckt, somit ist alles ok.

Wassertemperatur liegt immer 2° über Raumtemp:)
 

klasse08-15

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
6.068
Ort
DUS
das schaffst du doch aber nur im idle, oder?
lüfter auf volle pulle?

genau diese aussagen will ich auch mit diesem thema etwas hinterfragen...

gruß klasse
 

Siperu

Neuling
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
263
Ort
Spanien
das schaffst du doch aber nur im idle, oder?
lüfter auf volle pulle?

genau diese aussagen will ich auch mit diesem thema etwas hinterfragen...

Ne ist bei mir genauso, Wassertemperatur auch nach 2 Std. Prime max. 1-2 Grad über Raumtemp.
 

klasse08-15

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
6.068
Ort
DUS
ja gut, du hast aber nochmals mehr radipower und weniger übertaktung. prime lastet ja auch nicht die graka aus.

gruß klasse
 

deagleone

Neuling
Mitglied seit
15.04.2006
Beiträge
696
Geht auch mit der Kombi 120/2 und 120/3 Thermochill mit 5 Loonies...

Raum 22,5° Wasser 25,1° und das bei nem Quad 1,25 @ 3300 und ner 2900er XT.

Der Quad rechnet Primzahlen und die 2900er rendert wie irre den "Pelzwürfel"

Und jepp, Lüfter laufen auf 1200 U/min
 

skipistensau

Neuling
Mitglied seit
09.08.2009
Beiträge
884
Hab irgendwie kein Plan wie ich sie Kalibrieren muss !

Das Diagramm sagt mir überhaupt nix :(
 

-HioB-

Enthusiast
Mitglied seit
19.05.2006
Beiträge
1.366
Ort
am Grill
1. Temp im idle ermitteln und Sensorwert notieren
2. Temp im load ermitteln und Sensorwert notieren
3. Abweichungen vorzeichenrichtig ermitteln
4. Mittelwert bestimmen und als Offset festlegen!

;)
 
Oben Unten