Aktuelles

Sennheiser GSP 670 + welche Soundkarte?

treib0r

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
26.09.2011
Beiträge
1.737
Da meine AKG 612 pro ihren Dienst eingestellt haben, habe ich einige Sennheiser und Beyerdynamic KH bestellt um sie zur Probe zu hören.
Letztendlich bin ich bei den Sennheiser GSP 670 hängengeblieben, obwohl ich die nur j4f bestellt habe.
Ich hatte bisher immer Soundkarten im System (z.B. ASUS Xonar D1). Im neuen Mobo habe ich jedoch keinen PCI- Slot mehr und nur
den Onboard Sound genutzt. Das war soweit auch ok.

Nun gefällt mir das Sennheiser Headset mehr als gut und ich möchtet dieses auch behalten.
Frage - der onboard Soundchip wird dem Headset bestimmt nicht gerecht. Welche Soundkarte gibt es denn, die mein Headset
ordentlich versorgen kann?

Ich benötige KEIN HighEnd und ich bin auch nicht mega audiophil. Es soll einfach nur besser als onboard Sound sein.
Kann überhaupt eine Soundkarte das Headset ansteuern, wenn dieses wireless verbunden ist? Wird dann sozusagen die Soundkarte
ganz normal als Abspieler verwendet und diese leitet den Sound ganz normal an das HS weiter?

Irgendwie bin ich mir da gerade ziemlich unsicher.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Roman_CH

Active member
Mitglied seit
11.06.2006
Beiträge
4.633
Ort
Schweiz
Für das GSP 670 brauchst du keine Soundkarte, da der Soundchip im Headset integriert ist.
Welche Beyerdynamic Kopfhörer hast du ausprobiert?

Das GSP 670 ist einfach nur überteuert und das Mikrofon unterdurchschnittlich.

Ich behaupte mal, dass selbst das günstige Cloud Alpha besser klingt und das für knapp 100 Euro.
 

owlmaTh

Active member
Mitglied seit
26.05.2013
Beiträge
2.827
Soundkarte kannste dir sparen, kabellose Headsets bringen immer ihren eigenen DAC mit. Auch der Onboardsoundchip hat nichts mit der Wandlung zu tun.

Viel Spaß mit dem Headset.
 

treib0r

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
26.09.2011
Beiträge
1.737
Für das GSP 670 brauchst du keine Soundkarte, da der Soundchip im Headset integriert ist.
Welche Beyerdynamic Kopfhörer hast du ausprobiert?

Das GSP 670 ist einfach nur überteuert und das Mikrofon unterdurchschnittlich.

Ich behaupte mal, dass selbst das günstige Cloud Alpha besser klingt und das für knapp 100 Euro.
Habs neu für 180€ bekommen und bin, wie bereits gesagt, mehr als zufrieden. Das Mic performt im Voice-Chat auch sehr gut. Es hat sich niemand beschwert.
Von BD hatte ich die BD DT 990 hier, welche irgendwie nicht richtig gewummst haben. Da fand ich meine alten AKG auch besser. Scheinbar sagen mir gerade geschlossene KH mehr zu als offene.

Und danke für die Rückmeldungen.
 

JackA$$

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
7.434
Ort
Oberbayern
Wars ein 250 Ohm DT 990 an deinem Onboard? würde mich nicht wundern, wenn es so war.
Generell zum überteuerten GSP 670:
 

treib0r

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
26.09.2011
Beiträge
1.737
Wars ein 250 Ohm DT 990 an deinem Onboard? würde mich nicht wundern, wenn es so war.
Generell zum überteuerten GSP 670:
Nein. Es war die die einfachste 32Ohm Variante.
Zu dem Video - Mein Vorteil wird einfach sein, dass ich 1. völlig unvoreingenommen und ohne Vorkenntnis zu dem Headset es ausprobiert habe, NACHDEM ich 4 Kopfhörer zuvor aufgesetzt hatte. 2. habe ich generell nie etwas von Headsets gehalten und war umso überraschter.
Rein subjektiv gefällt mir das GSP 670 vom Klang her am besten. Ich bin mir aber auch ziemlich sicher, dass der Onboard-Soundchip die anderen KHs nicht befriedigen konnte ;)

Edit:
Ich habe mir jetzt auch das Video angetan. Meine Fresse ist der anstrengend.
 
Zuletzt bearbeitet:

owlmaTh

Active member
Mitglied seit
26.05.2013
Beiträge
2.827
Wenn du mit dem 670 glücklich bist ist doch alles gut, lass dir die Freude nicht verderben.
 

Shorle

Member
Mitglied seit
12.05.2014
Beiträge
160
Ich habe mir jetzt auch das Video angetan. Meine Fresse ist der anstrengend.
Ja, der Typ ist kaum auszuhalten. Die direkten Vergleiche sind dennoch recht aussagekräftig. Solang deine Leute im Ventrilo zufrieden sind ist es aber okai, weil du auch den Klang magst und zufrieden bist.
Viel Spaß mit deinem neuen wireless Headset!
 

Squall2010

Active member
Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge
2.312
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 3600
Mainboard
Asus Prime X370-A
Kühler
be Quiet Pure Rock
Speicher
16GB G.Skill Aegis 3200Mhz
Grafikprozessor
Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G SE
Display
Iiyama G-Master GB2788HS 144Hz
SSD
500GB Samsung 850, 1TB Intenso High Performance
HDD
1TB WD Blue, 2TB Seagate Desktop
Soundkarte
SoundBlaster Z
Gehäuse
Nanoxia Deep Silence 3
Netzteil
650W be quiet! Straight Power 11 Platinum
Keyboard
Logitech G410, Microsoft Natural Ergnomic Keyboard 4000
Mouse
Logitech G502, Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox, Chrome
Sonstiges
LS: Wavemaster Cube Mini Neo Black. KH: Sennheiser HD 598
Zudem kostet so ein ModMic mal eben 130-140€.
Und natürlich ist das Sennheiser zu teuer, da bezahlt man einfach den Namen mit.
 
Oben Unten